Jump to content

Inkontinenter Xantia


Guest munich_carlo

Recommended Posts

Guest munich_carlo

So, gestern hat es mich auch erwischt, das allzeit befürchtete Leck in der Hydraulik. Als ich nach Feierabend nach Hause fahren wollte, sah ich eine grüne Lache auf dem Boden.

Das Leck befindet sich im Bereich des Lenkgetriebes. Als ich den Wagen gestartet hatte, um das Leck zu lokalisieren, tropfte es aus der Leitung zwischen HD-Pumpe und Lenkgetriebe unermüdlich auf den Boden. Das Lenkgetriebe wurde vor ca. 2 Jahren vom Vorbesitzer erneuert, was allerdings nicht viel zu bedeuten hat.

Kann mir jemand mitteilen, ob es beim Freundlichen überhaupt noch Ersatz für die Leitung und eventuell Lenkgetriebe gibt? Bevor ich den Xantia durch den ADAC in die Werkstatt schleppen lasse, hätte ich doch gerne gewusst, ob es sich noch lohnt oder eine Neuanschaffung eines guten Gebrauchten sinnvoller erscheint.

Bis 1.000€ würde ich mir den Spaß ja kosten lassen, bin mir beim Freundlichen allerdings nicht sicher, hat er mir doch neulich 5 Liter 10W40 Total Quarz 7000 für 76,95€ angedreht.

Hier ein Foto von dem Malheur, vielleicht reiche ich es noch in höherer Auflösung mit meiner Spiegelreflex zum Fotowettbewerb ein. :)

LHM-Leck.jpg

Grüße

Karl-Heinz (z.Zt. mit Firmen Püscho Partner unterwegs) :(

Link to comment
Share on other sites

Für Deinen Xantia dürfte es die Leitung noch neu beim Freundlichen geben (HDi gibt es wohl nicht mehr), kostet irgendwas zwischen 200 und 300€. Einbau ist halb so wild, das Schwierigste ist meist die Verschraubung am Lenkventil. Wenn die sich gut lösen läßt kann man die Leitung in 1 Stunde austauschen.

Link to comment
Share on other sites

Guest munich_carlo

Das hört sich ja schon mal gut an, dann wird der Freundliche ja auch nicht mehr als 2 Stunden berechnen können, was dann innerhalb des eingeplanten Budgets wäre. :)

Dann werd ich heute Nachmittag mal mit dem Hölzel telefonieren und mich über die Verfügbarkeit informieren.

Danke und Grüße
Karl-Heinz.

Link to comment
Share on other sites

Dafür müsste es doch auch den Rep.Satz aus Dänemark geben. Zumindest für den Xantia habe ich da gute Erfahrungen gemacht. (ca. 60 Euro, wenn ich mich recht erinnere):  www.autofrance.dk

Edited by hercule
Link to comment
Share on other sites

Guest munich_carlo

Hallo Hercule,

die dänische Bezugsquelle ist mir bekannt, bloß hilft mir die nicht weiter, da ich auch eine Werkstatt finden müsste die mir die Teile einbaut.

Die freien Werkstätten hier in Augsburg schlagen die Hände über den Kopf zusammen, wenn ich mit meiner Xantippe bei denen auf den Hof komme, verständlicherweise trauen die sich nicht an die HP heran. Und der Freundliche würde mich vom Hof jagen, wenn ich meine Teile selbst mitbringe. Da er für seine Arbeit Gewährleistung geben muss, wird er nur Teile verbauen die er selbst besorgt, zumal es ja auch eine Einnahmequelle ist, auf die er ungern verzichten würde.

Da ich sowieso ab kommenden Montag für 5 Wochen bei BMW in Dingolfing im Einsatz bin, habe ich mich entschieden jetzt nichts über's Knie zu brechen, die Xantippe steht trocken und warm in der Firmengarage. Anfang November bin ich wieder in Augsburg, dann werde ich den Xantia zum Freundlichen bringen. Dann ist das Weihnachtsgeld wenigstens gut angelegt. :D

Trotzdem danke für Deinen Tipp! :)

Grüße
Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Eine dänische Leitung habe ich kürzlich mangels Alternative bei einem HDI verbaut, jetzt kann der Fahrer jede Lenkbewegung akustisch nachvollziehen...

So lange noch lieferbar würde ich zum Originalteil greifen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten, bx-basis sagte:

Eine dänische Leitung habe ich kürzlich mangels Alternative bei einem HDI verbaut, jetzt kann der Fahrer jede Lenkbewegung akustisch nachvollziehen...

So lange noch lieferbar würde ich zum Originalteil greifen.

Ja, das Problem ist bekannt...

Link to comment
Share on other sites

Eine dänische Leitung habe ich kürzlich mangels Alternative bei einem HDI verbaut, jetzt kann der Fahrer jede Lenkbewegung akustisch nachvollziehen...
So lange noch lieferbar würde ich zum Originalteil greifen.


Wenn original noch lieferbar, dann nimmt man immer original. Ich sehe das genau so.

Die Nachbauleitung beim HDi beruhigt sich übrigens mit der Zeit.... mit sehr sehr viel Zeit ;)
Link to comment
Share on other sites

Läßt sich aber lösen. Den Gewindeadapter vom X2 gegen den vom X1 ins Lenkventil schrauben und dann eine Lenkungsleitung von einem X1 verbauen. Der hintere Teil ist überall gleich. Unterschiede gibt's beim Pulsationsdämpfer und der motorspezifischen Leitung die aber meist i. O. Ist und per Schneidringverbinder an die X1 Lenkungsleitung angebunden werden kann. Hab ich schon beim X2 HDI gemacht. Funktioniert wir das Original. Keine Vibrationen oder ähnliches. 3 Kunststoffleitungshalter zum Lenkventil müssen auch noch vom X1 verbaut werden da diese Leitung mit 6,35 mm dicker ist als die 4,5 mm des X2.


Link to comment
Share on other sites

... dann wird sie wieder lauter, wenn Luft im System ist. Bei mir war der Ansaugstutzen der Pumpe lose und das Lenken wurde "knurrig". Seitdem das behoben ist, ist die Lenkung auch wieder ruhig.

Also eher ein Feature: Wenn es starkt brummt, ist Luft im System. :-)

Gruß
Arne

Link to comment
Share on other sites

Ich kann auch nur von der Dänenleitung abraten, statt des Pulsationsdämpfers wird ein simpler Hydraulikschlauch verwendet. in meinen Augen ist das Pfusch.

Link to comment
Share on other sites

Die dänische Reparaturleitung ab Pulsationsdämpfer ( Richtung Lenkung)  hab ich seit über einem Jahr in einem Xantia verbaut und die tut Ihren Dienst. Dazu muß im Dämpfer ein Gewinde geschnitten werden und dann kommt ein Anschlußstück rein für die neue Cunileitung. Wieso nehmt Ihr die nicht ?

Link to comment
Share on other sites

Hallo kroack,

schneidet man das Gewinde in das alte Endstück? Wie wird die Verbindungsstelle dann abgedichtet?

Mein "Hofmechaniker" presst ein neues Endstück an den alten "Pulsationsdämpfer" (= Hydraulikschlauch mit 3 Gewebelagen) mit dem passenden Innengewinde. Dort dichtet es auf einem Konus.

Der dänische "pulsationsdämpfer"  am HDI Schlauch, das ich selber mal gekauft habe, besteht aus einem Hydraulikschlauch mit Metallgewebe. Das Gewebe gibt nicht nach und dämpft weniger.

 

Grüße

Karel

Link to comment
Share on other sites

Am alten Dämpfer wird die Leitung bündig abgesägt, die Fläche begradigt, Gewinde geschnitten und ein Stutzen mit Dichtung eingeschraubt. An diesem Stutzen ist die Hälfte eines Schneidrings, darin wird die Leitung befestigt.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden, munich_carlo sagte:

So, gestern hat es mich auch erwischt, das allzeit befürchtete Leck in der Hydraulik. Als ich nach Feierabend nach Hause fahren wollte, sah ich eine grüne Lache auf dem Boden.

Das Leck befindet sich im Bereich des Lenkgetriebes. Als ich den Wagen gestartet hatte, um das Leck zu lokalisieren, tropfte es aus der Leitung zwischen HD-Pumpe und Lenkgetriebe unermüdlich auf den Boden. Das Lenkgetriebe wurde vor ca. 2 Jahren vom Vorbesitzer erneuert, was allerdings nicht viel zu bedeuten hat.

Kann mir jemand mitteilen, ob es beim Freundlichen überhaupt noch Ersatz für die Leitung und eventuell Lenkgetriebe gibt? Bevor ich den Xantia durch den ADAC in die Werkstatt schleppen lasse, hätte ich doch gerne gewusst, ob es sich noch lohnt oder eine Neuanschaffung eines guten Gebrauchten sinnvoller erscheint.

Bis 1.000€ würde ich mir den Spaß ja kosten lassen, bin mir beim Freundlichen allerdings nicht sicher, hat er mir doch neulich 5 Liter 10W40 Total Quarz 7000 für 76,95€ angedreht.

Hier ein Foto von dem Malheur, vielleicht reiche ich es noch in höherer Auflösung mit meiner Spiegelreflex zum Fotowettbewerb ein. :)

LHM-Leck.jpg

Grüße

Karl-Heinz (z.Zt. mit Firmen Püscho Partner unterwegs) :(

Kürzlich hatte ich das gleich Problem. Meine ÄSSERST-Freundliche hat mangels Alternative, Diese Teil war von Citroen nicht mehr lieferbar mit Fantasie etwas gebastelt, was bis dato hält.

In Ungarn habe ich nachgefragt und dort sind diese Teile anscheinend lieferbar. Habe mir den ganzen Satz Rücklaufleitungen vorne bestellt. Mal schauen wie sie sind. 

Bela

Link to comment
Share on other sites

Kroack hat recht. Der Pulsationsdämpfer bleibt drinnen; es wird nur ein Gewinde eingeschnitten. Habe die Arbeit letztes Jahr zusammen mit SpätAktiva gemacht und es gibt bis heute keine Probleme.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...