Jump to content

Das 200. Heft


Guidoqq
 Share

Recommended Posts

Heute kam die 200. Ausgabe des ACC-Rundbriefs.

Anlass genug, einmal laut und kräftig danke zu sagen.

Danke an all die Macher, Gestalter, Schreiber und an all diejenigen, die das Baby 200 Hefte lang am Leben gehalten haben.

Beste Grüsse

Guido

Link to comment
Share on other sites

ACCM andrefrey

ja, da schließe ich mich gerne an.

Chapeau an Uli und sein Team.

Wir können wohl nur erahnen, was da pro Zeitung an Arbeit drinsteckt.

Ich bin seit 1984 dabei und habe seitdem alle Zeitungen verschlungen.

Die Laune steigt sekündlich, wenn alle 2 Monate der braune Umschlag im Briefkasten ist

und die Familie weiß, dass ich mich dann mit einem großen Pott Tee in meinen Sessel fleetze und nicht ansprechbar bin.

Link to comment
Share on other sites

Da schließe ich mich doch ebenfalls an :) war recht überrascht (und natürlich auch ein bissken stolz ;) )dass ein thread von mir in der Ausgabe verewigt wurde :)

Link to comment
Share on other sites

Auch ich schließe mich an...Schon meine Eltern waren zu Linnmanns Zeiten dabei...ich seit 1986...( mit einer Unterbrechung zwar)..

Heute beim Frühstück schon gelesen.

So manchen Schlechtredner zum Trotz...In einem anderen Thread...

Gr SW

Link to comment
Share on other sites

ja, da schließe ich mich gerne an.

Chapeau an Uli und sein Team.

Wir können wohl nur erahnen, was da pro Zeitung an Arbeit drinsteckt.

Ich bin seit 1984 dabei und habe seitdem alle Zeitungen verschlungen.

Die Laune steigt sekündlich, wenn alle 2 Monate der braune Umschlag im Briefkasten ist

und die Familie weiß, dass ich mich dann mit einem großen Pott Tee in meinen Sessel fleetze und nicht ansprechbar bin.

Du verschwindest mit dem braunen Umschlag auf einen großen Pott???

Sorry, falsch gelesen ;)

Edited by accm raddy
Link to comment
Share on other sites

auch von mir Gratulation zur 200. Ausgabe der ACC Clubzeitschrift. Mir gehts ähnlich. Ich nehm mir die Zeitschrift her und lese dann bis ich durch bin. Diesmal mußte ich unterbrechen und habe noch Lesestoff vor mir.

@neiya - auf welcher Seite ist denn Dein Beitrag. Vielleicht habe ich auch noch nicht so weit gelesen ...

Link to comment
Share on other sites

Ah der Thread wo ich auch meine Citroen Klamotten gepostet hatte. Bis Seite 46 hab ich es noch nicht geschafft. Kommt noch ;-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy

Ich bin seit 1986 dabei. Immer wieder eine Freude, wenn das neue Heft da ist.

Hoffentlich bleibt uns das Heft noch lange in Papierform (!) erhalten.

Link to comment
Share on other sites

Wer weiß vielleicht gibt's das irgendwann nur noch als ePaper / pdf. Der Trend geht ja dahin s. Rechnung Mobilfunkanbieter. Für Papierrechnung heißt es dann 1,50€ extra zahlen.

Link to comment
Share on other sites

Saint-Ex ACCM BAD

"DANKE DANKE DANKE" liebes - fast schon selbst museales - ACZ-Team für unendliche Fleißarbeit und inspirierende, informierende und nach Transpiration "duftende" Zeitungen und Beiträge !!!!

ABER: "Quo vadis Citroen - Schmuddelkind unter Peugeots Gnaden ?"

Wir lassen immer so gerne die tolle Citroen-Vergangenheit hochleben, in Bildern, in Texten und in Anekdoten. Das ist jedes Mal wunderbar, sentimental und gibt uns wohl auch ein bißchen das Gefühl, Teil einer ganz besonderen Welt zu sein ;-))).

Gleichzeitig vermisse ich kritische oder zumindest realistische Gedanken zur Gegenwart unserer "geliebten" (würde man soooo viel Kraft und Zeit in etwas investieren, wenn nicht auch ein bißchen Liebe mit im Spiel wäre ? ;-)) ) Marke Citroen in der ACZ.

Im PSA-Konzern soll die Marke Citroen in Zukunft "für die günstigen Modelle" stehen. Geht's noch ?

Peugeot wird dann zum Premium-Produkt, DS der weltweite Rallye- und Technologie-Repräsentant.

Und - was für ein Zufall - Xavier Peugeot "übernimmt" die Leitung von Citroen.

Nachtigall ich hör Dir tappsen.

Ja, Armand Peugeot hat vor André Citroen angefangen, Autos zu bauen. Peugeot war dabei immer ein Volumen-Hersteller, während Citroen von Anfang an Intelligenz, technologische Aventgarde und Exclusivität zu einmaligen Produkten der Automobil-Entwicklung verwoben hat (ich erinnere hier nur nochmal an selbsttragende Ganzstahlkarrosserie, stromlinien-optimierte Karrosserie-Form, Frontantrieb, zentral-hydropneumatische Komfort-Federung mit Hochdruck-Bremssystem und Lenkunterstützung - um nur diese technischen Meilensteine zu benennen).

Das galt so nicht nur für die Zeit von 1919 bis 1935, als André-Gustave Citroen höchst selbst für diese Entwicklungen stand (und dessen Traction Avant noch bis Ende der 50er Jahre für Erfolg und Ansehen der Marke Citroen sorgte), sondern auch danach für die Zeit von 1935 bis 1975 unter der Ägide der Gebrüder Michelin und auch für die Zeit danach - bis vor wenigen Jahren - unter der Ägide der Familie Peugeot.

Aber wie schmerzhaft müssen die Bilder für die Peugeots immer schon gewesen sein: Staatspräsidenten seit Charles de Gaulles präsentierten sich im exklusiven, vor dem Konkurs geretteten Stiefkind. Das Geld wurde mit den stahl-gefederten Ponton-Karossen aus dem Hause Peutgeot verdient.

Aufmerksamkeit und Liebe dagegen galt seit DS, 2-CV, Ami 6, CX u.s.w. den Grand et petite Citroens aus der Konkursmasse von André.

Und auch in Blockbuster-Filmen und TV-Serien mit Parka-bewehrten Kommissaren kamen immer wieder vierrädrige Produkte mit dem Doppelwinkel in die Szenerien, sicher nicht nur aus ästhetischen Gründen ;-)).

Jetzt also endlich der Befreiungsschlag: Citroen wird zur "Billig-Marke" im Konzern, Peugeot rückt nach vorn.

Und wir hier? Benennen wir uns jetzt auch um in "Armand-Peugeot-Club (APC)" ?

Oder wird unsere ACZ ganz zur konzern-eigenen Marketing-Postille, in der vornehmlich die neuesten Produkte und ihre Vorzüge gepriesen werden ?

Sind wir deshalb einmal in einen "André-Citroen-Club" eingetreten ? Ich nicht.

Ich fühle mich durchaus den Traditionen und Grundwerten der "alten" Marke Citroen und ihres Gründers verbunden. Und ich bin stolz darauf und glücklich, noch ein gut erhaltenes Exemplar aus dieser guten alten Zeit mein eigen zu nennen und Tag für Tag damit die Straßen unsicher machen zu können ;-)) !

Ok, derzeit denke ich noch nicht konkret über einen Austritt aus dem ACC nach - wo sollte ich denn sonst auch mit meinen Interessen hin ? Aber wirklich zuhause fühle ich mich hier auch nicht mehr.

Man stelle sich einmal vor, nach der Übernahme von Porsche durch die VW-AG wäre 2009 beschlossen worden, Porsche würde jetzt die Billig-Marke im Konzern.

Verrückt ? Ja, wirklich verrückt. Nur bei Citroen im PSA-Konzern lesen wir da alle so einfach drüber hinweg.

Mir ist natürlich auch klar, dass wir daran absolut nichts ändern können. Und dass der C6 als letzter Grand Citroen aus vielerlei Gründen auf dem Markt nicht so eingeschlagen war, wie die Marke das gebraucht hätte, kann man sicher auch nicht Peugeot anlasten.

Aber anstatt echte Anstrengungen zu unternehmen, an alte Technologie-Kompetenz und Aventgarde-Image einschließlich damit korrespondierender Qualitäts-Niveaus anzuschließen, wird Citroen kurzerhand zur "Billigmarke" herabgestuft. Wirklich traurig und bitter.

Wenn wir diese Entwicklungen - wie auch den Verzicht auf hydropneumatische/hydraktive Federungssysteme - schon nicht beeinflussen können, dann sollten wir doch wenigstens ehrlich und authentisch genug sein, dies auch kritisch zu begleiten und nicht zu allem "Ja und Amen" zu sagen (Weil vielleicht ein paar Prozente auf die Kreditzinsen beim Neuwagen-Kauf herausspringen?).

Sorry liebe ACZ-Macher. Euer pausenloses und über die Jahrzehnte so stabiles Engagement hat es eigentlich nur verdient, tausendfach gelobt zu werden.

Aber die Inhalte Eurer tollen Arbeit treiben mich dann eben doch auch im Grundsätzlichen um. Und das mußte jetzt hier an dieser Stelle doch mal gesagt werden.

Ob Ihr wohl den Mut habt, das auch in der ACCZ als Meinungs-Beitrag abzudrucken ?

Ich verbleibe jedenfalls - schon jetzt in froher Erwartung der ACCZ 2015-3 - mit herzlichen Schwebe-Grüßen,

Euer

Saint-Ex

Edited by Saint-Ex ACCM BAD
Link to comment
Share on other sites

Ich bin seit 1986 dabei. Immer wieder eine Freude, wenn das neue Heft da ist.

Hoffentlich bleibt uns das Heft noch lange in Papierform (!) erhalten.

Die Umstellung vom "Citroenchen" von Papier zur online-Ausgabe war schon echt besch.....! Es war immer schön ein kleines Heftchen, was überall hinpasst, als Begleiter zu haben. Mal eben schnell ein paar Zeilen lesen, wenn man irgendwo warten muss, hat die die Zeit kurzweilig werden lassen. Letztendlich hat das den Fortbestand nicht gerettet, da es hieß, es sei zu viel Arbeit, es für die Druckerei kompatibel zu machen. Irgendwann hat das dann komplett aufgehört....

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hallo liebes ACC-Team,

ich wollte mich an dieser Stelle auch für die schöne und umfangreiche Jubi-Ausgabe bedanken!!! In einer Zeit, in der viele nur noch nach Online-Ausgaben schreien, kann man Euren Einsatz nicht hoch genug bewerten!!

Vielen Dank und bitte weiter so! :)

Viele Grüße

Michael

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...