Steely Dan

Zahnriemen C25, Schraube lässt sich nicht lösen

Empfohlene Beiträge

Steely Dan

Hallo Citroen-Gemeinde,

 

ich habe ein dringendes Problem und bitte direkt um Entschuldigung, dass ich nicht die Hilfefunktion intensiver benutzt habe.

Mein Wagen befindet sich wegen Zahnriemenwechsel in der Werkstatt. Die Werkstatt hat erhebliche Probleme, die untere Schraube zu lösen um die Abdeckung zum Zahnriemen zu entfernen. Es sind schon Werkzeuge kaputt gegangen beim Versuch, die Schraube zu lösen.

Fahrzeug: Hymer 644 auf Citroen C25 2,5TD 95PS Baujahr 91

Laut Angabe von Citroen und Peugeot soll es sich um eine Kunststoffschraube handeln, die mit 240 Nm anzuziehen ist. Es ist jedoch eine Metallschraube verbaut, Schlüsselweite 34mm glaube ich.

 

Wie bekomme ich bzw. die Werkstatt die Schraube los? Vorweg: Warmmachen wurde schon probiert.

Leider bekomme ich ein auf der Festplatte gespeichertes Bild nicht eingefügt.

Bin für schnelle und hilfreiche Angaben schon jetzt dankbar. Der Wagen steht wie gesagt momentan in der Werkstatt.

Danke und Gruß

 

Christian aus Ennepetal

bearbeitet von ACCM Steely Dan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_

Kunststoffschraube mit 240 Nm?

Mann das ist fester als eine Radmutter angezogen ist...

Und eine Abdeckung soll mit einer Schraube SW 34 befestigt sein?...An so einer Riesenschraube kannst ja ein ganzes Auto dranhängen.

Bin schon neugierig woran Deine Werkstatt da dreht.

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steely Dan

Hallo jozzo...

...ja, so sagte man mir in der Werkstatt, wären die Angaben laut Citroen/Peugeot... und das für eine original dort vorgesehene Kunststoffschraube...

...ist etwas undurchsichtig gerade.

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Ein verdammt stabiler Kunststoff muß das sein. Ich erinnere mich da nur an eine normale Schraube aus Metall und auch an einiges an Quälerei um dieses verammte Mistding zu lösen - erst recht bei einem Hymer-Aufbau...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steely Dan

hallo bx-basis

sag mal bitte etwas genauer...

...war das bei Dir auch eine Metallschraube? und wie hast Du sie los bekommen?

Danke

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Natürlich ist die aus Metall. Ich weiß nicht mehr wie wir das Ding gelöst bekommen haben, es war aber nicht einfach weil der Aufbau irgendwie immer im Weg ist und man kein Werkzeug vernünftig aufgesetzt bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThomasHY

Hallo,

ich kenne zwar die konkrete Situation am C25 nicht aber für die Achsmutter an der Ente habe ich immer mit einem Schlagringschlüssel Erfolg gehabt.

(http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=schlagringschlüssel&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=46550797011&hvpos=1t1&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=14023502759513877310&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=e&hvdev=t&ref=pd_sl_6wzru60l98_e)

Damit braucht man auch nicht sehr viel Platz um den anzusetzen und mit dem Fäustel drauf zu schlagen. So ein Teil geht meist besser als ein Schlagschrauber. Gerade bei Schrauben, die mit hohen Drehmomenten angezogen wurden, zum Lösen sehr zu empfehlen

Liebe Grüße

Thomas

 

bearbeitet von ThomasHY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steely Dan

Danke für den Tipp mit dem Schlagringschlüssel, so Teile kannte ich bisher nicht.

Von der rechten Seite aus kann man die Mutter durch den Radkasten komplett sehen, wenn das Rad demontiert ist. Kann leider hier kein Bild einstellen.

Also wenn keine evtl. Sicherung vorhanden ist, ist es also lediglich eine Frage von Kraft und Herankommen?

Gruß

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Gesichert ist da nichts, man muß nur rankommen und den Motor zum Lösen gegenhalten (z.B. am Anlasserzahnkranz).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steely Dan

Danke erstmal bis hierher. Ich fahre gleich mal zur Werkstatt und schaue, was die dazu meinen.

Hoffentlich ist das Ding einfach schon runter....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor einer Stunde, bx-basis sagte:

Gesichert ist da nichts, man muß nur rankommen und den Motor zum Lösen gegenhalten (z.B. am Anlasserzahnkranz).

Das Problem war doch die Abdeckung zum Zahnriemen zu entfernen.

25363909mr.jpg

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Richtig, und dazu muß diese große Schraube runter, und dazu wiederum muß man die Kurbelwelle festhalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Jozzo dein Bild ist von einem CX Motor.

Wenn mich meine Erinnerung nicht völlig täuscht muss der Motor etwas abgelassen werden damit man auf diese tolle Konstruktion ein vernünftiges Werkzeug setzen kann, da dann Motor halten ist sagen wir mal etwas lustig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 1 Stunde, CX Fahrer sagte:

Jozzo dein Bild ist von einem CX Motor.

 

Weil im C25 der CX Motor drin ist.

Sollte etwas umgeändert sein für den C25, sorry.

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Beim C25 sitzt stirnseitig eine Riemenscheibe auf der Kurbelwelle, deren Nabe mit der überdimensionalen Mutter fest sitzt. C25 mit dieser Riemenscheibe (ist glaube ich für die Servopumpe) haben dort tatsächlich eine Kunststoffmutter.

bearbeitet von bx-basis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steely Dan

Kann mir mal jemand sagen, wie ich hier Bilder einstellen kann? Echt schade...

Also das Bild stimmt nicht mit dem Motor den ich habe.

Also ist der originale C25, welcher auch im CX verbaut ist.

Man kommt auch gut dran an die Schraube, das ist nicht das Problem,

Es ist die untere Schraube an der Kurbelwelle, dort ist eine Riemenscheibe dran, welche man abnehmen muss, damit die dämliche Abdeckung ab kann,

Mein Werkstattmensch besorgt gerade einen besseren Schlagschrauber.

Hoffentlich kann ich das noch bezahlen bei dem Zeitaufwand...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Das Bild zeigt einen CX-Motor,der hat dort keine Riemenscheibe. Die Motoren unterscheiden sich halt in einigen Details voneinander...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steely Dan

So, liebe Citroen-Gemeinde...

...habe all meine Hoffnung in diesen Tag gesetzt, nachdem mein Werkstatt-Meister einen 2500Nm-Schlagbohrer besorgt hat.

Ich habe es gefilmt, es war Wahnsinn. Zu zweit den Hammer mit Verlängerung gehalten und der Meister am Zahnkranz gegen gesichert.

Resultat:

nichts

aber auch gar nichts

kein Muchs

wie kann das gehen?

muss ich jetzt mit meinem fälligen Zahnriemen fahren bis mir der Motor um die Ohren fliegt?

Der Meister ist kurz davor zu kapitulieren und sagt, er könne jetzt nur noch zusätzlich mit warm machen versuchen. Mutter sprengen geht auch nicht, da sie wohl teilweise vertieft sitzt.

Die Verkleidung auftrennen möchte er nicht, da er das für weniger sinnvoll hält, wenn Schmutz auf den Riemen kommt.

Also ich bin mal gespannt was Eure Meinung dazu ist...

mit verzweifeltem Gruß

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Ich werfe mal die falsche Drehrichtung in den Raum. Das ist zwar ziemlich absurd, aber das Einzige, was mir noch einfiele. Wenn man da gut drankommt und wie beschrieben oprimales Werkzeug hat, muß die Mutter ja zu lösen sein - selbst mit flüssiger Sicherung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steely Dan

Also falsche Drehrichtung würd ich mal ausschliessen, werd ich aber mal anmerken. Haben auch schon daran gedacht, dass vielleicht ein falsch rummes ;) Gewinde vorliegt, aber da wird nirgends drauf hingewiesen.

Noch weitere Vorschläge?

Neuer Motor?????

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 16 Minuten, ACCM Steely Dan sagte:

Also falsche Drehrichtung würd ich mal ausschliessen, werd ich aber mal anmerken. Haben auch schon daran gedacht, dass vielleicht ein falsch rummes ;) Gewinde vorliegt, aber da wird nirgends drauf hingewiesen.

Noch weitere Vorschläge?

Neuer Motor?????

Christian

Du hast die Werksreparaturanleitung? Kann ich mir bei Deinen Fragen und Problemen nicht so recht vorstellen

Dort wird auf eine andere Drehrichtung hingewiesen (wenn es eine gibt), schließlich haben Werkstätten danach gearbeitet.

Wo sonst sollte der Hinweis stehen?

Daher: Hoffe jemand hat sowas und schaut für Dich nach.

Wenns hier niemand hat, alteinsessene Citroenwerkstätte fragen, manche haben die Unterlagen noch.

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steely Dan

Also ich habe ein solches Reparaturhandbuch, das hab ich auch der Werkstatt zur Verfügung gestellt. Hier steht meines Wissens nach nix von entgegengesetzter  Drehrichtung. Auch hat sich die Werkstatt bei Citroen bzw. Peugeot erkundigt und die sagen auch nix von einer geänderten Drehrichtung.

Gruß

Christian

bearbeitet von ACCM Steely Dan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
Am 29.4.2016 at 18:29 , CX Fahrer sagte:

Jozzo dein Bild ist von einem CX Motor.

Wenn mich meine Erinnerung nicht völlig täuscht muss der Motor etwas abgelassen werden damit man auf diese tolle Konstruktion ein vernünftiges Werkzeug setzen kann, da dann Motor halten ist sagen wir mal etwas lustig.

Hallo,

Du hast doch auch vor 10 Jahren schon solche Motoren zerlegt.

Es dreht sich doch um den M25-648, also dasselbe wie im CX.

Hat da keiner noch Unterlagen, die weiterhelfen könnten ?

;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Haben tue ich die sicher. Leider habe ich derzeit keine Zeit sie zu suchen. Wenn es am Wochenende noch aktuell ist werde ich versuchen danach zu schauen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden