Jump to content

C6 Kühlwasserstand Sensor


slowly35

Recommended Posts

hallo liebe C6 gemeinde.

die nachrüstung des Kühlwasserstandsensors beim C6 können wir jetzt nur noch im rahmen unserer vorräte an gebrauchten sensoren anbieten.

wie ich es vor monaten schon geahnt hatte wurde mir nun von psa, nach einem halben jahr hinhalten mitgeteilt, daß die bestellten und rückständigen

sensoren nun auf NFP gesetzt wurden und somit nicht mehr lieferbar sind.

eine woche zuvor teilte man mir von psa noch mit, daß die rückständigen sensoren bis oktober ausgeliefert werden.

also wenn psa seinen marktanteil von 3,4% in deutschland wirklich erhöhen will wie angekündigt sollten sie endlich den rotwein in den chefetagen verbieten ;-)

 

gruß Jens
 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

mein Freundlicher hat mir schon vor einem halben Jahr gesagt, daß es die Sensoren nicht mehr gibt. Ich wollte nämlich auch umbauen. Aber im Augenblick überlege ich gerade ob es überhaupt Sinn macht da meiner ja nicht mal den Ausfall des Öldrucks anzeigt. Da ist es ja schon fast egal ob er am nicht vorhandenen Wasser oder Öl stirbt :(

Link to comment
Share on other sites

vor nem halben jahr gab es sie ja noch, bis ich die kläglichen restbestände aufgekauft hatte. denke mal dein freundlicher hatte es sich nur

einfach gemacht.

von psa hieß es sie sind im rückstand mit unbekanntem liefertermin. diese aussage ist standard aussage 437 bei psa. 99% der ware wird dennoch

nachgeliefert. wobei die terminzusagen die pünktlichkeit der bahn um ein weites übertreffen, allerdings in beide richtungen.

das bei der bahn ein zug drei wochen vorm termin kommt ist mir noch nicht zu ohren gekommen. ;-)
 

Link to comment
Share on other sites

AUFRUF!!!

wer hätte interesse an einem nachrüstsatz???

wer interesse hat, bitte eine kurze mail an "info@autobehn.de"

wenn genug interessenten zusammenkommen könnte ich einen komplettbausatz mit vorkonfektioniertem

kabelbaum und entsprechnder einbauanleitung anbieten. somit bestünde auch die möglichkeit, diesen in einer

nahgelegenen werkstatt einbauen zu lassen. über lexia müsste diese allerdings verfügen. 
 

Link to comment
Share on other sites

das frage ich mich auch. Wenigstens hätte ich erwartet daß die STOPP- Leuchte angeht. Aber nichts. Ich bin etwas beunruhigt. Werde aber weiter experimentieren.

Link to comment
Share on other sites

Gibt es denn bereits eine Anleitung? Ich habe einfach in der Bucht einen gebrauchten Behälter aus einem Peugeot gekauft inkl. Sensor. Muss nur noch die Kabel anschließen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden, slowly35 sagte:

überprüf mal die einstellungen in der bsi für den signalfluss des öldrucksensors.

Problem geklärt. Grober Denkfehler meinerseits aber dafür wieder verwirrende Aussagen BSI/Parameter. Vielleicht sollte ich einfach mehr fahren :)

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden, Dark Angel sagte:

Gibt es denn bereits eine Anleitung? Ich habe einfach in der Bucht einen gebrauchten Behälter aus einem Peugeot gekauft inkl. Sensor. Muss nur noch die Kabel anschließen.

würde es die schon geben, hätte ich den bausatz bereits im angebot. ;-)

bis jetzt existiert die nur in meinem kopf.
 

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden, Icksemm sagte:

Problem geklärt. Grober Denkfehler meinerseits aber dafür wieder verwirrende Aussagen BSI/Parameter. Vielleicht sollte ich einfach mehr fahren :)

nicht immer alles für voll nehmen was da steht. du musst auch zwischen den zeilen lesen.

nach bsi war ein C6 von einem kunden mit dreifacher schallgeschwindigkeit unterwegs mit entsprechender motordrehzahl.
 

Link to comment
Share on other sites

noch mal nach oben schieben.

bis jetzt habe ich zwei anfragen für einen bausatz, das ist noch etwas zu mager für den aufwand.

also noch mal... wer interesse hat an einem nachrüstsatz mit vorkonfektionierten kabelbaum, sensor (gebraucht), stecker, benötigtem kleinkram und bebilderter einbauanleitung als pdf... bitte eine kurze e mail an info@autobehn.de


 

gruß Jens



 

Edited by slowly35
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo 

Habe schon vor einiger Zeit mein Interesse angemeldet.

Aber bis jetzt gab es noch keine Nachricht.

Behälter mit Sensor von einem Peugeot habe ich.

Wie gehts also weiter?

Gruß Haro

Edited by Mr.Haro
Unvollständige Nachricht
Link to comment
Share on other sites

hallo Haro,

dein interesse ist zwar rege, ansonsten ist es aber leider noch dürftig. wenn du dich auch schon per mail nach dem aufruf

bei mir gemeldet hast zähle ich bis jetzt drei interessenten. ab etwa zehn würde die sache rentabel, denn gerade die

anleitung schreiben ist der größte aufwand. es reicht nur ein kabel falsch anzuschließen und es zerfetzt dir steuergeräte

die im vierstelligen euro bereich liegen. gerade deswegen ist hierfür entsprechend zeit und sorgfalt von nöten damit

diese unmissverständlich ist.

für alle die sich per mail nach dem aufruf bei mir melden gibt es rückmeldung von mir sobald sich was neues ergibt.

bei mailnachricht am besten gleich dazuschreiben ob 2,7 L oder 3 L, da es unterschiede in der elektrik gibt.


 

gruß Jens

Edited by slowly35
Link to comment
Share on other sites

Die Anleitung finde ich ganz ordentlich und umfangreich, für mich lässt sie beim durchlesen jedenfalls keine Fragen offen.

Ich habs bei meinen C5 II ohne Anleitung oder irgendwelche anderen Infos gemacht - mit das größte Problem war für mich, die Teilenummern der Kontakte für die 28-poligen Stecker rauszufinden.
Das zweite Problem war, einen Schaltplan von einem C5 mit identischer BSM und Sensor zu finden. Ich war mir nicht sicher, ob die Pinbelegung vom C6 1:1 auf den C5 passen würde - passt aber.

Die eigentliche Kabelarbeit war dann recht schnell getan.

 

Abweichend von der Anleitung würde ich aber die weißen Stopfen an den 28-poligen Steckern ziehen, bevor man die grauen Kabelführungen löst. Dann fliegen die Teile nicht plötzlich im Motorraum rum.

Link to comment
Share on other sites

unter umfangreich verstehe ich etwas anderes. da würde die vorsorge der weisen stopfen genauso wie das öffnen und entrigeln der stecker

und weitere details reingehören. ebenso wie eine richtige bebilderung. auf dem gezeigten bild steckt das signalkabel im grauen stecker, gehört aber in

den braunen. soetwas führt zu fehlern. aber wie schon geschrieben und von dir bestätigt: wer es mit der anleitung schafft, der braucht keine.  ;-)
 

Link to comment
Share on other sites

Die Abbildung des grauen statt braunen Steckers beim Signalkabel ist tatsächlich eine Fehlerquelle, auch wenn im Text auf diesen Fehler hingewiesen wird.
Das Entfernen der Bügel und Steckerabdeckungen fehlt zwar - ist aber absolut selbsterklärend, wenn man die Stecker in der Hand hat und anschaut.

Ansonsten würde ich eher sagen, wem die Anleitung nicht reicht, der sollte besser die Finger ganz davon lassen und die Arbeit jemanden machen lassen, der sich damit auskennt. Denn im Bereich der BSM kann man durchaus auch schnell mal teure Fehler machen. Für völlig Ahnungslose, die noch nie ein Kabel in der Hand hatten, halte ich die Nachrüstung des Sensors in Eigenregie auch mit der besten Anleitung für nicht empfehlenswert.

Link to comment
Share on other sites

du hast grundsätzlich ja recht. ich für meinen teil hab da an meine anleitung halt einen höheren anspruch.

wer es kann dem reicht ein schaltplan. wenn ich eine anleitung schreibe dann soll sie so geschrieben sein, daß es jeder

handwerklich geschickte umsetzen kann ohne fehler zu machen. und was auskennen angeht, wieviele haben denn in der

kfz branche wirklich ahnung von elektronik?
 

Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten, slowly35 sagte:

ich für meinen teil hab da an meine anleitung halt einen höheren anspruch.

wer es kann dem reicht ein schaltplan. wenn ich eine anleitung schreibe dann soll sie so geschrieben sein, daß es jeder handwerklich geschickte umsetzen kann ohne fehler zu machen.

Ein gutes Ziel. Ich stelle es mir nur schwierig vor, das ganze so auszulegen, dass die totalen Noobs dabei nicht dazu animiert werden, sich zu übernehmen. Irgendeine Art von Disclaimer gehört dann auch definitiv dazu.
 

vor 42 Minuten, slowly35 sagte:

und was auskennen angeht, wieviele haben denn in der kfz branche wirklich ahnung von elektronik?

:D wohl auch wahr. Nach ein paar Jahren Teiletauschpraxis ist vom gelernten Elektronikkrams wohl oft nicht mehr viel griffbereit im Gedächtnis.

Link to comment
Share on other sites

Hallo. Ich nehme die Kritik natührich an, aber ich bin ja kein Elektroniker. Ich weiß auch über das fehlerhafte Bild, aber wie schon gesagt habe im Text alles erklärt. Habe fiele Bilder gemacht aber das war der einzige mit Signalkabel. Das Bild habe ich nur für abbildung da. Bitte darum das ganze Text im PDF und auch im Forum durchzulesen, da gibt es auch andere Sachen, zb das Problem mit Signalkabel Isolation das dünn sein muß usw.

Habe natührlich auch einen Disclaimer dabei wo ich klar geschriebe, daß es keine professionelle Anleitung ist und jeder soll selbst die Risiko nehmen. Die wichtigste sind meiner Meinung nach jedoch Teilenummern, Schaltstellen beim Sensor und Fusebox, alles andere kann man ja selbst feststellen, wie man die Stecker öffnet zb. Der eben daß nicht kann, muß wirklich Finger weg lassen.

Ich wollte nur behilflich sein weil zu viele C6 durch überhitzen kaputt gegangen sind das sehr schade ist.

Nochmals, bitte das ganze PDF wie auch Forumpost durchlesen und es geht schon. 

Ich entschuldige mich für den Sprachfehler die ich bestimmt viele gemacht habe, aber Deutsch und auch Englisch sind nicht meine Muttersprachen.

Mit Grüßen

Vaho

Edited by Vaho
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...
Thomas Hirtes

Ich hole das Thema nochmal hoch. In der Anleitung wird der V6 HDi beschrieben. Ist das Procedere  der Verkabelung beim 2.2 HDi identisch?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...