Jump to content

tankreserve-warnlampe seltsam (XM)


Recommended Posts

dass der XM ein ziemlich breitgefächertes angebot an elektrik-spinnereien hat, wissen wir ja. ich hab jetzt (bei meinem neuen winter-XM) was neues entdeckt: die tankreserve-warnlampe, die bescheid sagt, wenn nur noch wenige liter benzin im tank sind. die leuchtet dann, wenn es soweit ist, wenn man die zündung einschaltet – ähnlich dem ölstandanzeiger – für eine gewisse zeit auf und erlischt dann ca. 1–2 sec nachdem die ölstandsanzeige erloschen ist (reproduzierbar). das ist insofern blöd, dass man (ich) das während der fahrt (da die lampe dann nicht mehr leuchtet) gerne vergisst oder ignoriert, zumal die tankanzeige immer noch auf der mitte zwischen leer und 10l steht und ich so den wagen schon zweimal leergefahren hab. dieser fehler der tankuhr ist allerdings linear, d.h. wenn der zeiger am oberen anschlag steht, passen immer noch mindestens 10 liter rein (also die üblichen 86-90 liter). laut schaltplan werden tankuhr und kontrolllampe von der gleichen steuereinheit angesteuert (2,0i Y3 `90).

Link to comment
Share on other sites

die geschilderte Funktionsweise ist, wenn ich Deine Ausführung richtig verstanden habe, schon mal falsch.

Die Tankwarnleuchte soll und muss ab einem bestimmten Flüssigkeitsstand abwärts immer leuchten, eben NICHT wie die Ölstandanzeige.

Wäre ja auch Schwachsinn, denn ews liegt ja in der Natur der Sache, daß der Benzinstand meist während der Fahrt die Grenze X erreicht ......

Link to comment
Share on other sites

genau das ist der punkt. wie therapiere ich das ding? eventuell das steuermodul (wenn das überhaupt getrennt zugänglich ist) tauschen? laut schaltplan *könnte* es im armaturenbrett sitzen. ist im plan aber nicht näher bezeichnet. z.b. Bucheli S. 157

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bleiebt die Lampe auch aus, bis der Tank leer ist?

Wenn nicht, fällt dieses Verhalten unter "Hysterese bei Spannungsschwankungen" oder unter "Schwankungen des Kraftstoffstandes durch kurzzeitiges Einschalten der Kraftstoffpumpe nach dem Einsschalten der Zündung".

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Gernot postete

Hallo,

bleiebt die Lampe auch aus, bis der Tank leer ist?

im prinzip *ja*.

die lampe zeigt ja auch eigentlich korrekt an, dass zuwenig benzin im tank ist. aber eben leider nur bis sounsoviel sekunden nach einschalten der zündung (eben ähnlich der ölstandstandsanzeige. aber warum nur 1-2 sec. länger? wenns genau so lang wär, könnte man ja auf eine querverbindung spekulieren). im bereich der reaktionsschwelle der lampe leuchtet sie auch mal und mal nicht, je nachdem wie der wagen steht. wenn der tank voll genug ist, leuchtet die lampe nie. aber sie leuchtet eben auch nie nach ablauf der "verzögerungszeit". egal ob voll oder leer.

Link to comment
Share on other sites

hi,

bei meinem XM kommt es auch manchmal vor das der Zeiger total abfällt und die Lampe leuchtet.

Beim nächsten Start ist es wieder wie immer.

gibt sclimmeres

Ronald

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der XM hat keine speziellen Reservekontakt im Tankgeber. Das Signal "Lampe an" wird vom Signal der analogen Tankanzeige über einen Komparator gewonnen. Dieser kann je nach Versorgungsspannung ein bisschen früher oder später durchschalten. Daher kann der Betrieb der Ölstandsanzeige durchaus ein Aufleuchten der Lampe hervorrufen.

Die Frage ist halt, und nicht nur im Prinzip, sondern ganz konkret: Leuchtet die Lampe dauernd nach diesen mysteriösen Erscheinungen, wenn man den Tank fast leerfährt. Wenn ja, ist alles ganz normal, wenn nein, liegt ein Defekt der Elektronik hinten auf dem Instrumententräger vor. Die kann man sich von einem Schlachtfahrzeug besorgen und austauschen.

Ich habe mich anfangs auch nicht getraut, den XM bis zum Aufleuchten der Lampe zu fahren. Die könnte ja kaputt sein. Ist sie aber nicht. Man tankt dann fast 80 Liter oder mehr (der XM - Tank ist wirklich groß) und der Zeiger der Anzeige hing schon mitten im letzten dicken Strich, aber stehengeblieben bin ich noch nie.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Bei meinem X1 ist es so, dass die Lampe wenn der Tankinhalt änfängt zur Neige zu gehen leuchtet, aber wieder ausgeht. Erst wenn der Inhalt noch weniger wird, leuchtet die Lampe dauerhaft auf. Meistens ist dann aber immer noch genügend Sprit für 50 - 70 km drin...

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Gernot postete

(…) Die Frage ist halt, und nicht nur im Prinzip, sondern ganz konkret: Leuchtet die Lampe dauernd nach diesen mysteriösen Erscheinungen, wenn man den Tank fast leerfährt. Wenn ja, ist alles ganz normal, wenn nein, liegt ein Defekt der Elektronik hinten auf dem Instrumententräger vor. Die kann man sich von einem Schlachtfahrzeug besorgen und austauschen. (…)

die antwort ganz konkret: die lampe leuchtet - wenn denn der tank entsprechend leer ist - beim einschalten der zündung und erlischt nach 15-20 sec (ca. 1-2 sec nach erlöschen der ölstandskontrolle). wenn der tank voll genug ist, leuchtet die lampe nicht.

ich denke mal, es ist wirklich dieser "komperator" defekt ist. offensichtlich sorgt eine spannungsspitze beim erlöschen der ölstandsanzeige dafür, dass mit verzögerung die tanklampe ausgeht, obwohl sie anbleiben sollte. mit diesem defekt lässt sich vielleicht auch erklären, warum die tankuhr immer mehr anzeigt, als tatsächlich im tank ist (verglichen mit meinem anderen XM). finde ich diesen "komperator"? im bereich der tankuhr? armaturenbrett ausbauen ist ja eine meiner lieblingsdisziplinen (lämpchen wechseln …)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Schaltung sitzt hinten an der Instrumenetentafel und beim Y3 leicht zu finde. Ist analoge Lowtech. Leicht angeschraubt. Pfostenverbinder. Wenn Du alle Lämpchen getauscht hast, hattest Du das Teil schon einmal demontiert.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

UPDATE:

und da isses wieder: sommersaison zu ende, XM aus dem sommerquartier geholt. und ich hatte nicht an dieses phänomen gedacht. tank hatte noch ca. 30 liter, sollte reichen bis nach hause. auf der autobahn: ich wunder mich schon – bzw. freu mich mal wieder, dass der XM so wenig verbraucht … zeiger steht bei 10 liter … bis er plötzlich nur widerwillig gas annimmt … ich weit nach mitternacht auf der autobahn in der mitte von nirgendwo ohne reservekanister … also nächste abfahrt runter und glück gehabt: da war ne tankstelle.

also die ursachenforschung noch mal von vorn: die tankuhr bleibt immer bei 10l stehen, weniger wird nicht angezeigt. da stellt sich mir die frage, ob der fehler nicht schon beim geber liegt? wenn der komperator ein falsches signal bekommt, kann er ja nichts komparieren …

ich werd mir erstmal den geber vorknöpfen. wenn ich den ausbaue, sollte ich ja wohl einen leeren tank simulieren können und sehen, wass die tankanzeige sagt.

ob das phänomen der aufblitzenden tankanzeige damit zusammenhängt, werde ich danach sehen.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

jetzt fall nicht auf den nächsten gag rein.

du kannst nicht den geber ausbauen und hin- und herbewegen und die tankuhr beobachten. das funktioniert nicht.

beim einschalten der zündung wird der stand des gebers gespeichert.

das heisst, immer die zündung aus, geber bewegen und dann wird der neue

stand erst wieder angezeigt.

gruss uwe

Link to comment
Share on other sites

Wen ich dan also mit vollem Tank die Zündung einschalte ,müsste dan die Tankuhr konstant voll anzeigen bis ich die Zündung wieder aus und dan wieder einschalte?

Der Geber wäre dan also nur dazu da, um bei ausgeschalteter Zündung den Benzinstand zu messen?

Diese Logik scheint mir selbst für Cit zu hoch gegriffen.

Aber dass der Geber hängt ist für mich nach der Erklärung das plausibelste, die Reservelampe beginnt toch normal bij circa 10 Liter Restinhalt mit einem kurzem Aufflakkeren, wen der Geber nie weniger als 10 Liter übermittelt weiss die Lampe ja auch nicht dass der Stand schon unter 10 Liter liegt und sieht dan natürlich auch keinen Grund um zu brennen.

Link to comment
Share on other sites

hm

könnte es vielleicht sein, dass das Birnchen von der Reserveanzeige fehlt, und das hintergrundlicht von der Ölstandsmessung dann da durchscheint???

hm-electric

Link to comment
Share on other sites

hm-electric postete

hm

könnte es vielleicht sein, dass das Birnchen von der Reserveanzeige fehlt, und das hintergrundlicht von der Ölstandsmessung dann da durchscheint???

hm-electric

nee, die leuchtdauer beim einschalten ist leicht unterschiedlich, ausserdem leuchtet die tanklamep ja nicht, wenn der tank voll genug ist.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

kann man eigentlich die Tankanzeige nachjustieren? Meine geht etwas nach. Ist also nie ganz auf Null - bei leerem Tank. Bei vollem ist sie deutlich über MAX. Kann also die Anzeige selbst eingestellt werden ?

Clive.

Link to comment
Share on other sites

hallo harald,

bei ausgeschalteter zündung den benzinstand messen ??????????????

da liegt aber keine logik drin.

der schwimmer setzt einfach den benzinstand im tank in einen elektrischen wert nach einschalten der zündung um, und dieser wert wird gespeichert.

bei eingeschalteter zündung kannst du danach den schwimmer verdrehen,

die anzeige vorne wird sich nicht ändern.

wenn du dann die zündung ausgeschaltet hast und verdrehst dann den schwimmer, wird beim einschalten der zündung der neue wert angezeigt,

der dann auch wieder gespeichert ist und sich nicht verändert.

ich wollte dir eigentlich mitteilen, das du dich nicht wundern sollst,

wenn du den geber ausbaust und bei eingeschalteter zündung den geber veränderst ( um zu sehen , ob er hängt) , das sich die anzeige nicht verändert.

ich hoffe , das ist jetzt richtig rübergekommen.

gruss uwe

Link to comment
Share on other sites

uwekolb postete

hallo harald,

bei ausgeschalteter zündung den benzinstand messen ??????????????

da liegt aber keine logik drin.

der schwimmer setzt einfach den benzinstand im tank in einen elektrischen wert nach einschalten der zündung um, und dieser wert wird gespeichert.

bei eingeschalteter zündung kannst du danach den schwimmer verdrehen,

die anzeige vorne wird sich nicht ändern.

wenn du dann die zündung ausgeschaltet hast und verdrehst dann den schwimmer, wird beim einschalten der zündung der neue wert angezeigt,

der dann auch wieder gespeichert ist und sich nicht verändert.

ich wollte dir eigentlich mitteilen, das du dich nicht wundern sollst,

wenn du den geber ausbaust und bei eingeschalteter zündung den geber veränderst ( um zu sehen , ob er hängt) , das sich die anzeige nicht verändert.

ich hoffe , das ist jetzt richtig rübergekommen.

gruss uwe

also ich habs zwar nicht ausprobiert (das mit dem schwimmer ausbauen. mach ich am wochenende), aber das hieße ja, dass wenn ich auf großer fahrt bin, müsste ich regelmäßig die zündung ein und ausschalten, um den benzinstand zu kontrollieren??? das kann ja wohl kaum sein. bei meinen bisherigen XMs bewegte sich die nadel von voll bis leer, so wie sie es soll. alles andere macht ja auch keinen sinn. ich muss doch *während* der fahrt über den benzinstand im bilde sein. außerdem bewegt sich sie nadel ja auch, allerdings bleibt sie bei 10l stehen.

nachtrag: außerdem kann man beim tanken mit eingeschalteter zündung beobachten, wie die nadel hochgeht.

Link to comment
Share on other sites

ACCM XM-Goofy

Hallo Holger,

wenn Du den tankgeber auszubauen gedenkst, empfehle ich Dir neben einem fast lerren Tank unbedingt bei der Arbeit dicke Leder-Gartenhandschuhe und einen fetten Hammer nebst z.B. Stemmeisen, um den Kunststoffschraubverschluss loszuschlagen. Mit Muskelkraft kommste da nämlich nicht weit. Die Handschuhe, weil die Öffnung im Blech unter der Gummikappe messerscharf ist und Du Dir leicht die Flossen abrasieren kannst...

Bevor Du aber loslegst, markiere den Vor- und Rücklauf, z.B. eindeutig mit farbigem Klebeband und klemm die Dinger ab und binde sie zur Seite. Wenn die Teile nämlich im Wagenboden verschwinden, was sie tierisch gerne tun, dan gut Nacht :-) - Achja, und 2 passende Schraubschellen zur Hand haben, hinten sind nämlich auch diese bescheuerten Zidrön-Klemmschellen drin.

Bonne Chance

Amin

...auf dessen XM einfach immer wieder Verlaß ist: Seit gestern mal wieder Lenkwinkelsensorfehler und heute morgen ABS Sensor....irgendwann jage ich 380V Drehstrom durchs Bordnetz....

Link to comment
Share on other sites

hi

@XM-Goofy 380 V durchs Bordnetz jagen wird schwierig, weil die netzbetreiber schon vor jahren auf 400V umgestellt haben. *fg*

hm-electric

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...