Jump to content

X2 HDi: Trübungswert knapp unter 2.0 - was tun?


Marsalek

Recommended Posts

Liebe Kollegen,

im November steht bei meinem X2 HDi der TÜV an. Schon bei der letzten AU bekam ich die Trübungswerte knapp unter dem Grenzwert (2,0, glaube ich). Im wesentichen ist es verursacht durch die Kombination von Kurzfahrten und dem Alter des Motors.

Wie kann ich mich auf die nächste AU "vorbereiten"? Anbei einige Punkte, die ich vor habe bzw. in Erwägung ziehe.

1. Luftfilter wechseln. Hilft es tatsächlich?

2. Direkt vor der AU eine Autobahnfahrt im 3. Gang machen, um den Schornschtein richtig zu fägen, danach sehr vorsichtig zur TÜV-Stelle hingleiten :-)

3. Diesel im Tank mit Pflanzenöl 1:1 verdünnen, um eine hellere Rußfarbe zu bekommen? (Mein Auto ist nicht auf P-öl umgebaut und ich würde diesen Trick nur mit fast leerem Tank durchführen und dann mit Diesel voll tanken)

4. sonst noch welche Ideen?

Danke für eure Tipps!

Karel

Link to post
Share on other sites
silvester31

Wenn der Motor technisch i.O. ist, reicht es normalerweise aus vor dem Termin eine zügige Fahrt zu unternehmen.

Einige Male in den Gängen 2 + 3 voll beschleunigen und eine schnelle Etappe auf der AB. Den 4. mal bis 4000 ziehen und evtl.

im 5. mal 3 - 8 km möglichst voll fahren.

Luftfilter sollte natürlich auch o.k. sein, aber der dürfte keinen wesentlichen Einfluß haben (außer er ist schon 10 Jahre alt und total dicht).

Link to post
Share on other sites

Wenn die Trübungswerte bei allen Zyklen gleich waren ,bringt meiner Meinung nach das vorher auf der Autobahn im 3. oder so abregeln zu lassen nicht viel, weil schon bei der AU beim ersten Zyklus soviel Ruß rauskommt das sicher der 2. Wert schon deutlich besser ist.., wars damals so ,dann rauf auf die Autobahn und vielleicht den besseren Diesel tanken, DAs Pflanzenölzeugs würde ich jetzt nicht machen

Link to post
Share on other sites
GuenniTCT

Frischer Luftfilter und frisches Öl. Das sind erst mal 2 Voraussetzungen. Dann würde ich mich mal nach einem Zusatz für den Diesel umsehen, der das Einspritzsystem reinigt. Das Zeug in den Tank und mit höherer Geschwindigkeit mal 100-200 km auf der Autobahn fahren. Das sollte reichen.

Link to post
Share on other sites
Wenn die Trübungswerte bei allen Zyklen gleich waren ,bringt meiner Meinung nach das vorher auf der Autobahn im 3. oder so abregeln zu lassen nicht viel, weil schon bei der AU beim ersten Zyklus soviel Ruß rauskommt das sicher der 2. Wert schon deutlich besser ist.., wars damals so ,dann rauf auf die Autobahn und vielleicht den besseren Diesel tanken, DAs Pflanzenölzeugs würde ich jetzt nicht machen

So wars bei mir: im ersten Zyklus durchgefallen, dann hat der Prüfer ihn ein paar Minuten bei 4000 Touren drehen lassen, im zweiten Zyklus war's dann o. k.

Bei mir hätten ein paar Minuten Autobahn vor der Abgasuntersuchung sicherlich gereicht. So mache ich es das nächste Mal.

Gesendet von meinem eiPhone mit Tapatalk

Link to post
Share on other sites
  • 5 years later...
Bastian B

Hallo, ich brauche eure Hilfe. Mein HDI Xantia X2 von 1999 ist hete nicht durch die AU gekommen. Trübungswert max bei 2.5, er ist bei 3,02 (/arithmetisches Mittel). Run 1 war noch am besten mi 2,87 dann 3,06 und 3,13.

Hat jemand eine Ahnung was die Fehlerquellen sind? Das Auto fährt primär BAB (wöchentlich so 350km) mit 150km/h Tempomant (3000 Touren) und etwas in der Stadt dann noch. Leistung ist gut und wie immer. Vor zwei Jahren war der Wert bei 1,87.
Ich versuche mal das Additiv von LM was hier weiter oben verlinkt ist und werde frisches Öl vor dem nächsten Termin drauf machen.
 

Um Hilft und Tipps wäre ich sehr dankbar!

Link to post
Share on other sites
bx-basis

Zustand des Luftfilters prüfen, vor der AU ordentlich heiß fahren und mehrfach kräftig von 2000 bis 3500/min durchbeschleunigen damit der gesammelte Ruß aus dem Auspuff fliegt. Neuer Endtopf wirkt auch Wunder weil der den Ruß erstmal wieder sammelt...

Link to post
Share on other sites
GuenniTCT
vor 6 Stunden schrieb HDI JUNKIE:

Bei meinem war der Trübungswert bei 0.24

Mit Wassereinspritzung, du Schummler. 😉

  • Like 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Bastian B
vor 7 Stunden schrieb bx-basis:

Zustand des Luftfilters prüfen, vor der AU ordentlich heiß fahren und mehrfach kräftig von 2000 bis 3500/min durchbeschleunigen damit der gesammelte Ruß aus dem Auspuff fliegt. Neuer Endtopf wirkt auch Wunder weil der den Ruß erstmal wieder sammelt...

Danke, ja das muss ich nächstes Mal machen. Leider ist am Motor auch etwas leicht ölig, sodass dadurch eher eindeutiger wird. Das müsste ich auch mal finden. Das sammelt sich an dem Einlass zum Motor, der ja eher unpraktisch weit unten liegt.
Aber ich werde es so versuchen. Der Prüfer hat auch voll durchgetreten, immer unter 1 Sekunde bis Höchstdrehzahl erreicht war.

Link to post
Share on other sites
Nihonnezumi
vor 3 Stunden schrieb GuenniTCT:

Mit Wassereinspritzung, du Schummler. 😉

Was ist das ? Was ist da bei HDI Junkie verbaut ? 🤔

Link to post
Share on other sites
schwinge

Einspritzung von Wasser/Methanol in den Ansaugtrakt. zB Scheibenfrostschutz. :D System bsteht aus Pumpe, Düse, Leitungen, Tank im Kofferrraum, Elektronik, die das kontrolliert.

Verringert PM und NOx. Die interessantesten Effekte: Reduzierung der Zylindertemperatur und Spitzendrücke im Zylinder während der Verbrennung  (Ansaugluft wird durch Verdampfen der eingespritzten Flüssigkeit gekühlt und Verbrennungsgeschwindigkeit wird verlangsamt). Das bedeutet, du kannst deutlich mehr Leistung fahren, ohne den Motor direkt zu schrotten.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Bastian B
vor 15 Minuten schrieb schwinge:

Einspritzung von Wasser/Methanol in den Ansaugtrakt. zB Scheibenfrostschutz. :D System bsteht aus Pumpe, Düse, Leitungen, Tank im Kofferrraum, Elektronik, die das kontrolliert.

Verringert PM und NOx. Die interessantesten Effekte: Reduzierung der Zylindertemperatur und Spitzendrücke im Zylinder während der Verbrennung  (Ansaugluft wird durch Verdampfen der eingespritzten Flüssigkeit gekühlt und Verbrennungsgeschwindigkeit wird verlangsamt). Das bedeutet, du kannst deutlich mehr Leistung fahren, ohne den Motor direkt zu schrotten.

Das klingt sehr interessant, aber nichts was man mal einfach einbauen kann und vor allem für das man in Deutschland eine einfache Eintragung bekommt, oder?

Link to post
Share on other sites
Dr.Jones
vor 25 Minuten schrieb Bastian B:

aber nichts was man mal einfach einbauen kann

Wenn man dafür ab ca 350,- ausgeben möchte. Oder man bastelt sich das selber.

Link to post
Share on other sites
GuenniTCT
vor 11 Stunden schrieb Bastian B:

Das klingt sehr interessant, aber nichts was man mal einfach einbauen kann und vor allem für das man in Deutschland eine einfache Eintragung bekommt, oder?

An der Eintragung würde es wahrscheinlich scheitern, wenn man darauf Wert legt. Muss man aber nicht...... Das System ist schon ziemlich genial. Der finanzielle Aufwand überschaubar. Die Funktionsweise wurde von Schwinge ja schon weitestgehend beschrieben. Ein netter Nebeneffekt ist beim HDi (Basis 140 PS) noch mal eine kleine Leistungssteigerung auf geschätzt 160-165 PS. Ich bin öfter hinter Jörg gefahren. Es kommt im Grunde keine Rußwolke mehr aus dem Auspuff, wenn man Gas gibt. Wenn man Leistung fordert, sollte man sich aber darauf einstellen, neben den 6L Diesel weitere 5 Liter Wasser auf 100 km zu brauchen.   

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
GuenniTCT
vor 10 Stunden schrieb schwinge:

Idealerweise sollte die Einspritzmenge variabel sein und auf Ladedruck/Motorlast abgestimmt werden.

Bei Jörg war sie das meines Wissens nach.

Link to post
Share on other sites
BXBreak4Life
vor 12 Stunden schrieb schwinge:

Einspritzung von Wasser/Methanol in den Ansaugtrakt. zB Scheibenfrostschutz. :D System bsteht aus Pumpe, Düse, Leitungen, Tank im Kofferrraum, Elektronik, die das kontrolliert.

Verringert PM und NOx. Die interessantesten Effekte: Reduzierung der Zylindertemperatur und Spitzendrücke im Zylinder während der Verbrennung  (Ansaugluft wird durch Verdampfen der eingespritzten Flüssigkeit gekühlt und Verbrennungsgeschwindigkeit wird verlangsamt). Das bedeutet, du kannst deutlich mehr Leistung fahren, ohne den Motor direkt zu schrotten.

Nachteile gibts keine? Wieso machen das dann nicht alle? Gegen eine Reduzierung von PM und NOx hätte ja wohl niemand etwas... 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...