Jump to content

C5 Break Bj 2005 2,0 angesehen. Kaufen?


Lutz brandes

Recommended Posts

Hallo Forumsgemeinde,

die meisten werden mich sicher nicht kennen. Ich habe von von 2003 bis 2008 Xantia und XM gefahren und habe mich hier seinerzeit eifrig weitergebildet und manchmal auch was geschrieben. Bin also nicht so oft in Erscheinung getreten.

In der Zwischenzeit habe ich des Nachwuchses wegen Espace und Grand Picasso gefahren, nun soll es wieder ein Kombi werden. Und wenn man viel Auto für wenig Geld haben möchte kommt man an Citroen offenbar nicht vorbei. Mir soll es recht sein  ;-)

Angesehen habe ich mir heute einen schwarzen Break Tendance aus 2005 (Benzin, 2l, 140 PS) mit nachweislichen 119.000 Km auf der Uhr. Ich habe hier ja schon ein bischen was gelesen und bei der Probefahrt alles was ich so wusste geprüft:

-Hydraulik fährt einwandfrei hoch und runter. Keine Geräusche, kein Rucken.

-alle elektrischen Gimmicks funktionieren, außer Fenster hinten links geht nur in Stufen hoch. Von hinten links geschaltet geht es aber einwandfrei.

-welliges Kopfsteinpflaster gefahren und einen sehr guten Federungseindruck gehabt. Keine Geräusche von den Schwingarmlagern wahrgenommen. Auch sonst klappert und knistert nichts

-Bremsen, Geradeauslauf einwandfrei und Kupplungstest auch bestanden

 

Jetzt die negativen Dinge:

-Federbein und Querlenker vorne rechts leicht verölt. Aber wirklich nur minimal, so als hätte man einen dünnen Film mit der Sprühflasche aufgetragen.

-Batterie war fast tot, aber das dürfte nach langer Standzeit ja normal sein

-10 Sekunden nach Start stieg sehr wenig Rauch/Dampf hinter dem Motor hoch. Das war aber so kurz und wenig dass ich nicht schnuppern, geschweige denn gucken konnte.

-Innenraum teilweise arg abgegriffen aber das scheint ja eine Schwäche beim C5 zu sein

-Aber das Schlimmste: Die Heizung heizte auch nach 10 Km Fahrstrecke nur ein laues Lüftchen und die Kühlwasseranzeige rührte sich bis zum Schluss nicht. Die Luftklappen reagierten alle auf manuelle Anweisungen aber offenbar wird die warme Luft nicht zugeführt (habe leider vergessen zu schauen ob der Außentemperatursensor funktioniert). Kurzzeitig hatte ich auch den Eindruck dass es nach Kühlwasser im Innenraum müffelt, das war aber gleich wieder weg. Jedoch war die Windschutzscheibe von innen beschlagen, was natürlich einen gewissen Verdacht erhärtet.

 

Der Händler hat gesagt dass er sich das ansehen wird und mich benachrichtigen wird, mal schauen was dabei rauskommt.

Was meint Ihr? Beherrschbare Probleme oder kann dass ein Fass ohne Boden sein?

Kosten soll er übrigens 3.500,-€ mit Garantie.

 

Liebe Grüße

 

Lutz

Link to comment
Share on other sites

War da nicht was mit dem 140 PS Motor ? Oder handelt es sich doch um den 2.0, 136 PS. Das ist glaube ich ein wichtiger Unterschied.

Link to comment
Share on other sites

Oh, danke für den Hinweis!

 

Es ist nicht der 140 PS HPI Direkteinspritzer, sondern der Motor danach.

Soweit ich weiß soll der doch problemlos sein, oder?

Link to comment
Share on other sites

Den 136 PS-Motor gab es nicht mehr in der 2. Reihe, ebensowenig wie den unseligen 140 PS-HPI.

Der in der 2. Reihe verbaute 2.0 16V ist unauffällig, ebenso wie die Heizungswärmetauscher, die nicht mehr so ein Schrott wie im Xantia sind.

Was mir noch so einfällt, wäre der fällige Zahnriemenwechsel. Dann würde ich mal das Kühlsystem entlüften (lassen) und den Pollenfilter tauschen. Dann müsste warme Luft kommen.

Preislich halte ich den C5 für so gerade noch erträglich. Dann sollte aber Zahnriemen mit Wasserpumpe getauscht worden und frischer TÜV drauf sein.

Gruß

balu1

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo balu,

Zahnriemen ist vor einiger Zeit gemacht worden, HU noch ein Jahr. Bis auf das leicht verölte Federbein hätte ich auch keine Bedenken.

Kann denn Luft im Kühlsystem die Heizleistung derart ausbremsen? Habe nur rudimentäres Wissen und für mein Verständnis liegt der Wärmetauscher doch ziemlich tief...

Für den Fall dass der Tauscher doch defekt ist: ist der Tausch beim C5 auch so eine irre Angelegenheit wie beim Xantia?

Beim Xantia ist es mir damals erspart geblieben, beim XM musste ich tauschen. Aber das war ein reines Vergnügen! :-)

 

Schönes Rest-WE Euch

Lutz

Link to comment
Share on other sites

Du solltest bei einem weiteren Besuch des Fahrzeugs mal den Motor längere Zeit laufen lassen, zumindest bis die Wassertemperaturanzeige auf Hälfte steht. Dann mal die Heizungseinstellung auf beiden Seiten mehrfach von min. bis max. verstellen. Dabei die Luftverteilung auf Mitte stellen und die Mittelausströmer öffnen. Die gefühlten Temperaturen sollten auf beiden Seiten gleich sein.  Sollte das nicht so sein, liegt die Vermutung nahe, daß die Mischerklappenwellen gebrochen sind.

Dann muss für eine vernünftige Reparatur das Armaturenbrett raus und der Klimakasten zerlegt und instand gesetzt werden.

Wenn die Betriebstemperatur nicht erreicht wird, kann es an einem defekten Thermostaten liegen. Dafür gibt es beim Freundlichen einen geänderten Thermostaten mit einem anderen Kabelstrang.

Gruß

Balu1

Link to comment
Share on other sites

Hallo balu

Der Motor lief im Stand Ca. 15 min, danach bin ich 10 km gefahren (Stadt und Land). Die Kühlwasseranzeige blieb die ganze Zeit auf eiskalt, rührte sich also gar nicht. Die Temperatur habe ich zufälligerweise fast genauso durchgeregelt wie du es schreibst aber es blieb ein laues Lüftchen. Verglichen zwischen rechts und Links habe ich allerdings so direkt nicht.

Thermostat war auch mein Gedanke, aber nach 15 min im Stand plus Fahrzeit hätte sich doch mehr regen müssen bin ich der Meinung. Bei der Kühlwasseranzeige gehe ich davon aus das der Fühler defekt ist.

Aber mal sehen was der Händler diese Woche so meldet.

Gruß @ all

Lutz

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten, Lutz brandes sagte:

... Thermostat war auch mein Gedanke, aber nach 15 min im Stand plus Fahrzeit hätte sich doch mehr regen müssen bin ich der Meinung. Bei der Kühlwasseranzeige gehe ich davon aus das der Fühler defekt ist.

Wenn der Thermostat den "großen" Kreis mit der Innenraumheizung nicht öffnet, dann bleibt die Bude kalt.

Link to comment
Share on other sites

Ups, ist das bei dem Motor so??? Das kann ich mir jetzt so gar nicht vorstellen.

Bei allen Autos die ich bisher hatte, lag der Heizungswärmetauscher definitiv immer im kleinen Kreislauf!

Link to comment
Share on other sites

ich würde zuallererst mal sehen, ob der Außentemperaturfühler ok ist. Wenn der nicht funktioniert, geht die Heizung nur auf höchster Temperatureinstellung und dann gehst Du aber kaputt:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Das hatte ich wie gesagt leider versäumt zu prüfen. Auf Max hatte ich aber versucht, es wurde trotzdem nicht wärmer.

An den Zusammenhang hatte ich jetzt gar nicht gedacht, also kann man den Temperaturfühler ja eigentlich über diesen Weg schon ausschließen.

 

Schönen Wochenstart euch allen!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich fahre genau dieses Model. Das Problem mit der Heizung ist der Termostat.

Ich hatte hier mal darüber geschrieben:

Sonst bin ich mit meinem C5 sehr zufrieden und finde den Motor mit seinen 140 PS durchaus ausreichend für den Wagen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Profi,

das ist ja echt ne interessante Geschichte. Wenn ich richtig verstanden habe: neues Thermostat plus zugehörigem Kabelbaum könnte das Problem lösen? Ich weiß du hast es anders gemacht, aber kannst du sagen ob die Montage des Kabelbaums aufwändig ist?

Im übrigen bin auch ich der Meinung dass diese Maschine leistungsmäßig absolut ausreichend ist. Kein Racer aber definitiv auch kein Verkehrshindernis.

 

Gruß

Lutz

Link to comment
Share on other sites

DEn Kabelbaum muss man wohl nur einstecken. Ich habe einfach einen 10 kOhm Widerstand für 5 Cent  in den Stecker gesteckt. Funktioniert ohne einen Fehler im Steuergerät abzulegen.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

So, da bin ich mal wieder.

Es ist nun etwas anders gekommen. Der Händler hat sich nie wieder gemeldet, ich daraufhin auch lieber nicht mehr ;-)

Habe mich noch etwas im “Niedrigpreissektor“ umgesehen und kurzerhand eine Limousine aus 2002, 2l/136 Ps, erste Hand, scheckheftgepflegt, mit funtionierender Standheizung erstanden. Lack und Innenraum ohne Spuren oder Blessuren, 167.000 km runter und das Tollste: alles, bis auf die Schlüsselfernbedienung, funktioniert wie bei einem Neuwagen. 8fach bereift war mir das noch 1500 Euro wert. Vielleicht etwas viel, aber mein Gefühl war halt gut.

Auf den 230 km Heimweg bestärkte sich das gute Gefühl, es gibt denoch ein Aber: Die vorderen Gänge, also eins drei und fünf, brauchen etwas Nachdruck zum Einlegen. Bei der Probefahrt kaum störend (altes Getriebe fühlt sich ja schon mal etwas unpräzise an), wurde es nach längerer Fahrt schon etwas nerviger. Man muss wirklich dolle drücken um den Gang reinzukriegen.

Nun kenne ich mich mit dem C5 ja noch gar nicht aus, weiß aber dass er über Seilzüge schaltet. Mit meinem laienhaften Verstand würde ich jetzt auf ein gelängtes Seil tippen. Was meint Ihr dazu? Kennt das jemand auch so? Bzw. hat Erfahrung mit den Zügen?

PS: Kann mir noch mal jemand sagen wie man in der Suchfunktion nach C5 sucht? Zwei Buchstaben reichen ja nicht, es ist sicher ein Platzhalter nötig, nur welcher???

 

Gruß

Lutz

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, Lutz brandes sagte:

Auf den 230 km Heimweg bestärkte sich das gute Gefühl, es gibt denoch ein Aber: Die vorderen Gänge, also eins drei und fünf, brauchen etwas Nachdruck zum Einlegen. Bei der Probefahrt kaum störend (altes Getriebe fühlt sich ja schon mal etwas unpräzise an), wurde es nach längerer Fahrt schon etwas nerviger. Man muss wirklich dolle drücken um den Gang reinzukriegen.

Nun kenne ich mich mit dem C5 ja noch gar nicht aus, weiß aber dass er über Seilzüge schaltet. Mit meinem laienhaften Verstand würde ich jetzt auf ein gelängtes Seil tippen. Was meint Ihr dazu? Kennt das jemand auch so? Bzw. hat Erfahrung mit den Zügen?

PS: Kann mir noch mal jemand sagen wie man in der Suchfunktion nach C5 sucht? Zwei Buchstaben reichen ja nicht, es ist sicher ein Platzhalter nötig, nur welcher???

 

Gruß

Lutz

Eine gute Wahl, wenn das alle Probleme bleiben.

In dem Getriebe ist bestimmt noch die Werksölfüllung. Wechsel das mal, dann könnte das Schaltproblem weg sein.

Für die Suchfunktion benutze google, die hier im Board taugt nichts, da finde ich nie was mit.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Profi,

wird so sein wie du es sagst und das hatte ich im Rahmen der ersten Kuschelzuwendung auch vor. Bei meinem Xantia hatte das seinerzeit die Schaltbarkeit deutlich flutschiger gemacht.

Allerdings glaube ich nicht dass es dieses Problem löst. Gang 2 und 4 rasten knackig ein, 1,3 und 5 fühlen sich an als drücke man in Götterspeise. Kein Rasten, keine Rückmeldung.

Überlege gerade, dass es dumm von mir war diese Problematik in eine Kaufberatung zu posten. Werde einen neuen Thread aufmachen.

Auf jeden Fall danke euch allen für die Unterstützung!

Lutz

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden, Lutz brandes sagte:

[...]

Auf den 230 km Heimweg bestärkte sich das gute Gefühl, es gibt denoch ein Aber: Die vorderen Gänge, also eins drei und fünf, brauchen etwas Nachdruck zum Einlegen. Bei der Probefahrt kaum störend (altes Getriebe fühlt sich ja schon mal etwas unpräzise an), wurde es nach längerer Fahrt schon etwas nerviger. Man muss wirklich dolle drücken um den Gang reinzukriegen.

Nun kenne ich mich mit dem C5 ja noch gar nicht aus, weiß aber dass er über Seilzüge schaltet. Mit meinem laienhaften Verstand würde ich jetzt auf ein gelängtes Seil tippen. Was meint Ihr dazu? Kennt das jemand auch so? Bzw. hat Erfahrung mit den Zügen?

[...]

Hatte mein vorheriger C5 auch, dort musste das Schaltseil gewechselt werden. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo roadrunner,

Hast du selbst getauscht oder tauschen lassen?

Kosten?

Edited by Lutz brandes
Doppelt gepostet
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...