Jump to content

Heute im Laufe des Tages


Uwe C.

Recommended Posts

Heute früh:

27295063lh.jpg

27295088zf.jpg

tagsüber:

27295123op.jpg

27295135av.jpg

27295154ep.jpg

27295170th.jpg

27295191pm.jpg

nachmittags:

27295205zu.jpg


Klaus, ich benötige Nachschub.

2 Schulen aus LG sind mit ihren achten Klassen bei uns in der HWK zur Berufsorientierung. Zerlegen, Teile erklären und dann dem dualen System Deutschland zuführen. Die wollen nicht mal Pausen machen.

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm

Da sag noch einer, die Jugend taugt nichts. Ich find die Aktion toll.

Edited by berndjetztmitxm
Schreibfehler
Link to comment
Share on other sites

nicht mehr zu retten, genau wie der X1, hinten komplett verrostet.   Ist nicht der rostfreie, der fährt sich doch fast wie ein neuer BX.

Link to comment
Share on other sites

aber die Zierleisten vom Xantia sehen auf den Bildern noch sehr brauchbar aus

Ja und ich brauche noch 4 Stück für meinen 16V. Sind die noch gut?
Link to comment
Share on other sites

Abwarten Henry. Meine sahen auch gut aus (zumindest die nicht Streifschußbeschädigte linke Seite). Doch beim demontieren zeigten knirschende Geräusche den fortgeschrittenen Rost an.

P.S.: Mich interessieren nur unlackierte schwarze Leisten.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Solche Worshops habe ich zwei Jahre lang mit Internatsschüler (4. Klasse bis Abiturjahrgang) gemacht. Flöhe hüten ist leichter. Aber es den meisten großen Spaß gemacht und es war tatsächlich so, dass einige der etwas älteren Teilnehmer so ihren zukünftigen Ausbildungsberuf gefunden haben.

Wir haben in erster Linie Schrottkarren zerlegt und dabei wurden die Zusammenhänge fast spielerisch erkannt und gelernt. Wir haben auch einen Oldtimer Traktor (McCormick 324) repariert und einen Polo Kombi zum Pickup mit hydraulisch betätigter Kippladefläche umgebaut. Da haben ein paar von Jung und Mädels schweißen gelernt.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

@  Henry K  &  Amokhahn ;

Türen (komplett) und Motorhaube sind noch nicht freigegeben,

da ich (Besitzer) auch noch eine silberne X1  Limo in Betrieb habe,

die an den Türen leichte Streifschäden aufweist.

Ihr seid aber vorgemerkt.

 

mfg Klaus

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

 

Am 31.10.2016 at 18:20 , ACCM Uwe Cappallo 2 sagte:


 ich benötige Nachschub.

 

Ich hätte noch nen XM Y3 2l anzubieten. Aber so wie es aussieht, müsste ich den wohl vorher nochmal richtig saubermachen. Unglaublich, sogar den letzten Weg gehen Klaus' Wagen frisch gewaschen und poliert. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Am 31.10.2016 at 18:24 , berndjetztmitxm sagte:

Da sag noch einer, die Jugend taugt nichts. Ich find die Aktion toll.

Bernd, Du kannst es Dir nicht vorstellen, wir lassen zu Beginn der Aktion die einzelnen Absätze der Sicherheitsunterweisung von verschiedenen Kids vorlesen. 80% von denen können nur stotternd und absolut unverständlich lesen.  Das Bildungsniveau unserer "normalen" Lehrlinge ist nur unwesentlich besser. Ich habe bei denen oft das Gefühl, die haben sich schon aufgegeben, obwohl ihr Leben gerade erst anfängt. Es gibt natürlich  auch Ausnahmen, sind aber eher wenige. Meine Standartfrage "wer wurde im Rembrandthaus geboren" oder "nach wem wurde die Willi Brandt Brücke benannt" können da nicht viele beantworten.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten, ACCM Uwe Cappallo 2 sagte:

Meine Standartfrage "wer wurde im Rembrandthaus geboren" oder "nach wem wurde die Willi Brandt Brücke benannt" können da nicht viele beantworten.

"Standart" schreibt man aber mit "D" am Ende ;);)

SCNR

 

Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm
vor 11 Stunden, ACCM Uwe Cappallo 2 sagte:

Bernd, Du kannst es Dir nicht vorstellen, wir lassen zu Beginn der Aktion die einzelnen Absätze der Sicherheitsunterweisung von verschiedenen Kids vorlesen. 80% von denen können nur stotternd und absolut unverständlich lesen.  Das Bildungsniveau unserer "normalen" Lehrlinge ist nur unwesentlich besser. Ich habe bei denen oft das Gefühl, die haben sich schon aufgegeben, obwohl ihr Leben gerade erst anfängt. Es gibt natürlich  auch Ausnahmen, sind aber eher wenige. Meine Standartfrage "wer wurde im Rembrandthaus geboren" oder "nach wem wurde die Willi Brandt Brücke benannt" können da nicht viele beantworten.

Moin Uwe,

das mit dem Bildungsniveau ist in D. leider so. Wer früher in die Volksschule ging, dort ein Abschlusszeugnis erhielt, war durchaus in der Lage relativ fehlerfrei zu schreiben und sogar in zusammenhängenden Sätzen, Texte vorzulesen. Zudem hatten diese Schulabgänger auch eine gute Chance eine Ausbildungsstelle im Handwerk zu bekommen. Inzwischen hat sich das bei den Hauptschulabgängern geändert. So ein Ausbildungsbetrieb des Handwerks, greift auch gern auf Realschulabgänger zurück, nicht zuletzt, weil die Theorie bei der Ausbildung, großen Raum einnimmt. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es nicht zwingend notwendig ist, perfekt und fehlerfrei die Schrift bzw. auch Grammatik zu beherrschen, um ein guter Monteur zu sein, nutzt demjenigen leider wenig, weil so jemand die Gesellenprüfung kaum schaffen wird oder kann.

Allgemeinwissen bei der jüngeren Generation ist in der Tat dürftig, liegt aber auch am Interesse daran. Fragen nach Politik, Kunst, Geografie etc wird mit Sprüchen wie *Öey, das interssiert mich doch nicht* oder ähnlich, bedacht. Ich frage mich oft, wo bei der Generation die Interessen liegen.

Gut, dass es immer wieder Ausnahmen gibt. Ich brauche da nur bei mir selber gucken. Schulisch galt ich als Versager, bin ohne Abschlusszeugnis in die Welt geschickt worden und meine Deutschlehrerin (und nicht nur die) hat mir attestiert, dass ich überhaupt nicht in der Lage bin, deutsch zu schreiben oder mich gar artikulieren zu können. Ich hatte im Abgangszeugnis in Deutsch eine 6, was mir einen sehr langen Weg beschert hat, so weit zu kommen, dass ich ein Studium aufnehmen könnte. Meine schulische Laufbahn ist eh so ein Geschichte für sich.

Na ja....

*Sollten hier Fehler im Text sein, so ist das das Copyright miner Tastatur*

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Leider sehr weit weg für mich....sonst eine sehr interessante Option ein Schlachtauto kaufen, hinbringen, die selbst benötigten Teile mitnehmen und den Rest an die Truppe verschenken..bzw. mit guten Gewissen ordnungsgemäss

entsorgen.

Edited by Zxfahrer1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...