Jump to content

C6 oder wechseln ?


Recommended Posts

TigerTiger

Hallo, seit ca. einem Jahr bin ich stolzer(?) Besitzer eines C6 ( 5/2006 / HDI 205 ) Leider bin ich doch immer wieder auf Leihwagen angewiesen, weil der Citroen nicht will oder kann. Meine Car-Garantie läuft April 2016 ab und ich glaube nicht mehr daran, dass bis dahin alle Macken beseitigt sind. Meine Frage : Gibt es hier Leute, die einen Peugeot 407 Coupe mit 3.0 HDI fahren und evtl. positive Erfahrungen gemacht haben ? Wie schlimm ist denn der Verlust der Hydropneumatik ? Oder ist ein C6 3.0 HDI von Baujahr 2010 aufwärts empfelenswerter ?Meinen C6 möchte ich nicht behalten, ist jetzt schon wieder für 10 Tage bei Bleker, es wird "probiert", was es sein kann.

Link to post
Share on other sites
Thomas Hirtes
, ist jetzt schon wieder für 10 Tage bei Bleker, es wird "probiert", was es sein kann.

Eine kompetente Werkstatt ist auch beim C6 Grundvoraussetzung für entspanntes Fahren.

Link to post
Share on other sites
Tim Schröder
Eine kompetente Werkstatt ist auch beim C6 Grundvoraussetzung für entspanntes Fahren.

So lange die notwendigen Teile verfügbar sind.....

Link to post
Share on other sites
TigerTiger

Tja, klavierfisch, wenn ich das bzw. Citroen-Bleker mal wüsste. Im Display stand von einm zum anderen Moment "STOP", Eas war Kühlwasserverlust (total) und später auch Dieselverlust feststellbar. Ein Thermostatgehäuse nebst Leitungen sollen sich verzogen haben, irgendein Bauteil hat jetzt Lieferfrist bis nächste Woche Mittwoch. Es ist auf jeden Fall so, dass ich mich nicht wirklich darauf verlassen kann, ein schönes,fahrbereites Auto zu haben. Manchmal denke ich, besser ein rasches Ende als die Quälerei von Werkstattaufenthalt zu Werkstattaufenthalt

Link to post
Share on other sites
Tim Schröder

Da scheint sich ja bei älteren V6 Dieseln was zusammenzubrauen. Mit dem Problem bist Du jedenfalls nicht allein - auch wenn das ein schwacher Trost ist.

Link to post
Share on other sites

Wenn der C6 grundsätzlich gefällt würde ich es mit einem neueren HDI 240 probieren. Ich meine schon, dass man hier über weniger Probleme an diesen liest (gut das mag evtl. den jüngeren Baujahren geschuldet sein?). Ich denke nicht, dass ein 407 Coupe mit dem 3.0 HDI weniger anfällig ist, da kannst du auch gleich beim C6 mit 3.0 HDI bleiben. Wenn auch das 407 Coupe auch was schickes ist ;)

Link to post
Share on other sites

Hört sich so an, als hätte er meinen alten erwischt, denn die C6, so glaubt man diesem Forum hier sollen ja ausnahmslos gut und standfest sein.

Ich persönlich hatte noch nie einen schlechteren wagen und ich hatte schon sehr viele :-)

Link to post
Share on other sites
TigerTiger

Hallo OnkelDS, der Vorbesitzer war in Wuppertal angesiedelt, scheckheftgepflegt bis 160.000 Km. Der Schrauber in Neuss, der die Getriebeölspülung durchführte ( 400€ ) bescheinigte dem C6 einen guten Allgemeinzustand, aber was habe ich davon...?

Link to post
Share on other sites
Juergen_
...

Ich persönlich hatte noch nie einen schlechteren wagen und ich hatte schon sehr viele :-)

Du persönlich bist mir persönlich unglaubwürdig.
Link to post
Share on other sites
Thomas Hirtes
Das genannte Autohaus ist ja ein recht großer Händler. Das ist aber auch alles, was mir zu dem einfällt.

Ich erzähle Dir zu dem Laden gerne mal meine persönliche Geschichte...

Link to post
Share on other sites
HuberoFN
Es ist auf jeden Fall so, dass ich mich nicht wirklich darauf verlassen kann, ein schönes,fahrbereites Auto zu haben.

Jetzt sprechen wir also über einen Fehler?

Was fehlt dem Wägelchen denn sonst?

scheckheftgepflegt bis 160.000 Km.

-> neu ist das Fahrzeug da halt nicht mehr. Und besser werden der die mit steigendem Alter auch nicht.

Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

wenn 160tkm bei PSA mittlerweile ein KO Kriterium sein soll würde ich nicht das Modell sondern die Marke wechseln. Ich habe glaube ausser ein paar Neuwagen aus diversen Deutschen Fabriken noch nie ein Auto mit so wenig km gehabt. Ich kann aber auch nicht sagen dass ich mit gehäuften Problemen blästigt wurde. Ich habe mir aber auch nie einen Neuzeit PSA ans Bein gebunden, mein Vater schon, seitdem ist er VW Fahrer.

Ich würde da auch zunächst mal Zweifel an der Werkstatt äussern, wobei die V6 ja nicht unbedingt Laufleistungswunder sein sollen, so kann man zumindest in diesem Forum und manchem anderen immer wieder von diversen Motorproblemen lesen. Der C6 ist jedenfalls das erste Auto wo ich den Eindruck habe dass das autom. Getriebe den Rest überlebt.

Link to post
Share on other sites
Gibt es hier Leute, die einen Peugeot 407 Coupe mit 3.0 HDI fahren und evtl. positive Erfahrungen gemacht haben ? Wie schlimm ist denn der Verlust der Hydropneumatik ?

Also,

Ich kenne den C6 nicht - ist mir wegen fehlender großer Heckklappe zu unpraktisch, sonst wäre es einer geworden. Ich war Jahrelang Coupéfahrer (8 Jahre / 285tkm mit 02er Volvo C70I 2.4T), und fuhr Anfang dieses Jahres mehrere Peugeot 407 Coupé zur Probe - sowohl V6, als auch 4-Zylinder, meist die neueren Modelle (2010), aber auch 2006er. Habe aber keinerlei Langzeiterfahrung mit dem Wagen.

Ein tolles Auto, aber trotz der umklappbaren Rücksitze wie der C6 relativ unpraktisch (Die Vernunft hat gesiegt und es wurde dann doch ein C5 Break - ich nutze die große, hohe und tiefe Ladehöhle weit häufiger als ich dachte).

Die Fahrwerke des 407 Coupé sind schon für Normalfahrer relativ sportlich ausgelegt - erst recht beim V6, für den brettharte 235/45 ZR 18" 98Y Niederquerschnittsreifen vorgeschrieben sind. Auch bei Winterreifen (!!!) - die großen V6-Bremsen fordern hier Ihren Tribut. Zwar in Kombination mit elektr. Dämpfern, aber die sind weit entfernt von der Entkoppelung von der Fahrbahn einer Hydropneumatik. Die Spurweite der Achsen ist auch größer als bei der 407 Limo / SW.

Der spätere 2.0 HDi 163 ist als Schalter keineswegs langsamer unterwegs als der 2.7 HDI V6 (im Gegenteil, wesentlich spontanerer Antritt! Ein Klasse Motor!), und lässt sich mit 17" Felgen fahren (evtl sogar 16"?)- was dem Komfort sehr zugute kommt. Die 16-Zöller sehen aber bestimmt etwas verloren in den großen Radkästen aus, das war bei meinem Volvo Coupé genauso, aber dem Komfort zuliebe war mir die Optik egal...

Mein Volvo Coupé war um einiges weicher abgestimmt als der 407 C. Die 407 Coupé V6 Grundabstimmung entsprach in etwa der Volvo C70I Werksoption Sportfahrwerk (die ich im Volvo bei Gebrauchtkauf anfangs drin hatte, flog aber recht schnell raus...).

407er auf 18" Werksfelgen hatten fast schon Hoppeltendenz, und leifen Längsspurrillen freudig hinterher (nicht ganz so schlimm wie so manches Produkt von Audi), aber definitiv eine teutonisch beeinflußte Fahrwerksabstimmung). "Sparversionen" (4-Zyl. Sport) mit 17" Felgen waren einen Tick besser. Wenn man die Sporttaste drückt wird es erst recht richtig wild (auch von der Motor- bzw. Automatik-Schaltcharakteristik)!

Das 407 Coupé liegt aber um Welten satter und souveräner auf der Straße als mein recht labiler und leicht fahriger C5 mit Komfortkugeln - logisch! Es ist erstaunlich ruhig, die Geräuschdämmung kam mir weit besser vor als bei meinem jetzigem C5II.

In der V6 Platinum Top-Austattung mit seltener Option zweifahrbiges Farbleder & Lederarmaturenbrett wunderschön und fast schon edel (für einen Bauern-Peugeot aus Bretonischer Peroduktion...).

Wenn du es Citroen-Hydropneumatik-mäßig eher weich und komfortabel-nachwippend magst, bist du beim 407 Coupé falsch.

Allerdings poltert der Wagen nicht grob in Straßenlöcher rein, denn er ist bleischwer (1.7/1.8Tonnen). Er ist daher eher ein GT / Cruiser und kein reinrassiger Sportwagen. Die elektr. geregelten Stossdämpfer der 407 Coupé V6-Versionen geben wenigstens einen gewisse Bandbreite an Restkomfort - diese Dämpferelemente sind aber beim Austausch sicherlich um einiges teurer als Hydrokugeln.

Einfach mal Probefahren - dann weist du mehr!

Ich hätte mich mit dem 407 C trotz der etwas sportlichen Grundabstimmung anfreunden können, aber nach langer Zeit Coupé-Platznot musste es ein Kombi werden.

Kleiner Tip: Achte beim 407 Coupé auf milchiges Glas an den Seitenfenstern. Die Doppelscheibe hat einen Filmschicht, die von den einfahrbaren Rückspiegeln in der Sonne gegrillt werden ("Lupeneffekt") - dieses Laminat wird dann speziell bei Laternenparkern und Autos aus dem sonnigem Süden nach einigen Jahren milchig-weiß eingetrübt. Das ist TÜV-relevant 8sicht auf Rückspiegel) und mitunter relativ teuer in der Reparatur. Erste Anzeichen an diesen Schaden hatten einige meiner besichtigten Wagen.

Edited by olivier
Link to post
Share on other sites

Nochwas:

Der 407 ist speziell bei den V6ern vollgestopft mit allerlei potentiell anfälligen Systemen - die Platinum Versionen haben das komplette Elektronik- und Komfort-Gedöns an Bord was bei PSA möglich war, und was mit der Zeit auch kaputt gehen kann.

Der Wagen ist in DE selten - nicht so selten wie ein C6, wobei in meiner Region weit mehr C6 im Alltag zu sehen sind als 407 Coupé. Aber bei ATU oder dem Freiem Schrauber um die Ecke brauchst mit so einem Coupé erst gar nicht vorstellig zu werden. Selbst so manche Peugeot-Werkstätte in der Provinz kennt das 407 Coupé auch eher von Hörensagen....

Das Coupé basiert zwar auf der Limo Plattform, aber hat eine Menge spezifische Teile (z.B. Achsen, gesamte Karosserie, Scheiben, Innenraum). Die Sucherei nach Teilen hatte ich auch schon beim Volvo Coupé - was nicht aus der Limo passt ist selten, teuer und kaum über alternative Kanäle zu beschaffen.

Meine Meinung: Bei einem 407 Coupé V6 Platinum mit allem Pipapo ist das Werkstattrisiko nicht so eklatant viel geringer als beim zugegebenermaßen sehr "riskanten" C6. Es kann gut gehen.

Aber Risikominimierung sieht anders aus (z.B. Dacia Saugbenziner ohne alles aber mit Kurbelfenstern, Neu kaufen und max.für 4 Jahre in der Garantiezeit fahren! ;))

Edited by olivier
Link to post
Share on other sites
beim V6, für den brettharte 235/45 ZR 18" 98Y Niederquerschnittsreifen vorgeschrieben sind. Auch bei Winterreifen (!!!) - die großen V6-Bremsen fordern hier Ihren Tribut.

nur kurz zur Info falls es relevant ist: Das ist beim 3.0 HDI 240 im C6 auch nicht anders. Da sind 245/45 R18 vorgeschrieben wegen der Bremsanlage, auch als Winterreifen. (selbst das Notrad ist in 18")

Link to post
Share on other sites
TigerTiger
Nochwas:

Aber Risikominimierung sieht anders aus (z.B. Dacia Saugbenziner ohne alles aber mit Kurbelfenstern, Neu kaufen und max.für 4 Jahre in der Garantiezeit fahren! ;))

Naja,das ist dann für mich auch keine Lösung. Ich möchte ein schönes und zuverlässiges Auto,gibt's das irgendwo?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...