Jump to content

Kann das wirklich sein?? C3 1.4 Hdi


Recommended Posts

Liebe Leute,

ich glaube ja eigentlich nicht an sowas wie Motor freipusten durch Vollgasfahrt, aber muss diese Meinung nun doch korrigieren.

Mir fiel auf, dass mein seit nunmehr 40Tkm von mir recht moderat (Vmax 120, gemschter Betrieb, wenig Drahzahl, aber so gut wie immer immer über 50 km, also warm) bewegter C3 1.4 Hdi bei Volllast und über 3000 Touren deutlich russte, was vorher überhaupt nicht der Fall war. Ich beschloss, ihn entgegen meiner Gewohnheit mal mit Dauervollgas über die Bahn zu scheuchen,  hinten war es über satte 10 km sichtbar nebelig, aber dann hörte die Qalmerei irgendwann auf und alles war wie vorher. Sehr wenig Ruß beim beschleunigen, so, wie ich das kenne.

Wie das? Wer klärt mich auf?

Grüße

Chris

 

Link to comment
Share on other sites

Der Ruß dammelt sich in der Abgasanlage,wenn man dann mal richtig Feier gibt und der Abgasstran entsprechend warm wird fliegt das Zeug hinten raus. Ist bei meinem BX nicht anders, kann vor der Abgasuntersuchung ganz hilfreich sein...

Link to comment
Share on other sites

So siehts aus. Wenn ich mit dem ZX ein paar hundert Km sachte unterwegs war und dann mal kräftig beschleunige, kommen hinten auch Briketts raus. Bin ich vorher zügig auf der Bahn unterwegs, kommt ein sichbarer, aber rel. seichter grauer Nebel.

Extrembeispiel : Mein (ehemaliger) '96er Seat Toledo TDI. Sichtbarer Ruß eigentlich Null. Eine seeehr vorsichtige Fahrt nach Nürnberg von rund 400 km zur Messung des minimal möglichen Verbrauchs (BC Ortseingang N : 3,9). Dort dann auf der Rechten Spur und kurz vor der Kreuzung gemerkt, daß ich eigentlich links abbiegen muß - also voll durchgetreten. Da wäre jeder /8-Diesel blaß vor Neid gewesen, was da hinten rauskam ! Ich dachte zuerst an einen Defekt als ich die tiefschwarze Wolke hinter mir sah. Aber eigentlich hatte sich nur der Ruß der gesamten Strecke im Auspuff gesammelt und wurde dann dort rausgedrückt.

Link to comment
Share on other sites

Ach, das kann ich mir gut vorstellen. Meiner Mutter würde neulich (bei ihrem alten Auto) gesagt, dass die Abgasanlage derart ordentlich frei gebrannt wäre und Top in Schuss ist, das hätte der Meister so noch nicht gesehen. Eben weil sie wie ich meist flott unterwegs ist.

Edited by Yvonne2202
Link to comment
Share on other sites

Ich dachte immer, der FAP wäre dieses Keramikdingsda vorne beim Krümmer. In Wirklichkeit ist der aber das Rohr aus Blech, welches man ausserhalb der Städte regeneriert? Die Verbrennertechnologie ist so etwas von am Ende.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Xantiakraschi

Nun ja, der Ruß der da in der Stadt im Partikelfilter gesammelt wird muss ja irgendwann mal raus aus der Anlage, ganz einfach.

Wie soll das sonst auch funktionieren? Das wird schon immer so praktiziert.

Gruß

Kraschi

Link to comment
Share on other sites

Xantiakraschi

Gernot, Du hast ja recht, aber die Praxis sieht leider anders aus. Der Dreck wird dann irgendwann, wenn der Sättigungsgrad erreicht ist im Partikelfilter, unter bestimmten Betriebsbedingungen zwar Verbrannt. Kann man manchmal auf der Autobahn schön beobachten. Aber es ist eben der selbe Dreck der vorher gesammelt wurde und dieser Verbrennt eben auch mit Ruß und wird so aus gestoßen. Und so wird das Ganze aus der Stadt auf die Autobahn verlagert, was Anderes ist es eigentlich nicht. Und so glauben viele dass alles i.O. ist. Und genau so verhält es sich mit den Abgaswerten. In der Realität sieht alles ganz anders aus.

Gruß

Kraschi

Edited by Xantiakraschi
Link to comment
Share on other sites

Nicht leider, sondern zum Glück irrst du! Bei einem PSA-Auto mit funktionierendem FAP-System siehst du zu keiner Zeit Russ dort hinten rauskommen, das Auspuffrohr bleibt blank!!

Das musste sogar der traditionell "Franzosen-feindliche" ADAC nach einem 80.000 km-Dauertest mit einem Peugeot 607 bestätigen. Und das ist dem ADAC, zu einem Zeitpunkt, als die deutschen Hersteller noch gar kein vergleichbares System hatten, bestimmt nicht leicht gefallen. :)

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Xantiakraschi

Also ich irre nicht, leider. Der Themenstarter beschreibt ja ganz was anderes. Mal genau lesen. Allerdings gibt es bei einer Regeneration verschiedene Reaktionen, da muss ein Auspuffrohr nicht unbedingt verrußt sein. Es kommt immer auf die Betriebsbedingungen an, ganz einfach. Das muss man beachten.

Gruß

Kraschi

Link to comment
Share on other sites

Die FAP-Systeme mit 80tkm Wechselintervall filterten noch 99% der Rußpartikel,die anderen deutlich weniger (weil der Gesetzgeber nicht mehr verlangt). Und was nicht gesammelt und verbrannt wird fliegt eben irgendwann aus dem Endrohr raus.

Link to comment
Share on other sites

Hi, Leute, danke...

mein oller 1.4 Hdi hat kein FAP. Das mit dem russen beim hochbeschleunigen nach längerer Streichelei kenne ich auch, da haut es den Ruß aus der Abagasanlage raus und gut iss. Aber das das über 10-15 km geht und danach nullkommafastnix mehr raucht, kenne ich nicht.

naja, ich werde ihn jetzt ab und an mal treten, einmal im Monat sollte reichen.

Grüße Chris

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...