Jump to content

Problem beim Schwingarm Lager Wechsel hinten


citröön

Recommended Posts

Hallo,

ich bin am Schwingarm Lager wechsel. Jetzt bringe ich die inneren konischen Lagerschalen nicht aus ihrem Sitz im Alu Schwingarm. Wie heisst dieses Spezial- Abziehwerkzeug welches dafür benötigt wird? Wo finde ich so ein Werkzeug zum kaufen oder mieten? Danke schon mal für eure Ratschläge.

Link to comment
Share on other sites

Plastikhülse aus dem Schwingarm raus dann kannst du die von der anderen Seite aus mit langem Schraubendreher o.ä. raustreiben.

Link to comment
Share on other sites

Innenabzieher. Oder, falls Du ein Schweissgerät hast:

http://www.zinkweb.de/ds20_sec/DS20_teil0414.html

Gruß,

Thomas

Ach so- ist schon 'ne Weile her, dass ich das zuletzt gemacht habe, aber ich konnte die Dinger immer von hinten mit einem breiten Schlitzschraubendreher raushauen. Ist etwas tricky, aber ging. Einen Innenabzieher habe ich jedenfalls nie besessen :rolleyes:. Also so wie bx-basis meinte...

Edited by ACCM cxtgi
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Selbst mit Innenabzieher (Kukko etc.) der beiden Durchmesser für Limousine oder Break eine rechte Viecherei dank der üblichen Kontaktkorrosion.

Die weitaus schnellste Methode ist tatsächlich das Aufschweißen einer alten Schraube o.ä. auf den Lagerring, den man dann noch schön heiß von der anderen Seite heraustreiben kann.

Link to comment
Share on other sites

Mit dem richtigen Werkzeug sollte es eigentlich ganz einfach gehen. Rostlöser ist meist hilfreich da die Kontaktkorrosion tatsächlich bei sehr lange defekten Lagern die Arbeit nicht einfacher macht. Wer das Werkzeug nicht hat kann in der Tat etwas einschweissen oder versuchen von der anderen Seite aus den Rand zu erwischen. Dies ist aber eine Schei.arbeit und dauert viel länger wie mit dem richtigen Innenabzieher. 

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten, CX Fahrer sagte:

Wer das Werkzeug nicht hat kann in der Tat etwas einschweissen oder versuchen von der anderen Seite aus den Rand zu erwischen. Dies ist aber eine Schei.arbeit und dauert viel länger wie mit dem richtigen Innenabzieher. 

Der Lagerring hat nur einen recht kleinen Überstand, vielleicht 1mm, wenn es hoch kommt. Fürs Austreiben von hinten habe ich mir damals mit einem Rundstahl (VA-Welle einer Waschmaschine, D=12mm, aus dem Schrott) beholfen, mit einem schönen scharfen Abschnitt am Ende, damit man nicht so leicht abrutscht. Das ging gut, wichtig ist dabei, schrittweise und kreisförmig auszutreiben, und dabei zu vermeiden, dass sich der Lagerring im Schwingarm verkantet. War nicht so wild.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Das einzig wahre ist: an mehreren Stellen rundum glühend machen, nach dem Abkühlen fällt der Ring fast von allein raus.

Link to comment
Share on other sites

wackelpudding

Grosse U-Scheibe mit vier, fünf KRÄFTIGEN Schweisspunkten in den Ring schweissen und dann zügig von der anderen Seite her mit Rohrstück austreiben.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden, ACCM Gerhard Trosien sagte:

Das einzig wahre ist: an mehreren Stellen rundum glühend machen, nach dem Abkühlen fällt der Ring fast von allein raus.

Am Aluschwingarm glühend machen, ja bitte :(

 

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Das macht dem Alu gar nichts. Bis das merkt, dass es in der Nachbarschaft warm geworden ist, ist die längst weg.
Die Empfehlung findet sich übrigens auch in Anleitungen von Citroen zum Wechsel von Ventilsitzringen, die bekanntlich auch in Leichtmetall sitzen.

Link to comment
Share on other sites

Langer Schraubendreher plus Hammer hat bislang immer funktioniert und ich hatte schon eine Menge Schwingarme auf der Werkbank liegen...

Link to comment
Share on other sites

Gerhard ich hatte das so verstanden dass du aussen warmmachen möchtest. Den Innenring warmmachen ist klar kein Problem, so mann denn genug den kleinen Brenner nimmt und das mit Gefühl macht. Ich halte mich mit solchen Vorschlägen aber zurück seit mir einmal einer dem ich ähnliches Vorgeschlagen habe dann den total verschmolzenen Aluklotz vor die Füsse warf. Der Typ hat solange geheizt bis alles weggeschmolzen war, das geht bei Alu recht plötzlich, nicht schnell.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ACCM Helmut Bachmayer

Ich weiß nicht, warum hier überhaupt noch was geschrieben wird, die einzig richtige Art, das Lager zu entfernen schreibt doch Thomas ( ACCM cxtgi). Einfach eine Schweißnaht auf die Lagerschale aufschweißen, warten bis der Kram kalt ist und die Schale fällt einfach raus. Ohne jede Gewalt geht das vor sich, weil die Schweißnaht die Schale zusammenzieht. Gruß der bachmayer 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits, vielen Dank für eure Tipps. Da ich ein Schutzgas-Schweissgerät besitze und auch schweissen kann, mache ich also Folgendes: Eine kleine, schnelle Schweissnaht innen auf die Lagerschale braten. Kurz abkühlen lassen, dass sich das Teil zusammen zieht, dann mit dem scharfkantigen 12mm Rundeisen raus schlagen. DANKE!

Link to comment
Share on other sites

Heute hatte ich das gleiche (oder ist es in diesem Fall das selbe?) Problem. Um nicht an den Lagerschalen zu verhungern habe ich mir ein Werkzeug gebaut, das sehr gut funktioniert.

Ein Rohr habe ich etwas kürzer als der Schwingarm an den Lagern breit ist, abgesägt, dann mehrfach längs aufgesägt. (Ca. 5cm)  Dann habe ich es mit einem Keil so auseinander getrieben, das es gerade durch die alte Lagerschale durchpasst. Nun von oben einen langen Bolzen in das Rohr reingesteckt und von "unten" mit einer Mutter so lange gedreht, bis sich das Rohr durch den Bolzenkopf so weit aufgebogen hatte, daß es in die kleine Nut vor der Lagerschale hineingedrückt hatte. Dann kommt etwas Wärme von außen und von unten der große Hammer, mit Gefühl. Und kaum hatte ich richtig geschlagen, kam mir die alte Lagerschale schon langsam entgegen. Wer möchte kann sich das Werkzeug bei mir leihen. Ich stelle in den kommenden Tagen noch Bilder davon ein.

Gutes Schweben

Jo

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am ‎16‎.‎01‎.‎2017 at 19:22 , paulohund sagte:

Ich stelle in den kommenden Tagen noch Bilder davon ein.

ja bitte,

Link to comment
Share on other sites

was kostet denn diese Reparatur an einer Schwinge ungefähr in einer Werkstatt, bzw. wieviel Zeit ist dafür vorgesehen?

Danke

Gruß Olav

Link to comment
Share on other sites

Hallo, hier nun das WErkzeug zum Lösen der Lagerschalen.

Eine Form ist schmaler gebaut, die andere etwas bauchiger für die beiden Seiten der Lager.

medium.DSC_0192.JPG.34a09265b61162d44abd

medium.DSC_0191.JPG.2e571fea93ab8d0c4997

Damit wird die Arbeit auf eine kurze Zeit reduziert.

Viel Freude am Schweben Euer Paulohund

Link to comment
Share on other sites

So ein Werkzeug gibt es im Zweiradbereich zum Ausschlagen der Lagerschalen des Steuersatzes oder des Tretlagers. Ob das Maß aber exakt passt? Das Rohr hat ca. 25mm Durchmesser um  1 Zoll(25,4 mm) Steuersätze austreiben zu können.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

diese Austreiber für Steuersätze sind für unterschiedliche Durchmesser geeignet. Das geschlitzte Ende federt, lässt sich also nach Innen zusammendrücken. Der Stab wird dann mit dem nicht geweiteten Ende in das Steuerrohr des Fahrrads gesteckt und andersherum wieder herausgehämmert.

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...