Jump to content

Recommended Posts

Also, nun auch meiner: Zwangstieferlegung (Federbruch) vorne nach 8 Jahren und schlappen 90Tkm. Er parkte dabei und ich war weit weg, glücklicherweise!

Ok, kann passieren, auch wenn´s natürlich auf Material ohne große Sicherheitsreserven zurückzuführen ist. Biliich halt... Paar oder gar einige cent im EK gespart... Weniger Windungen, billiger Stahl... Fast kriminell, aber wenn´s ordentlich konstruiert ist, passiert da normalerweise nichts, bis der Tüv mal drüberschaut.

Anders aber bei unseren Zitronen!

Die Feder bricht unten an der ersten, verengten Windung, das gibt es auch anderswo, bleibt aber wegen vernünftig dimensionierter Federteller ohne Folgen. Da bleibt die Feder drin hängen und normalerweise merkt man nicht einmal etwas davon.

Die Feder knallt bei uns aber über den zu kleinen Federteller drüber und nimmt mitunter den Bremsschlauch mit oder schlitzt den Reifen auf. Das unverändert von 2002-2009.

Ein Hammer, dass die mörderische Sparkonstruktion des Federbeins (ein bisschen Blech für mehr Durchmesser) über die gesamte Bauzeit von C2/C3 1. Serie nicht verändert wurde. Wie kann man nur so einen Schwachfug konstruieren, und das nach zig Jahren McPherson, da sollte man doch wissen wie man das machen sollte, oder? Danke, PSA, danke, Citroen!!! Und wozu ist eigentlich das KBA dann da...

Ich versuche gerade, das von Citroen bezahlt zu bekommen - es soll ja Fälle geben, wo das auch bei ähnlichem Fahrzeugalter noch übernommen wurde. Werde mich da aber sicher nicht ewig rumärgern mit denen.

Falls das nicht klappt: Hat jemand die Federn selbst getauscht, geht das gut? (Werkzeug inkl. Federspanner und ausreichend Schraubererfahrung vorhanden)

Gibt es Hersteller, die besonders empfehlenswert sind?

18ab31456092971_800.jpg

Feder rausgeflext, dass ich noch rangieren kann, ohne etwas kaputtzumachen...

Die schmeißt sie nicht automatisch neben das Auto (was ja ganz praktisch wäre)!

Danke und Grüße!

Chris

Edited by klavierfisch
Link to comment
Share on other sites

Auweia, das ist ja echt ärgerlich. Aber ich hab da jetzt schon mehrfach was von gehört, gerade bei der C2 - Reihe scheinen die Federn ein echtes Problem zu sein. Ich würde ja denken, eine Kostenbeteiligung durch Citroën sollte drin sein, aber ich befürchte fast, dass du auf den Kosten sitzenbleiben wirst. Schräg ist es schon irgendwie, hab ich doch meinen C2 aus Bj. 2007 mit 133.000 km noch mit den ersten Federn abgegeben. Ist denn noch irgendetwas in Mitleidenschaft gezogen worden?

Edited by Yvonne2202
Link to comment
Share on other sites

Ist einem Kollegen von mir auch passiert. Erst vorne rechts inklusive dem Auschlitzen von Bremsschlauch und Reifen, dann 2 jahre später links vorne, da blieb der Bremsschlauch und der Reifen dann zum Glück heil.

Hatt ich bei meinem Golf 4 auch nach 13 Jahren rechts vorne, aber wie du sagtest, da war der Federteller groß genug und ich bin sogar noch 20km bis zur Werkstatt gefahren.

Link to comment
Share on other sites

Es wäre vermutlich kürzer, die Autos aufzuzählen, bei denen die Federn nicht brechen.

Hier die Liste in alphabetischer Reihenfolge:

...

Ende der Liste

Gernot

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn man dem Zulieferer nur 10€ für eine Feder bezahlt, dann bekommt man eben eine für 5€.

Schließlich müssen die Zulieferer ja auch von irgendetwas leben.

Link to comment
Share on other sites

Das Problem mit den Federtellern wurde erkannt und es wurden bei unzähligen C2/C3/Berlingo/Xs.Pic. Teller nachgerüstet die die Feder abfangen sollen. Dummerweise waren nicht alle Fahrzeuge von dieser Nachrüstung betroffen und ab Werk wurden die Teller meines Wissens auch nicht montiert, also wurde das problem offenbar falsch eingeschätzt und die Federn vieler Modelle als unkritisch eingestuft. Wenn ich so ein Fahrzeug hätte würde ich die Teller auf jeden Fall nachrüsten um die Folgeschäden (Reifenschaden, Bremsschlauch, Koppelstange) zu vermeiden. Beim erneuern der Federn würde ich die  Teile auf jeden Fall auch montieren. Der Austausch ist mit entsprechendem Werkzeug kein großes Problem, der Austausch der Federbeinlager sollte dabei nicht vergessen werden.

Link to comment
Share on other sites

Die angeordnete Nachrüsterei betraf wohl nur frühe Modelle, ab 2004 (oder so ähnlich wohl) wurde zwingend nichts mehr nachgerüstet, obwohl das püroblem weiter bestand.

bx-basis, genau so würde ichs machen... Eine kleine Vertretung stellt gerade Kulanzantrag, bin mal gespannt, ob das etwas wird. Ansonsten mache ich das wohl selber, alles schon schön eingejaucht, damit mir dann alles schön engegenfällt ;-)

Grüße Chris

Edited by klavierfisch
Link to comment
Share on other sites

2004 könnte hinkommen, ganz genau bin ich da nie hintergekommen nach welchen Kriterien die Fahrzeuge zur Nachrüstung ausgesucht wurden. Allein in der kleinen Werkstatt in der ich gearbeitet habe waren es um die 70 Berlingo/Picasso und ungefähr 30 C2/C3, das war insgesamt also keine kleine Aktion...

Link to comment
Share on other sites

Auf der Autobahn bei 120 (oder mehr) und die ganze Familie dabei - gute Nacht! Wer verantwortet solche Konstruktionen? :angry: 

Gruß Higgins

Link to comment
Share on other sites

Glücklicherweise scheinen die Federn nur im Stand oder beim Rangieren zu brechen, von einem solchen Schaden während der Fahrt habe ich bislang nichts gehört oder gesehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten, Higgins* sagte:

Was sollte denn eine Feder davon abhalten nicht während der Fahrt zu brechen?

Gruß Higgins

Gar nichts.

Aber soooo dramatisch ist das nicht.

Mit Schutzteller passiert nichts.

Ohne Schutzteller: Reifenplatzer möglich.

Link to comment
Share on other sites

Es wäre vermutlich kürzer, die Autos aufzuzählen, bei denen die Federn nicht brechen.

Hier die Liste in alphabetischer Reihenfolge:

...

Ende der Liste

Gernot

 

Ich muss deine Liste leider ein wenig korrigieren :

Citroën DS

Citroën GS

Citroën BX

Citroën CX

Citroën Xm

Citroën Xantia

Citroën C5

Citroën C6

Habe ich einen vergessen? ;-)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten, jozzo_ sagte:

Gar nichts.

Aber soooo dramatisch ist das nicht.

Mit Schutzteller passiert nichts.

Ohne Schutzteller: Reifenplatzer möglich.

Beim C2/C3 reißt die Feder auch gerne mal den Bremsschlauch mit ab...

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, bx-basis sagte:

Beim C2/C3 reißt die Feder auch gerne mal den Bremsschlauch mit ab...

Oh, das ist in der Tat eine andere Qualität des Schadens

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, C5III-DK sagte:

Ich muss deine Liste leider ein wenig korrigieren :

Citroën DS

Citroën GS

Citroën BX

Citroën CX

Citroën Xm

Citroën Xantia

Citroën C5

Citroën C6

Habe ich einen vergessen? ;-)

Das KettCar sowie alle Gabelstapler.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, C5III-DK sagte:

Ich muss deine Liste leider ein wenig korrigieren :

Citroën DS

Citroën GS

Citroën BX

Citroën CX

Citroën Xm

Citroën Xantia

Citroën C5

Citroën C6

Habe ich einen vergessen? ;-)

Einige.

Den guten alten Mini zB

Link to comment
Share on other sites

schwacher Trost,

auch bei Anderen,

sogar Mercedes passiert das :-(

hilft nix,es gab eine Umrüstaktion.......

aber beim C4 meines Sohnes war eine auch gebrochen.

(komisch,früher haben die ewig gehalten)

 

Link to comment
Share on other sites

In Zeiten, in denen man stolz verkündet, durch neue Wischergummis 1 l Waschwasser und damit 1 kg Gewicht gespart zu haben, bleiben die Federn nicht ungeschoren. Die werden in Sachen Dauerfestigkeit bis zur Kotzgrenze ausgereizt. Und die kleinste Macke im Korrosionsschutz der Feder führt zum Bruch.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden, bx-basis sagte:

Das Problem mit den Federtellern wurde erkannt und es wurden bei unzähligen C2/C3/Berlingo/Xs.Pic. Teller nachgerüstet die die Feder abfangen sollen. Dummerweise waren nicht alle Fahrzeuge von dieser Nachrüstung betroffen und ab Werk wurden die Teller meines Wissens auch nicht montiert, also wurde das problem offenbar falsch eingeschätzt und die Federn vieler Modelle als unkritisch eingestuft. Wenn ich so ein Fahrzeug hätte würde ich die Teller auf jeden Fall nachrüsten um die Folgeschäden (Reifenschaden, Bremsschlauch, Koppelstange) zu vermeiden. Beim erneuern der Federn würde ich die  Teile auf jeden Fall auch montieren. Der Austausch ist mit entsprechendem Werkzeug kein großes Problem, der Austausch der Federbeinlager sollte dabei nicht vergessen werden.

Mein erster C3 von 2002 bekam im Rahmen einer Rückrufaktion diese neuen Federteller. Eine Feder brach dann tatsächlich - im Stand. Bezahlen musste ich nix. Ich habe auch noch nie gehört, dass bei einem C3 die Feder etwa während der Fahrt gebrochen wäre.

fl.

Link to comment
Share on other sites

Ja, doch, die brechen auch während der Fahrt. Ich habe aber noch nie gehört, daß es dabei zu einem Unfall gekommen wäre.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Sorry für OT !

Ist bloß grad so lustig wenn man die aktuellen Themenüberschriften ließt .

Feder gebrochen , Peng , Federgebrochen , Feder gebrochen Peng :cool:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

So ne Feder bricht doch auch eher während der Fahrt, durch Belastungen wie Schlaglöcher, Bodenwellen etc. Im Stand findet ja quasi keine Belatung stand. So war es jedenfalls bei meinem Ka. Und bei den Zuständen auf unseren Straßen muss man sich auch nicht wundern, wenn die Federn sich frühzeitig verabschieden, das ist ja nicht mehr feierlich und muss noch nicht mal an der Herstellerqualität liegen.

Link to comment
Share on other sites

Oft brechen Federn beim rangieren weil sie dann auf Torsion beansprucht werden, insbesondere wenn die Domlager schwergängig sind.

Link to comment
Share on other sites

Bei den Fällen die ich kenne, sind die meisten tatsächlich nicht bei schneller Fahrt gebrochen, sondern beim Einparken oder bei langsamer Fahrt über einen Bordstein. Kollege fuhr vom Firmenparkplatz mit seinem C3 über den Bordstein und krach....

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...