Jump to content

Volvo 850 Kombi, '97, 265tkm, guter Zustand, 1650,-


Recommended Posts

So, wollen wir mal wieder ein bisschen Farbe in die Rubrik bringen...

Ich verkaufe einen weißen 850 Kombi mit 140-PS-Benziner mit fast vollständigem Scheckheft und TÜV bis August - den zu verlängern allerdings kein Problem sein sollte. Mache ich auch gerne.

Er hat Front- und Seitenairbags, Klimaautomatik und Sitzheizung vorne (allerdings geht beim Fahrersitz wohl nur die Lehne, ich bin da kein Freund von und habe es nicht ausgiebig getestet), die Optik ist innen und außen sehr gut bis auf 3 Steinschläge auf der Motorhaube und ein paar Abnutzungsspuren im Innenraum.

9 (!) gute Reifen sind dabei, außerdem habe ich eine mittelgroße Inspektion gemacht und den Zahnriemen inkl. Wasserpumpe und Kühlwasser gewechselt. Außerdem habe ich den Motor in 2 Ölwechseln auf 0W40 umgestellt, damit habe ich bei dem Motor die besten Erfahrungen gemacht.

Er hat KEINE Anhängerkupplung und hat uns wie geplant einen Urlaub und ein bisschen im Alltag begleitet, nun soll er wieder weg.

Standort ist Köln rrh., Kontakt per Mail oder PN, Bilder auch, muss ich aber noch machen. Wer weiß, wie ein weißer 850 Kombi aussieht, wird allerdings wenig überrascht sein.

 

Ach so, wen es interessiert: Der Verbrauch lag über 1200km bei 8,8 Litern im Schnitt, allerdings auch fast ohne Stadtverkehr.

Link to comment
Share on other sites

... den 140PS Benziner im 850 gab es nur bis Sommer 1994. ??

... und 1997 wurden keine 850er mehr gebaut.

 

Link to comment
Share on other sites

106KW, kannste ja ausrechnen.

Gebaut wurde er vermutlich nicht 1997, aber davon war ja auch keine Rede.

Link to comment
Share on other sites

Aber du siehst jetzt nich irgendwo auf den Bildern einen Hagelschaden, den ich nicht mal live entdeckt habe?

Und natürlich nix metallic, im Gegenteil, polarweiß.

Ich finde ihn auch schick und hoffe immernoch, dass die Gattin den gegen den Toyota tauscht (im Hintergrund), ein bisschen weich geworden ist sie schon. Leider braucht der wackere Japaner überhaupt keine Aufmerksamkeit und auch nach Tankfüllung verlangt es ihn selten.

Link to comment
Share on other sites

Wäre der dunkel (schwarz, grau, grün), ginge der auch für 500 mehr weg.

Hagel : Nein, nein - er spielt auf meinen ZX an. Der Japaner ist aber auch mit das Häßlichste, was man so haben kann. Dann doch lieber der weiße Backstein.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, silvester31 sagte:

... Dann doch lieber der weiße Backstein.

Außer an der Tanke, da liegt wohl "made in Japan" vorne

Link to comment
Share on other sites

ich habe den Volvo schon aus der präzisen Nähe gesehen - der sieht einfach mal gut aus, draußen und drinnen. Und Teilepreise, Reparaturfreundlichkeit und Ersatzteilsituation sind weitere Pluspunkte.

... wenn ich nicht schon 6 Autos hätte ...

Link to comment
Share on other sites

Das ist auch nicht schön, sowas zu sagen.

Erstens isses ein Benziner, zweitens klingen die 5-Zylinder sehr schön, drittens besitzt der Volvo eine Federung.

Aber da ich ja nun gerade den direkten Vergleich zwischen Benz und Volvo habe: Es geht schon rustikaler zu in der Kiste, aber den Alltag kann der Volvo besser. Und wenn was kaputtgeht, braucht man keine 2,5-stündige youtube-Anleitung (wie beim Tausch der Heckklappendämpfer, beim W124 ein absoluter  S. i. A., beim V70 10 Minuten pro Seite. Heizungswärmetauscher? 30 Minuten, mit etwas Übung. Thermostat? 10. Querlenker? 30. Es ist eine Freude. Aber das nur am Rand)

Link to comment
Share on other sites

... 850 und V70I haben echte Langzeitqualitäten. 500T +++ km sind normal. Wird zwar oft lahm gefahren, muss aber nicht lahm sein. Lt. damaligem Prospekt für den 106 KW 5Zyl. von 0 auf 100 km/h 10,2 sek. Und er liebt die Drehzahlen zwischen 3 und 4 T Umdrehungen. Hört man deutlich, dass er das gern hat  Ab diesem Modell haben Volvos erstmals sogar richtige Fahrwerke. :)

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden, seb.bremer sagte:

...beim V70 10 Minuten pro Seite. Heizungswärmetauscher? 30 Minuten, mit etwas Übung. Thermostat? 10. Querlenker? 30. Es ist eine Freude. Aber das nur am Rand)

Jetzt versteh ich Auch deine Frau.

Link to comment
Share on other sites

... klingt ja auch so, als wenn da dauernd was dran wäre. Kann ich aber nach meiner langjährigen Volvo-Nutzer-Praxis nicht bestätigen. Normal ist: Älteren Volvo in ordentl. Zustand mit kl. Defekt oder Wartungsschlampereien kaufen.

Gründlich alle Servicearbeiten (= Zahnriemen, WaPu, Rippenriemen, Umlenk-Andruckrollen etc., sämtl. Flüssigkeiten wechseln - nur Qualitätsteile verwenden) und kleinere Verschleisssachen (ATW-Manschetten manchmal) reparieren und dann 4 Jahre fahren - nur Ölwechsel. Laufleistung ist dann fast egal. Nach 4 Jahren wieder gründl. warten und dann mit neuem TÜV für guten Preis weiter verkaufen oder weiternutzen. Bei unserem aktuellen V70 und S80 zweiteres, gar keine Frage :-)

Ich habe vorher versucht, sowas mit 2 gepflegten XM zu praktizieren = aussichtslos - da war regelmäßig was dran. Meist Kleinkram (too long to list - trotzdem nervig). Mit CXen ging das davor ansatzweise, aber irgendwann wurden die verfügbaren ET-Teile weniger und der Rost mehr. Mir geht es hier nicht um Liebhabereien, sondern Nutzfahrzeuge, die mit wenig Aufwand auf Kurs bleiben.

Wenn sich mir jetzt irgendwie ein guter CX-Turbo 1 oder auch 2 in den Weg stellt, wäre nicht die Entscheidung: Entweder - oder, sondern den auch ...

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, HY-plus sagte:

... klingt ja auch so, als wenn da dauernd was dran wäre. Kann ich aber nach meiner langjährigen Volvo-Nutzer-Praxis nicht bestätigen. Normal ist: Älteren Volvo in ordentl. Zustand mit kl. Defekt oder Wartungsschlampereien kaufen.

Gründlich alle Servicearbeiten (= Zahnriemen, WaPu, Rippenriemen, Umlenk-Andruckrollen etc., sämtl. Flüssigkeiten wechseln - nur Qualitätsteile verwenden) und kleinere Verschleisssachen (ATW-Manschetten manchmal) reparieren und dann 4 Jahre fahren - nur Ölwechsel. Laufleistung ist dann fast egal. Nach 4 Jahren wieder gründl. warten und dann mit neuem TÜV für guten Preis weiter verkaufen oder weiternutzen. Bei unserem aktuellen V70 und S80 zweiteres, gar keine Frage :-)

Ich habe vorher versucht, sowas mit 2 gepflegten XM zu praktizieren = aussichtslos - da war regelmäßig was dran. Meist Kleinkram (too long to list - trotzdem nervig). Mit CXen ging das davor ansatzweise, aber irgendwann wurden die verfügbaren ET-Teile weniger und der Rost mehr. Mir geht es hier nicht um Liebhabereien, sondern Nutzfahrzeuge, die mit wenig Aufwand auf Kurs bleiben.

Wenn sich mir jetzt irgendwie ein guter CX-Turbo 1 oder auch 2 in den Weg stellt, wäre nicht die Entscheidung: Entweder - oder, sondern den auch ...

Ich möchte sagen: Präzise. Ich habe halt schon einen S70 zum Weiternutzen. Mit Automatik. 100000 weniger gelaufen und gleich am Anfang richtig zugefasst und seitdem keine Wartung ausgelassen, inkl. Getriebeöl. Den will keiner, daher muss ich ihn behalten, und da hab ich auch nichts dagegen.

 

Natürlich ist nicht dauernd was dran, aber bei 3 V70 und einem S70 im nächsten Umfeld kommt halt so dies und das.

Ein Freund von mir: Äh, die Heizung wird nicht warm.

Ich: Ja, Thermostat wahrscheinlich, hab ich hier noch rumliegen, ich komm gleich vorbei.

Vor Ort kurzer Gruß an die Familie, mein Freund sagte, er rauche noch zu Ende und käme dann. Thermostat getauscht, auf dem Weg zurück ins Haus, Dankeschönabendessen abholen, kommt mein Freund mir entgegen:

So, wenn du willst, können wir anfangen.

Ich: Schon fertig.

Er: Ach Quatsch.

 

Link to comment
Share on other sites

Um das abzuschließen: Die Gattin fährt ihn jetzt. Ich hab nichts gesagt, aber sie musste ein paar Tage damit fahren, während ich auf eine neue Batterie für den Toyota wartete. Und nun will sie ihn nicht mehr rausrücken.

Nun also im Angebot: Ein Toyota Yaris Verso. Damit mir nicht langweilig wird.

Link to comment
Share on other sites

Hier im Forum für Desigstücke (jedenfalls in der Vergangenheit...) wirst Du einen Verso kaum losschlagen  ;)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...