Jump to content

Kühlwassertemperatur Warnung


MacHydro

Recommended Posts

Liebe Forumianer,

nach mehreren Langstrecken, unter anderem runter in den äußersten Südwesten, wo mal meine Wöge stand, bin ich sehr zufrieden mit meinem XM Y4 V6 Schalter. Mittlerweile hat er eine neue Batterie bekommen. Und auch die ADAC ClassicCar Versicherung hat den Youngtimer akzeptiert, nach Vorlage eines Wertgutachtens und guten Argumenten.

Doch heute hat dann die Diva gezeigt, dass sie ihren Ruf nicht von ungefähr erhalten hat: Im Display wurde ohne Vorwarnung mitgeteilt, dass die "Kühlwassertemperatur zu hoch" sei und ich "langsamer fahren" solle. Zugleich leichtere das rote STOPP Symbol auf, zusammen mit der Überhitzungswarnung.

Wohlbemerkt: Der Kühlwasserstand ist korrekt, der XM verliert keine Flüssigkeiten und natürlich zeigt auch das Kühlwasserthermometer eine Temperatur von knapp 90 Grad nach beliebiger, auch längerer Fahrt.

Vermutlich also eine spinnerte Elektronik, Sensorfehler oder Massefehler? Falls jemand in der kundigen Runde die beschriebenen Symptome selbst schon erlebt hat, kann er/sie mir vielleicht einen Tipp geben?

Link to comment
Share on other sites

Geht denn erst die Vorwarnanzeige (orangenes Thermometer mit Pfeil) an, oder direkt das rote Kühlwassersymbol mit STOP?

Wenn nur zweiteres, wird wohl der Sensor defekt sein.

Ließ mal hier weiter, vielleicht hilft das.

Außerdem würde ich mal den Threadtitel ändern, denn mit dem Bordcomputer hat das nichts zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Hatte ich früher bei meinem XM 2.0 Tecnic auch mal... zusammen mit diversen anderen Falschmeldungen. Habs dann irgendwann ignoriert.

Ein halbes Jahr später war dann die Kopfdichtung hin :) Hatte mich an die Warnung gewöhnt.

Link to comment
Share on other sites

Das rote Kühlwassersymbol mit Stopp wird zuerst eingeschaltet. Kurz darauf folgt dann das orangefarbene Thermometersymbol. Manchmal flackert eine Minute später das Stopp-Zeichden zusammen mit dem roten Kühlwassersymbol und beide erlöschen wieder, während das orangefarbene Thermometer an bleibt...

Link to comment
Share on other sites

Habe mir den verlinkten Thread mal angeschaut und werde nun nach den Steckern im V6 12-Ventiler suchen. Vielleicht wirklich nur ein Wackelkontakt? Mal sehen... Danke für den Lesetipp!

Link to comment
Share on other sites

Ähem... Wie ändere ich eigentlich das Thread-Thema?

In der Listenansicht neben den Threadtitel doppelklicken, dann kann man den Titel editieren. Hier ein Screenshot:

072251440579608.jpg

Edited by holger s
Link to comment
Share on other sites

Ich kann das bei einem Thema aus z.B. 2014 noch machen, aber bei einem einige Jahre älteren Thread geht das nicht mehr. Bei dir sollte das also natürlich noch gehen, war nur eine Feststellung.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Carsten P.

Hallo Roland,

jetzt zeigt sich meine Ex-Diva also bei Dir von ihrer zickigen Seite.

Die von Dir beschriebenen Fehlermeldungen hatte ich vor ungefähr 4 Monaten auch. Ein einziges Mal. Davor nicht und danach auch nie wieder.

Das hatte ich Dir bei der Besichtigung des XM auch erzählt.

Der Ablauf war folgender: gelbe Vorwarnleuchte ging an ---> Meldung im Klartextdisplay, zeitgleich schaltete der Kühlerventilator auf höchste Stufe ---> wenig später "STOP"-Leuchte und rote Kühlwasserwarnleuchte. Die Kühlwassertemperatur war aber zu jeder Zeit im Normalbereich und ich hatte auch sofort die Motorhaube aufgerissen und nach Auffälligkeiten geschaut.

Der Wagen stand dann eine halbe Stunde. Dann erneuter Motorstart ---> wieder alle Warnleuchten an ---> auf der Landstrasse gingen die roten Leuchten aus, die gelbe Vorwarnleuchte war noch an ---> auf die Autobahn aufgefahren und beschleunigt ---> gelbe Leuchte auch wieder aus.

Danach kam das nie wieder vor. Es dürfte sich also um ein Sensor-/Kontaktproblem handeln, wie es die Mitforisten bereits geschildert haben.

Falls Du das Problem nicht selbst in den Griff bekommen solltest und Dir auch kein kompetenter Schrauber zur Verfügung steht, empfehle ich Dir, dich an "TorstenX1" zu wenden.

Er ist in erster Linie Xantia-Spezialist, zeigt aber auch bei XM's und CX'en seine Fachkompetenz.

Schreibe ihm bei Bedarf einfach eine PN.

Den Threadtitel kannst Du ändern, indem Du in der Übersichtliste einen Doppelklick auf das kleine blaue Feld, links neben dem Threadtitel, setzt. Dann sollte der Threadtitel blau unterlegt sein und Du kannst ihn ändern.

Viele Grüße

Carsten

P.S.: Holger war schneller und präziser. :-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Carsten,

stimmt! Ich habe heute mal am braunen und am blauen Stecker rumgewackelt. Danach bin ich eine längere Runde gefahren, ohne besondere Vorkommnisse. Es handelt sich also offenbar tatsächlich um ein Kontakt- und/oder Sensorproblem :)

LOL... Deshalb liebe ich meinen alten 1975er Range Rover: keinerlei Elektronik an Bord, nicht mal ein Radio!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Carsten P.
...Deshalb liebe ich meinen alten 1975er Range Rover: keinerlei Elektronik an Bord, nicht mal ein Radio!

Auf Deinen schönen Jaguar XJ trifft das doch auch zu, oder ?

Link to comment
Share on other sites

Auf Deinen schönen Jaguar XJ trifft das doch auch zu, oder ?

@ Roland, aha - auch nen XJ im Fuhrpark... Was denn für einen ?? Vielleicht sollten wir mal telefonieren ?? Es gibt sicher ausreichend Gesprächsstoff...:) ... und im Jag Forum sind mir schon einige Citroën Fahrer entgegengekommen, ist scheinbar keine seltene Kombi.

Grüße aus Osa

Frank

Edited by tsdpvf
Link to comment
Share on other sites

exakt der beschriebene fehler tritt auf durch einen wackelkontakt am versorgungsrelais auf dem sicherungskasten im fahrerfussraum.

anfangs tritt der fehler nur sehr sporadisch auf. irgentwann tritts dann haufiger auf bis hin zu lichtorgel atacken mit flatern eben von diesem relais, wodurch auch die kühlerlüfter auf höchste stufe geschaltet werden.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...