Jump to content

DS3 Kaufberatung - THP 165


Recommended Posts

Hey Leute,

 

bin neu hier im Forum und brauch dringend eure Hilfe ! Ich möchte mir einen Ds3 zulegen und bin mir wegen der Motorisierung unsicher. Ich hab ein guten THP 165 gefunden, bin mir aber wegen mehreren Faktoren nicht sicher. Erstens wird bei dem mobile.de Gebrauchtwagen-Check gesagt, dass der THP 155 ein schwachen Motor hatte.

Außerdem fahre ich im Moment einen Golf 6 1,2 TSi, was der größte Reinfall war. Ich hatte nach nicht mal 50.000 km einen Motorschaden und das ist nicht der Einzelfall. Deswegen bin ich bei Motoren mit Direkteinspritzung/Turbolader unsicher und wollte von eueren Erfahrungen bezüglich THP 165 hören. 

Wenn die Motorisierung nicht gut ist, dann weiche ich auf den 120 PS aus. Der soll gut sein hab ich gehört.

Danke für eure Hilfe!

 

PS: hatten vorher einen C5 und mit dem war ich seeeehr zufrieden :D

Link to comment
Share on other sites

Danke für deine Antwort! Denkst du, dass der Dreizylinder was aushält oder das der auch anfälliger ist ? Weil mein Golf hat auch Dreizylinder :D bin halt wegen der besten Marke der Welt Volkswagen-Das Scheißauto verunsichert :D 

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten, Wurzelsepp sagte:

OT

Ich halte von 3-Zylindermotoren generell nichts.

Außer sie haben 2 davon. ;)

OT-Ende

Dito. Unter 4 Zylindern läuft bei mir gar nix.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist ja, dass mittlerweile viele Autohersteller auf Dreizylinder umsteigen und das ist halt totaler Mist, meiner Meinung nach!

Link to comment
Share on other sites

Ich fahr in der Firma einen VW up mit 3 Zylinder der läuft spitze.Auch den Dreizylinder-PureTech-Turbomotor im C4 Cactus find ich klasse.

Edited by ajkon1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten, Yvonne2202 sagte:

Dito. Unter 4 Zylindern läuft bei mir gar nix.

Glaubt ihr ein VTi 120 ist die bessere Alternative, also bei einem C3 oder DS3? Ich finde aktuell den DS3 geil mit den neuen Frontscheinwerfern, aber die Motorisierung ist halt Mist. Da hätten die das auch mit dem VTi 120 machen können. Zumindestens ist das noch die gute alte Saugrohreinspritzung :D

Edited by Whuatwhuat
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten, ajkon1 sagte:

Ich fahr in der Firma einen VW up mit 3 Zylinder der läuft spitze.Auch den Dreizylinder-PureTech-Turbomotor im C4 Cactus find ich klasse.

Wie viel KM biste schon mit deinem Citroen gefahren ?

Link to comment
Share on other sites

Das weiß ich nicht. Das mit den vier Zylindern ist so ein persönliches Ding. Meine Oma fährt den Dreizylinder Ecoboost - Focus von Ford und der geht gut weg., das kann ich nicht bestreiten. Aber ich bin Verfechter der Theorie "Leistung braucht Hubraum und Zylinder" und deshalb kein Fan von Downsizing - Motoren. Aber wie gesagt, das ist nur meine persönliche Meinung, ich kann das technisch nicht belegen.

Edited by Yvonne2202
Link to comment
Share on other sites

Den  Cactus hatte ich mal zur Probefahrt den UP fahre ich jeden Tag.Ich hätte keine Probleme mit dem 3 Zylinder von Citroen auf jedenfall war die Fahrt sehr angenehm.Leider ist kein Platz mehr in der Garage :)

Link to comment
Share on other sites

Also allgemein zu den 3-Zylinder-Downsizing-Motoren:

- am besten selbst mal einen fahren, die kleinen Dinger überraschen meist positiv - mich auch

- das beste Ergebnis im ams-Dauertest erielte solch ein kleines Motörchen - im Ford Focus, also sind die nicht per se anfällig:

http://www.auto-motor-und-sport.de/dauertest/ford-focus-turnier-10-ecoboost-erstklassige-bilanz-nach-100000-km-9445661.html

- wer ruhiger mit dem 4-Zylinder-VTI120 schlafen kann, soll doch gerne zu diesem Motor greifen. Schlecht ist der nicht und er gilt als unproblematisch. Der neue hat eben mehr Drehmoment als größten Vorteil - aber mit dem VTI 120 kann man sicher auch leben.

- der Puretech 110 ist halt noch recht neu, man hört aber nichts Schlechtes. Wahrscheinlich hat man also die Auswahl zwischen zwei zuverlässien  Antrieben. Ich würde daher die Wahl nicht vom Motor abhängig machen, mehr von Ausstattung, Preis, Bauchgefühl etc..

Beim VW-Motor liegt die Problematik weniger im Downsizing-Prinzip, sondern eher am Hersteller...

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Zunächst die Frage: Was willst Du mit dem Auto anstellen? Ist das Dein "täglich-insBüro"- Auto oder noch ein bißchen mehr, nämlich Freizeit-Spaß?

Für ersteren Gebrauch reichen der 3Zyl oder der 120er. 165 ist eine ander Liga, solltest Du probefahren. Dann ist alles klar, denke ich. Bin nebenbei auch kein 3Zyl-Freund, eher im Gegenteil, fand den aber im cactus als Basis völlig ausreichend, auch BAB 130. Der Turbo im 165 geht natürlich gaaanz anders. Insgesamt ein guter und solider Motor (nach dem Abstellen der Mängel- Turbo und Steuerkette bei 155). vw 3zyl bin ich vor längerer Zeit im Mietwagen auf Aland gefahren- das Ding war Grütze. Da liegen aber nun Jahre -Zente dazwischen...

Trotzdem hat VW das Ding höchstens mal überarbeitet. Und sowohl der Ford-3Zyl als auch der PSA sind klasse. Kein Vergleich. Der ds3 hat sonst kaum Schwächen. Wie alt/teuer darf/ soll das Ding denn sein?!

Link to comment
Share on other sites

Um die Frage noch einmal ganz klar zu beantworten:   Der THP165 steht bei mir auf der "à éviter" Liste. Man kann vom EP6 die 200 PS+ Teile fahren oder die VTI Sauger, die haben alle die Möglichkeit durch zwei Nockenwellenversteller gewissen Verschleiß der Stuerkette und ihrer Führungen auszugleichen. Der schwache THP hat diese Möglichkeit nicht. Der hat bei der Auslaßnockenwelle ein festes Timing.

Der Dreizylinder EB2 ist an sich kein Downsizing Motor, da die Zylinder exakt gleich groß sind wie die des EP6 Vierzylinders. Der 110 PS EB2 DT entspricht etwa dem recht konservativ aufgeladenen THP 140, der 130 PS EB2 DTS dem THP175, den es nur bei Peugeot im 207RC gab. Das sind Brot und Butter Motoren für die breite Anwendung. Heiß wäre ein Dreizylinder mit 1,2 l und über 200 PS passend zum Motor des 308 GTI.

Vom Geräusch her haben die niedrigen Anregungsfrequenzen des Dreizylinders Vorteile, speziell im Vergleich mit hochtourigen Vierzylinder Saugmotoren. Ausserdem haben die aufgeladenen EB2 ein brutales Drehmoment. Das ist jetzt für Turbodieselfahrer nicht die Revolution, Benziner Fahrer fühlen sich mit diesen Motoren aber wie in einer neuen Welt. Und das zu einem im Vergleich recht günstigen Tarif.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
meepmeep1624

Der EB2 ist doch Top. Alle schimpfen hier "unter 4 Zylinder geht nichts" also der EB2 hält um meilen besser als der EP mist. Gab zwar anfangs die Aktion Kurbelwellenspiel prüfen, aber sonst gab es keine Serien probleme. Sind sparsamer als die EP grotten, haben mindestens genau so viel Dampf usw. 

Link to comment
Share on other sites

Ach, die EB2 Direkteinspritzer kommen schon auch noch mit Macken. Ablagerungen auf den Einlaßventilen, Ablagerungen im Brennraum, Problemchen mit den Delphi Injektoren... Was halt so bei Direkteinspritzern passiert. So ein Elektroventil zur Öldruckregulierung, das vielleicht undicht wird, hat der EB2 auch.

Die Steuerung und die Wasserpumpe sind jedenfalls massiv besser. Das Triebwerk und die Kupplung sind beim EP6 an sich gut. Da kann der EB2 nicht besser sein.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Und bevor der falsche Eindruck entsteht:   Ich halte den EB2 für einen Supermotor und habe mir gerade einen C4 mit dem 130 PS EB2 DTS bestellt. Ich habe da keine Angst vor Defekten. Ich wollte das oben nur sagen für die Experten, die meinen, ein heutiges Auto 200 Jahre und 500.000 km ohne Problemchen fahren zu können.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...