Jump to content

CX 2500 D (1978) Umbau 4-Gang auf 5-Gang ?


Pupsi33

Recommended Posts

Hallo,

Ich habe schon gelesen das das wohl gut machbar ist . Als CX-Neuling hab ich aber keine Ahnung wie es um die Verfügbarkeit "guter" gebrauchter (passender) Getriebe aussieht und in was für Preisregionen die sich befinden. Lohnt überhaupt der Umbau von 4-Gang auf 5-Gang oder sind die Unterschiede minimal bzw. nur für Autoganlangstreckenfahrer interessant?

 

Link to comment
Share on other sites

Bis 1984 war die Übersetzung 4-Gang so, dass im 4. Gang 1000/min bei 32,55km/h anlagen. Beim 5-Gang im 5.Gang 35,50 km/h. Macht bei 100 km/h beim 4-Gang rechnerisch knapp 3072/min, beim 5-Gang 2817/min, also 250/min Unterschied.

Entscheide selbst, ob das lohnt...

Gruß

Frederik

Edited by fredo
Link to comment
Share on other sites

Kurze Antriebswelle(schwer beschaffbar)

Doppelriemenscheibe Komplett(schwer beschaffbar)

Tachowelle

das sind die fettesten Brocken die mir auf die Schnelle einfallen.Getriebe besorgen ist nicht das Problem.Du solltest aber ein'spätes'einbauen,wegen der Verzahnung/beschaffbarkeit einer Kupplung.Lohnen tut sichs allemal,läuft deutlich ruhiger und du hast auch eine höhere Endgeschwindigkeit.Umbau auf TD1 mit TD2 Getriebe wäre eine Überlegung wert.Elektrik ist einfach zu ändern.Sollte bei dieser Aktion ein Stirnradmotor übrigbleiben melde ich Interesse an,ich wollte schon immer mal einen Stirnrad TD bauen...

 

L'atelier CX

Link to comment
Share on other sites

Beim Saugdiesel dürfte der Umbau im Hinblich auf Lärmpegel und Drehzahl nicht viel Bringen. Es fehlt im Geschwindigkeitsbereich  120 bis 150 einfach an Leistung und an Drehmoment. Bei einem so alten CX würde ich auch den Aspekt Originalität nicht unterschätzen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten, JMK-CIT sagte:

Beim Saugdiesel dürfte der Umbau im Hinblich auf Lärmpegel und Drehzahl nicht viel Bringen. Es fehlt im Geschwindigkeitsbereich  120 bis 150 einfach an Leistung und an Drehmoment. Bei einem so alten CX würde ich auch den Aspekt Originalität nicht unterschätzen. 

Der Vorteil scheint nicht so groß zu sein das es lohnt ein schönes originales Auto umzubauen. Ich fahre ja fast mehr Autobahn in Frankreich als in Deutschland. Für entspanntes Gleiten so zwischen 120 und 130 km/h ist das dann wohl auch nicht so richtig relavant. Ich hatte gedacht das der Unterschied größer ist. Ich hab aber den Unterschied selber noch nicht "erfahren".

 

Link to comment
Share on other sites

Ich fuhr lediglich einen CX Saugdiesel mit 5-gang. Wenn ich mir vorstelle, daß der 5. Gang noch länger übersetzt ist, dann zieht die Fuhre ja gar nicht mehr. Von der reinen Drehzahlabsenkung her mag das angenehm sein, ein TD Getriebe im Saugdiesel zu fahren. Aber die Beschleunigung? Im letzten Gang? 

Noch gravierender wäre für mich der Wunsch nach Bewahrung der Originalität eines 1978er CX.

 

Link to comment
Share on other sites

Deine Meinung. Wenn ich mich täglich über originalen Lärm ärgere, ist so ein Auto bei mir schnell wieder Verkaufskandidat. Dann lieber unoriginale Ruhe - und wenn man schon Getriebe tauscht, dann auch so, dass es lohnt. Zum Beschleunigen sind ja bei Mehrganggetrieben immer kleinere Übersetzungen verfügbar - so man es für nötig empfindet.

Gruß

Frederik

Link to comment
Share on other sites

eben,

Was soll dieser irrsinne Originalitätswahn? Erstens ist es nicht zu sehen, zweitens kann es jederzeit zurückgebaut werden.

Lieber Spass an einem Alltags-Auto als ständig von einer Raudauhb£uchse belästigt.

Ich habe je nicht geschrieben wie er einen CX noch leiser bekommt weil spätestens wenn die Dachrinnen weg sind ist es von weitem sichtbar dass es kein Orignal mehr ist. Die Frage geht um den Umbau von 4 auf 5 Gang, fredo hat richtigerweise die Werte der beiden originalen Dieselgetriebe genannt und ich habe ergänst wenn schon dann TD denn der liegt bei rund 45km/h pro 1000 1/min. Das ist für mich die ideale überstztung in F, wenn ich beschleunigen will gehe ich halt in den 4. 

Edited by CX Fahrer
Link to comment
Share on other sites

Ich fahre seit Jahren so einen Umbau beim BX Saugdiesel,der dreht jetzt mit einem Getriebe vom TurboD bei 100km/h 2400 statt gut 2800/min. Spürbar lahmer ist er dadurch nicht,wenn es schnell gehen muß (dann ist ein alter Saugdiesel eh das falsche Auto) schaltet man eben etwas später. Beim Fahren auf Landstraße und Autobahn ist es aber erheblich ruhiger. Beim CX schätze ich die Auswirkungen ähnlich ein.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich habe im letztem Sommer mein kaputtes 5-Gang Getriebe (84er Saugdiesel)

durch ein gutes TD2 Getriebe ersetzt. Läuft auf Autobahn und Landstrasse deutlich ruhiger,

ja, ist noch etwas "lahmer" macht aber nichts, ein Saugdiesel ist halt eher für ruhiges "gleiten" gedacht.

Im Ernstfall ziehe ich die Gänge etwas höher und gut ist. Verbrauch knapp 6 l...

Beste Grüsse Heinrich

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hab keinen Drehzahlmesser, müßte aber so sein wie mein Turbo, d.h. bei 150,  ca. 3400 - 3500

Die 150 schafft er dann auch locker in der Ebene, zu mehr mag ich Ihn nicht treten...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...