Jump to content

Citroen CX Frischling: Motorvariante für daily driver?


Pupsi33

Recommended Posts

Hallo zusammen,

nach ein paar Jahren Citroen Abstinenz möchte ich mal wieder zuschlagen. Erfahrungen habe ich mit DS und 2CV und zähle mich zur klassischen  "Schrauberfraktion". Allerdings weniger mit französischen Fabrikaten. Hab mir grad das holländische CX Buch als Lektüre gekauft und stöbere im Netz rum.

Ich suche ein gutes möglichst rostfreies Exemplar das (nach entsprechendes Konservierung) mehr oder weniger als daily driver gefahren werden soll und auch alle Urlaubsfahrten mitmachen soll (2 Erwachsene + 2 Kinder). Zu 80 Prozent mache ich Stadtfahrten und den Rest Autobahn und Landstrassen. Insgesamt ca 15.000 - 20.000 km im Jahr. Ich möchte also auch ein wenig auf den Spritverbrauch achten und möchte eine möglichst umgängliche Variante (wenn man das überhaupt sagen kann meine ich damit "reparaturfreundlich") haben und nicht gerade ein Model für das Ersatzteile nur schwer und sehr teuer zu bekommen sind und auch eher mit bescheidenen Extras. Gerne aus der 1 Serie bis 1984. Budget bis ca.  10.000,- €.

Ich bin mir leider nicht sicher was da als Motorisierung das Beste wäre bzw. der beste Kompromis (Verbrauc. Leistung, Zuverlässigkeit, Unterhalt). Ich würde mal sagen ein Benziner wäre sicher gut. Ich habe gelesen das die 106 PS Benziner mit dem Alumotor (also nicht mehr der eigenständige Citroen Motor) bei Citroen Puristen nicht gerade angesagt sind.

Was meint Ihr?

Danke und Gruss,

Pupsi33

 

PS: (Alternativ käme für mich auch ein GS in Frage).

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Pupsi33 sagte:

Zu 80 Prozent mache ich Stadtfahrten und den Rest Autobahn und Landstrassen. Insgesamt ca 15.000 - 20.000 km im Jahr. Ich möchte also auch ein wenig auf den Spritverbrauch achten und möchte eine möglichst umgängliche Variante (wenn man das überhaupt sagen kann meine ich damit "reparaturfreundlich") haben und nicht gerade ein Model für das Ersatzteile nur schwer und sehr teuer zu bekommen sind und auch eher mit bescheidenen Extras. Gerne aus der 1 Serie bis 1984. Budget bis ca.  10.000,- €.

Ich würde mal sagen ein Benziner wäre sicher gut.

 

Bei max. 16.000 km Stadtfahrten im Jahr würde ich aber schon auch über einen Diesel nachdenken. Ein Saugdiesel ist so langsam nicht und ein TRD 1 richtig flott. Zuverlässig und "reparaturfreundlich" sind die Diesel eigentlich auch. Die Benziner, vielleicht auch mit Automatik-Getriebe langen im Stadtverkehr tw. schon ganz ordentlich zu. 

Edited by margia2
Link to comment
Share on other sites

bei der angegebenen Jahresfahrleistung  und viel Stadtverkehr wäre mein Rat auch eher Diesel.   Den 2 Liter Benziner von Renault kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, aber nach allem was ich darüber weiß ist der recht sparsam und sehr haltbar.  Also - warum nicht ?

Optimum ist natürlich der 2,4 Liter Benziner,  ist nun mal der angenehmste Motor den es im CX gab, wartungsfreundlich, sehr zuverlässig und langlebig.   Mit dem Verbrauch muss man sich eben einlassen :-(   - wobei ich die Maschine meist zwischen 10 und 11 Liter liegen hatte - und das bei fast 0 Stadtverkehranteil.  Das will wohl überlegt sein.

 

Link to comment
Share on other sites

Das Angebot mit Dieselmotor ist natürlich eher gering und schränkt leider die Auswahl ein.

Der 2- Liter Alumutor ist für mein Empfinden sehr angenehm, sehr laufruhig und recht sparsam, ideal mit 5- Gang für Überland.

Automatik passt nach meiner Meinung hervorragend zum Charakter des CX, aber Du musst bei der Fahrleistung an der Tankstelle leidensfähig sein.

Für Dein Budget wirst Du winen wirklich sehr guten CX finden können, wenn Alltagswagen, würde ich da noch anders überlegen: Ordentlichen CX für 5- 6000.- mit Gebrauchsspuren, aber guter Karosserie- und Techniksubstanz, Rest für Benzin....

Gruß

Holgi

Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo

Ein Diesel müsste aber je nach Stadt in der der Stadtverkehr stattfinden soll wahrscheinlich mindestens 30 Jahre alt sein, sonst darf man evtl. nicht rein. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Pupsi33 sagte:

PS: (Alternativ käme für mich auch ein GS in Frage).

 

es liegt mir so fern wie der Mond etwas gegen den GS zu sagen;  ich liebe dieses Auto und ich fahre ihn sommers viel - auch im Alltagsbetrieb.

Aber als einziges Auto für alle Tage ?  Nö,  das wär mir dann doch etwas zu nervig, vor allem,  wenn öfter mal 4 Personen drinsitzen.

Aber vor allem - in den GS kannste Korrosionsschutz reinkippen so viel Du willst,  er ist wasserscheu und wird es stets bleiben.

Ich hab mit meinen GS in den vergangenen Jahren meist 1/4 - 1/3 meiner Gesamtjahresfahrleistung gemacht und hatte unheimlich viel Spass dabei;  aber bei diesem Zahlenspiel muss man bedenken:  von vorne herein starte ich mit dem GS nur zu Fahrten,  für die er prädestiniert ist,

also meist über Land ohne lange Autobahnstrecken,  kein Winterwetter und so....

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten.
Ich muss dazu sagen das ich noch einen Alltagswagen habe. Einen ganz normalen Mini Cooper (kein Classic Mini). Damit fahren wir auch mal zu 4t in den Frankreich-Urlaub für 3 Wochen. Wir haben einen alten Bauernhof in der Bretagne den wir 3 - 5 mal im Jahr ansteuern. Mit Gepäck sind wir (ich besonders weil ich auch Motorrad fahre) halt sparsam ;-)

Eigentlich steh ich ja auch ein wenig  auf Automatik (zumindest bei dieser Art der Fortbewegung), ich habe aber nicht so sonderlich viel Infos gefunden. Ich hab gar nicht Manschetten vor dem Mehrverbrauch sondern eher von der Charakteristik und der Wartung.  Diesel kommt auch nur H-Kennzeichen in Frage.

Einen CX würde ich gleich gerne mit Mike Sanders (wenn nicht schon geschehen) schützen (lassen) und auch Kopfstützen hinten sind bei mir Pflicht. Patina und unrestauriert ist für mich sogar eher besser als ein gelecktes Fahrzeug. Ich hab nur keinen Bock auf Rost und ne kurzfristige Totalrestauration. Ansonsten bin ich ganz gut leidensfähig (manchmal fehlt mir das auch - es muss nur nicht immer  die volle Dosis sein).

 

Danke und flotten Gruss,

 

Pupsi33

 

PS: Ich sehe übrigens nur wenig CX mit Schiebedach angeboten - ist das wirklich so selten?

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten, Pupsi33 sagte:

PS: Ich sehe übrigens nur wenig CX mit Schiebedach angeboten - ist das wirklich so selten?

... da sind wirklich nicht viele übrig, das Schiebedach brachte oft zusätzliche Rostprobleme.

Bezüglich der Motorisierung sehe ich das ähnlich wie hier schon von anderen geschrieben wurde: Die 2,4-Liter-Maschine passt sehr gut zum CX, ist aber durstig. Gegen den Zweiliter-Alumotor kann man eigentlich wenig einwenden. Der Turbodiesel 1 ist für mich persönlich die beste Motorisierung im CX. Der 2,5-Liter-Saugdiesel ist aber auch nicht verkehrt.

Viel Erfolg bei der Suche, ein CX Serie 1 bietet nach meinem Empfinden eine wirklich sehr schöne Kombination aus tollem Design und angenehmem Fahrgefühl.

Freundliche Grüße

Wolfgang

Edited by id_ds
Link to comment
Share on other sites

Wo wir schon dabei sind: Wie sieht es mit den Kopfstützen hinten aus? Falls nicht vorhanden - wie sieht die Nachrüstung aus?

Merci und Gruss,

Pupsi33

Link to comment
Share on other sites

Ich wäre da vorsichtig, den als Alltagswagen zu fahren. Der CX ist zwar nach wie vor ein geniales Auto, aber nicht nur die parallel geführte Diskussion zur mangelnden Lüftung macht klar, dass einiges bedacht werden möchte.

Ich kann hier allerdings nur über den 2.5IE Automatik reden, von denen ich vier hatte und einen habe, meinen 84er Serie 1 CX 2.5IE Pallas Automatik; andere CX (Stirndraddiesel, Turbodiesel) habe ich nur mal gefahren.

Ein Automatikgetriebe gibt es nur mit dem 2.4 oder 2.5IE. Und dann ist es nur eine Dreigang-Automatik. Also nichts für lange, schnelle Autobahnfahrten (hohe Drehzahlen - laut). Bei 130km/h allerdings noch okay. Dann müssen aber auch die Türdichtungen neu sein - Windgeräusche sind ein Thema beim CX.

Der Spritverbrauch z.B. des 2.5IE Automatik im Stadtverkehr ist … äh … reden wir besser nicht drüber. Den kann nur mein XM V6 im Winter toppen.  

Das Automatikgetriebe lässt einen zwar gemächlich cruisen, kurvige Landstraßen sind mein Lieblingsrevier … aber von den 136 PS ist da nicht mehr so viel zu spüren … der Wagen ist schwer und frontlastig. Wir hatten das Thema hier schon mal. Sportlich ist der keinesfalls.

Hochsommer im CX ohne Klimaanlage geht wegen der flach stehenden Front- und Heckscheibe nicht für längere Fahrten, speziell, wenn man sich in Italien, Spanien, Südfrankreich rumtreibt.

Wenn ich das so resumiere, ist es die Praxistauglichkeit und nicht die Anfälligkeit, die den CX für mich nicht zum Alltagsauto macht. Denn gravierende technische Probleme – auch Rost war nie das Thema – hatte ich mit keinem meiner CX. Es waren immer nur so Dinge wie Faltenbälge, Impulsgeber, Luftmengenmesser, Öldruckschalter.

Ich hab als Absolvent stolz wie Bolle noch 91-93 einen Prestige im Alltagsbetrieb gefahren, dann bis 97 eine DS … dann CX Break S2 … ging alles, aber ich war noch jung … aber dann wollte ich mal etwas Ruhe haben und mich auf meinen Beruf konzentrieren und habe 1999 einen XM 2.0i gekauft … wie langweilig … ja. Aber es gibt ja auch noch den tct, den ich zehn Jahre mit großem Vergnügen gefahren habe und nun den V6 … ich muss, sobald der Winter vorbei ist, den CX mal wieder aus der Garage holen … aber bis nach Apulien fahre ich mit dem bestimmt nicht. 

Wenn ich aber zwei Monate Zeit hätte und ich alle 500km in einem schönen Ort Rast machen könnte, würde ich auch mit dem CX nach Apulien fahren. Aber nur, wenn ich eine Klimaanlage hätte … Ich merke auch, dass ich älter werde … ich bin vor 30 Jahren auch noch mit dem B-Kadett über die Alpen statt durch den Tunnel gefahren. Oder mit einer 16PS-Ente von Wuppertal nach Hamburg …

Ansonsten werden sich hier noch die Foristen mit den CX-Alumotoren melden. Es wird ja immer gesagt, dass das die besten Motoren für den CX sein. Ich habe noch keinen gefahren, aber es ist plausibel: Vorne leicht – schwebt besser.

 

Edited by holger s
Link to comment
Share on other sites

Seit etwa eineinhalb Jahren fahre ich auch (wieder) täglich CX, den bunten TD2, ca. 13000km jährlich. Ich habe in der Scheune sowohl einen GTi mit dem 2,5-Liter-Grauguß-Motor, einen TRE mit dem Alumotor und eben den TD2. Ganz ganz eindeutig ist der TD2 die für mich angenehmste Motorisierung. Der Saugdiesel mag auch fahren, aber die Kraft des TD und die lange Übersetzung machen das Fahren einfach ruhiger. Ich bin neulich mal einen Weg zur Arbeit absichtlich im 4. Gang gefahren, um zu erkunden, ob ich die Drehzahlen des Saugdiesels ertrüge - ich täte es nur widerwillig.

Die Zweitangenehmste Motorisierung ist in meinen Augen der Alumotor. Kräftig genug, leise und technisch einfach gestrickt. Unter 10 Liter/100km problemlos fahrbar.

Den GTi kann ich nicht so richtig leiden. Ich finde die Vorteile gegenüber dem Alumotor nicht so richtig. Er braucht mehr Sprit, ist technisch deutlich komplexer (Sensoren, Steuergeräte, die Zündanlage usw.), und nicht wahnsinnig viel kräftiger - dabei habe ich den unkastrierten 136-PS-Motor.

Meine Meinung: wenn Diesel, dann TD1 oder TD2, wenn Benziner, dann Alumotor.

Würde ich den CX auf Langstrecke im Sommer nutzen, was quasi nie vorkommt, dann müsste eine Klima tatsächlich auch sein. Da kann ich Holger nur beipflichten.

Ansonsten solltest Du schon ein bisschen was selbst machen können. Wenn Du bei jeder Kleinigkeit die Werkstatt brauchst, wird Altags-CX fahren teuer und nervig. Wie auch immer ist es gut, dass das nicht Dein einziges Auto wäre.

Gruß

Frederik

 

Link to comment
Share on other sites

Kopfstützen hinten nachrüsten ist zumindest ab Baujahr 82 aufwärts unproblematisch, müssen nur eingesteckt werden. Über frühere Baujahre weiß ich nichts...

Link to comment
Share on other sites

Hallo, schön, daß der cx langsam begehrt wird. Für Deinen Zweck scheint mir ein TD-Break das Maß der Dinge (also mit 95ps). Unendlich haltbar, sehr sparsam (mein Onkel fuhr ihn mit  8l, mich hat er cx-infiziert), auch heute noch einigermaßen laufruhig und souverän. Allerdings: Ohne Automatik. Von den 25ern rate ich hier mal ab. Besonders mit kat recht anfällig, lahm, und wenig souverän, außerdem laut und Schlucker (mein Min-Verbrauch bei 120BAB war bei 11l, sonst eher 12.)

Den 2,4er ie habe ich in meinem Prestige, und den möchte ich auch nicht missen- kein Vergleich bezüglich der Laufruhe und des Verbrauches zum 2,5gti-Autom (klar, die kan man nicht vergleichen...). der liegt bei ruhigem Gleiten- was ihm ja (genau!!) liegt- bei 9,5l gemischt.

Noch interessanter für Deine Zwecke finde ich den von mir gern gefahrenen 2,0 Alu-Peugeotmotor. Der war sparsam (8,5-9,5l), sehr kultiviert und leichtfüßig zu fahren- halt kein Graugußklotz auf der Vorderachse. Nur probegefahren, aber für mich nach dem TD1 die beste Maschine: der aus dem 2,0l abgeleitete 2,2l-Benziner. Steht dem 2,4ie kaum nach, fährt sich handlich, verbraucht vernünftig. Eher in NL oder B suchen, D gibt bis auf einen nicht sooo viel her- ist in D auch ganz wenig verkauft worden. Der silberne bei Lütke&Uphues in MS scheint ganz gut zu sein-hat den wer besichtigt/gekauft? Falls Dui aus NRWbist, darfst Du Dicvh gern melden, ggf. würde ich mitgucken. Spannend, wie sich der MArkt da entwickelt....

Das als Break wäre sicher interessant, aber nicht leicht zu finden.

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten, alinator sagte:

Noch interessanter für Deine Zwecke finde ich den von mir gern gefahrenen 2,0 Alu-Peugeotmotor. Der war sparsam (8,5-9,5l), sehr kultiviert und leichtfüßig zu fahren- halt kein Graugußklotz auf der Vorderachse. Nur probegefahren, aber für mich nach dem TD1 die beste Maschine: der aus dem 2,0l abgeleitete 2,2l-Benziner.

Wenn ich mich recht entsinne, beurteilen hier nicht wenige den 2,0 sogar als noch besser, harmonischer als den 2,2.

Ich will jetzt gerade nicht mein chaotisches »Archiv« durchwühlen – gab es Pallas-Ausstatungen auch bei den Alu-Motoren? Also neben dem Einstiegsleisten-Edelstahl auch das volle Programm mit elektrischen Spiegeln, Heizungsautomatik, Fensterhebern, Zentralverriegelung etc.?

Link to comment
Share on other sites

Mein erster CX war ein CX20 Pallas mit all dem genannten Schnickschnack und zusätzlich Isother-Paket und Schiebedach. Wobei ich bei den E-Spiegeln nicht mehr sicher bin, die Erinnerung ist einfach weg ;)

Nach 2 CX20  und einem CX25 gti ist der Alumotor für mich ganz klar überlegen. 900km ohne Nachtanken (ich hatte es allerdings drauf angelegt) , und Alinator hat vollständig Recht. Der CX mit Alumotor fährt viel besser aufgrund des geringeren Gewichtes auf der Vorderachse, dazu ist er leiser, laufruhiger und handlicher als die CX mit Graugußmotoren.

Aktuell habe ich einen 22TRS, den bin ich aber bisher nicht mehr als 14,7 Meter am Stück gefahren. Entscheidend für meine Wahl war der Motor (ein Diesel kommt für mich aus wegen Geruch, Abgas, Geräusch, Leistungscharakteristik und Reparaturanfälligkeit sofern mit Turbo bzw. Leistungsmangel sofern ohne Turbo grundsätzlich nicht in Frage).

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Bei der Motorisierung gibt es beim CX eigentlich keinen Fehlgriff, ist alles Geschmacksache:

- Der Saugdiesel ist sparsam und nahezu unverwüstlich, ermöglicht vernünftiges Mitschwimmen im Verkehr ohne impulsive Leistungsausbrüche.

- Die beiden Turbodieselvarianten machen das entsprechend besser, bei mit Leistungabruf steigendem Spritverbrauch und leicht erhöhtem Schadenrisiko. Da der Turbo Drehzahl braucht, ist der Vorteil im Stadtverkehr aber weitgehend dahin. Auf Langstrecken sieht das anders aus.

- Die Alumotoren gefallen durch niedriges Gewicht auf der Vorderachse, der CX fühlt sich damit schön leichtfüssig an. Sie sorgen aber auch nicht gerade für Temperamentsausbrüche. Choke muss man akzeptieren.

- 2,5er als Sauger ist vor allem ohne Kat zu empfehlen, mit der Regelung steigt das Risiko zur elenden Ruckelei. Das kompensiert die Automatik deutlich. Hier muss man aber wirklich enthusiastischer Automatik-Fahrer sein, um die Nachteile Spritverbrauch und Autobahndrehzahl (3-Gang) dagegen hinnehmen zu wollen. Mit KAT sind sie in der Serie 2 mit grüner Plakette aber aktuell noch die günstigste alltagstaugliche Variante.

- Noch besser gefallen mir alle IE Turbos, die meist nicht nur souveräner laufen, sondern auch aufgrund Ihrer Leistung mehr Spaß machen, vor allem katlos. Da bewegt man sich im Alltag zwischen den Modernos auf gleichem Level. Spritsparer sind das aber auch nicht. Ausserdem gehören Sie als Berline und Prestige Turbo zu den begehrtesten Varianten und kosten entsprechend.

- Wenns ein früher Serie 1 sein darf, stehen noch 2.0, 2,2 und 2,4 Grauguss zur Wahl, letzterer auch als Einspritzer. Nehmen sich alle gegenseitig nix, es steigt nur entsprechend Leistung adäquat der Spritverbrauch. Insbesondere die 2,4er sind hier mit eine der schönsten Motorisierungen am CX mit bemerkenswerter Laufruhe und Drehmoment über ein breites Drehzahlband. Da fährst Du im 4ten Gang durch die halbe Stadt.

Für Deinen beschriebenen Einsatzzweck - vor allem mit Blick auf Budget und die Spritkosten insgesamt -  würd ich mir einen TD1 anlachen, Limo oder Break nach Angebot, wobei nach Deiner Beschreibung auch ein 4türiger Saugdiesel Serie 1 ne Möglichkeit wäre, wenn Platz und Leistung keine Rolle spielen. In Betracht ziehen solltest Du aber von Serie 1 und 2 alle Dieselvarianten und Benziner mit H-Zulassung und da flexibel schauen. Ein wirklich gutes Auto zu bekommen im überzeugenden Zustand ist da letztlich wichtiger - das Angebot bzgl. wirklich guten rostarmen CXsen ist ja nun nicht so üppig...

P.

Achso: Kopfstützen sind nur bei frühen Breaks und der Familialausstattung ein Problem. CX Berline oder Prestige lassen sich im Zweifelsfall bei ignorieren der Originalität durch den in wenigen Minuten erledigten Tausch der Rückbank einfachst nachrüsten. Breaks natürlich auch, nur vergleichsweise aufwendiger.

Link to comment
Share on other sites

Ich fahre ja den 25er ie mit Kat, Schalter, ziemlich genau so wie Du in fahren willst.

Also 80% Stadt.

Der Spritverbrauch liegt dabei bei 12-13 Liter. Was ich noch vertretbar finde. 

Für mich war damals die Entscheidung. Einen richtigen Oldi 30+, oder eben diesen Break den ich jetzt habe.

Habe mich bewusst dann für die Serie 2 entschieden, weil ich den halt im Alltag bewege und mir ein schöner S1 dafür zu schade erschien .

Allerdings ist meiner im September dann auch H-Fähig.

Insgesamt schöner ist unumstritten die Serie 1. Abet auch die Serie 2 hat ihren Reiz und wirkt halt etwas moderner . Die Plasikstossstangen und das eher nüchterne Innenraumdesign muss man halt mögen.

 

Edited by Frank M
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten. Ich wohne allerdings in Münster.

Bei Atelier Automobile (hab aber keine Infos über die Qualität/Seriösität des Händlers) in Berlin wird ein 20 TRE - sowas in der Art sollte es dann wohl werden bzw. werde ich mich mal nach einem der genannten Dieselmotorvarianten (TD1 + TD2) umsehen. Glücklicherweise habe ich reichlich Schraubererfahrung - kenne aber auch meine Grenzen. Paralell muss ich mich auch noch um eine Unterstellmöglichkeit in der Stadt kümmern.

Ansonsten ist es halt so, das man sich einfach mal auf den Weg machen muss und sich die Fahrzeuge anschauen. Da ich noch kein Intimkenner der CX Serie bin werde ich dann hier wohl noch das eine odere andere mal etwas Fragen. Ihr habt mir schon toll geholfen die Suche etwas einzugrenzen- Danke ;-)

Noch ein Aspekt ist natürlich auch ob es in der näheren Umgebung einen fähigen Schrauber gibt wenn man selber mal nicht weiter kommt.

Man muss in jedem Fall ein paar Scheine nach Erwerb einplanen für die eine oder andere (hoffentlich) Kleinigkeit und eine eventuelle Rostprphilaxe.

Gruss,

 

Pupsi33

Link to comment
Share on other sites

Ich fahre CX im Alltag. Derzeit TD1 davor TD2. Ich habe alle Motorisierungen im Stall ausser den Vergasern. 

Vergaser mag ich nicht da sie zuviel brauchen im Vergleich zu den Einspritzern, gilt nicht für den Alumotor und von der Laufkultur nicht so angenehm sind. Kat gehört nicht zum CX. 

Der ALumotor passt recht gut zum CX und bietet dank Renault die möglichkeit auf Einspritzer umzubauen. Das hatte ich einmal vor vielen Jahren damit wird er richtig angenehm und ein 25GTI verliert jeden Reiz.

Klima ist sicher kein Fehler wobei ich sie nur ganz selten einschalte.

Ich hatte meine AlltagsCX immer so optimiert dass sie für den Alltagseinsatz passen. Sprich geklebte Winschutzscheibe; keine Regenrinnen, verbesserte Geräuschdämmung, geänderte Lüftung, Navi, Telefon etc. Momentan habe ich das nicht und das fehlt aber ich baue mir gerade einen S1 so auf wie ich das will. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, Philipp sagte:

- Noch besser gefallen mir alle IE Turbos, die meist nicht nur souveräner laufen, sondern auch aufgrund Ihrer Leistung mehr Spaß machen, vor allem katlos. Da bewegt man sich im Alltag zwischen den Modernos auf gleichem Level. Spritsparer sind das aber auch nicht. Ausserdem gehören Sie als Berline und Prestige Turbo zu den begehrtesten Varianten und kosten entsprechend.

- Wenns ein früher Serie 1 sein darf, stehen noch 2.0, 2,2 und 2,4 Grauguss zur Wahl, letzterer auch als Einspritzer. Nehmen sich alle gegenseitig nix, es steigt nur entsprechend Leistung adäquat der Spritverbrauch. Insbesondere die 2,4er sind hier mit eine der schönsten Motorisierungen am CX mit bemerkenswerter Laufruhe und Drehmoment über ein breites Drehzahlband. Da fährst Du im 4ten Gang durch die halbe Stadt

 ...kann ich nur beipflichten, Serie 1- 2,4 oder halt Gti Turbo. Wer etwas länger diese Modelle gefahren hat von den Benziner gerät in Versuchung ! Sylvester:D

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Pupsi33 sagte:

Noch ein Aspekt ist natürlich auch ob es in der näheren Umgebung einen fähigen Schrauber gibt wenn man selber mal nicht weiter kommt.

Falls du da niemanden in Münster hast: Einen wirklich sehr guten Eindruck hinterließ bei mir Jens Behn in Melle, im Forum unter dem Namen slowly35 anzutreffen. Mehr über ihn findest du unter http://www.autohaus-behn.de.

Freundliche Grüße

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Ich hab bei meinem übrigens damals (in der Zeit vor dem H-Kennzeichen) den Büsing-Kat nachrüsten lassen. Das dazugehörige Steuergerät lässt denn Motor ruhiger laufen als ohne und vermutlich ist der Gesamtcharachter auch besser als mit dem späteren Werkskat.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, Pupsi33 sagte:

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten. Ich wohne allerdings in Münster.

Bei Atelier Automobile (hab aber keine Infos über die Qualität/Seriösität des Händlers) in Berlin wird ein 20 TRE - sowas in der Art sollte es dann wohl werden bzw. werde ich mich mal nach einem der genannten Dieselmotorvarianten (TD1 + TD2) umsehen.

Noch ein Aspekt ist natürlich auch ob es in der näheren Umgebung einen fähigen Schrauber gibt wenn man selber mal nicht weiter kommt.

In Münster-Altenberge gibt es einen anerkannten DS-Experten, der in seiner Werkstatt auch CX-Reparaturen übernimmt. Ich komme gerade nicht auf den Namen, da können aber andere hier im Forum wahrscheinlich weiterhelfen. Der Inhaber teilt außerdem auch Dein Interesse am Motorradfahren.

Beim Alu-Motor hatte mich immer die Geräuschkulisse etwas "abgeturnt". Ein TD2 kommt wohl wg. des fehlenden H-Kennzeichens nicht in Frage. Von den typischen Zylinderkopfproblemen des damals schnellsten Diesels der Welt hast Du evtl. schon gehört. Als Stadtauto käme der für mich auch deswegen nicht in Betracht. 

Deine Kinder wären wahrscheinlich von einem Prestige begeistert bei der großen Spielwiese im Fond. Das Budget gäbe es ja auch her und wenn der Benzinverbrauch nicht so wichtig ist... Französische Staatsoberhäupter haben ihn ja schließlich auch im Alltag wohl überwiegend im Stadtverkehr bewegt. Das Problem der hinteren Kopfstützen wäre auch keines mehr. Nur finden muss man erst einmal einen passenden.

Edited by margia2
Link to comment
Share on other sites

Nur als Denkanstoß,ich habe gehört das es grade in der Bretange immer wieder alte Autos gibt.Die meisten haben in den vergangenen 20 Jahren ein altes Auto in Südfrankreich gesucht.Selber habe ich aber keine Erfahrungen.

Ich bin meinen CX auch 10 Jahre im Alttag gefahren (td2) und auch jedes Jahr ans Mittelmeer.Bei guter Warung kein Problem.Kleinigkeiten nerven zwischendurch mal.Besonders das die Antriebsmanschetten nicht lange halten und das Kupplungsseil gerne reißt.Ja und die Windschutzscheibe ist immer undicht.Habe ich nie hin bekommen.Allerdings wird ein CX vom Alltagsbetrieb nicht besser.Aber ist wohl bei jedem Auto so.Es altert schneller.

Frage an CX-Fahrer:gibt es Bilder vom Cx ohne Regebrinne?

Link to comment
Share on other sites

@cx fahrer: das mit der geklebten Scheibe würde mich interessieren, da ich das auch gerade vorhabe. machst du da noch eine Dichtung als Übergang mit rein?  ich bin nämlich gerade auf der Suche nach einer die da passen könnte.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...