Jump to content

Automatikölstandskontrolle HP20


ehem. accm wonebel

Recommended Posts

ehem. accm wonebel

Kann mir jemand sagen,wie man bei einem ZF4HP20 den Ölstand kontrlliert?

Warm? Kalt? bei laufendem oder bei stehendem Motor?

Was füllt man nach wenn was fehlt?

Danke

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Automatikgetriebeöl misst man in Betriebswarmen Zustand und (wichtig) bei laufenden Motor!

Auffüllen mit ATF (AutomatikTransmissionFluid), bekommt man an jeder Tanke.

Gruß

Ed

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frank Endress

4HP20 hat Lifetime Füllung. Wenn das Getriebe außen trocken ist, sollte auch nichts fehlen.

Dies ist zumindest der Originalton meiner Werkstatt mit der ich bisher sehr zufrieden bin.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Wegen eventueller Missverständnisse

Dein Auto (neuer V6) hat doch gar kein 4HP20-Getriebe mehr?

MfG

ACCM Frank Endress postete

4HP20 hat Lifetime Füllung. Wenn das Getriebe außen trocken ist, sollte auch nichts fehlen.

Dies ist zumindest der Originalton meiner Werkstatt mit der ich bisher sehr zufrieden bin.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

ehem. accm wonebel

Der neue v624v hat4HP20 eingebaut

Der alte 4HP18

Das mit der Lifetime Füllung ist mir bekannt,aber bei einem Automaten mit Ölmeßstab würde ich doch lieber den mal ziehen,als mich unters Auto zu legen.

Ich hab hier in München schon 3 Vertragshändler angefunkt und 3Verschiedene Auskünfte erhalten

1.Bei kaltem Motor im Stand kontrollieren

2.Bei warmem laufendem Motor kontrollieren

3.gar nicht kontrollieren

Die 3. Auskunft fand ich am interresantesten im Hinblick auf den Meßstab der dem Händler unbekannt war.

In dem Zusammenhang kann ich nur die Firma Schweiger und Steigenberger

in Grünwald lobend erwähnen (da hab ich keinen erreicht)

Das wäre die einzige Werkstatt im Münchner Raum der ich meinen Wagen anvertrauen würde wenn ich das müsste.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frank Endress

Hi wonebel, deine Lady ist ein SX aus 97? Dann müßte es ein Y4 mit 4HP20 sein. Da gibt es nix zu kontrollieren.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
accm wonebel postete

...In dem Zusammenhang kann ich nur die Firma Schweiger und Steigenberger in Grünwald lobend erwähnen (da hab ich keinen erreicht)

....

Haha, Wonebel wie meinste denn das jetzt? Wenn sie nix sagen, können Sie auch nix falsches sagen? :-)) Tja, das scheint die traurige Wahrheit zu sein. Ich könnte auch grad noch `ne frische Geschichte aus der "Servicewüste Deutschland" erzählen, macht mir jetzt aber zu viel Mühe, alle Mails rauszusuchen, damit ich korrekt zitieren kann. Ich habe jedenfalls als Kunde drei Mal mit ´nem Auftrag gedroht, und der Dienstleister hat´s immer wieder fertig gebracht, mich mit unrichtigen und unfreundlichen Auskünften abzuwimmeln. Nuja, ein anderer hat inzwischen den Umsatz gemacht, und das zu meiner vollen Zufriedenheit. Die Versuche haben aber halt Zeit und Nerven gekostet.

>>Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

ehem. accm wonebel

Nein Nein, mein Lob war wirklich ernst gemeint,die haben mir immer geholfen auch wenn ich nur eine Auskunft brauchte.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frank Endress

Wenn Du einen Ölmeßstab für das Automatikgetriebe hast, dann hast du auch das 4HP18. Die Erfahrungen der Kollegen hier im Forum belegen, das ein Wechsel alle 20000 ratsam ist. Bemühe mal die Suchfunktion.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

ehem. accm wonebel

Es ist 100%ig ein 4HP20,schau doch mal in Deinem genau nach ,ziemlich tief dierekt am Getriebe,sieht aus wie eine Miniausgabe des Motorölmeßstabs.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frank Endress

Ok mach ich. Allerdings bricht dann eine kleine Welt in mir zusammen. Zum einen weil die Werkstatt davon nichts weiß!!!! Zum anderen, wo ein Ölmeßstab, da auch die Möglichkeit von Undichtigkeit. Was wiederum bedeutet, regelmäßige Kontrolle tut not.

Danke für den Hinweis

Gruß

Link to comment
Share on other sites

N´abend.

Zu Peilstab oder nicht, kann ich nichts sagen aber für ein 4 HP 20 darf lt. Schmierstoffliste von ZF nur entweder das Öl von Citroen Nr. Z 000169756

oder Esso ATF LT 71141 verwendet werden, nix anderes.

viel Erfolg, Markus

Link to comment
Share on other sites

gutesguenstig

auch 4HP20 hat den Ölmeßstab. Vielleicht beim C5 nicht mehr?

Und, Lifetime bezieht sich nicht auf den Fahrer, sondern tatsächlich auf das Getriebe. Inwieweit sich dessen Lebensdauer durch Ölwechsel verlängern läßt sei dahingestellt. Auf jeden Fall: längere Getriebelebensdauer= weniger Ärger für den Besitzer= längere Lebenserwartung.

roman

Link to comment
Share on other sites

Sorry, dass ich mich bei einem XM Thema melde, aber mein Xantia V6 hat auch das Getriebe, an dem bis zum Tage des jüngsten Gerichts nichts gewechselt oder nachgefüllt werden soll.

Bei Problemen jeglicher Art gehen laut Bedienungsanleitung Sommer und Sport Lampe gleichzeitig an, ich fahre dann in die Werkstatt und es heißt: Zahlen Sie beim Piepton ca. 3000 Euro (bewußt übertriebene Ironie).

Jetzt soll da angeblich ein kleiner Meßstab sein, das wäre ja der Hammer!

Für Klärung bin auch ich dankbar.

Noch eine Frage zu diesem Getriebe:

Seit Erwerb dieses Fahrzeugs (3.2000 mit 11.500 KM, jetzt über 90.000) stört mich etwas ganz gewaltig daran - nämlich das Hochziehen des ersten Ganges/ Fahrstufe morgens nach dem Kaltstart bis um 3.000 U/min bevor in 2 geschaltet wird.

Nicht immer aber oft, manchmal drücke ich schon die Winter Taste - nach 1 mal in 2 Schalten ist es dann ok.

Ein weiterer Punkt ist das Raufschalten in 3, um dann ganz kurz noch mal in 2 bei Teillast runterzuschalten, und sofort wieder in 3 zu gehen.

Ein Bekannter hatte Ähnliches an seinem BMW 528, geholfen hat elektronische Nachjustierung des Getriebes in der Werkstatt - eine Art Chip- Tuning für Getriebe?

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, egal ob mit XM oder Xantia?

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Einige elektronisch gesteuerte Automatikgetriebe sorgen nach dem Kaltstart für erhöhte Drehzahlen um den Motor schneller zu erwärmen. Bei einigen Herstellern soll in der Kaltstartphase sogar erst bei um 3500 U/min hochgeschaltet werden. Ich weiss, irgendjemand hier behauptet mal das sei alles Blödsinn. 3000 U/min sind ja wohl auch kein Problem bei kaltem Motor.

Im Norden Nordamerikas ist es im Winter MW üblich, wenn man den Motor nicht warmlaufenlassen oder sonstwie vorwärmen konnte, bei älteren Autos mit Getriebe ohne Kaltlaufprogramm einfach die höheren Schaltstufen per Wählhebel zu sperren um den Motor bei höheren Drehzahlen zügiger aufzuheizen. Wird der Motor schneller warm, dann läuft er- welch ein Zufall- weniger lange im verschleissträchtigen Kaltlaufbereich. Da kann es wohl durchaus auch im Sinne der Motorlebensdauer sein, eine mittlere Drehzahl zu wählen.

Mfg

67aquablue postete

Sorry, dass ich mich bei einem XM Thema melde, aber mein Xantia V6 hat auch das Getriebe, an dem bis zum Tage des jüngsten Gerichts nichts gewechselt oder nachgefüllt werden soll.

Bei Problemen jeglicher Art gehen laut Bedienungsanleitung Sommer und Sport Lampe gleichzeitig an, ich fahre dann in die Werkstatt und es heißt: Zahlen Sie beim Piepton ca. 3000 Euro (bewußt übertriebene Ironie).

Jetzt soll da angeblich ein kleiner Meßstab sein, das wäre ja der Hammer!

Für Klärung bin auch ich dankbar.

Noch eine Frage zu diesem Getriebe:

Seit Erwerb dieses Fahrzeugs (3.2000 mit 11.500 KM, jetzt über 90.000) stört mich etwas ganz gewaltig daran - nämlich das Hochziehen des ersten Ganges/ Fahrstufe morgens nach dem Kaltstart bis um 3.000 U/min bevor in 2 geschaltet wird.

Nicht immer aber oft, manchmal drücke ich schon die Winter Taste - nach 1 mal in 2 Schalten ist es dann ok.

Ein weiterer Punkt ist das Raufschalten in 3, um dann ganz kurz noch mal in 2 bei Teillast runterzuschalten, und sofort wieder in 3 zu gehen.

Ein Bekannter hatte Ähnliches an seinem BMW 528, geholfen hat elektronische Nachjustierung des Getriebes in der Werkstatt - eine Art Chip- Tuning für Getriebe?

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, egal ob mit XM oder Xantia?

Link to comment
Share on other sites

mein c5 hat keinen peilstab mehr - war nämlich eines der ersten dinge, die ich noch beim händler gesucht und nicht gefunden habe.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Es gibt halt immer wieder einen Schwätzer, der offizielle Fehlermeldungen von C wegen des hohen Kaltlaufdrehzahl des 4HP20 als "Leistungsmerkmal" darstellen will mit einer abenteuerlichen Begründung. Sorry, aber die ewige Prosspekthalbwissenposaunerei geht mir aufn Keks. Einfach unglaublich.

Nochwas: das 4HP20 hat weder einen Ölmessstab noch einen regelmäßigen Ölwechsel noch überhaupt eine Ölstandskontrolle nötig. Ist auch nirgends vorgeschrieben. Sollte das Getriebe aus welchem Grund auch immer Öl brauchen oder verlieren, wird das Öl abgelassen und eine genau definierte Menge wieder aufgefüllt. Ohne Messstab. Für das 4HP20 gibt es keinen Messstab. Sollte ein AutGetriebe einen Ölmessstab haben, ist es kein 4HP20. Punkt.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

gutesguenstig

bestimmt gibt es immer noch die Ablaßschraube und auch eine Einfüllöffnung. Beim AL4 Getriebe gibt es zur Ölstandskontrolle ein simples Überlaufrohr unterm Getriebe.

Und vermutlich gibt es auch ein "spezialwerkzeug" zur Ölstandskontrolle.

Schon Anfang der 70iger Jahre hat Renault mit "wartungsfreien" Vorderachsen geworben. Bis einem dann plötzlich während der Fahrt ein Rad abgefallen ist. Citroen hat auch damals mitgezogen und beim D-Modell die Schmiernippel an den Kugelbolzen der Vorderachsen durch Blindstopfen ersetzt. Je nach Qualität der Werkstatt konnte dann bei den Inspektionen dieser wieder gegen einen Schmiernippel ersetzt werden.

Ein interner Tip von ZF rät, schon mal das Öl zu wechseln.

Wartungsfreiheit ist eben ein Marketingargument.

Und es gibt Geschichten, das ein C5 schon bei 20.000km ein neues Getriebe brauchte. Das auf Garantie umgehend eingebaute war nach 100km auch wieder hin. Keiner hatte Öl eingefüllt (Werkstatt meint, da ist sonst immer schon was drin)

roman

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

..... bestimmtvermutlichwasanderemachtenschonmalgeschichten .....

Was fällt auf ??

Siehe InfoLink von Ille. Das steht alles Wesentliche drin.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Da war einmal der "Experte", der behauptete VW setze im Golf Benziner das DSG und kein 6-Stufen-Wandlergetriebe ein, und das mehrfach. Den Fehler gibt er -traditionell- nicht zu. Dabei hätte bloßes "Prospektwissen" die Fehleinschätzung vermeiden können. Wer willens und in der Lage ist genau zu lesen, der erkennt, dass ich bewusst nicht ausdrücklich von dem Automatikgetriebe im Xantia gesprochen habe, sondern es steht da"einige elektronisch gesteuerte Automatikgetriebe...": Da hab ich mir aber ganz geschickt ein Hintertürchen für den Fall der Fälle offengelassen.

MfG

Peter V postete

Es gibt halt immer wieder einen Schwätzer, der offizielle Fehlermeldungen von C wegen des hohen Kaltlaufdrehzahl des 4HP20 als "Leistungsmerkmal" darstellen will mit einer abenteuerlichen Begründung. Sorry, aber die ewige Prosspekthalbwissenposaunerei geht mir aufn Keks. Einfach unglaublich.

Nochwas: das 4HP20 hat weder einen Ölmessstab noch einen regelmäßigen Ölwechsel noch überhaupt eine Ölstandskontrolle nötig. Ist auch nirgends vorgeschrieben. Sollte das Getriebe aus welchem Grund auch immer Öl brauchen oder verlieren, wird das Öl abgelassen und eine genau definierte Menge wieder aufgefüllt. Ohne Messstab. Für das 4HP20 gibt es keinen Messstab. Sollte ein AutGetriebe einen Ölmessstab haben, ist es kein 4HP20. Punkt.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Peter V postete

..... bestimmtvermutlichwasanderemachtenschonmalgeschichten .....

Was fällt auf ??

Siehe InfoLink von Ille. Das steht alles Wesentliche drin.

Gruß von P.

und der link ist sehr gut - fakten, daten und noch mehr - super/danke

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...