Jump to content

ABS Sensor hinten X1, wie fädelt man den am Einfachsten ein?


ACCM Fred

Recommended Posts

Wie schon oben geschrieben.

Habe heute nach vielen Jahren mal wieder einen ABS Sensor hinten getauscht.

- Wagen einseitig aufbocken

- Rad und

- Inneres Schutzblech (3* M6) ´runter

- ABS Sensor losschrauben und in Teilen ´raushebeln

- von unten auf den Achsträger greifen und die Steckverbindung etwas ziehen und öffnen

- an den Stecker ´ne Schnur binden und Richtung Sensor schicken.

- Gummidurchführungteil durch den Achsträger nach unten drücken und alles ohne Gewalt mit viel Geduld und unter

Zuhilfenahme eines richtungsgebendem Schraubenziehers Richtung Rad ´rausziehen

- Rost feilen in der Sensorbohrung

- Neuen Sensor montieren

- Neuen Stecker an die durchgezogene Schnur und die ganze Sache wieder mit Geduld wieder zurückfädeln

Bis hier hin ging alles gut und relativ zügig.

Aber dann bin ich beim Einsetzen dieses Gummitellers, der als Durchführung durch den Achsträger für das Kabel dient gescheitert.

Das Teil hängt zwischen Schwinge und Achsträger und will einfach nicht an seinen Platz.

Deswegen den Hinterachsträger abzusenken, das wollte ich nicht mehr, wurde völlig von der eintreffenden Nacht mit Dunkelheit überrascht.

Denke mir, daß wenn das Kabel da locker durch den Achsträger läuft und seitlich scheuert, das Kabel relativ schnell kaputt gehen kann

Was habt Ihr da für einen Trick?

Geht das vielleicht besser wenn man den Gummiteller und den ganzen Bereich um das Loch einölt/einfettet?

Oder geht das dann vielleicht gar nicht mehr?

Grüße

Fred

Link to comment
Share on other sites

Rutschig machen mit Fett, Rostlöser Vaseline oder so. Mich hats letztens so genervt das ich die große Schraube vom Schwingarmlager gezogen habe, dann hat man locker Platz das Kabel mit Stecker durchzufädeln. Wenn es bei Dir schon durch ist hilft ein langer Schraubenzieher, erst die Tülle auf der von Dir entfernten Seite in die Blechkante einlegen und dann mit dem Schraubenzieher umlaufend reinhebeln

Link to comment
Share on other sites

Wenn man von oben einen dünnen Draht oder ein Kabel einfädelt und damit das Sensorkabel durchzieht, ist es eigentlich ganz einfach.

Gruß

hercule

Link to comment
Share on other sites

Bringt mich auch regelmäßig auf 180 ... :)

Kabelbinder hinter machen, damit er nicht auf dem Kabel rutschen kann. Ansonsten gut fetten, wie oben schon erwähnt.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Danke!

@Kroack,

Die dicke Schraube ist auch ´ne Idee. Der Stecker hat weniger als 5 Minuten gebraucht zum Durchkommen (Die Schnur mit Tape auch noch an den Stecker geklebt, damit sich das Teil nicht querstellt und dann Zug auf die Schnur und mit 2 Schraubenziehern und wackeln und popeln.)

Dann werde ich es mal mit viel Schmiere weitermachen, aber erst wenn der Regen vorbei ist, und ich wieder Muße habe,.....

Irgendwie komisch, bei den letzten beiden Sensorwechseln bei meiner alten X1 ging das einfacher/leichter, oder hab ich echt den Frust von damals so ausgeblendet? Naja,....

@Stefan

hatte mir gestern schon gedacht das Gummiteil entsprechend dem alten Muster festzukleben, mal sehen.

Danke für die Antworten,

es grüßt

Fred

Edited by ACCM Fred
Link to comment
Share on other sites

Mir ist auch aufgefallen das bei manchen mehr Platz ist ,entweder ist der Rahmen noch nicht so vom Rost aufgeqollen, keine Ahnung.

Link to comment
Share on other sites

Bei der Limousine geht es einigermaßen, einseitig auf der Blechkante auflegen und den Rest mit einem langen Schraubendreher in Position bringen klappt eigentlich immer. Nervig ist es beim Break,da ist erheblich weniger Platz oberhalb der Schwinge.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...