Jump to content

CX GTI Wasserpumpe wird undicht. Welcher Hersteller?


Frank M

Recommended Posts

Nach dem Starten tropft ein wenig Wasser aus Richtung der Wasserpumpe.

Ich glaube das kommt von der Wellendichtung. Ist nur wirklich kurz nach dem Start und hört dann auf. 

Also Wasserpumpenwechsel demnächst angesagt.

Welche soll ich denn nehmen?

SKF, Valeo, Graf ?

Mapco scheidet schon mal aus. 

Was mich richtig ärgert.

Der Kopf war ja grad runter und auf meine Frage ob man nicht gleich die WP mit tauschen sollte , kam nur der lapidare Spruch das man bisher noch keine defekte WP gehabt hat beim CX. Müsse also nicht sein. HALLO MURPHY DU ALTES A....LOCH ! :mad:

Edited by Frank Möllerfeld
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hab hier noch eine Magneti Marelli gefunden für 60.-€

Also hab ich drei zur Auswahl 

Valeo, SKF , je so um die 87.-€ , Magnetti Marelli

Was würdet ihr nehmen? Spricht was gegen die MM ?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank,

also ich würde vom Gefühl her eine von SKF oder Valeo nehmen, da ich dort bisher keine negativen Erfahrungen gemacht habe. Wobei man hört, dass bei Valeo die Qualität auch nicht mehr immer so ist wie sie früher mal war. Zündspulen z.B. sollen mittlerweile als Neuteile gerne mal nach nur ein bis zwei Jahren den Geist aufgeben... Von daher wäre meine erste Wahl wohl die von SKF auch wenn sie etwas teurer ist als die von Magneti Marelli.

Aber einen Grund, der gegen die von Magneti Marelli sprechen sollte kann ich Dir nicht liefern. Aber warte mal etwas ab, was hier noch so für Meinungen eintrudeln.

Grüße

Alex

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Was mich viel mehr irritiert...

Bei Valeo wird explizit auf Doopelriemenscheibe hingewiesen.

Bei den anderen nicht. 

Man, ich hasse das :huh:

Ach, Scheiss was drauf. Hab jetzt die Valeo gekauft .

Edited by Frank Möllerfeld
Link to comment
Share on other sites

Von wegen "Das hatten wir noch nicht" !!
Bei dem Spruch kriege ich gleich die Hasskappe [emoji34]

Habe es übrigens vor 2 Monaten erst bei Vaddern seinem gemacht. Da war das Lager hin.

Link to comment
Share on other sites

Frage . Wie stark dürfen/müssen die zwei Nockenwellenkeilriemen gespannt sein ? 

Wie weit darf man die mit den Fingern runterdrücken können ?

Hab noch sowas von 5-8mm in Erinnerung.

Link to comment
Share on other sites

René Mansveld

Keilriemen (außer die der Hydraulikpumpe) muss man auf der längsten Seite um 90° drehen können, nicht mehr, nicht weniger.

Gruß
René

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 11.9.2016 at 09:14 , René Mansveld sagte:

Keilriemen (außer die der Hydraulikpumpe) muss man auf der längsten Seite um 90° drehen können, nicht mehr, nicht weniger.

Gruß
René

Hallo René,

hier kommen die Feinheiten der deutschen Sprache zutage ... Ich glaube, das Verb verwinden passt besser.

Mein D-NL-Wörterbuch kennt das Verb nicht, auch online finde keine niederländische Entsprechung. Du kannst auch tordieren nehmen, da ist die Übersetzung ins Niederländische ganz einfach. :)

Grüße
Andreas

Edited by AndreasRS
Link to comment
Share on other sites

Ich würde vermuten, das mit dem verdrehen passt nur bei einem neuen Riemen.

Citroen und Buchelli sagen jeweils etwa bei neuem Riemen 40 kg und bei gebrauchtem 25 kg. Ich mach das immer nach Gefühl und Daumendruck.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank,

die Gewinde der Befestigungsschrauben würde ich (was ich sonst nicht bzw äusserst sparsam tue) gut mit zB.Molykotefett versehen vor dem Wieder-Einschrauben.

Das Problem ist nämlich die :angry:Kontaktkorrosion Stahlschrauben-Alugehäuse (so ist es zumindest bei meinem Serie 1!),- ich drücke Dir die Daumen, dass die Schrauben aufgehen! 

Berichte doch bitte gelegentlich mal...

Grüsse: bernhard

 

Link to comment
Share on other sites

`a propos:  mit dem Verwinden des Keilriemens tue ich mich immer schwer. Mit etwas mehr Krafteinsatz kann ich auch einen (sehr) gut gespannten Riemen noch verwinden. mit sanften Fingern einen relativ gering gespannten um präzise 90grad...

Und es hängt sicher von der Länge und dem Frischezustand des Riemens zusätzlich ab; ist also für mich nicht objektivierbar bisher,- oder wie macht Ihr das???:unsure:

(Dann doch eher noch die Druckprobe, obwohl ebenfalls subjektiv);

Den HD-Pumpenriemen spanne ich allgemein gern sehr locker, um das Lager zu schonen. Dann rutscht er bei meinem Diesel aber auf der Pumpen-Riemenscheibe durch, sobald sich der Druckregler einschaltet! Also hier notgedrungen:rolleyes: etwas mehr Spannung...

Grüsse: bernhard

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bernhard, ich hab bisher keine Zeit gefunden. 

Ich hoffe inständig das die Pumpe noch bis zu René durchhält. Wird dann eine Schraubertagaktion. Schaun wir mal. 

Die Valeo war übrigens nicht lieferbar . Auch die SKF hatte 4 Wochen LZ.

Also doch zur Magneti gegriffen. Sieht zumindest optisch recht gut aus .

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank und Co, ,

wer hat das denn gesagt, nicht wechseln ? ! wenn man sie ausgebaut hat, ist die welle mit einem Ring gesichert bei den alten CX .

Eine Werkstatt kann die Welle abziehen und einen neuen passenden Dichtring einbauen.

Ich habe mich über ebay und CX Basis vor zwei Jahren schlau gemacht, was es wie wo gibt, Preis usw, ,

Hier habe ich gefragt, wie welche Schraube ich lösen kann, keinr wußte was dazu.

Einen detallierten Beitrag dazu mit Fotos habe ich erstellt unter CX . . . sucht mal ;)

Link to comment
Share on other sites

hallo,

was ich auch erfahren habe,

das links neben dem Anlasser eine Wasser Ablaß Schraube ist für den Motorblock, was ich dann auch empfehlen kann. ;) das Kühlwasser abzulassen ;) und auch durchzuspülen mit dem Wasserschlauch !

Edited by ACCM Chris Falk
Link to comment
Share on other sites

Am 19.9.2016 at 21:03 , ACCM Chris Falk sagte:

Hallo Frank und Co, ,

wer hat das denn gesagt, nicht wechseln ? ! wenn man sie ausgebaut hat, ist die welle mit einem Ring gesichert bei den alten CX .

Eine Werkstatt kann die Welle abziehen und einen neuen passenden Dichtring einbauen.

Ich habe mich über ebay und CX Basis vor zwei Jahren schlau gemacht, was es wie wo gibt, Preis usw, ,

Hier habe ich gefragt, wie welche Schraube ich lösen kann, keinr wußte was dazu.

Einen detallierten Beitrag dazu mit Fotos habe ich erstellt unter CX . . . sucht mal ;)

Da war die Pumpe noch unauffällig. Ergo wurde eben nix gemacht.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten, ACCM Chris Falk sagte:

hallo,

was ich auch erfahren habe,

das links neben dem Anlasser eine WasserAblaß Schraube ist für den Motorblock, was ich dann auch empfehlen kann. ;)

das Kühlwasser abzulassen ;)

Das wusste ich auch nicht ( oh Wunder ;) ) Danke für den Tip.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...