Jump to content

Probs mit Dampfblasenabscheider von CX-Basis


Der Käufer

Recommended Posts

Hallo CX Fahrer,

gibt es Erfahrungswerte mit den Nachbauten der Dampfblasenabscheider, die von der CX-Basis hergestellt werden ?

Im Xantia Forum haben wir folgenden Fall:

 

Link to comment
Share on other sites

Problem sind nicht die Dampfblasenabscheider selbst (auch die von der Basis nicht), sondern die mittlerweile oft nicht mehr gängigen Überdruckventile in den Behälterdeckeln. Macht das nicht ordnungsgemäß auf, belastet der Überdruck die Plastikverklebungsflächen der Dampfblasenabscheider-Hälften oder den Heizungskühler. Irgendwann gibt das schwächste Element dann nach, mit den bekannten unangenehmen Folgen.

Ergo: Vor dem Einbau eines neuen Dampfblasenabscheiders erst das Ventil im Behälterdeckel auf Funktion testen (der Sollwert ist eingeschlagen), sonst läuft man Gefahr sich das zum Glück endlich wieder verfügbare Neuteil zu zerstören. 

Link to comment
Share on other sites

Oder wer sich einen geschweisst hat (aus stabilem Stahl/Kupfer/sonst was) Opfert einen Kühler oder Wasserschlauch nach dem anderen. Ist mir an unserem XM mit einem NEUEN Deckel passiert. Ich habe den Deckel erneuert (prophylaktisch) ohne ihn zu prüfen. Seit dem steht FEBI bei mir auf der roten Liste.

Link to comment
Share on other sites

Es geht hier darum, dass die von der CX-Basis gelieferten Nachbauten beim nach oben abgehenden Stutzen 2mm zu "dünn" sind:

"Also Messergebnisse liegen vor:

Alter Stutzen nach links : 22,5 mm,  Nachbau Stutzen nach links : 22,86 mm

Alter Stutzen nach rechts : 18,22 mm,  Nachbau Stutzen nach rechts : 18,86 mm

Alter Stutzen nach oben : 10,40 mm,  Nachbau Stutzen nach oben : 8,02 mm

90d901456365602_.jpg

fc0911456365660_.jpg

 

Der nach oben abgehenden Stutzen ist im Nachbau 2mm zu "dünn".

Das ist für mich nicht akzeptabel."

 

Die entsprechenden Fotos sind im Originalbeitrag eingefügt.

Edited by Der Käufer
Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch dieses Teil verbaut - hat sogar die Basis selber gemacht. Funktioniert einwandfrei. Die geringere Dicke sollte kein Problem sein, wenn das Kühlsystem in Ordnung ist. Und sollte es doch mal Probleme geben, dann sucht sich der Überdruck eben da seinen Weg - ist doch besser als wenn der Behälter an den Nähten reist.

Daher würde ich, wenn mir das Beschriebene passiert wäre, in jedem Fall mein Kühlsystem checken, ob da nicht ein Überdruck produziert wird bzw. der Deckel nicht richtig funktioniert. Deine Frage, ob auch andere das gleiche Problem haben, scheint eher mit nein beantwortet zu werden.

Link to comment
Share on other sites

Am 28.2.2016 at 16:56 , ProjetL sagte:

 

Ergo: Vor dem Einbau eines neuen Dampfblasenabscheiders erst das Ventil im Behälterdeckel auf Funktion testen (der Sollwert ist eingeschlagen), sonst läuft man Gefahr sich das zum Glück endlich wieder verfügbare Neuteil zu zerstören. 

Der Sollwert ist bei den Deckeln der Xantia V6 und XM Riemen-V6 nicht mehr eingeschlagen, sondern farblich gekennzeichnet. Lila Symbol auf dem Deckel -> 1,4 Bar, orangenes Symbol -> 1,0 Bar.

Daß es wegen Überdruck ausgerechnet ein nagelneues Bauteil, nämlich die "Dose", schrottet, ist unwahrscheinlich. Ich hatte vor, min. 10 Stück beiseite zu legen, jetzt warte ich erstmal ab was die Untersuchung seitens der Basis ergibt. Außerdem ist die Verkleinerung eines Schlauchstutzens von über 10 auf 8 mm nicht begreiflich und natürlich nicht akzeptabel.

 

 

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Wennn die Dinger tatsächlich aus dem 3D Drucker kommen gibt es keinen Grund mehr sich das Lager damit vollzustellen. Ich zweifle aber nach wie vor am 3D Druck da ich noch nicht glaube das die gängigen 3D Drucker passendes Material verabreiten können.

Grundsätzlich sollte man festhalten dass am CX nie mit so hohen Drücken im System gearbeitet wurde, ich meine 1,1bar war das Maximum.

Andererseits handelt es sich hier um EIN defektes Bauteil.

Wer redet eigentlich mit der Basis denn es gibt ja scheinbar 2 Probleme, ein defektes Bauteil und der falsche Durchmesser (der ist zumindest im Falle 3D-Druck leicht zu korrigieren). Spekulation hier helfen nicht weiter. Ich habe keinen Bedarf da ich mich meine XM entledige und im Lager noch einige solcher Dampfblasenabscheider habe (nein keine NOS und keine verkäuflichen)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
Sergej Gleithmann

So... meine Abscheiderdose ( Nachbauteil der cx basis ) ist heute geplatzt :-(

Der wievielte bin ich jetzt, bei dem das Ding geplatzt ist?

Gruß Sebastian

Link to comment
Share on other sites

3-D Drucker ist bestimmt der falsche Ausdruck.

Wahrscheinlich handelt es sich dabei um das Lasersinterverfahren. Was man zwar als 3-Druck bezeichnen kann, aber doch um einiges professioneller und teurer ist. Wenn da das falsche PA verwendet wurde kann das durchaus sehr weich werden bei hohen Temperaturen und dann folglich auch platzen.

Da meine Fa in dem Verfahren Brillen herstellt weiß ich das es bei hohen Temperaturen sehr weich und verformbar wird. Bei uns ist das aber gewollt.

Wir hatten auch anderes Material was aber zu spröde für unseren Einsatzzweck war.

Das Thema ist echt nicht einfach.

Die Entwicklung hat drei Jahre gedauert und wir kämpfen immer noch mit kleinen technologiebedingten Problemchen.

Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Das teil kam nicht aus einem 3d Drucker. Das sah eher nach ein einem Spritzguss teil aus.

Viele grüße Janbo

Link to comment
Share on other sites

Deswegen sach ich ja das es nicht ausm Drucker kommt.

Sintern ist viel feiner und Oberflächenbearbeitet kaum von Spritzguss zu unterscheiden.

Aaaaber normalerweise ist das Bauteil dann weiß.

Es gibt auch schwarzes PA, ist aber noch mal teurer.

Aber das Verfahren ist, wenn man den Bauraum richtig ausnutzt , immer noch billiger als Spritzguss. Da kann alleine das Werkzeug schnell mal 10 bis 20K kosten.

Link to comment
Share on other sites

Wenn das Teil keine Verdächtigen "Nähte" wie bei dem Originalteil bei Ebäh , ist es eher gesintert. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vielleicht kann man ein Universalteil verwenden. Ich habe keine Ahnung, aber der Text liest sich so, als wäre der Dampfblasenabscheider nicht fahrzeugspezifisch.

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

wackelpudding

Die Abscheider bei Ruddies sind für´s Benzinsystem, im Kühlsystem nicht verwendbar.

 

MfG

Volker

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Nachdem sich bei Schwiegervaters CX der obere Stutzen einfach mal nach 29 Jahren vom Rest der Kugel getrennt hat mußte Ersatz her. Nach den etwas durchwachsenen Erfahrungsberichten habe ich folgendes basteln lassen:

zlyQ

Die Stutzen müssen noch abgelängt werden, dann wird es eingebaut. Das Teil wird den Rest des CX dann vermutlich überleben...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Bei Überdrucksystemen müssen die Stutzenenden verdickt oder quer gerillt sein, damit der beschellte Schlauch nicht abrutscht.

Lass Deinen Brennerkumpel nach der Ablängung jeweils noch ´nen Lötwulst an die Enden legen.

 

MfG

Volker

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...