Jump to content

Ignoranz vieler Mitmenschen.... :(


ACCM arnekurt

Recommended Posts

ACCM arnekurt

Schon wirklich peinlich was man so auf der Autobahn erlebt. Gestern waren wir Zeugen eines schweren Unfalls zwischen einem LKW und einem Wohnwagengespann. Gott sei Dank keine Verletzten, nur Blechschäden.
Und jetzt ratet mal wieviele nette Menschen angehalten haben.......
Genau, nur wir vier in unserem Auto haben geholfen. Übrigens wünsche ich mir ein MG, um die Gaffer in die Flucht zu treiben.
Hauptsache glotzen und möglichst noch Photos machen......Unfassbar.

Link to comment
Share on other sites

EIn MG zieht nur noch mehr Gaffer an. "Und da haben wir dann von ganz oben vom Leichenstapel aus gefilmt. Die sind ja soo glitschig. War echt nicht leicht da hochzuklettern."

So ein Phaser, der die Menschen entweder betäubt oder auf Nimmerwiedersehen verschwinden läßt, wäre wohl die erste Wahl.

ST_Phaser-Fern_005.jpg

Gernot

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Liegts am Fernsehen das die "Brave New World" für immer mehr Menschen anscheinend immer mehr zum angestrebten Idealzustand avanciert?
 

Link to comment
Share on other sites

Ich plädiere für ein Gesetz, dass es erlaubt die Gaffer zu filmen um das Video der Polizei zu übergeben. Die kümmern sich darum und dann kommt Post. 3 Punkte in Flensburg, 1000 Euro Geldstrafe und Anklage wegen unterlassener Hilfeleistung sowie ggfls. gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr. Dieses Pack lernt nur über Schmerzen, Appelle an deren nicht vorhandene Vernunft oder gar Mitmenschlichkeit verhallen im leeren Schädel. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Manchmal hört man auch im Radio: "Stau auf der Gegenfahrbahn wegen Gaffer." Jeder da wegen dem Unfall langsam macht, zum Gaffen,  100 Euro abkassieren...

Link to comment
Share on other sites

Wegen dieser Idioten habe ich vor fast 20 Jahren auf dem Weg zum ACC-Treffen auf dem Kölner Ring im Stau gestanden und konnte wegen der Verzögerung abends nicht mehr mit dem BX auf den Campingplatz fahren. In der Gegenrichtung war ein schwerer Unfall passiert, meine Fahrbahn war vollkommen frei aber es wurde an der Unfalkstelle extrem langsam gefahren.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Auto nom sagte:

Ich plädiere für ein Gesetz, dass es erlaubt die Gaffer zu filmen um das Video der Polizei zu übergeben. Die kümmern sich darum und dann kommt Post. 3 Punkte in Flensburg, 1000 Euro Geldstrafe und Anklage wegen unterlassener Hilfeleistung sowie ggfls. gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr. Dieses Pack lernt nur über Schmerzen, Appelle an deren nicht vorhandene Vernunft oder gar Mitmenschlichkeit verhallen im leeren Schädel. 

vom grundsätzlichen Gedanken her stimme ich da zu;   Problem wäre aber - wenn der Vordermann bremst um zu kucken muss man ja zwangsläufig auch bremsen und langsam tun..... Würdest Du 1000 Euro zahlen wollen für eine Situation,  die Dir aufgezwungen wurde ?

Interessant finde ich bei diesem Thema die Frage,  wer diese Gaffer überhaupt sind.  Kommen die alle von Mars ?  Denn wenn man hier auf Erden fragt wen immer man will sagen ja alle im Brustton der Überzeugung 'ich find das schlecht und ich würde es niemals tun'

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten, chrissodha sagte:

vom grundsätzlichen Gedanken her stimme ich da zu;   Problem wäre aber - wenn der Vordermann bremst um zu kucken muss man ja zwangsläufig auch bremsen und langsam tun..... Würdest Du 1000 Euro zahlen wollen für eine Situation,  die Dir aufgezwungen wurde ?

Interessant finde ich bei diesem Thema die Frage,  wer diese Gaffer überhaupt sind.  Kommen die alle von Mars ?  Denn wenn man hier auf Erden fragt wen immer man will sagen ja alle im Brustton der Überzeugung 'ich find das schlecht und ich würde es niemals tun'

Jemand der verkehrsbedingt bremst, ist nicht automatisch ein Gaffer. Gaffer sind diejenigen, die unabhängig vom vor ihnen fahrenden Fahrzeug viel zu langsam fahren, glotzen und zunehmend den Unfall mit ihrem Dummfon aufnehmen. 

Die kommen tatsächlich nicht aus irgend welchen Höhlen gekrochen, die leben unter uns. 

Link to comment
Share on other sites

Um so mehr Personen direkt oder indirekt an einem eingriffwürdigen Vorfall beteiligt sind, um so geringer wird der Drang selber zu handeln.

Das liegt oftmals an fehlenden Selbstvertrauen, Angst etwas falsch zu machen oder schlicht Zivilcourage. 

Frei nach dem Motto, da ist bestimmt jemand der es besser kann als ich und so geht das rei um .Allle gaffen/schauen zu.

Die Menschen halt.

Edited by Frank Möllerfeld
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich bin 25 Jahre lang Abschleppwagen gefahren. Ganz ehrlich wenn ich sehe dass ich da nicht gebraucht werde bleibe ich keine Minute länger auf der BAB und noch weniger auf Ausländischen. In Belgien halte ich definitif nicht an, dafür ist mir mein Leben zu schade.

Ich habe einmal einen Gaffer mit irgend einem grossen Metallteil welches ich gerade in der Hand hielt bedroht. Der Polizist der es gesehen hat, hat mich beruhigt und nichts dem Gaffer "verordnet". Ich bin zwar auch der Meinung Gaffer gehören mit Genots Phaser bearbeitet, leider haben die Männer in Grün/Blau leider keine Zeit für solche Idioten.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, Gernot sagte:

EIn MG zieht nur noch mehr Gaffer an. "Und da haben wir dann von ganz oben vom Leichenstapel aus gefilmt. Die sind ja soo glitschig. War echt nicht leicht da hochzuklettern."

So ein Phaser, der die Menschen entweder betäubt oder auf Nimmerwiedersehen verschwinden läßt, wäre wohl die erste Wahl.

ST_Phaser-Fern_005.jpg

Gernot

Wo bekommt man sowas? So n Ding hätte ich gerade dringend nötig.

Was die Gaffer betrifft, ist es - zumindest bei uns im Ruhrgebiet und am Niederrhein - mittlerweile so, dass bei Unfällen, bei denen die Polizei vor Ort ist, ein Beamter dafür abgestellt wird, die Nummernschilder der Gaffer und Filmen zu dokumentieren. Die bekommen dann Post nach Hause, was genau allerdings die Strafe ist, weiß ich nicht. Ich hasse solche Leute auch. Ich bin morgens mal auf dem Weg nach Hause an einem Unfall vorbeigefahren, bei welchem ein Fahrer gerade aus seinem Fahrzeug in der Leitplanke gepuhlt wurde. 100 m weiter gab es einen Auffahrunfall wegen Gafferei. Man muss sich ja selbst nur mal vorstellen, man wäre das Unfallopfer, da möchte man schließlich auch nicht derart entwürdigend angestarrt und gefilmt werden. Aber so weit denken die Leute dann wieder nicht. 

Link to comment
Share on other sites

Die Kehrseite ist, wenn man tatsächlich Hilfe braucht, dann wird einem nicht geholfen oder man wird als Saufkopf abgekanzelt.

Vor meiner damaligen Lieblingsdisco lag einmal einer bei unter Null bewußtlos auf dem Parkplatz und da holte keiner einen Rettungswagen.

Als ich kürzlich von einer 70 cm hohen Bühne stürzte, weil ich die Höhe der Stufe nicht richtig eingeschätzt hatte, und mit dem Kopf auf den Boden schlug, mußte ich mir Sprüche vom Schnaps usw. anhören. Zum Glück habe ich einen harten Schädel.

An sich sollten medizinische Grundkenntnisse Symptome bei Schlaganfall, Herzinfarkt, Diabetes, Drogenmißbrauch usw. zum Grundwissen gehören.

Gernot

Edited by Gernot
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten, Gernot sagte:

Die Kehrseite ist, wenn man tatsächlich Hilfe braucht, dann wird einem nicht geholfen oder man wird als Saufkopf abgekanzelt.

Vor meiner damaligen Lieblingsdisco lag einmal einer bei unter Null bewußtlos auf dem Parkplatz und da holte keiner einen Rettungswagen.

Als ich kürzlich von einer 70 cm hohen Bühne stürzte, weil ich die Höhe der Stufe nicht richtig eingeschätzt hatte, und mit dem Kopf auf den Boden schlug, mußte ich mir Sprüche vom Schnaps usw. anhören. Zum Glück habe ich einen harten Schädel.

An sich sollten medizinische Grundkenntnisse Symptome bei Schlaganfall, Herzinfarkt, Diabetes, Drogenmißbrauch usw. zum Grundwissen gehören.

Gernot

Zitat

Das Böse ist uns doch viel näher. Der Sozialdarwinismus, dass nur der das Leben verdient, der es als Kampf begreift, hat etwas Zeitloses, auch wenn wir heute häufig so demokratisch tun.“

http://www.taz.de/Kritische-Edition-von-Mein-Kampf/!5368932/

Link to comment
Share on other sites

ACCM arnekurt
Am 8.1.2017 at 16:46 , Gernot sagte:

EIn MG zieht nur noch mehr Gaffer an. "Und da haben wir dann von ganz oben vom Leichenstapel aus gefilmt. Die sind ja soo glitschig. War echt nicht leicht da hochzuklettern."

So ein Phaser, der die Menschen entweder betäubt oder auf Nimmerwiedersehen verschwinden läßt, wäre wohl die erste Wahl.

ST_Phaser-Fern_005.jpg

Gernot

Ein Distruptor der Romulaner wäre vielleicht noch etwas effektiver........ :)

Schon schade dass man solche Gedankengänge hat...........

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 8.1.2017 at 17:01 , Auto nom sagte:

Ich plädiere für ein Gesetz, dass es erlaubt die Gaffer zu filmen um das Video der Polizei zu übergeben... Anklage wegen unterlassener Hilfeleistung sowie ggfls. gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr...

Der gut gemeinte Vorschlag hat nur einen Haken: Wer filmen will, muss selber anhalten oder kann zumindest keine Hilfe leisten!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dashcam ...

Da fuhr ich mal auf einer fast leeren BAB. Vor mir der übliche Mittelspurschleicher. Als dann auf der Gegenfahrbahn eine Unfallstelle war, trat er in die Bremse und zog nach links, um genauer sehen zu können ob blutüberspritzte Tote oder wimmernde Verletzte herumlagen oder vielleicht sogar zu fotografieren waren.  Schon klar, ist menschlich. Aber nach meiner Auffassung dürfen solche Menschen nicht Auto fahren. Sie sind nicht in der Lage, einfache Entscheidungen halbwegs richtig zu treffen und stellen für andere eine Gefahr dar. Ich fuhr dann ich lieber rechts vorbei.

Edited by TorstenX1
  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

Ich bin zwar froh, dass die Dashcam nicht fürs Denuntiantentum missbraucht werden kann, stimme ansonsten aber TorstenX1 zu.

Link to comment
Share on other sites

Schon wirklich peinlich was man so auf der Autobahn erlebt. Gestern waren wir Zeugen eines schweren Unfalls zwischen einem LKW und einem Wohnwagengespann.


War das zufällig spät nachmittags nahe Bonn?
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 8.1.2017 at 15:40 , ACCM arnekurt sagte:

Schon wirklich peinlich was man so auf der Autobahn erlebt. Gestern waren wir Zeugen eines schweren Unfalls zwischen einem LKW und einem Wohnwagengespann. Gott sei Dank keine Verletzten, nur Blechschäden.
Und jetzt ratet mal wieviele nette Menschen angehalten haben.......
Genau, nur wir vier in unserem Auto haben geholfen. Übrigens wünsche ich mir ein MG, um die Gaffer in die Flucht zu treiben.
Hauptsache glotzen und möglichst noch Photos machen......Unfassbar.

Ich denke nicht das es Ignoranz ist,eher fehlende Kenntnisse.Es gibt ja keine Pflicht sich entsprechend weiterzubilden.Die Meisten haben mit ihrem Führerschein zusammen einen Erste Hilfe Kurs gemacht...und das war es dann,mehr als irgendwelche dunklen Erinnerungen daran haben sie nicht.Und entsprechend auch Angst da anzuhalten um zu helfen.

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist nicht die Kenntnis. Ich sehe mich Auch nicht in der Lage eine richtige Wundversorgung oder ähnliches zu tun, ABER wenn da einer sitz/liegt bei dem die rote Suppe rausspritz kann ich evtl. abdrücken und ihm das Leben retten oder zumindest die kompetenten Helfer verständigen.
Wer sich dazu nicht in der Lage sieht sollte meiner Meinung nach nicht frei herumlaufen, geschweige denn fahren.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, sasala sagte:

Ich denke nicht das es Ignoranz ist,eher fehlende Kenntnisse.Es gibt ja keine Pflicht sich entsprechend weiterzubilden.Die Meisten haben mit ihrem Führerschein zusammen einen Erste Hilfe Kurs gemacht...und das war es dann,mehr als irgendwelche dunklen Erinnerungen daran haben sie nicht.Und entsprechend auch Angst da anzuhalten um zu helfen.

Die Ausrede gilt ja mal gar nicht. Anhalten, nachsehen ob wer ansprechbar ist, und nen Krankenwagen und die Polizei verständigen kann jeder. Sogar der, der im Zweifel nie nen erste Hilfe-Kurs gemacht hat. Und wenn einer wirklich dringend Hilfe braucht, kommts nicht auf fachgerechte Wundversorgung an. Da ist es, wie CX Fahrer schrub, eher eine Frage der Dringlichkeit.

Was sicher auch jeder kann: Anhalten, Warnblinker an und dann 100m zurück und Pannendreieck aufstellen, und ggf. Langasmfahrt mit Handzeichen signalisieren.

Zur ersten Hilfe noch dieses: Auf meinem nur halbwegs neuen Tomtom gibts den Menupunkt "Hilfe" und irgendwo da sind auch die wichtigsten Ersthilfeanleitungen drauf, ich glaube, sogar bebildert. Also alle die als Begründung bringen, sie wüssten nicht, wies geht, bitte mal in ner Ruhigen Minute nachlesen. Ich bin zu 100% sicher, Google würde auch fündig.

Wenns denn nötig ist, ist es immer noch besser, nen kleinen Fehler zu machen, als die Unfallopfer einfach liegen zu lassen und noch nicht mal Hilfe zu rufen. Niemand erwartet von einem einfachen Autofahrer als Ersthelfer ne perfekte Sani-Nummer. Unterlassene Hilfeleistung ist dagegen strafbar.

Sagt einer, der gar nie nen Ersthelferkurs gemacht hat. Wurde behinderungsbedingt nicht von mir verlangt. Ich habs noch im Ohr: Lassen sie das, Sie können sowieso keinem Helfen. Holen Sie Hilfe, wenns drauf an kommt, das muss in so einem Fall reichen.

Ich glaub aber, ne Bewusstlosenlagerung würd ich auch noch hinbekommen, um jemanden vorm Erstickungstod zu bewahren...

So schwer ist erste Hilfe ja nun wirklich nicht, und als Ausrede fürs Vorbeifahren taugts nur schon deshalb nicht, weil man ja, unabhängig davon ob man weiss, wie medizinische Ersthilfe geht, immer noch Hilfe rufen und die Unfallstelle absichern kann. Schon das allein kann über Leben und Tod entscheiden.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das hat uns zu Menschen gemacht und auch laenger ueberleben lassen: Die Neugier und die Vorsicht! 

Ich bin natuerlich auch genervt von Gaffern und fordere Hilfsbereitschaft, aber nicht jeder ist zum Helfer geboren. Es erfordert das Selbstbewustesein Verantwortung zu uebernehmen, Fehler zu machen, seinen eigene Gesundheit zu gefaerden, sich mit anderen Menschen abzustimmen, ihnen eventuell sogar Anweisungen zu geben, Situationen sehr schnell einzuschaetzen...

Diejenigen die das nicht koennen und so nicht zu dem befriedigenden Gefuehl kommen koennen, jemand anderem geholfen zu haben, reagieren ihre Einschraenkung vielleicht mit Gaffen ab;). Aber besonders wenn es sich offensichtlich nur um ein paar kaputte Ruecklichter oder einen defekten LKW handelt, habe ich dafuer auch wenig Verstaendnis und mache den Fahrer, wenn er den Kopf nach hinten dreht, akustisch auf die Gefahr aufmerksam. 

Link to comment
Share on other sites

aus den Gründen,  die MatthiasM hier nennt kann ich Leute durchaus versteh'n, die sich diskret aus der Affäre ziehen und weiterfahren (heißt nicht, das ich es gut heiße, aber versteh'n kann ich es).

Aber langsam fahr'n,  gar anhalten nur um zu kucken oder gar fotografieren / filmen,  ne, keine einzige Rechtfertigung ,  kein Grund und keine Entschuldigung fällt mir dazu ein.  Das sind in meinen Augen ganz armselige Gestalten.

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Leben riskieren ist ja wohl relativ. Aufm Seitenstreifen halten, aussteigen und mitm Pannendreieck hinter der Seitenleitplanke im Gras 100m zurück laufen, ist ja wohl nicht so gefährlich. Jeder Reifenwechsel aufm Seitenstreifen wäre um ein Vielfaches gefährlicher. Wenn man anders als ich, dabei die Hände frei hat, kann man noch dabei den Rettungsdienst rufen. Allenfalls ist es aber aus Lärmgründen besser, das ganz zuerst, vorm aussteigen noch im recht ruhigen Auto zu machen.

In D Sind doch die Seitenstreifen sogar breiter als in CH üblicherweise...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...