Jump to content

C4, Bj, 2016, "Kilometerverlust", stinkt!


Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine Frage...
Ich habe einen Citroen C4, Bj, 2016, Keyless.
Der hat auch so eine Anzeige, wie weit man mit der Tankfüllung, bei jetziger Fahrweise kommt.
Weiß grad nicht, wie sich das schimpft... auf jeden Fall habe ich innerhalb zwei Kilometer, bei gleicher Fahrweise, fast 100 km "verloren"!
Darüber hinaus stinkt der irgendwie verbrannt... total komisch.
Ich parke in einer Tiefgarage, daher ist mir der Geruch gleich aufgefallen, der ist sonst nicht...
Hat jemand eine Idee?

Oder sollte ich damit lieber in die Werkstatt? Ich war gerade erst da, weil beim tanken das Additiv (für die euro 6 Norm) nicht korrekt zugeleitet werden konnte, da hatte ich wohl Luft mit drin... so ganz verstanden hab ich das leider nicht, bzw. bekomme ich den Wortlaut nicht mehr zu 100 % hin... *grübel*

Aber mich irritiert halt der rapide Abfall der "Fahrkilometer" und der Geruch... ich kann auch nicht definieren, wonach es stinkt, halt irgendwie verbrannt, verschmorrt... Öl vielleicht?? *grübel*

Vielen Dank für etwaige Tips!

Link to comment
Share on other sites

Diesel riechen recht gerne nach Stickoxid. Das ist so eine Art  Klosteingeruch.

Die Restkilometer werden auf Basis des aktuellen Verbrauchs ermittelt. Ist man eine Strecke gefahren und hatte dabei einen guten Verbrauch und tankt dann, bekommt man wieder einen schönen niedrigen Verbrauch, wenn  man das letzte Stück warm nach Hause fährt. Natürlich geht es am nächsten Morgen bei -10°C nach dem Kaltstart rapide mit der Reichweite bergab. Das ist normal. Das Auto ist schwergängig. Das Auto ist nicht kaputt.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Hallo, schon alleine wegen dem Geruch würde ich die Werkstatt aufsuchen!
Die Anzeige von der Restreichweite mit der noch vorhandenen Tankfüllung wird halt vom Bordcomputeranzeige nach irgendwelchen Algorithmen berechnet. Das schwankt halt. Ich habe halt die Tankanzeige immer mal in Auge und wenn die Meldung mit der Tankaufforderung kommt, dann suche ich immer meißt nach ca. 50 km eine Tankstelle auf.

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten.

Aber das mit den Kilometern kann ich dennoch nicht nachvollziehen. Das Auto war warm und ich habe nichts an meiner Fahrweise geändert. Ohne Mist. Es ist einfach so Zack! runtergegangen. Ohne das ich extrem beschleunigt oder sonstwas gemacht habe. Ich habe diese Anzeige immer im Blick und bei meinem alten C4 ist das nie so gewesen.

 

Klosteingeruch? *lach*
Ne, nach Klostein hat der nicht gerochen... eher so, als wenn da was verschmorkelt... kann der ggf. irgendwo Öl verbrennen? Das das irgendwo "rausläuft" und am heißen Boden verbrennt?

 

Ach man.... :(

Mit meinem alten C4 war ich im Ansatz nicht so oft in der Werkstatt, wie jetzt mit dem....

Menno...

 

Link to comment
Share on other sites

Der hat wahrscheinlich hat er nur seinen partikelfilter freigebrannt, wieviel km hast du denn runter - gerade wenn eh was am Additivsystem gemacht wurde, gabs vorher wohl eine Störung, die vernünftiges Freibrennen verhindert hat.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Der hat jetzt bissel mehr als 3.000 km runter. Mit 2 km hab ich ihn bekommen, fahre zwar viel Stadt, bin aber auch ab und an auf der Autobahn unterwegs.

Der wurde, aufgrund des "Motorfehlers" letzten Freitag "entlüftet" und nochmal probe gefahren. Einen letzte Schritt konnte die Werkstatt nicht machen, da ich den Wagen voll getankt hatte und dann ging das wohl nicht... ob da nun am Additivsystem gearbeitet wurde, kann ich gar nicht einschätzen...

Link to comment
Share on other sites

geh mal auf die Autobahn.

Freies blasen,

aber nicht gleich sofort,

fahre erst mal 15-20km gezügelt

dann langsam steigern bis 2/3 Höchstgeschwindigkeit.

das ist ja noch neu!!

da ist denk ich nix kaputt,

das muß sich einspielen..

uwe

Link to comment
Share on other sites

Meinst du also, dass er zu lange nicht auf der Autobahn war und mal wieder frei gebrannt werden muss?

Ich probiere es aus. Langsam natürlich. Wenns dann immer noch ist, werde ich wohl in die Werkstatt... :)

Danke.

Link to comment
Share on other sites

Dass die Reichweite variiert, ist völlig normal, da musst du dir erstmal keine Sorgen machen. Gerade jetzt, wo viele Verbraucher wie Lüftung, Wischanlage etc. benötigt werden, sinkt die Reichweite. Und gerade dann, wenn du viel Stadt fährst, wie du sagst, geht die Reichweite rapid nach unten.

Den Geruch solltest du nach dieser anderen Sache zwar nochmal prüfen lassen, aber da die Teile alle noch recht neu sind, wird das nur das Material sein, das jetzt in Anspruch genommen wird.

Link to comment
Share on other sites

Ich denk mal @foxymail hat es treffend zusammengefasst:

Nach "Reparatur" der fehlerhaften Additivdosierung (Luft im System) wurde erstmalig mit Hilfe der notwendigen zusätzlichen Dieseleinspritzung (Verbrauchsanstieg) der Filter freigebrannt. (höhere Temperatur, Geruchsentwicklung)

Ronald

Link to comment
Share on other sites

Dem schließe ich mich an: Beim Freibrennen des Partikelfilters ("FAP" / "DPF") steigt der Verbrauch deutlich, was die stark fallende Restreichweite ("Kilometerverlust", wie Du es umschrieben hast) erklärt. Und es erklärt den strengen Geruch nach Verschmortem oder Verbranntem. - Eben weil ja wirklich etwas verbrannt wird. Wenn man während dieses Vorgangs eine längere Strecke fährt (und nicht auf die Momentanverbrauchsanzeige achtet), bemerkt man es gar nicht. Ab und passiert es mir aber, dass ich das Auto abstelle, während es noch in der Regeneration ist. Das rieche ich dann beim Aussteigen sofort. Der Geruch ist dermaßen penetrant, dass man ihn kaum "überriechen" kann.

-> Wenn Dein Auto in diesen Phasen wie erwartet fährt, also ordentlich Gas annimmt und auch nicht ruckelt, und auch keine Fehlermeldungen anzeigt, dürfte alles normal sein.

Link to comment
Share on other sites

Der Klang des Auspuffs meines Berlingo verändert sich, je näher der Motor der Filterreinigung kommt. Während der Filterreinigung steigt der Verbrauch sichtbar an, wenn man also ungefähr weiß, wie der Verbrauch sonst bei der aktuell gefahrenen Geschwindigkeit in Verbindung mit der aktuell anliegenden Steigung, bzw. Gefälle der Straße, dann ist die Verbrauchsmomentanzeige durchaus geeignet um sicher zu erkennen, ob gerade eine Filterreinigung läuft. Durch den dann deutlich höheren Verbrauch wird die Reichweite entsprechend nach unten korrigiert. 

Es ist immer besser, die Filterreinigung komplett durchlaufen zu lassen, denn sonst kann der deutlich heißere Motor und Abgasstrang nicht abkühlen und nach dem nächsten Erreichen der Betriebstemperatur läuft die Filterreinigung erneut an. 

 

Link to comment
Share on other sites

Was man bei einem neuen Auto natürlich auch immer hat:    Motorblock und Abgasanlage sind mit einer Konservierung versehen, die eine Zeit lang ein wenig riecht. Das braucht einige tausend Kilometer und einige Fahrten auf der Autobahn bis das aufhört. Auch das ist ganz normal.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Am 27.1.2017 at 19:10 , Auto nom sagte:

[...]Es ist immer besser, die Filterreinigung komplett durchlaufen zu lassen, denn sonst kann der deutlich heißere Motor und Abgasstrang nicht abkühlen und nach dem nächsten Erreichen der Betriebstemperatur läuft die Filterreinigung erneut an.

Das sehe ich ein, aber manchmal ist das gar nicht so einfach.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten!
Habe das bissel beobachtet und jetzt isses wieder super :)

Edited by drea2483
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...