Jump to content

BX, Umbau Klimaanlage Serie 2 in 1


Ansgars

Recommended Posts

Hallo,

Ich hab hier eine Anlage aus der Serie 2 mit allen Teilen, incl. der speziellen Ölwanne, die auf bei meinem 19 D passen sollte.

Sorgen habe ich insbes. mit dem Einbau der Wärmetauschereinheit im Innenraum, die scheint mir ja doch sehr gewaltig für den kleinen BX Serie 1 zu sein, oder?

Bevor ich alles ausbaue und dann feststelle das einfach kein Platz ist, hat jemand Erfahrung damit?

 

danke

Ansgar

Link to comment
Share on other sites

Die ganze Lüftungsbedienung ist doch schon ziemlich unterschiedlich, wie z.B. die Regelung der Gebläseleistung.

Veilleicht weiss jemand mehr...

Link to comment
Share on other sites

Der Heizungskasten könnte durchaus passen, aber die komplette Betätigung inkl. Kabelbaum ist beim S1 völlig anders.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab auch den Kabelbaum und die Bedienelemente/Bedienfront dabei. Das mag dann sicher komisch aussehen.

Wenn aber der Kasten mit den Wärmetauschern passt, dann würde ich versuchen den Rest der Einstellmechanik, Elektrik irgendwie anders zu schalten.

Es wäre aber interessant zu hören, ob das schon mal jemand versucht hat

danke

Ansgar

Edited by Ansgars
Link to comment
Share on other sites

Der Kabelbaum wird Dir nicht wirklich helfen, Dir fehlen schlicht und einfach die kompletten Bedienelemente für die Klimaanlage. Vom Serie 2 paßt da rein gar nichts in einen Serie-1-BX.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Es fängt damit an, dass S2-Gebläse einen eingebauten Transistor haben. Wenn ich mich nicht irre, haben das die S1-Gebläse nicht, bei denen Geschieht die Geschwindigkeitsregelung im Armaturenbrett. Die Bedienelemente im Innenraum sind völlig anders. Du müsstest wohl das ganze Armaturenbrett wechseln, was hm-electric vor Jahren getan hat. Aber dann musst du noch ein seltenes Bedienelement in passender Farbe aus einem S1 finden.

Oder du bist nicht auf "Plug and Play" angewiesen und kannst es anpassen. Dann könntest du eventuell das wie in einigen BX nachgerüstete Klima-System verbauen? Dessen Knöpfe sind in der Mittelkonsole. Aber wie gesagt, in Sachen Elektrik ist das eine grössere Baustelle. (Mal favon ausgehend, dass Gebläsekasten usw passen).

Hat dein 19 D S1 eine Alu-ölwanne? Die brauchst du zur Befestigung des Klimakompressors. Wie es mit Riemenrollen und so aussieht, weiss ich nicht.

Edited by BX_HUNTER
Link to comment
Share on other sites

Mein 19 RD Break war auch so ein Kandidat. Der war elektrisch vollkommen verbaut, PÖL- Anlage eingebaut usw. Ich habe den vergangenes Jahr in mühevoller Kleinarbeit auf den Ursprung zurückgebaut. Jetzt brauch er noch einen neuen Zahnriemen und dann kann er im Frühjahr wieder auf die Straße und im Sommer bekommt er dann sein H. Ach ja, das einzige, was nicht original ist, sind Relais für die Scheinwerferversorgung. Ich habe keine Lust, mich nach einem Jahr wieder nach einem Umschalter umzusehen und dann bei Bart Ebben einen Schweinepreis dafür zu zahlen.

Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Solange das Armaturenbrett original bleibt, steht dem H-nix im Wege. Es sei denn den S1 gab es nicht mit Klima. Wobei dann noch die Option bliebe auf "Werksumrüstung..Austattung" innerhalb 10 Jahre nach EZ zu pochen. Dann sollten da aber schon oiginal anmutende Schalter verbaut sein. So ein Umbau dürfte wahrscheinlich kaum einem Prüfer ins Auge stechen.

viele Grüße

Janbo

Link to comment
Share on other sites

Den S1 gab es ab Werk mit Klima, es gab aber auch Nachrüstanlagen. Beim S1 mit Werksklima war der Schalter für deie Klima neben dem Lüftungsregler, der Umluftschalter in der Mittelkonsole. Die Lüftungregelung war stufenlos (Transistorregler, original verbaut an der Lenksäule), beim Modell ohne Klima 3stufig (über Vorwiderstand). Bei der Nachrüstklima (die es auch für den S2 in gleicher Form gab) waren sowohl der Umluftschalter als auch der Schlater für die Klimaanlage in der Mittelkonsole. Wenn die Klima also unbedingt reingebaut werden soll, dann würde ich für die Betätigung diese Variante wählen, denneine Lüftungsbetätigung S1 mit Klima nebst Kabelbaum wird man lange suchen müssen (die beiden Schalter für die Mittelkonsole allerdings auch, da kann man aber auch besser improvisieren). Die Lüftersteuerung würde ich angesichts der 2 Gebläse über den S2-Transistorregler im Luftstrom realisieren, den Transistor kann man über den 3stufigen Vorwiderstand des S1 ebenso gut ansteuern wie über ein Poti (Serienausrüstung). Es wird auf eine Neuanfertigung des Kabelbaums hinauslaufen, den Aufwand hierfür sollte man keinesfalls unterschätzen. Gute Elektrikkenntnisse und umfassende Kenntnis der Fahrzeugelektrik sind dabei sehr vorteilhaft...

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Nach allem, was ich hier so lese, dürfte es einfacher sein, einen Serie-1 komplett auf Serie-2 incl. Klima umzubauen. Ich meine damit, dass man einen Serie-2 opfern müsste, um die gesamte Elektrik, das Armaturenbrett und alle Komponenten der Klimaanlage zu übernehmen. Einen kompletten Armaturenbrettumbau gibts es ja schon dokumentiert, allerdings in umgekehrter Richtung. Nur, warum dann so viel Aufwand? Die BX-Klimaanlage war nie eine große Offenbarung und das Auto verliert seinen Originalzustand.

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, Juergen_ sagte:

Nur, warum dann so viel Aufwand? Die BX-Klimaanlage war nie eine große Offenbarung und das Auto verliert seinen Originalzustand.

Wie meinen ? Als meine Anlage frisch eingebaut war mußte ich den Schieberegler bei 30°C Außentemperatur maximal auf 3/4 stellen um im Auto nicht zu frieren, auch nach 6 Jahren kühlte die Anlage noch ganz ordentlich obwohl vermutlich bereits ein ordentlicher Anteil des Kältemittels raus war.

Link to comment
Share on other sites

Funktioniert einwandfrei und gut.

Nur den Komfort moderner Autos mit fixer Temperatureinstellung oder gar links/rechts getrennt regeln gibts nicht.

Link to comment
Share on other sites

In meinem TurboD (wie war das, geringere Füllmenge, kleinerer Kondensator als andere Modelle?) hat sie nie so dolle gekühlt, außerdem schrecklich viel Leistung gefressen, vor allem störend beim Anfahren.

Link to comment
Share on other sites

Füllmenge ist beim TurboD/16V um 20% geringer, an der fehlenden Kühlleistung ist aber meistens das festgegammelte Expansionsventil Schuld, das hatte ich bei meiner Anlage natürlich erneuert. Dass man das Zuschalten des Kompressors spürt ist richtig, aber als problematisch habe ich das (beim Saugdisel) bislang nicht empfunden. Beim Benziner (zumindest beim 1.6er Monopoint) spürt man es fast gar nicht, da sagt die Steuerung dem Motorsteuergerät aber auch Bescheid dass gleich am Keilriemen gezerrt wird...

Link to comment
Share on other sites

Ihr tut ja wie wenn die Klimaanlage ein BUS system hätte. Die gesamte Heizung mit Klimaanlage im BX hat wieviel Kabel 8? 10? oder gar 12? Wer Davor Angst hat sollte wohl besser keinen BX mehr fahren.

Ich sehe keinen Grund diesen Umbau nicht zu machen wenn der Heizkasten an sich passt. BX 1 und 2 hatten doch die selbe Lüftungsanlage das müsste eigentlich schon passen.

Ansgar musst halt mal einen Samstag opfern und dann bist du wohl Auch schon fasst fertig mit dem Umbau. Wenn du Schaltpläne brauchst solltest du die wohl im Forum beschaffen können, ich meine sogar dass ich sie irgendwo noch vergraben habe.

Link to comment
Share on other sites

StefanmitBX hat im Teilelager mal verglichen, die Heizungskästen zwischen S1 und S2 OHNE Klima sind relativ identisch. Unterschiedlich sind die verschlossenen Warmluftöffnungen für die äußeren Düsen und das eingebaute Gebläse bei S1.

Gesendet aus der Obstschale.

Link to comment
Share on other sites

Das Gebläse ist nur bei den ganz alten S1 eingebaut, bei späteren Modellen war es wie bei der Serie 2 außen verbaut, bei Modellen mit Klimaanlage sowieso (2 Stück wie bei S2). Lediglich die Lage des Transistormoduls war anders, dies war an der Lenksäule montiert und neigte zum Durchbrennen. Es gibt diesbezüglich sogar eine InfoRapid, hier wird in den Luftkanal zur linken Armaturenbrettdüse ein Loch gebohrt um das Modul zu kühlen.

Der Umbau der Elektrik ist schon recht aufwändig wenn man es wirklich vernünftig machen will, das ist nicht mal eben so an einem Nachmittag gemacht. Ich habe eine Klimaanlage bei einem S2 eingebaut, daher weiß ich wovon ich rede. Es ist ja nicht nur der Kram im Innenraum sondern auch die Steuerung der 2 Kühlventilatoren komplett neu zu verkabeln, ab Werk hat so ein BX D nämlich nur einen Kühlventilator...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Mein Vergleich sollte nur für die zwei Heizungskästen gelten. Mein Sport war von 1986, der hatte wie S2 das Gebläse außen.

Gesendet aus der Obstschale.

Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Dem Einbau den Hendrik meint, war bei meinem !6Top. Spender war ein GTI. Das meiste haben wir wirklich an einem Samstag geschafft. Aber da mußte auch kaum was an der Elektrik angepasst werden. Alles andere von S2 auf S1 kann wohl wirklich Hendrik am besten beurteilen.

 

viele Grüße

Janbo

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte eigentlich an den Einbau bei meinem Diesel, den ich mittlerweile ja 2x gemacht habe. Dass ich bei Deinem BX auch mal eine Klimaanlage eingebaut habe hatte ich schon wieder verdrängt. Da hatten wir aber auch einen kompletten vorderen Kabelbaum inkl. Lüftersteuerung den wir nur noch leicht anpassen mußten, bei meinem BX habe ich die komplette Lüftersteuerung im Motorraum neu verkabelt...

Link to comment
Share on other sites

Eine Frage wäre dann auch noch, ob man die äußeren Luftduschen mit an den Heizungskasten anschließen kann.* Und wenn ja, ob man das möchte. Die Durchgänge durch die Spritzwand werden ja auf jeden Fall für die Umluftklappen benötigt. D.h. wenn man die Luftduschen nicht angeschlossen bekommt, würden sie komplett außer Funktion gesetzt.

 

*Ist es richtig, dass bei allen S1 die äußeren Luftdüsen direkt mit Frischluft versorgt werden, oder ist das nur bei den Sparversionen der Fall?

Link to comment
Share on other sites

Das dürfte nur die Sparversionen betreffen, der 19 RD Break von meinem Vater (gebaut Ende 1985) hatte nämlich Plastikdeckel auf den Karosserieöffnungen, d.h. die Düsen waren wie beim S2 am Gebläsekasten angeschlossen.

Link to comment
Share on other sites

War definitiv nur bei den Sparversionen der Fall. Ich kannte einen Leader, bei dem da nur kalte Luft rauskam, bei meinem Serie-1 TRD kam auch seitlich am A-brett beheizte Luft raus!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...