Jump to content

X2 Höhenkorrektur


highrider

Recommended Posts

Hallo erst mal,

mein Name ist Carsten, komme aus Falkensee (b. Berlin) und habe mich neu hier angemeldet. Zur Teilnahme qualifiziert hat mich mein 99er X2 1.8 16V, der mit gut 58tkm in meine Garage eingezogen ist. Seit klar war, dass sich mein Fuhrpark um diesen Wagen erweitern wird, habe ich schon etliche Beiträge in diesem Forum gelesen. Hatte bislang keinen direkten Kontakt zu einer Hydropneumatik und habe dementsprechend Nachholbedarf :-).

Der Neue befindet sich in einem erstklassigen Zustand, sofern ich das bewerten kann. So sieht er aus:

Da wär ich dann aber auch schon bei meiner Frage: steht der X2 vorn nicht zu hoch? Foto entstand nach dem Einparken, in der Höhe blieb er dann auch. Nach erneutem Starten (2h später) hat er mehrfach die Höhenposition gewechselt und blieb bei laufendem Motor etwas niedriger stehen. Ist dieses Verhalten normal? Ihr habt ja alle geschulte Blicke für dieses Auto, ich noch nicht.

Der Wagen stand in diesem Jahr fast nur still und wird erst seit 1 Woche wieder regelmäßig bewegt. Könnte es sein, dass die HP sich erst wieder daran "gewöhnen" muss?

Danke für Eure Einschätzung.

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Moin Carsten,

Glückwunsch zu dem wenig gelaufenen Zentralhydraulik-Hydropneumaten.

Du hast uns jetzt zwar mitgeteilt, wo das Bild auf Deinem Rechner ist, aber ohne diesen zu hacken, wird es keienr sehen können.

Vielleicht stellt es ja jemand für Dich ein. ;)

Oder Du benutzt so einen Bilderdienst...

Link to comment
Share on other sites

Hi Carsten.

Dein Foto können wir nicht sehen, da es lokal auf deiner Festplatte liegt. Du musst es zuerst hochladen (http://bilder.citdoks.de) und dann hier verlinken oder einbinden.

Wenn du aussteigst, federt er ja weiter aus. Er kann dann durchaus in der erhöhten Position stehen bleiben, sofern die Antisinkventile direkt dicht machen) und regelt erst beim erneuten Start nach. Wenn die Antisinkventile direkt nach dem Abstellen dicht machen, hast du aber an anderer Stelle ein Problem. Der Systemdruck verschwindet wohl zu schnell bzw. wird auf Grund eines ausgelutschten Druckspeichers evtl. gar nicht gehalten.

Weißt du etwas über die Wartungsgeschichte des Wagens? Wie alt sind die Federkugeln?

Link to comment
Share on other sites

Herzlich willkommen Karsten und Gratulation zum Schweber. Leider kann ich Dein Bild nicht sehen. Lade Dein Bild auf bilder.citdoks.de hoch und füge dann den mittleren Link der nach erfolgreichem Upload angezeigt wird in Deinen Post ein. Dann sollten wir alle Deinen Xantia sehen können

Link to comment
Share on other sites

Es gibt noch andere Faktoren, die die Höhe zeitweise verpfuschen können. Defekte Querlenker z.B., die könntest du auch mal prüfen

Link to comment
Share on other sites

Würde mal behaupten, daß der vorn tatsächlich zu hoch steht. Hinten sieht es sehr ok aus.

Da ein Xantia seine Höhe nicht ohne Grund verstellt, solltest du zuerst die Querlenkerlager unter die Lupe nehmen. Geht bei den vorderen Lagern allerdings sehr schlecht ohne Ausbau oder entsprechende Erfahrung. Die hinteren Querlenkerlager sind nicht relevant für die Höhenwanderung. Auch ist es, wenn die Laufleistung stimmt, unwahrscheinlich daß bei den Querlenkern bereits was im Argen liegt.

Deshalb zunächst mal die Höhenkorrektoren schmieren, entrosten, gangbar machen. vielleicht ist es damit schon getan.

Ansonsten: Höhe korrigieren. Es finden sich einige gute Anleitungen im Forum und im sonstigen Netz.

Link to comment
Share on other sites

Die Reaktionszeit hier ist ja genial... und das um diese Zeit.

Also danke erstmal für die Antworten.

Nun, der Wagen ist lückenlos scheckheftgepflegt, letztmalig im Frühjahr '15. Es wurden zwei Kugeln getauscht, leider weiß ich (noch) nicht welche. Die Laufleistung passt, der X2 kommt direkt aus der Familie.

Link to comment
Share on other sites

Hi Carsten und herzlich willkommen!

Zunächst mal, dein Xanterl sieht auch für mich vorne zu hoch aus, aber das ist nur ein Momentaufnahme.

Du könntest als Erstes mal testen, ob die automatische Höheneinstellung noch korrekt arbeitet. Dazu bei laufendem Motor den Wagen an der Vorderachs so lange herunterdrücken (z.B. bei geöffneter Haube auf die Kühlertraverse setzen) bis der Höhenkorrektor nachregelt und der Wagen aufsteigt. Beim Entlasten hüpft der Vorbau ein Stück weiter hoch und dann sollte er nach einigen André-Citroën-Gedenksekunden (;) ca. 20 - 30 sec.) sich wieder auf das Normalmaß absenken. Diese eingeregelte Höhe messen und merken, z.B. an der Kotflügelkante über Radmitte.

Dann das umgekehrte Experiment:

Den Wagen vorne kräftig anheben und halten (z.B. unter die Stoßstange greifen) bis er merklich schwerer wird. Dann durchsacken lassen und das Einstellen der Normalhöhe, diesesmal von unten kommend, abwarten.

Wieder messen und vergleichen!

Bei mehreren Tests sollten sich einigermaßen reproduzierbare Werte ergeben, die Toleranz liegt irgendwo bei +7 und -10 mm. Wenn das nicht der Fall ist, geht es erstmal weiter mit dem gängig-machen des Höhenkorrektorgestänges, evtl. einem Hydrauikölwechsel mit Filterreinigung etc.pp. Alles nichts besonders Schwieriges, die Anleitungen dazu wirst du hier erhalten.

Ganz wichtig für HP-Anfänger: Niemals unter einen nicht abgesicherten HP-Wagen legen! Bei Verlust des Drucks oder sonstigen Arbeiten an Höhenverstellung/Hydraulik kann sich der Wagen schlagartig absenken!

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Die gemessenen Werte der Höhe (vom Boden über die Radmitte zur Kotflügelkante) nach Juergens Beschreibung sollten nicht zu sehr differieren. Größere Unterschiede von mehr als 1 cm lassen Spiel in der Mechanik des Höhenkorrektors vermuten bzw. Kann diese schwergängig sein. Diese gängig zu machen geht am besten wenn sie ausbaut.

Ob die Höhe der VA und der HA richtig eingestellt ist läßt sich mit einem Laser Meßgerät gut messen wenn man auf einer geraden Fläche steht. Ein solches kann man sich sicher mal ausleihen.

Hier die Anleitung dazu

d440d1439249201.jpg

Und hier in dieser Darstellung sieht man die Meßpunkte genauer

36a891439249299.jpg

Edited by Amokhahn
Link to comment
Share on other sites

Nabend!

So habe heute mal getestet und gemessen. Also die Höhenkorrektur justiert nach, wenn ich die Front hochziehe bzw. runterdrücke. Nur hatte ich bei der einfachen Messung der Radkastenhöhe bei 4 Versuchen 3 unterschiedliche Werte zwischen 66 und 68 cm. Die H1-Messmethode fördert in der Stellung, die er am häufigsten eingenommen hat, einen Sollwert von 174 zu einem Istwert von 198. 2,4cm dürften dann wohl außerhalb der Norm sein...

Also nehme ich mir mal den Höhenkorrektor mit eine Flasche WD40 vor :-)

Im Übrigen ist mir aufgefallen, dass der Wagen sich innerhalb von 5-24h absenkt. Haben die X2 nicht alle Antisink? Oder bezieht sich das lediglich auf sofortiges Absinken?

Sanfte Grüße

Carsten

Link to comment
Share on other sites

… Im Übrigen ist mir aufgefallen, dass der Wagen sich innerhalb von 5-24h absenkt. Haben die X2 nicht alle Antisink? Oder bezieht sich das lediglich auf sofortiges Absinken? …

Das sollte nicht so sein. X2 sinken nicht, wenn alles OK. Evtl. Kugel defekt:

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?87217-Xantia-X2-Wann-Antisink-Kugel-wechseln

LG

Link to comment
Share on other sites

Würde mal behaupten, daß der vorn tatsächlich zu hoch steht. Hinten sieht es sehr ok aus.

hinten isser 1-2 cm zu hoch,....

;)

Link to comment
Share on other sites

Nabend!

Also nehme ich mir mal den Höhenkorrektor mit eine Flasche WD40 vor :-)

Sanfte Grüße

Carsten

Nimm besser Ballistol.

Link to comment
Share on other sites

...Im Übrigen ist mir aufgefallen, dass der Wagen sich innerhalb von 5-24h absenkt. Haben die X2 nicht alle Antisink? Oder bezieht sich das lediglich auf sofortiges Absinken?

Ein wenig Absinken hinten nach Abstellen des Motors ist auch bei Antisink normal. Ohne Antisink wäre es allerdings deutlich mehr. Bei meinem 14er BX damals waren keine 10 cm mehr Platz bis zum Boden, keine Chance für Wagenheber etc.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Empfehlungen. Fluid-Film kannte ich bisher nicht und werde ich mir mal besorgen. WD-40 und Ballistol habe ich natürlich da und eines der beiden würde ich im ersten Step gern verwenden um überhaupt erst mal zu sehen, ob der Korrektor drauf anspringt. Es sei denn ihr meint, dass das vergebene Müh wäre.

Ist Ballistol nicht wasserlöslich?

Link to comment
Share on other sites

Klaro, zum gangbar-machen kannst du ruhig erstmal ein Kriechöl verwenden! Später solltest du aber etwas verwenden, was länger haftet, länger schmiert und länger vor Rost schützt. Ich würde es damit aber auch nicht übertreiben und eben nicht zu Motorrad-Kettenfett greifen, was nach dem Ablüften zu einem sehr festen, zähen Material wird.

Daher meine Empfehlung für Fluid-Film, das es übrigens in verschiedenen, untereinander mischbaren Konsistenzen gibt. Als Lieferant bietet sich z.B. www.korrosionsschutz-depot.de an, wo man auch telefonisch gut beraten wird.

Hast du Auffahrrampen, eine Grube oder eine 4-Säulen-Hebebühne für die Arbeit zur Verfügung? Mit hängenden Rädern kannst du den Höhenkorrektor nicht testen und ohne Absicherung darfst du nicht unters Auto krabbeln, wie bereits gesagt.

Ob Ballistol wasserlöslich ist? k.A. aber als Öl wohl eher nicht.

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

ACCM Carsten P.
Ist Ballistol nicht wasserlöslich?

Stimmt. Wäre Ballistol reines Weissöl, dann wäre es nicht wasserlöslich. Da es aber, zum Erzielen der gewünschten Eigenschaften, auch Alkohol enthält, ist es abwaschbar. Aber sicherlich nicht beim ersten Kontakt mit Wasser.

Link to comment
Share on other sites

Hast du Auffahrrampen, eine Grube oder eine 4-Säulen-Hebebühne für die Arbeit zur Verfügung? Mit hängenden Rädern kannst du den Höhenkorrektor nicht testen und ohne Absicherung darfst du nicht unters Auto krabbeln, wie bereits gesagt.

Leider nichts dergleichen. Ich würde erstmal nur hochfahren, mit Steinen sichern und dann zum ersten Mal einem Xantia unter den Rock schauen. So werde ich aber wohl nicht viel ausrichten können... was? Ich glaube aber, dass mein Nachbar was Passendes hat. Werd ich mal angehen.

P.S. Habe mega Sorgen beim Tippen hier. Es wird fast jeder 2. Buchstabe verschluckt und ich muss in Zeitlupe tippen. Hat das noch wer? Habe das Phänomen sonst nicht.

Link to comment
Share on other sites

P.S. Habe mega Sorgen beim Tippen hier. Es wird fast jeder 2. Buchstabe verschluckt und ich muss in Zeitlupe tippen. Hat das noch wer? Habe das Phänomen sonst nicht.

Ja, das hab ich auch. Du kannst zum Standard Editor wechseln, indem Du in der Features Zeile direkt über dem Texteingabefeld den Button ganz links umschaltest, der mit den beiden großen "A" getrennt durch ein Slash. Sobald der blau markiert ist, hast Du auf Textformat umgeschaltet, dann gibt's die Hänger nicht mehr. Vor dem Veröffentlichen kannst Du wieder umschalten, um Links, Smileys, usw. angezeigt zu bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...