Jump to content

Xantia geht beim anfahren vorn stark hoch und hinten runter!?


neiya:)
 Share

Recommended Posts

Hallo ihr lieben. Kurze Frage zum neuerlichen Verhalten meines xantia.

Beim anfahren (Standard Geschwindigkeit, kein Vollgas) geht der Wagen vorn sehr stark hoch und hinten sackt er stark ab. Man kann ohne zu übertreiben sagen dass der Wagen beim anfahren aussieht wie ein Flugzeug auf der Startbahn kurz vorm takeoff.. Fährt man dann einfach weiter normalisiert sich das wieder.

Allgemein sieht es aus als wär er hinten etwas zu niedrig aber nicht dramatisch. Woran kann das liegen?

Hier ein Screenshot ausm Video auf dem es deutlich wird..

0d1151425833937_800.jpg

eckdaten:

bj 93, kein hydractive, Kugeln vorn neu, Kugeln hinten 5jahre alt aber unter 1000km gefahren, bremsen sind entlüftet, lhm ganz frisch. Der Knochen ist nicht ausgehangen. Achja und die Niveauregulierung funktioniert ohne Probleme. Fährt hoch, fährt runter..

Jemand ne Idee? :)

Edited by neiya:)
Link to comment
Share on other sites

schubschiff

Das ist normal, der erste Gang ist nur für die Aufbäumerei, nach dem Schalten in die zweite Stufe nimmt die Rottel dann auch Fahrt auf. Die 5-Kugel-X1.0-Möhre ist ja schließlich viel besser von der Straße entkoppelt als ihre Nachfolger. Bei den ollen Kugeln bleibt natürlich immer ein klitzekleines Fragezeichen.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einen Verdacht: Falsche Radfederkugeln an der Vorderachse mit zu geringer Dämpfung. Einen solch extremen Effekt hätte man ganz sicher mit ungedämpften Druckspeichern anstelle der richtigen Radfederkugeln.

Edith:

Das ist normal, der erste Gang ist nur für die Aufbäumerei ...
So extrem wie die Babs das beschreibt und es auch auf dem Foto aussieht, halte ich das nicht für normal. Dann würden alle nicht-hydractiven Xantiae beim Anfahren extrem den Gegenverkehr blenden. Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo

Wirklich in dem Maße? Ich hatte schon einige Xantias, aber das hab ich noch nicht erlebt. Dass mein Activa das nicht macht ist ja klar, aber mein letzter Xantia hatte kein Hydractive, der hat nicht ansatzweise so viel geschaukelt. Es fühlt sich auch wirklich nicht nach platten Kugeln an, das kenne ich aus der Vergangenheit sowohl von Vorder- wie auch von Hinterachse. Es fühlt sich eher an wie ein Boot in den Wellen (sieht auch so aus), weich, sanft und schaukelig.

sieht für mich auch sehr unterdämpft aus...

Was bedeutet das? Die vorderen Kugeln sind Lizarte Komfortkugeln, die hinteren waren von Meisen, welche genau weiß ich leider nicht mehr.

Ich habe einen Verdacht: Falsche Radfederkugeln an der Vorderachse mit zu geringer Dämpfung. Einen solch extremen Effekt hätte man ganz sicher mit ungedämpften Druckspeichern anstelle der richtigen Radfederkugeln.

Die vorderen Kugeln dürften schon Radfederkugeln sein, wir haben damals bei Citropart 2 Radfederkugeln und einen Druckspeicher bestellt, die Radfederkugeln waren in einem Pärchenkarton zu zweit, der Druckspeicher alleine in einem Einzelkarton.

Edited by oOOosashoOOo
Link to comment
Share on other sites

Wobei man sagen muss das "damals" noch nicht sehr lang her ist.. ;) wir haben auch genau geschaut vorher welche wir brauchen.

Abgesehen davon spricht noch ein anderes Indiz dagegen: nachdem die vorderen radfederkugeln getauscht wurden gab es ja schon das ein oder andere mal eine Fahrt, unter anderem zum tüv im Oktober. Da gab es dieses Verhalten noch nicht..

ach und und falls es irgendwie von Belang ist: der Wagen steht halt die ganze Zeit, also seit Monaten, leicht bergauf in der garageneinfahrt. Ist halt ne minimale Steigung..

Edited by neiya:)
Link to comment
Share on other sites

schubschiff

Die X1.0 brauchen vorne 70bar Kugeln, die X1 nur 50 oder 55bar, darum schaukeln die ollen Teile besser. Ob hinten auch unterschiedliche Kugeln reinkommen, keine Ahnung.

Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo

Hier noch 2 Videos die das Verhalten besser zeigen.

Hier beim Anfahren:

Und hier beim Beschleunigen / Bremsen:

Diese Kugeln haben wir damals von Citropart bestellt:

post-20187-14484771543413_thumb.jpg

Ich ging auch davon aus dass wir das bestellte bekommen haben. Ich schaue aber nochmal nach ob ich den Karton von den Kugeln noch habe.

Edited by oOOosashoOOo
Link to comment
Share on other sites

Der ist hinten zu tief.

Ja sach ich ja ;) aber der fährt rauf und runter, bleibt also nicht in einer Höhe stecken (Stichwort Knochen)

Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo
Der ist hinten zu tief.

Kann man das einstellen? Wie man die Höhe vorne einstellt weiss ich, geht das hinten genauso?

Link to comment
Share on other sites

Höhen vorne und hinten einstellen, wenn er vorher ein bißchen Gymnastik gemacht hat.

Wie kann sich denn die Höhe ändern? Also von selbst? Das war ja vorher nicht so.. Stellt man hinten denn genau so ein wie vorn? Also mit dieser Schelle!?

Link to comment
Share on other sites

schubschiff

Musst Du gugeln, da haben wir irgendwo eine Anleitung, hab ich zum Glück noch nicht machen müssen.

PS: Nach 22 Jahren kann sich wirklich auch mal was verstellen.

Link to comment
Share on other sites

Danke :) dann schauen wir morgen mal nah der Schelle und messen die Einstellungen..

schubschiff meinst du zufällig das hier? Ich hoffe fred hat nichts dagegen dass ich es hochlade :)

548f51425841124_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo

Gerade noch einmal in der Garage geschaut: auf dem Karton der Federkugeln steht 70Bar. Hat jemand eine einfachere Aussage über die Einstellung der Höhe? Wir haben 15" Felgen mit 205er Reifen drauf. Für die Vorderachse hatte mir TorstenX1 einen Wert von (ich glaube) 16cm zwischen Reifenoberkante und Kotflügelunterkante genannt, das hatte ich dann auch in etwa eingestellt (Schelle hatte sich beim Querlenkereinbau gelöst). Gibt es so einen Richtwert auch für hinten?

Link to comment
Share on other sites

schubschiff

Ich würde die Höhe mit den 175er /14 einstellen, beim X1.0 können auch wieder andere Höhen gelten. Die Möhre ist eigentlich näher am BX als am X1.

Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo

Wir haben zwar die 14" Felgen noch, aber da sind uralte 185er Reifen drauf. 175 hab ich gar nicht mehr. Kann man die Höhe nicht mit den montierten Reifen einstellen? Damit soll er ja auch gefahren werden.

Link to comment
Share on other sites

schubschiff

Ich hab noch 175er Sommerräder hier liegen, die könnt ihr haben. Die Anleitung gilt ab 1995/96, kann aber muß nichts bedeuten. Hermanndrucker weiß da evtl. mehr...

Edited by schubschiff
Link to comment
Share on other sites

Für die Vorderachse hatte mir TorstenX1 einen Wert von (ich glaube) 16cm zwischen Reifenoberkante und Kotflügelunterkante genannt,

Ähm - Nein. Das ist viel zu viel. Knapp 3 Finger normaler Dicke sollten bei der reifengröße zwischenpassen :-)

Hinten sollte ca. ein halber cm Luft zwischen Reifenoberkante und Radlauf sein.

Das dürfte für eine grobe Einstellung reichen.

Wenn der Wagen beim Beschleunigen vorn stark - zu stark - ansteigt, ist die Spureinstellung nicht ok, zuviel Vorspur bewirkt diesen Effekt.

Das kann an defekten Querlenkern liegen, falls diese in Ordung sind, könnt ihr vor zuviel Vorspur ausgehen. Das bedeutet, daß die Vorderräder an der Vorderkante zu eng stehen. Also Spur in Richtung Nachspur korrigieren. Als Soforthilfe könnt ihr beide Spurstangen um jeweils eine 3/4 Umdrehung kürzer schrauben, dann zur Kontrolle eine kleine Probefahrt machen.

Zuallererst aber die Höhe besser einstellen.

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo

Kann auch sein :D Ich weiß nur dass ich den Wert eingestellt hatte den Du meintest :) Wenn der steht sieht es auch relativ normal aus, der Wagen steht relativ gerade, von den Hinterrädern verschwindet nur ein ganz kleiner Teil im Radlauf (1-2cm dürften abgedeckt sein), nur beim Anfahren und Bremsen der beschriebene Effekt. Es wäre auch noch zu sagen, dass der Wagen nach dem Einbau vom neuen Querlenker, dem Wechsel der Lenkstange inkl. Demontage des Spurstangenkopfes ganz normal fuhr, der Effekt tritt erst seit kurzem auf, in den letzten paar Wochen haben wir den Wagen nicht mehr wirklich bewegt wegen dem Qualm am Ventildeckel. Kann den dieses starke Eintauchen von einer zu niedrigen Höhe an der Hinterachse kommen? Wenn ja würde ich einfach an der Schelle drehen bis der Wagen vorne und hinten ganz gerade steht...

Link to comment
Share on other sites

für mich sieht es nach DS-Kugeln aus.

Ihr müßtet den ja vorne wie hinten mit dem kleinen Finger 10 cm runter und hochdrücken können ?

Geht es wirklich so leicht ?

Gefühlt stimmt da die Dämpfung nicht.

Haben sich da die Dämpfer in den Kugeln gelöst ?

Gruß Herbert

PS: X1,nicht Hydractiv, und dann noch Komfortkugeln ? Ihr wollt es aber wirklich wissen ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...