Jump to content

Recommended Posts

Na, die solltest Du doch kennen, wenn Du 1.4 (TU3) hörst - ölundichte Zylinderkopfdichtung.

Die hier dann relativ gut ins Geld geht, weilviel weggebaut werden muss, ich hörte von ca. 1000.- Werkstattkosten.

Dann kann der Kabelbaum in die Heckklappe brechen, Stoßdämpferhülsen hinten klappern ( kann man mit Metallspangen zum Nachrüsten beheben..........mehr wüsste ich jetzt erst mal nicht.
Wobei ich vielleicht den 1.6er Motor bevorzugen würde. Kein Problem mit der KoDi, und ich fand den 1.4er recht schlapp im C4, hatte ich mal als Werkstattwagen.

Edited by Biker64
Link to comment
Share on other sites

Ist kein TU3 sondern ein ET3J4. Im C4 tatsächlich etwas schlapp,hat aber nicht das massive Ölproblem an der ZKD wie der TU.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

erst mal danke für die Antworten.

Bin nicht ganz unbeleckt, aber wüßte eben gern ob ich mir ein Problemauto ins Haus hole. Citroen ohne HP und ab Bj. 2000 haben mich bis jetzt nicht die Bohne interessiert.

Probefahrt etc. mach ich ja auf jeden Fall und wenn der Motor zu schwach sein sollte um vernünftig zu fahren, dann kommt er eh nicht in Frage. Meine Kinder sind die Leistung von V6 Motoren gewöhnt und ich möchte nicht, das eines davon in Probleme kommt, weil die Power plötzlich nicht ausreicht. Situationen entstehen ja genug, auch ohne Dumpfbackenfahrweise.

Kabelbaum kann ich neu nachrüsten, .....

Mich interessiert mehr, ob das Teil bekannte Probleme macht. Dann handel ich ihn nämlich noch runter, zumal der Preis schon ambitioniert ist, mit der defekten Motorhaube.

Gruß Herbert

 

 

Link to comment
Share on other sites

Der 1,4er ist, abgesehen von den auch dort auftretenden ZKD-Schäden (im Freundeskreis aufgetreten) ein sehr träges Motörchen. Den 1,6er habe ich dagegen als sehr munter empfunden. Mein Ex-C4 (2004er) leistet in der Familie weiter Dienst, ist jetzt bei km 160.000 (oder leicht darüber) ohne nennenswerte Reparaturen (Lambdasonde und Ansaugkrümmer,  insges. < 500 €). Ansonsten nur ein wenig Verschleiß (Bremsen rundum, Zündkerzen, Endtopf). Noch keine Stoßdämpfer (auch keine Hülsen), Koppelstangen, etc.). Ich würde ihn immer wieder nehmen, wenn ich Bedarf an einem weiteren Auto hätte.

Link to comment
Share on other sites

Zitat

"hochmoderne Vierzylinder ET3J4, der auf dem TU3JP basiert"

Na ja, er iss nich soweit wech ;)
Im C4-Forum finden sich genug Einträge über Ölundichte oberhalb der LiMa, die auf das alte Leiden zurückzuführen sind.
Insgesamt halte ich den C4 wie Ulrich echt für kaufenswert, und würde den auch empfehlen. Die Motoren mit 1.6 und 2.0 sind alte Bekannte, die eigentlich problemlos sind. Auch der 1.6er HDI ist ok, wenn man sich an die Ölwechselintervalle hält - Stichwort verkokende Ölleitung zum Turbo / sich zusetzende Hohlschraube mit Filter in der Ölleitung.
Und sonst - na ja, Probleme, die andere Autos im Alter und je nach Pflegezustand auch haben.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also kein 1,4 ltr. OK, merk ich mir.

Der ins Auge gefasste ist aber schon weg. Dann auf ein neues.

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

Unser 2006er C4 mit dem 1.6 16V (109 PS) ist seit rund 90.000 km (aktuell rund 120.000 gelaufen) ein weitgehend stressfreies Auto.

Bisherige Defekte: Anlasser (Garantie), Fensterheber vorne links (bekanntes Problem, gibt eine Info Rapid), 3.Bremsleuchte LED tot  (Garantie),
Koppelstange bei 40.000 km

Sonst nur Verschleißreparaturen (Bremsen, Reifen, ZR und Wasserpumpe)

Der 1.6er braucht Drehzahl, ist dann recht munter. Verbrauch im Schnitt 7,8 - 8 Liter.

Mein Berlingo HDi mit 90 PS ist spritziger und verbraucht 2 Liter weniger...

Edited by Thomas Hirtes
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...