Jump to content

WICHTIF für alle Windows 7 Nutzer (zumindest solche, die es bleiben wollen)


ralfindu

Recommended Posts

Erst einmal euch allen ein gesundes und frohes neues Jahr. 

Wenn ihr Windows 7 Nutzer sein solltet, wäre es ratsam, wenn ihr die automatischen Updates in dieser Woche abstellen würdet. Am Dienstag ist wieder einmal Patchday bei MS (jeder zweite Dienstag im Monat) und man grummelt, dass bei den neuen Updates eine automatische Installation von Win10 gestartet wird. Eine recht aggressive Produktvermarktung. Ihr werden nicht gefragt, ob ihr damit einverstanden seid!!!

Das Ganze ist noch nicht hundert Prozent sicher aber ihr solltet folgendes machen:

 

Start - Systemsteuerung - Windows Updates - Einstellungen ändern

hier den Haken für empfohlene Updates entfernen.

 

Wer allerdings dann doch plötzlich Windows 10 auf seiner Brotdose hat, kann eine Zeitlang ein Downgrade durchführen. Allerdings kann das auch schiefgehen und euer System läuft nicht mehr stabil oder gar nicht mehr. Bei unserer Tests hatten wir in den letzten 15 Monaten allerdings nur ein mal diesen Fall extremen Fall. Erwähnen möchte ich es trotzdem.

Wenn doch  Windows 10 installiert wurde, nutzt die Tatsache und holt euch ein Tool um die Seriennummer auszulesen. Diese kann dann bei einer Neuinstallation verwendet werden. Noch besser ist es, wenn ihrdie Aktivierungsdateien kopiert. Dann ist bei einer Neuinstallation auch keine Aktivierung mehr nötig. Wer Fragen hatt, der soll sie stellen ;) 

 

Gruß am alle

 

ralf

Edited by ralfindu
korrektur
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Info. Ich will bei Win 7 bleiben. Win 10 gefällt mir zwar, aber Win 10 ist eine Datenkabel wie Facebook. Z. B. Voller und uneingeschränkter Zugriff auf E-Mail und Anhänge und das is nich alles. Nur wird uns eines Tages der Punkt treffen wo es keine Updates mehr gibt ...

Link to comment
Share on other sites

Windows 7, wie süß. Bei mir tanzt noch das gute alte XP auf der Festplatte. Leider nicht mehr lange, da das baldige Ableben meines 9 Jahre alten Laptops leider abzusehen ist. Das Netzteil ging letzte Woche in die ewigen Jagdgründe über und der Akku ist schon lange nix mehr wert.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

gibt es dafür eine verlässliche Quelle ? Ich hab hier eine Domäne mit 55 Rechnern, und (noch) keinen WSUS, d.h. die ziehen alle brav per auto-Update... Würde bedeuten dass ich heute und morgen noch Zeit hätte, einen WSUS aufzusetzen, damit ich zentral sagen kann, dass das GWX-Dreckszeug runter kommt bzw. bleibt.

carsten

Link to comment
Share on other sites

Mich würden zwei Dinge interessieren, die mit Win7 allerdings nichts zu tun haben, aber dennoch angesprochen wurden:

1. Wie kann ich bei Win10 die Seriennummer auslesen? Wäre ja ganz interessant im Fall einer Neuinstallation. Sonst muss ich ja dann wieder bei Win7 anfangn und alle Updates fahren...

2. Bin ich zu naiv, oder kann man der Datenkrake auch ohne spezielles Softwaretool das  Handwerk legen? Da gibt es doch diese hübschen Schalter in der Systemsteuerung. Reichen die nicht?

Link to comment
Share on other sites

Prinzipiell würde ich sowieso dazu raten, einfach auf die überarbeitete Version zu warten. So ähnlich war es ja letztlich mit Win 8 und 8.1 auch. Während Win 8 noch die maximale Katastrophe für alle privaten Daten darstellte, ist 8.1 eine wesentlich benutzerfreundlichere Variante geworden. Weshalb sich also sofort alle auf Win 10 stürzen, ist mir ein bisschen unerklärlich.

Link to comment
Share on other sites

Die Software Speecy, kann die Seriennummer auslesen. Wenn du das Win 10 über Windows 7 installiert hast, hast du eine universal Serienummer, mit der du das Win 10 mit der direkten Installation nicht aktiviert bekommst. Entdeckt hatte ich es, als ich mit Speecy mein Haupt PC und mein Laptop auslesen lies, die hatten beide die gleiche Seriennummer.

Wenn du Win 10 Built 1150 runterlädst, kannst du mit der Seriennummer von Win7 dein Win 10 aktivieren.

Die Datenkrake kann man abstellen, dazu einfach mal ein bischen Googlen, da wird beschrieben was man alles abstellen sollte.

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten, hm-electric sagte:

Die Datenkrake kann man abstellen, dazu einfach mal ein bischen Googlen, ...

Der Satz ist in sich widerspruechlich:D!

Ich finde es ja einfach unglaublich was Winzigweich sich da leistet. Der Nutzer der sein System sicher halten will, wird auf eine hinterhaeltige Art und Weise auf ein andere Version seines Betriebssystem zwangsmigriert.

Wer sich diesen Quatsch nicht mehr gefallen lassen moechte, sollte sich mal ein Linuxbetriebssystem anschauen. Etwas abschreckend mag am Anfang die etwas unuebersichtliche Anzahl der Varianten sein. Katatonisch werden muss man deshalb nicht.   

Fuer den Anfaenger ist eine Ubuntuvariante kein Fehler, da es ohne grosse Probleme zu installieren und zu warten ist.

Ich selbst nutze die Variane Linuxmint mit der Oberflaeche Mate. Die ist etwas "oldfashioned". Wer es moderner mag, sollte vielleicht Cinnamon probieren. Hier ein ganz guter Uebersichtsartikel, der das Verstaendnis fuer den Unterschied der Distributionen und Oberflaechen recht kompakt erklaert: http://thinkwiki.de/Linux_Distributionen *

Man kann mit einer Live-CD (DVD) schon mal ausprobieren wie einem das "look and feel" gefaellt. Bei uns wird Win7 nur noch zum Spielen verwendet und bekam nur ab und an per Kabel Verbindung zum Internet, um die (Sicherheits)updates einzuspielen. Das werden wir jetzt auch lassen!

Der Artikel ist etwas aelter, Linuxmit bringt nur noch alle zwei Jahre eine neue Version, die fuenf Jahre unterstuezt wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Linux_Mint

Sorry fuer OT, aber ich kann das Elend nicht sehen:rolleyes:!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nur bei der Win 10 Enterprice Version (Volumenlizenz) kann die Datensammelwut komplett abgeschaltet werden. In allen anderen Versionen gibt es Schalter in der Systemsteuerung die ausgegraut sind und die auf EIN stehen.

Link to comment
Share on other sites

Ich wechsle ja immer mal wieder sozusagen fliegend zwischen den Betriebssystemen hin und her. Ich muss sagen, mittlerweilen ist Linux, und hier vor allem Linux mint ganz brauchbar. Jedenfalls für jemanden, der ohnein nur Surfen, seine Medien abspielen und ein bisschen Büroarbeit erledigen will.

Allerdings erlebe ich es immer wieder mal, dass ich mit Linux an Grenzen stosse, etwa, wenn ich Videodateien konvertieren möchte oder einen TV-Empfänger einbinden... und Drucker installieren war früher auch einmal eine echte Herausforderung, ist aber mit CUPS machbar geworden.

Link to comment
Share on other sites

Und wer bereits von Windows 10 das große Update auf Built 1511 gemacht hat, sollte sorgfältig kontrollieren, ob alle Daten und Programme noch vorhanden sind. Auf meinem Testrechner (HP Probook 4730s i5 4GB) war nach der Installation des Updates der Virenscanner weg - es existierte lediglich noch der Ordnername......  Übrigens dauerte die Installation ca. 3,5 Stunden. Wobei dies daran gelegen haben könnte, dass es sich um einen Domänen-PC handelt und das Update ausserhalb der Domäne über WLAN aktualisiert wurde.

Gruß, Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, bluedog sagte:
vor 4 Stunden, bluedog sagte:

Mich würden zwei Dinge interessieren, die mit Win7 allerdings nichts zu tun haben, aber dennoch angesprochen wurden:

1. Wie kann ich bei Win10 die Seriennummer auslesen? Wäre ja ganz interessant im Fall einer Neuinstallation. Sonst muss ich ja dann wieder bei Win7 anfangn und alle Updates fahren...

2. Bin ich zu naiv, oder kann man der Datenkrake auch ohne spezielles Softwaretool das  Handwerk legen? Da gibt es doch diese hübschen Schalter in der Systemsteuerung. Reichen die nicht?

 

1. ist nicht ganz einfach, da die meisten Keyfinder nur XP,7 und 8 unterstützen. Es gibt auch Versionen, die den Key dann weiterleiten.

http://www.windowspower.de/windows-10-produktschluessel-herausfinden-auslesen_17113.html

2. Nein, es gibt zwar Tipps wie z.B. Cortana deaktivieren, aber  alle Funktionen können nicht deaktiviert werden, O&OShutup10 ist aber eine portable Version ohne Installation

 

Ronald

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, Ronald sagte:

2. Nein, es gibt zwar Tipps wie z.B. Cortana deaktivieren, aber  alle Funktionen können nicht deaktiviert werden, O&OShutup10 ist aber eine portable Version ohne Installation

Erst einmal danke ich Dir für die kurze und genaue Antwort.

Ich wüsste aber dennoch gern, warum es nicht reichen sollte, alle Schnüffelfunktionen, also Kamera, Mikrofon, Cortana sowieso, aber auch die Zugriffsrechte fast aller Microsoft-Anwendungen (die ich sowieso nicht verwende) zu deaktivieren und Windows-Feedback auf "nie" zu setzen.

Ausserdem nutze ich Edge und Internetexplorer nur im Notfall, also vielleicht drei oder viermal im Jahr, Nutze keine eingebaute Suchfunktion und keine Microsoft-Apps, wenns anders geht.

Wo bleiben denn da noch Schlupflöcher?

Warum ich frage: Ich traue aus Erfahrung Systemtunern und irgendwelchen undurchsichtigen Tools mindestens ebensoviel Schadpotential zu, wie Microsoft oder jedem anderen Anbieter von Non-Open-Source-Software auch. Wenn ich also per Hand mit einer Viertelstunde Zeiteinsatz und ein paar Klicks gleichviel erreiche, verzichte ich lieber auf Sicherheitstools. Ich habs nämlich auch schon erlebt, dass mir sogenannte Internet-Security-Bundles das ganze System verhunzt haben und die (schnelle) Internetverbindung auf knapp über ISDN-Niveau kastriert. Seither glaube ich nicht mehr jedem Anbieter von angeblich nützlichen Helfern, dass er (nur) das liefert, was er verspricht.

Link to comment
Share on other sites

Ich werde euch im Laufe des Abends eine Anleitung fürs Auslesen und Datensichern der Aktivierung einstellen. Zusätzlich habe ich einen der Links herausgesucht. Ist jetzt mal eine gut bekannte Queela aber auch MS Insideforen warnen.

Quelle Chip:

http://www.chip.de/news/Vorsicht-vor-dem-Windows-Update-Kommt-jetzt-das-Windows-10-Zwangsupdate_87864976.html

 

@ Herbert

genau so ist es. Diie Installationsroutine wird schon set dem ersten großen Patch vom November einfach mal so geladen. Wer keinen Platz mehr im Systemlaufwerk hat, kann diese Datei also löschen. 

hat meine das mit der Tablet-PC version eigentlich bei dir geklappt?

@Ronald

du kannst Cortana und Zusatz komplett "aussen" vor lassen, wenn du keine Online-Anmeldung durchführst. Diese Funktion ist nur in Verbindung mit einem angemeldeten Onlinekonto verfügbar. Ausserdem kann man natürlich auch die Funktion/en über einen Regidor Eintrag und via Dienste ausschalten. Cortana verursacht im Übrigen einen desolaten Fehler, den man leider so nicht erkennt und das System hängt sich mehrfach auf. Auch nach Neustart klappt es nicht. Das liegt daran, dass Win10 KEINEN Neustart mit "0" durchführt. Um diesen von Windows 7, XP, usw. zu bekommen, müsst ihr immer die Shift Taste (Groß/Kleintaste gedrückt halten und dann erst bei gedrückter Taste auf Ausschalten. Gilt auch für andere Probleme.. erst dann wird das System "resettet", wie man es kennt.

Ausserdem lohnt es sich in jedem Fall einen Script zu nutzen, der so unnütze Funktionen, wie Fax und Telefon (wenn nicht genutzt!) und viele mehr temprär abschaltet. Gilt für Win7 /8/8.1/10. Suche ich auch nachher mal raus. Dadurch werden selbst ältere kisten wieder schneller. Unabhängig hiervon; wer Win 10 nutzen möchte, sollte mittelfristig das System komplett neu aufsetzen. Testen kann man es ja erst einmal via Upgrade. Auf meinem hauptrechenr habe ich wieder Win7. Die Permormanceeinbuße bei highendgrafik ist mir zu hoch. Da ich Rennsimulationen, wie pcars nutze (und auch bei der Entwicklung der Nordschleife geholfen habe ;), ist Win10 für mich diesbezüglich aussen vor. Bei "normalen" auch älteren Notebooks wiederum kann Win10 durchaus schnelller als Win7 sein. Allerdings geht dann die Treibersuche los. zu finden ist alles aber ..... wer es schon mal gemacht hat, weiß vowon ich rede/schreibe..Noch als persönlicher Tipp:

ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Offline Installation schneller abläuft. Erst danach die Updaterei starten. 

 

das war es erst einmal. Den rest gibt es nachher

 

lg undeuch allen noch einen schönen Abend

 

ralf

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

noch vergessen:

die Fehlermeldung beim Updatedialog kann meist mit einem FIXIT behoben werden. Also einfach mal nach update problem fixit googlen.

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten, ralfindu sagte:

@ Herbert

 

hat meine das mit der Tablet-PC version eigentlich bei dir geklappt ?

ralf

 

 

 

 

Hallo Ralf,

nein, obwohl ich alle mir bekannten Tricks angewant habe.

Ich bräuchte dann noch mal deine Hilfe um überhaupt das Win zum laufen zu bekommen.

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

@ Herbert

ich gebe dir einfach meine eigene SN. Lass uns mal am Mittwoch oder Donnerstag telefonieren.

 

@ alle anderen und herbert ;)

 

ich habe euch jetzt ein kleines Sorglospaket erstellt.

hier der Link:

http://ge.tt/7RWAWZV2/v/0?c

oder

http://ge.tt/7RWAWZV2/v/0

 

Die beigelegten Tools werden häufig irrtümlich als Viren erkannt. Es handelt sich um eine Fehlmeldung. Also vorher die Anti-V-Software abschalen. Lest euch erst einmal die beiden PDF durch. Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe. 

Bitte habt Verständnis dafür, dass ihr alle Tools und Anleitungen auf eigene Verantwortung nutzt. Ich übernehme keinerlei Gewähr auf Richtigkeit (obwohl ich alles im besten Wissen und Gewisser erstellt habe) oder Funktionalität!

 

 

Wer noch Frage hat oder Fehler entdeckt, bitte melden.

 

lG

 

ralf

Link to comment
Share on other sites

@ mattias

das LinuxMint hat den Vorteil auf auf alten Schätzchen zu laufen. Habe eine Version für PPS mit Motorola CPU auf einem iBook 4 laufen. Apple will ja einfach, dass man seine Hardware erneuert. Neue Updates gibt es ja nicht für alte Schätzchen. Klappt mit Mint sehr gut. Allerdings würde ich jedem Tester/Umsteiger immer zu einer Ubuntu Studio Version raten. Ist von den Funktionen und der Übersicht Windows am nächsten. So zumindest meine Erfahrungen damit. Ist aber natürlich geschmacksache

 

um aber noch einmal etwas über Win 10 zu sagen/schreiben.

 

ich arbeite sein Dos 3.1 mit den gesamten OS von MS und würde mal so sagen, dass die Funktionalität von Windows 10 für den Normalanwender bisher die Beste ist. Es gibt sicherlich so einiges, was mir auch nicht gefällt (z.B. neue Speicherverwaltung) aber im Prinzip ist der Weg schon der Richtige. Und alle, die mit Apple und Linux meinen, dass sie sicher vor Viren sind, kann man nur sagen, dass gerade der aktuelle Angriff über Java alle Systeme angreift und ich dann lieber ein OS habe, bei dem ein V-Scanner installiert ist, weil ich damit rechne, als ein IOS ohne Schutz. Das soll keine Debatte über Apple werden! Geht mir nicht darum ein System hervorzuheben oder runterzumachen. Es sollte nur jedem klar sein, dass es keine sicheren Systeme gibt (außer meinem Netz ;)

 

lG

 

ralf

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...