Jump to content

2,1TD läuft wenn er ganz kalt ist gut danach hkeine Leistung und schwarzer Rauch


CX Fahrer

Recommended Posts

Ich weiss nicht mehr weiter. Unser Evasion 2,1TD mit Lucas Epic bereitet mir erhebliches Kopfzerbrechen.

Die Einspritzpumpe ist frisch abgedichtet, die Düsen geprüft.

Nach dem Kaltstart läuft das Auto einwandfrei. Aber bereits nach ein paar hundert Metern ist es vorbei mit der Leistung. Er hat keine Kraft mehr und rauch so stark schwarz dass die hinterherfahrenden Autos die Nebellichter brauchen.

Gemacht nach dem Abdichten und der ersten Probefahrt:

Steuerzeiten erneut geprüft.

Einspritzzeitpunkt geprüft.

Temperaturfühler gemessen. Wert irgenwas um 4kOhm bei 80°C. Leider habe ich keinen Sollwert. Was mich wundert, es kommt keine Kontrollleuchte wenn ich mit abgezogenem Fühler fahre.

Die Pumpe war früher (bis April) schonmal in diesem Auto aber mit einem anderen Motor.

Die Düsen gehören zu dieser Pumpe.

Der Motor lief einwandfrei mit der bis letzte Woche verbauten mechanischen Boschpumpe.

Das Auto hatte eine frische Abgasuntersuchung 2 Tage bevor es den Keilriemen durch den Zahnriemen zog, im April. Ich gehe daher davon aus dass damals aller ok war ausser dass die Pumpe nicht richtig dicht war.

Jetzt weiss ich nicht mehr wo ich weiter suchen kann.

Link to comment
Share on other sites

RÜ das Weiss ich aber ich hatte bis Boris' Link keinerlei Werte.

Danke Boris die Werte helfen hoffentlich. Ich Weiss nicht von welchen Stehbolzen du redest aber die gesamte Halterung ist von der EPIC, daran kann es also nicht liegen.

Link to comment
Share on other sites

RÜ das Weiss ich aber ich hatte bis Boris' Link keinerlei Werte.

Danke Boris die Werte helfen hoffentlich. Ich Weiss nicht von welchen Stehbolzen du redest aber die gesamte Halterung ist von der EPIC, daran kann es also nicht liegen.

Die Stehbolzen, mit denen die Pumpe am Motor befestigt ist, lassen sich je nach Pumpe versetzen:

bma_stehbolzen.jpg

Link to comment
Share on other sites

Die Steuerzeiten stimmen. Der Halter wurde komplett getauscht.

RÜ was hast du da im Hinterkopf? Bis dahin lief das Auto zunächst mit der gleichen Pumpe und später mit der Boschpumpe.

Link to comment
Share on other sites

Wenn der Fehler erst mit dem Abdichten aufgetreten ist, dann scheint dabei etwas schief gegangen zu sein.

Kabel in der Pumpe gequetscht oder abgebrochen (die sind ja hauchdünn und meistens spröde)?

Pumpeninneres auf Verschleiß kontrolliert?

Hast Du die Ventile auch zerlegt? Wie sahen die Kolben aus?

Ist halt schwierig, etwas hilfreiches zu sagen, weil man fast nur raten kann.

Link to comment
Share on other sites

Die Kolben in der Pumpe, du meinst sicher die der Verstellung sahen aus als ob kein Verschleiss da wäre.

Kabel gequetscht scheint nicht der Fall zu sein da die Messwerte (gemäss deinem Link von oben alle passen. Ich hatte die Pumpe Samstags Auch nochmal zerlegt da ich Auch schon befürchtete zB in der Frühvertellung den inneren Dichtring verschoben zu haben-> leider nein.

Link to comment
Share on other sites

Die Kolben in den Magnetventilen habe ich nicht angeschaut. Die Pumpe war aber noch nicht so schlecht dass sie schon Probleme machte. Sie war halt feucht da Lucas ja den schönen Schwamm drunter gebastelt hat.

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte halt an Luft ansaugen ,mein Xm qualmte da erheblich mit wenig Fahrleistung, aber wenn Du das ausschließen kannst, dann liegts wohl im inneren der Pumpe, willst noch 2 kaputte Lucas haben zum angucken ?

Link to comment
Share on other sites

Rüdiger ich bin immernoch an den Pumpen interessiert.

Mein Evasion läuft mit der EPIC. Das Problem war nicht an der Einspritzpumpe sondern das &?çà@:(- EGR Ventil.

Link to comment
Share on other sites

So einen ähnlichen Fehler hatte ich mal bei einem BX Saugdiesel mit EGR. Probefahrt nach einer kleineren Reparatur, nach kurzer Zeit hat der Motor plötzlich kaum noch Leistung und schmeißt dicke schwarze Briketts aus dem Endrohr, im Leerlauf war wieder alles normal. Das EGR-System wurde beim BX bei 60°C Kühlwassertemperatur aktiviert, die Steuerung ging dann über Unterdruck abhängig von der Stellung des Gashebels. Offenbar hat das EGR-Ventil bei dem Wagen komplett geöffnet und dem Motor damit die Luft abgedreht. Ohne weitere Ursachenforschung zu betreiben habe ich den dämlichen Mist durch Deaktivierung der elektrischen Unterdruckpumpe stillgelegt, dann lief der Motor auch wieder vernünftig...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...