Activator

Moderne Technik: Aktive Matrix LED Scheinwerfer / Blendfreies Fernlicht

Empfohlene Beiträge

Activator

Hallo zusammen,

ich fahre derzeit einen BMW X3 mit diesen aktiven adaptiven LED Scheinwerfern.
Auf Landstraßen habe ich dann die Automatik auch regelmäßig im Einsatz, sodass dank elektronischer Steuerung
die Scheinwerfer Links und Rechts am vorher fahrenden Fahrzeug vorbei in den Wald leuchten.
So wie ich das sehe auch blendfrei. Zumindest Leuchte ich den anderen nicht von hinten ins Wohnzimmer.
Bisher hat sich auch noch kein vor mir fahrendes Fahrzeug beschwert dass ich ihn Blende.
Also aus meiner kurzen Praxiserfahrung kann ich nur sagen: Sehr coole Technik.... nutzt auch was, da man quasi das
Fernlicht für den Vordermann mit macht.
Und deutlicher Sicherheitsgewinn, da es bei uns Abends regelmäßig Wildwechsel gibt und man mit den Scheinwerfern deutlich mehr sieht.
Vor allem neben der Straße bzw. eben in den Wald neben der Straße.
Mit dem Gegenverkehr klappt das gewöhnlich auch ganz gut.... einmal hatte ich einen Daimler im Gegenverkehr der plötzlich
hinter einer Kuppe hervor sprang. Den hat die Elektronik zu spät gesehen und er hat mir Lichthupe gegeben.
Gut, ist nicht schön, aber passiert.... ist mir mit manuellem Fernlicht auch schon passiert.
Im Normalfall macht die Automatik das Fernlicht sehr früh aus sodass eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer verhindert wird.

Wie sehr ihr das? Hattet ihr selber schon Fahrzeuge mit LED Licht hinter euch oder im Gegenverkehr die euch geblendet haben?
Habt ihr selbst schon Fahrzeuge mit adaptiven LED Licht gefahren? Wie zufrieden wart ihr?

BTW: Mit dem C5 und seinem Schunkelfahrwerk leuchte ich regelmäßig dem vor mir fahrenden von hinten ins Wohnzimmer.
Immer nur kurzzeitig wenn das Fahrzeug vorne hoch geht und hinten runter... aber immerhin... mehr als der X3.

Referenz zu Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Blendfreies_Fernlicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Ich hatte offenbar sowas vor kurzem auf einer kurvigen Landstraße hinter mir. Es war ziemlich irritierend, weil das Ding tatsächlich die Bereiche links und rechts von mir ausleuchtete, und das nicht konstant, sondern als wenn man das Licht ständig ein- und ausknipst. Blendung fand aber keine statt, weder über die Außen- noch den Innenspiegel.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Klingt doch gut. Wäre damit auch eine Lösung für die ewigen Blenderei über den linken Seitenspiegel, wenn man sich nachts auf die rechte Spur der AB verirrt - ein Systemfehler aller konventionellen Scheinwerfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
khs2212

Ich habe da bereits andere Erfahrungen gemacht, wie in einem anderen Thread bereits beschrieben:

Am 19.12.2016 at 18:00 , khs2212 sagte:

Ich denke, das Problem ist weniger, ob Halogen-, Xenon-, oder LED-Licht verbaut ist, sondern wie die Scheinwerfer montiert und - vor allem - eingestellt sind. Kritisch sind Systeme deren Scheinwerfer ( SUV, Kleintransporter) hoch in der Karosserie eingesetzt sind. Man sollte die max. Höhe der Leuchteinheiten meiner Meinung nach deutlich heruntersetzen.

Allerdings finde ich auch, dass die Systeme verboten gehören, die ständig mit Fernlicht arbeiten und nur den Bereich ausblenden, wo diese Gegenstände erkennen.. Ich hatte letztens einen in einer lang gezogenen Rechtskurve hinter mir, Abstand sicherlich 100m, der meinen Innenraum vollständig ausleuchtete.

Gruß, Karl-Heinz

Vermutlich werden in Zukunft aber auch da noch Verbesserungen eingeführt. Hoffe ich zumindest....

Gruß, Karl-Heinz

bearbeitet von khs2212

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Activator

Wie gesagt... ich habe ganz besonders darauf geachtet ob ich bei irgendjemand den Kofferraum ausleuchte... war aber nie der Fall... von daher... ist vielleicht auch herstellerabhängig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
khs2212

Ich denke das Problem lag darin, dass ich wirklich ein gutes Stück weg war und dazu noch in einer langgezogenen Rechtskurve, sodass die "Fühler"  mich nicht mehr "gesehen" haben, aber das Licht mich immer noch, unangenehm, erreicht hatte. Um welches Fahrzeug es sich handelte, konnte ich nicht feststellen.

Gruß, Karl-Heinz

bearbeitet von khs2212

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Hatte neulich einen neuen Jumpy auf der BAB überholt. Der hatte ausgesprochen gutes Licht. Da war alles Taghell um ihn und dann Auch um mich herum. Geblendet wurde ich absolut gar nicht. Ich Weiss nicht ob es LED Licht war aber dem Farbton nach ja. Au mit anderen Autos hatte ich ähnliche Erlebnisse allerdings nie so extrem. Mein Urteil: Sehr gut, wie kann ich dass in meinen CX verpflanzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Biker64
vor 3 Stunden, Activator sagte:

Hallo zusammen,

i
die Scheinwerfer Links und Rechts am vorher fahrenden Fahrzeug vorbei in den Wald leuchten.
So wie ich das sehe auch blendfrei. Zumindest Leuchte ich den anderen nicht von hinten ins Wohnzimmer.
Bisher hat sich auch noch kein vor mir fahrendes Fahrzeug beschwert dass ich ihn Blende.
Wie sehr ihr das? Hattet ihr selber schon Fahrzeuge mit LED Licht hinter euch oder im Gegenverkehr die euch geblendet haben?

Hatte ich letztens auch hinter mir, war glaube ich ein 5er BMW. Keine Blendung, für mich auch etwas bessere Ausleuchtung des Waldsaumes, der etwas 20m von der Straße weg war. Nicht nervig oder lästig, nicht sörend. Wenn die Techik ordenlich funktioniertund bei entgegenkommenden Verkehr ausgebledet wird, gute Sache.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM idefix

Ich wurde letztens so geblendet, dass ich anhalten musste. Ich war allerdings mit dem Rad unterwegs und mir kam einer entgegen. Allerdings kann ich jetzt nicht sagen, ob der sein Fernlicht nicht ausgemacht hat oder ob die Elektronik Fahrradfahrer nicht wahrnimmt (die Lichtweite wurde angepasst). Als passionierter Radfahrer würde mir eine solche Entwicklung, so sie denn Radfahrer (Fußgänger?) ignoriert, nicht gefallen.

Gruß

Arne

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
khs2212
vor 2 Stunden, ACCM idefix sagte:

Ich wurde letztens so geblendet, dass ich anhalten musste. Ich war allerdings mit dem Rad unterwegs und mir kam einer entgegen. Allerdings kann ich jetzt nicht sagen, ob der sein Fernlicht nicht ausgemacht hat oder ob die Elektronik Fahrradfahrer nicht wahrnimmt (die Lichtweite wurde angepasst). Als passionierter Radfahrer würde mir eine solche Entwicklung, so sie denn Radfahrer (Fußgänger?) ignoriert, nicht gefallen.

Gruß

Arne

Das wäre auch meine Frage an den TE: Kann das System wirklich zuverlässig Radfahrer und Fußgänger erkennen?

Auf der BMW-Seite habe ich nachgelesen, dass die Kamera die entgegenkommenden Fahrzeuge auf 1.000m und die Rücklichter der vorausfahrenden Autos auf 500m zuverlässig erkennt. Ergo kann es in meinem Fall eigentlich kein BMW gewesen sein. ;)

Grundsätzlich bin ich nicht gegen fortschrittliche Technik, nur mache ich in letzter Zeit immer wieder die Beobachtung, dass Technik in allen Bereichen viel zu schnell, ohne ausreichende Tests, auf den Markt geworfen wird. Deshalb hege ich Zweifel daran und hoffe, dass Du (Activator) uns mit Deinen Beobachtungen aus der Praxis weiter auf dem Laufenden hältst.

Gruß, Karl-Heinz

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
Zitat

Für Fußgänger und Radfahrer haben sich die Ingenieure etwas Besonders einfallen lassen: Alle Minispiegel, die Licht in deren Richtung abstrahlen, werden in Schwingung versetzt – wahlweise 30, 50 oder 100 Hertz – um die Lichtintensität abzusenken. Dass das Licht flackert, nimmt das Auge aber nicht wahr. Im Endeffekt werden Fußgänger frühzeitig erkannt, ohne sie zu blenden.

http://www.deutschlandfunk.de/blendfreies-fernlicht.676.de.html?dram:article_id=24927

https://de.wikipedia.org/wiki/Blendfreies_Fernlicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AX furio
vor 11 Stunden, TorstenX1 sagte:

Ich hatte offenbar sowas vor kurzem auf einer kurvigen Landstraße hinter mir. Es war ziemlich irritierend, weil das Ding tatsächlich die Bereiche links und rechts von mir ausleuchtete, und das nicht konstant, sondern als wenn man das Licht ständig ein- und ausknipst. Blendung fand aber keine statt, weder über die Außen- noch den Innenspiegel.

ging mir auch so. Zwar keine Blendung, aber letztlich ging mir das ständige Geflackere nach einer relativ kurzen Zeit ziemlich auf den Senkel. Besonders störend auch bei entgegenkommenden Verkehr mit Lücken, da wird dann anscheinend für ne halbe Sekunde wieder voll ausgeleuchtet, bis schon der nächste kommt. das nervt. Die Augen brauchen einfach etwas Zeit um sich auf einen Helligkeitslevel einzustellen. Da ist dieses ständige Geflackere von hinten echt kontraproduktiv.

Nebenbei ich werde immer mehr Fan von Lichttechnischem Low-Tech (und nicht nur dort..). Der für meine Augen angenehmste Gegenverkehr ist immer noch der mit ner Standard H4 Bilux, ordentliche Einstellung mal vorausgesetzt. Und Nochwas: dieses Gewese um das Franzosen-Gelb-Bilux seitens TÜV und Rennleitung ist sowas von lächerlich, wenn man mal vergleichsweise so manche Flacker-Xenon- und LED-Blendgranaten insbesondere im oberklassigen SUV-Bereich damit in Relation setzt. Da könnte ich mich regelmäßig grün und blau ärgern dass so ein Scheiß zugelassen wird.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Was ich grundsätzlich nicht gutheiße: Der einzige Zweck dieser ganzen Lichttechnik kann nur sein, daß man bei schlechter Sicht - sei es, daß es dunkel ist oder daß die Augen altersbedingt nachlassen - schneller fahren kann. Ob das nun Xenon oder LED oder "Autobahnlicht" ist, egal. Man fährt nur so schnell, wie man sehen kann. Früher mit Bilux oder H4 fuhr man halt langsamer.

Noch was, wer kümmert sich um Radfahrer oder Fußgänger und blendet ab ? Vielleicht jeder 100ste. Da gab es mal eine wirklich "nette" Werbeanzeige, die damit warb daß ein Fahrradfahrer bei Dunkelheit auf dem Radwegs rechts hell erleuchtet war. Ich selbst bin bei sowas mal in den Graben gedonnert, weil ich wegen der Blendung nichts mehr sehen konnnte.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder
vor 10 Stunden, TorstenX1 sagte:

Was ich grundsätzlich nicht gutheiße: Der einzige Zweck dieser ganzen Lichttechnik kann nur sein, daß man bei schlechter Sicht - sei es, daß es dunkel ist oder daß die Augen altersbedingt nachlassen - schneller fahren kann. Ob das nun Xenon oder LED oder "Autobahnlicht" ist, egal. Man fährt nur so schnell, wie man sehen kann. Früher mit Bilux oder H4 fuhr man halt langsamer.

Ob man das so pauschal sagen darf? Ich denke es geht in erster Linie darum, dass man besser sehen kann. Mein Xantia hat normales Licht, der C5 Xenon. Mit Xenon kann ich nachts viel besser sehen. Schneller fahre ich deshalb aber nicht. Mit dem Xantia muss ich aber ggf. langsamer fahren. Da ist mir gutes Licht doch deutlicher sympathischer. Und streng genommen müsste man einen Y3 bei Dunkelheit stehen lassen, weil dessen Abblendlicht wirklich extrem bescheiden ist - nur mal als Beispiel genannt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Ich habe zwar oben geschrieben dass mich dieses Licht voll begeistert hat aber eben nur weil ich den auf der Autobahn überholt habe und es richtig hell war. Ich selbst fahre praktisch nur mit Abblendlicht und erinnere mich an einen Fall bei dem ich jemanden mitnahm der mich beim losfahren fragte ob ich denn kein Licht anhätte. Das geschah in meiner Croisette die meiner Meinung nach sehr gutes Abblendlicht hatte. Allerdings war dabei nicht die Strasse vor mir hell sondern nur die Objekte angeleuchtet. Ich tue mir sehr schwer mit Autos bei denen die 15m vor dem Auto taghell sind aber danach alles dunkel ist. Aus diesem Grund finde ich zB das licht in einem Renault Laguna und A6 ohne Xenon für absolut beschissen, selbst der Berlingo ist mir unangenehm. In allen modernen Autos ist mir dieses Problem mehr und mehr aufgefallen. Man hat immer den Eindruck "der hat mal tolles Licht" aber in Wirklichkeit sieht man nicht wirklich wo man hinfährt weil direkt vor einem alles Hell ist in der Entfernung die man wirklich braucht um anzuhalten ist es aber relativ dunkel. Genau das aber schien mir bei diesem von mir als Matrixlicht angenommenen Scheinwerfern nicht mehr der Fall zu sein.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Alex,

Wir müssen das System eindeutig mal auf einem der nächsten Treffen testen...

Viele Grüße

Fred :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva
Was ich grundsätzlich nicht gutheiße: Der einzige Zweck dieser ganzen Lichttechnik kann nur sein, daß man bei schlechter Sicht - sei es, daß es dunkel ist oder daß die Augen altersbedingt nachlassen - schneller fahren kann. Ob das nun Xenon oder LED oder "Autobahnlicht" ist, egal. Man fährt nur so schnell, wie man sehen kann. Früher mit Bilux oder H4 fuhr man halt langsamer.
Noch was, wer kümmert sich um Radfahrer oder Fußgänger und blendet ab ? Vielleicht jeder 100ste. Da gab es mal eine wirklich "nette" Werbeanzeige, die damit warb daß ein Fahrradfahrer bei Dunkelheit auf dem Radwegs rechts hell erleuchtet war. Ich selbst bin bei sowas mal in den Graben gedonnert, weil ich wegen der Blendung nichts mehr sehen konnnte.

Mir fallen in letzter Zeit immer wieder Radfahrer auf, die ihre modernen LED-Scheinwerfer nutzen, um den Autoverkehr zu blenden. Außerhalb von Ortschaften extrem gefährlich und ärgerlich.
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 2 Stunden, spätActiva sagte:


Mir fallen in letzter Zeit immer wieder Radfahrer auf, die ihre modernen LED-Scheinwerfer nutzen, um den Autoverkehr zu blenden. Außerhalb von Ortschaften extrem gefährlich und ärgerlich.

Stimmt. Licht falsch eingestellt und dann noch Kopflampen auf... Aber auch dafür gibts Fernlicht... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM idefix
vor 4 Stunden, spätActiva sagte:


Mir fallen in letzter Zeit immer wieder Radfahrer auf, die ihre modernen LED-Scheinwerfer nutzen, um den Autoverkehr zu blenden. Außerhalb von Ortschaften extrem gefährlich und ärgerlich.

Moin,

das stimmt. Bei Radfahrern mit 70 Lux (wie bei mir) oder mehr muss sich erst noch durchsetzen, dass die gescheit eingestellt gehören, weil sie sonst erheblich blenden. Das war früher mit den alten Lampen egal, wo die hingeleuchtet haben.

Gruß

Arne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Activator

Oh ja mein LED Licht am Fahrrad blendet auch extrem. Es ist aber vollkommen korrekt eingestellt... also der Lichtkegel ist genau 10m vor dem Rad.

So wie es laut Anleitung im Internet sein soll. Trotzdem blendet das wie Hölle..... selbst wenn ich meinem eigenen Fahrrad entgegen laufe... wobei meine Augen ja viel höher sich als bei einem PKW Fahrer blendet das. Die Lampe hat sehr viel Streulicht. Trotzdem entspricht Sie der STVZO und ist vollkommen legal. Ich würde sowas nicht zulassen. Mein Rücklicht am Fahrrad ist dagegen nicht zugelassen ... weil es blinkt.... das finde ich wiederum kleinlich...... Blinken ist weniger störend als diese Super Hellen LED Lampen.

Und ja weiter auf dem laufen halten kann ich euch nicht, weil ich den Wagen morgen wieder abgebe. Anschließend kann ich wieder 1 Woche C5 fahren bevor er wieder 3 Wochen in der Werkstatt steht :-/

Zu Fußgänger und Radfahrern kann ich wenig sagen .... da ich sehr wenige hatte. Meist begegne ich Fußgängern ja nur innerhalb geschlossener Ortschaften wo Straßenlaternen stehen .... oder da mal die Automatik grundsätzlich kein Fernlicht an.... insofern kann ich dazu wenig sagen.

Aber ein oder zwei mal hatte ich Fußgänger im Dunkeln ..... die Wurden auf jeden Fall nicht voll ausgeleuchtet...... eigentlich schade wie ich finde weil so konnte ich sie deutlich schlechter erkennen als wenn sie hell beleuchtet wären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 3 Stunden, Activator sagte:

Aber ein oder zwei mal hatte ich Fußgänger im Dunkeln ..... die Wurden auf jeden Fall nicht voll ausgeleuchtet...... eigentlich schade wie ich finde weil so konnte ich sie deutlich schlechter erkennen als wenn sie hell beleuchtet wären.

Schade eigentlich, wirklich. Aber es gibt ja immer noch genügend viele Fußgänger.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*

Mir ist soeben innerorts ein neuer 5er entgegengekommen. GRAUENHAFT! Die gesamte Signatur war sehr grell und unangenehm:angry:. Die nachfolgenden dreckigen Xenons kamen mir da wie Karbidlampen vor...

Gruß Higgins

bearbeitet von Higgins*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 9 Minuten, Higgins* sagte:

Mir ist soeben innerorts ein neuer 5er entgegengekommen. GRAUENHAFT! Die gesamte Signatur war sehr grell und unangenehm:angry:. Die nachfolgenden dreckigen Xenons kamen mir da wie Karbidlampen vor...

Gruß Higgins

Es gibt LED Scheinwerfer die mich überhaupt nicht blenden und andere sind im Bereich der Körperverletzung. Am schlimmsten sind für mich die Flak-Scheinwerfer in den ein-Stern-Karren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 4 Stunden, Activator sagte:

Zu Fußgänger und Radfahrern kann ich wenig sagen .... da ich sehr wenige hatte. Meist begegne ich Fußgängern ja nur innerhalb geschlossener Ortschaften wo Straßenlaternen stehen .... oder da mal die Automatik grundsätzlich kein Fernlicht an.... insofern kann ich dazu wenig sagen.

Aber ein oder zwei mal hatte ich Fußgänger im Dunkeln ..... die Wurden auf jeden Fall nicht voll ausgeleuchtet...... eigentlich schade wie ich finde weil so konnte ich sie deutlich schlechter erkennen als wenn sie hell beleuchtet wären.

Gibt es bei euch ungeklärte Unfälle mit überfahrenen Fußgängern ? ;)

Erkennt die neue Spitzentechnik nur beleuchtete oder auch unbeleuchtete Objekte ?

Muß wohl jeder in Zukunft mit Grubenlampe durch die Gegend laufen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden