Jump to content

Einparkhilfe schüchtern, spinnt, wenn andere zuschauen


Recommended Posts

Hallo,

war gestern mit dem 207CC in der City Galerie in Augsburg, was ich sonst nicht mache, da mir dieser Samstags Trubel mächtig auf die Nerven geht. Im Parkhaus ist großes Halligalli. Kolonnen ziehen durch die Parkdecks. Ich entdecke eine Lücke und lenke ein. Mit dem Einlegen des Rückwärtsganges geht die Parkhilfe wechselnd in heftiges Piepen oder freie Anzeige über. Natürlich sind hinter mir andere Autos, aber doch ein Stück weg. Ich parke mit Hilfe der Spiegel ein und gehe Einkaufen (Hemden, Haferflocken, Heizdecke).

Wie ich zurück komme, habe ich beim Ausparken natürlich auch gleich eine Schlange von drei vier Autos da stehen. Die Parkhilfe spinnt wieder. Komisch, wie ich aus der Tiefgarage daheim gefahren bin, hat die doch ganz normal funktioniert. Zu Hause geht es wieder in die Tiefgarage. Zurücksetzen, um den Wagen sauber in meine Lücke zu bringen. Die Parkhilfe gibt die normalen SIgnale. Quittungston, der Bildschirm erscheint, ich nähere mich dem Hindernis, ein Strich, zwei Striche.

 

Die Parkhilfe im 207 ist sicherlich identisch mit der im C3. Hat das schon jemand gehabt? Werden die Sensoren womöglich durch die Sensoren anderer Fahrzeuge irritiert. Da waren wirklich viele Autos unter 10 km/h in der City Galerie. Wenn die alle vorne gepiept haben, ist das sicherlich ein großes Durcheinander.

Gernot

Edited by Gernot
Link to comment
Share on other sites

Hm, ich hatte da mal eine ähnliche Situation, nachdem ich meinen C3 mit der nagelneuen nachgerüsteten Einparkhilfe abgeholt hab. Erst piepten die Sensoren ganz willkürlich, ohne Grund und ohne Hindernis, dann piepten sie wieder gar nicht beim Rückwärtsfahren. Nach 3 Tagen lief alles problemlos, so wie die letzten 6 Monate auch. Allerdings sind die Sensoren tatsächlich recht eigenwillig, die beiden Außensensoren erfassen seitliche Hindernisse nicht immer (bzw. hab ich bisher noch nicht ausmachen können, wie weit entfernt ein Hindernis sein muss) und manchmal reicht auch schon ein kleiner kräftiger Windstoß, damit die Sensoren alarmieren. Aber eine Störung in Anwesenheit anderer mit Parksensoren ausgestatteter Fahrzeuge ist mir bisher noch nicht aufgefallen und ich muss regelmäßig für den Einkauf ins Parkhaus fahren. Ich hänge dir mal meine Betriebsanleitung für die Einparkhilfe mit an, vielleicht ist das relevant:

eda7a1455463384_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

Auf jeden Fall wir da auch nicht auf andere Parkhilfen als Störquelle hingewiesen. Das zeitliche Fenster, um das Echo zu empfangen beträgt ja auch nur etwa 10 ms. Das ist die halbe Zeit, die eine Mausefalle braucht, um zuzuschnappen. Das trifft ein anderes Auto vielleicht einmal, aber nicht immer wieder.

Vielleicht war es nur Schmutz an den Sensoren. Der CC ist hinten ein echter Strassenreiniger. Eine ansteigende Parklücke wäre vielleicht auch ein Problem, so daß die Parkhilfe den Boden erkennt. Eigentlich ist es in der City Galerie aber recht eben auf den Decks.

Vielleicht ergänze ich meinen Hemdenvorrat noch einmal und parke dann noch einmal da.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Auf welcher Basis arbeitet denn die Einparkhilfe? Infrarot?

War da hinterm Auto ein Aufzug mit offener Tür oder eine Schranke, oder vielleicht eine Automatische Tür? Irgendwas mit Infrarot arbeitendes, vielleicht jemand mit einem Handy?

Link to comment
Share on other sites

Da war jemand schneller. Da meine auch auf Ultraschall - Basis arbeitet, könnte ich mir das beim CC auch vorstellen.

Edited by Yvonne2202
Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel C4

Hallo Gernot,

das liegt an der City Galerie. ;-)

der C4 hats gemacht, der E46 meiner Freundin genauso, nur der Megane ist bisher unauffällig. 

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne abseits der Kameras keine Parkhilfe, die nicht mit Ultraschall arbeitet. Diese Sensoren "ticken" in etwa in Viertelsekunden Intervallen mit etwa 40kHz und beobachten etwaige Echos. Es gibt m.W. keine Frequenztrennung wie beim Radio z.B..

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Dann könnte ich mir vorstellen, dass etwa grössere Netzteile, Ladegeräte oder anderes, was mit Frequenzumrichter- oder Phasenanschnitt-Technologie arbeitet, auf kurze Distanz störend wirken könnte... Vielleicht ja auch eine schlecht abgeschirmte Fernmeldeanlage...

ps: Vielleicht eine Lüftersteuerung, ein Aufzugsantrieb oder sonstwas elektrisches, das mit variabler Leistung oder Drehzahl läuft und zur Gebäudetechnik gehört.

Gerade wenn auch andere in dem Parkhaus schon ähnliches erlebt haben.

Sollte nicht vorkommen, aber Einparkhilfen gibts seit ca.15 Jahren, die Gebäudetechnik kann Jahrzehnte älter sein.

Edited by bluedog
Link to comment
Share on other sites

Da lobe ich mir doch die Einparkhilfen meines BX. Das sind zum einen große Fensterflächen gepaart mit niedriger Gürtellinie für gute Rundumsicht und zum anderen die gute alte Westfalia-AHK um sich an die Wand der Garage heranzutasten. Funktioniert beides seit Jahren unabhängig von der Umgebung völlig störungsfrei... ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade mit meinem Copiloten gesprochen. Dessen 5er (3 Jahre alt) hat das gleiche Problem. Vermutung wäre, daß die City Galerie mit Ultraschall die freien Parkplätze zählt oder Tauben verscheuchen möchte. ich glaube, ich schreibe die einmal an.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Der Betreiber des Parkhauses versichert mir schriftlich, daß seitens der City Galerie keinerlei Störgeräte o.ä. installiert sind. Man hätte das Problem am eigenen Wagen auch schon beobachtet. Es wird vermutet, daß viele Fahrzeuge mit Marderabwehr o.ä. das Problem verursachen.

Sieht so aus, als müßte ich einmal mit meiner privaten Meßtechnik ausrücken. Weiß auch nicht, warum ich das alles mit Akku betrieben habe.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht bildet sich Kondenswasser auf den Sensoren, da die Sensoren von draußen (kalt) in der Tiefgarage (vergleichsweise warm) dann beschlagen?

Nur so als Idee, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit in so einer Parkgarage mit einzukalkulieren.

Link to comment
Share on other sites

Hm, ich weiß ja nicht, inwiefern das bei euch ein Problem ist. Aber wie groß ist die Chance, dass in diesem Parkhaus tatsächlich ein Auto mit Marderabwehr steht? Zumal man ja nicht nur Ultraschall - Abwehr verbauen kann, sondern auch allerlei andere Mittelchen (Elektroschock - Mechanismen zum Beispiel, die aber auch schnell mal nicht nur den Marder, sondern die Bordelektronik grillen). Ich könnte mir unter Umständen noch vorstellen, dass das ein Substanzproblem sein könnte, je nachdem, was in diesem Parkhaus verbaut wurde (in der Regel ja Stahlbeton?). Wahrscheinlich weiß der Betreiber einfach auch nichts genaues.

Link to comment
Share on other sites

Auf Wasser reagieren diese Sensoren doch gar nicht. Da kann der Wagen patschnass sein, da funktioniert das Teil völlig zuverlässig. Habe bei Reichelt einmal etwas bestellt. Wenn ich Zeit finde, wird gemessen. Freue mich schon auf die Kommentare, wenn ich mit dem HP3560A bewaffnet da herumschleiche. Das Ding sieht aus wie ein Mobiltelefon von 1975.

$%28KGrHqR,!pwE9eGeBW0ZBPcRti5qT!~~60_57

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Mit dem Analysator würde ich das herausbekommen, ob da permanente Signale vorliegen, oder es nur kreuz und quer knackt auf dem Parkdeck. Es sind da auch große Glasscheiben, die möglicherweise ein merkwürdiges Reflexionsverhalten für Ultraschall haben.

Weiß einer, wie die Parkhilfen die Signale auswerten? Ist das eine profane Laufzeitmessung mit einer Zeitbasis (wahrscheinlich) oder wird da eine Auto- oder Kreuzkorrelation (eher unwahrscheinlich) berechnet?

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Habe selber noch nie Probleme mit der PDC in meinem C3 gehabt, daher kann ich dazu jetzt nichts weiter sagen, aber finde das sehr interessant was du mit deinem Messgerät vorhast und bin schon auf das Ergebnis gespannt.

 

Selbst in Parkhäusern hatte ich noch nie Probleme und das waren schon einige Parkhäuser hier in Berlin...aber halt nicht das von dir beschriebene...

Link to comment
Share on other sites

Je mehr ich darüber nachdenke, fällt mir ein, daß da ja Automatiktüren zur Verkaufsgalerie sind. Wenn die Ultraschallsensoren haben, die dauernd piepen, dann ist das Rätsel gelöst.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Könnte auch sein. Gebt dem Meßtechniker etwas Zeit, der kriegt das ´raus. Der macht das seit Jahrzehnten als Hobby oder von Berufs wegen.

Ich finde es wichtig, den Grund zu finden. Wenn es eng wird, ist man mit heutigen Autos ohne Parkhilfe recht hilflos. Und es ist ja nicht immer ein verläßlicher Mensch parat, der einen einweisen kann.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

So gerade das Reichelt Zeug aus der Packstation geholt. Die Ultraschallsensoren scheinen gut zu gehen. Beim Klopfen mit Metall und Glas liefern die ganz gut sichtbare Signale bei etwa 40 kHz. Muß da am WE einmal Kabel machen, damit ich die Parksensoren messen kann, ohne daß mir das Auto davonläuft. Die Parkhilfe geht nur bei laufendem Motor.

Gernot

Edited by Gernot
Link to comment
Share on other sites

So, war gerade ein wenig messen. Die Türen der City Galerie machen keine Störungen. Die kommen recht gerne, wenn gerade ein Fabrikat vorbeifährt, das es mit den Vorschriften für Abgase auch nicht so genau nimmt. Keine Ahnung, was das für ein Assistenzsystem ist. Ein Hundei brachte auch Leben ins Display des Oszilloskops.

Es sind also tatsächlich die anderen Autos, welche die Parkhilfe stören. Der 308SW hat das übrigens viel lässiger genommen als der 207. Es war nur ein gelegentliches Piep zu hören. Vielleicht finde ich die Zeit, das gelegentlich noch zu vertiefen.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Gernot sagte:

Die kommen recht gerne, wenn gerade ein Fabrikat vorbeifährt, das es mit den Vorschriften für Abgase auch nicht so genau nimmt. Keine Ahnung, was das für ein Assistenzsystem ist.

Könnte die Parklückenerkennung via seitlicher Sensoren sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, Gernot sagte:

So, war gerade ein wenig messen. Die Türen der City Galerie machen keine Störungen. Die kommen recht gerne, wenn gerade ein Fabrikat vorbeifährt, das es mit den Vorschriften für Abgase auch nicht so genau nimmt. Keine Ahnung, was das für ein Assistenzsystem ist.

Das würde doch tendenziell dafür sprechen, dass die Türen tatsächlich mit Infrarot arbeiten. Infrarot arbeitet doch mit Wärmeerkennung, oder bin ich da falsch informiert (Achtung, gefährliches Halbwissen). Diese Abgasschleudern dürften ja einiges mehr an warmen Abgasen ausstoßen, sodass das Infrarot - System wahrscheinlich glaubt, da kommt ein vierbeiniges Warmblut angelaufen und fühlt sich verpflichtet, die Türen zu öffnen. AUf dem Infrarotprinzip basieren jedenfalls unsere Ohrthermometer in der Klinik.

Ansonsten finde ich es sehr amüsant, dass dich das so beschäftigt :D

Edited by Yvonne2202
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...