Jump to content

Stellenanzeige bei..... ??????


chrissodha

Recommended Posts

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene kaufmännische oder technische Ausbildung
  • Bereitschaft, sich intensiv in automobile Themen einzuarbeiten bzw. sich weiterzubilden
  • Erfahrung im Verkauf erklärungsbedürftiger Produkte
  • Idealerweise Kenntnisse im Umgang mit Finanzdienstleistungen
  • Hohe Eigeninitiative und Motivation
  • Hohe Kunden- und Leistungsorientierung
  • Führerschein Klasse B

man achte auf den fett hervorgehobenen Punkt;   ist das eine Stellenausschreibung von DS ?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das ist "HR-Deutsch". Da soll man sich nichts dabei denken. Es geht um die Erklärung der Produkteigenschaften. nicht um die Rechtfertigung des Daseins des Produktes.

"Erfahrung im Umgang mit Finanzdienstleistungen" klingt irgendwie auch so, als wären verschuldete Bewerber im Vorteil. Meinen die aber auch anders.

Typisch HR. Viel labern, viel fordern und nicht bis zum Ende durchdenken.

Gernot

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

... diese Rekrutierungs-Kampagne (das Unternehmen bedarfsgerecht und kostengünstig mit potenziell qualitativen Arbeitskräften zu versorgen. --> Zitat Wikipedia) läuft aktuell deutschlandweit über die Personalagentur Stepstone für das Konstrukt Fiat, Alfa, Romeo, Jeep, Abarth und ???.

... Werbetrommel

Link to comment
Share on other sites

Alfa ganz schrullig. Autos mit Hinterradantrieb über reale Händler verkaufen. Ein Konzept aus der Mottenkiste. Das geht nicht auf.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Das gibt sich, wenn man die Teile fährt. Ich kenne niemanden, der Alfa Romeo gefahren hat, der das noch einmal wagen würde.

Ich schau´ mir das einmal an. 156, 159 usw. fand ich optisch ziemlich gut, aber keine Alternative zu einem Citroën oder Peugeot.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

kann schon sein,  klar;   aber reizen tut er trotzdem, und genau anschau'n will ich ihn mir auf jeden Fall mal.  Das er für das Geld das er kostet kein Traum an Materialgüte und finish sein kann ist klar....

Nur,  solche grundsätzlichen Vorurteile wie Du sie vor Dir herträgst teile ich nicht - sonst wär ich auch schon seit 20 Jahren keine Citroëns mehr gefahren.  Was ich vor den Xantias fuhr sprach nicht grade für lange Freundschaft.

Und - neben einem Xantia das nächstbeste Auto das ich hatte:  Lancia

Klar,  Alfa ist sozusagen ein unbeschriebenes Blatt;  was die vor >30 JAhren mal gebaut hatten interessiert heute - hinsichtlich genetischer Verwandtschaft - nicht,  und was sie die letzten Jahre gebaut haben war Krampf.  Den todschicken 159 hatte ich mal ausgiebig getestet,  als er ganz neu am Markt war,  kann mich noch so vage erinnern,  der wirkte (Neuwagen) beim fahren ein bisschen als ob er schon 200.000 km drauf gehabt hätte.

Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten, Gernot sagte:

Ich schau´ mir das einmal an. 156, 159 usw. fand ich optisch ziemlich gut, aber keine Alternative zu einem Citroën oder Peugeot.

Gernot

Na ja,  da zeigt sich mal wieder die berühmte Sache mit dem Geschmack..... der nun mal sehr individuell ist;

Als alter Peugeot freund und Fahrer fände ich im Moment außer dem 508 nichts, was mir dort gefällt - und den wollte ich nicht haben weil mir eben der C5 noch besser gefällt :P

Edited by chrissodha
Link to comment
Share on other sites

ACCM Carsten P.

Also ich fand und finde den Alfa 164 ganz reizvoll. Mir gefällt das eckige Design und die Proportionen sind stimmig.

Ein Privatmann aus der Lausitz scheint eine recht grosse Sammlung dieser Autos zu haben. Er hatte kürzlich bereits 2 Exemplare mit deutlich unter 100.000km angeboten und aktuell stehen wieder 2 andere zum Verkauf.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=232121638&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=11&pageNumber=2

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=232121333&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=11&pageNumber=2

Link to comment
Share on other sites

Wollte gleich einmal eine Giulia konfigurieren. Gibt nur dicke Diesel und einen Sinnlosbenziner. Bei den Polstern ist der Konfiguratior abgekackt. So lockt man mich nicht nach Batzenhofen.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Dicke Diesel reichen doch,  wat willste mehr ?

Ich hab mir schon mehrmals eine Julia konfiguriert,  hat stets gut funktioniert;  Sehr schlecht ist - wie bei sogenannten Premiumherstellern üblich kriegste bei vielen Extras ein popup fenster vor'n Latz das darüber informiert, das Du, um dieses Extra zu bekommen auch noch jenes Extra nehmen musst.  Gaaaanz schlecht.

Was aber die Auswahl an Polstern angeht - traumhaft:  schwarz grau rot braun beige,  Stoff/Leder oder Ganzleder gibt's alles,  sofern nicht Serie sind die Aufpreise sehr human.

Bei PSA ?  schwarz, schwarz, schwarz...... von weniger Ausnahmen mal abgeseh'n.

Eine braune Innenausstattung bieten Koreaner sogar schon für Kleinwagen als Option an......

Link to comment
Share on other sites

Entweder man liebt Alfa Romeo , dann akzeptiert man auch ihre Macken und Probleme , oder man lässt die Finger davon .

@ chrissodha   ja da hast du recht , Dicke Diesel  ( 175 PS ) mit Automatik , Vollausstattung , in Rot , mit ca. 30.000 Km auf dem Tacho , EZ ??/2015 , ne Gulietta ,

Steht für um die 17-18.000 bei D'onofrio in Aalen .  Da könnte man schon schwach werden .

Wie Gernot sagte , die 156er und 159er waren todschicke Autos .

Edited by Addi1959
Link to comment
Share on other sites

Ein 2,2 l Diesel? Was ich mehr will? Ich hätte einen 1,2 l Turbobenziner mit 140 PS schick gefunden. Wir leben 2016, nicht 2006.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, ACCM Carsten P. sagte:

Also ich fand und finde den Alfa 164 ganz reizvoll. Mir gefällt das eckige Design und die Proportionen sind stimmig.

Ein Privatmann aus der Lausitz scheint eine recht grosse Sammlung dieser Autos zu haben. Er hatte kürzlich bereits 2 Exemplare mit deutlich unter 100.000km angeboten und aktuell stehen wieder 2 andere zum Verkauf.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=232121638&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=11&pageNumber=2

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=232121333&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=11&pageNumber=2

Wow! Zwei echte Schmuckstücke! 

Mein absoluter Favorit unter den (jüngeren) Alfas ist aber der 156 GTA :)

 

vor 5 Stunden, Gernot sagte:

Das gibt sich, wenn man die Teile fährt. Ich kenne niemanden, der Alfa Romeo gefahren hat, der das noch einmal wagen würde.

Ich schau´ mir das einmal an. 156, 159 usw. fand ich optisch ziemlich gut, aber keine Alternative zu einem Citroën oder Peugeot.

Gernot

Naja, wenn man's so sieht... ich kenne unzufriedene Peugeot/Citroen-Fahrer und zufriedene Alfa-Fahrer. Und so schlimm kann der 159 meines Nachbarn gar nicht sein. Seit 7 oder 8 Jahren sehe ich ihn höchstens 1-2 mal pro Jahr mit einem Werkstattleihwagen nach Hause kommen (ich tippe mal auf Wartung mit Zusatzarbeiten) :D

 

vor 2 Stunden, Gernot sagte:

Ein 2,2 l Diesel? Was ich mehr will? Ich hätte einen 1,2 l Turbobenziner mit 140 PS schick gefunden. Wir leben 2016, nicht 2006.

Gernot

Einen seiner Zeit wohl durchaus empfehlenswerten 1,75 (?) l-Turbo hatten sie zum Ende der 159er-Baureihe im Programm, ich bin mir sicher, da wird für die Giulia noch was nachgereicht.

Gespannt bin ich allerdings, welchen Verkaufserfolg dieses Auto haben wird.

Irgendwie sehe ich Parallelen zum C6. 

Man hat eine Baureihe erstmal ohne würdigen Nachfolger auslaufen lassen (XM & 159), hat ein paar Jahre abgewartet, bis die letzten Marken-Fans zur Konkurrenz abgewandert sind, und bringt dann ein Auto, bei dem man für deren Geschmack eigentlich alles richtig gemacht hat (Heckantrieb, kein Fiat/Lancia-Abklatsch). Ob das gut geht? 

Und ohne Kombi wird das sowieso nix. Kommt da noch was?

 

Gruß Marcel

Edited by TurboC.T.
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden, chrissodha sagte:

Bei PSA ?  schwarz, schwarz, schwarz...... von weniger Ausnahmen mal abgeseh'n.

 

ja,

Anthrazit oder Dunkelgrau :)

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mein eh schon ramponiertes Kreuz innerhalb der nächsten 2 Monate vollends zugrunde richten möchte,

dann kauf ich mir einen Alfa.

Teils wirklich schöne Autos, aber nicht für mich gemacht.

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten, **HD** sagte:

ja,

Anthrazit oder Dunkelgrau :)

Mein Berlingo hat zweifarbige Sitze, hellgrau und rot. 

 

Edited by Auto nom
Link to comment
Share on other sites

Das gibt sich, wenn man die Teile fährt. Ich kenne niemanden, der Alfa Romeo gefahren hat, der das noch einmal wagen würde.



Durfte beruflich vorletztes Jahr einen 4C in Mailand fahren und ja: ich würde es wieder tun [emoji9] .
Link to comment
Share on other sites

Das war ja mehr so ein One Night Stand. Wie sieht das aus, wenn die Kupplung ständig durch ist, die sündhaft teure Abgasanlage immer wieder undicht ist, die Bremsen unaufhörlich rubbeln....?

Ich stehe ja Alfa ja grundsätzlich auch positiv gegenüber, aber wenn selbst der italienische Kollege davon abrät wegen der Nerven? So der totale Autospinner bin ich halt auch nicht.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Jeremy Clarkson: Was für ein Auto fahren Sie?

Zuschauer: Einen Alfa.

Jeremy Clarkson: Und wie sind sie hier hergekommen?
 

Wenn Alfa nach Verkäufern sucht, die ihre Autos "erklären" können, dann stimmt was mit den Produkten nicht. Einen guten Alfa muss man nicht erklären.

Edited by Memphisto
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...