Jump to content

Rostschäden: Ko-Kriterien beim CX?


margia2

Recommended Posts

Auch wenn der Preis stimmt und der Wagen auch Gutes aufweisen kann: Sind das (und Rost am vorderen Schweller) nicht KO-Kriterien, wenn es um den Erhalt des Fahrzeuges geht, auch wenn es ein Turbo mit schöner (Nicht-)Farbe ist?

28157559vk.jpg

28157560un.jpg

28157563gk.jpg

28157566av.jpg

28157568ls.jpg

28157570hy.jpg

Edited by margia2
Link to comment
Share on other sites

Praktisch alles ist reparierbar. Rechne den Kaufpreis plus Reparaturkosten. Ist es dann günstiger als ein CX ohne schlimme Rostschäden?

 

Weil Schiebedach: A-Säule kontrollieren, so gut es geht!

Link to comment
Share on other sites

Die richtigen KO Stellen kann ich hier nicht erkennen. Radkästen sind ja keine tragenden Teile und fast immer machbar.

Anders sehe ich das bei Tragenden Teilen wie den Längsträgern. Wenns nur das auf den Fotos wäre würd ich dieses seltene schwarze Turbo2 Modell retten!

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja schon mal kontrovers von "alles reparierbar", "Mausetot" und welche Ko-Stellen eigentlich?

Hier handelt es sich um einen frühen Turbo ohne LLK. Interessant, welche unterschiedlichen Wege der Rostfraß beim CX (und wohl nicht nur da) so einschlägt. HIer sind drei von vier Türen rostfrei, eine mit wenig Rost, Heckklappe und Haube ebenfalls ohne Rost.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden, margia2 sagte:

Das ist ja schon mal kontrovers von "alles reparierbar", "Mausetot" und welche Ko-Stellen eigentlich?

"Mausetot" heißt doch im Wesentlichen, dass es unwirtschaftlich ist. Natürlich kannst Du einen "mausetoten" CX für 500 EUR kaufen und dann 8.000 EUR reinstecken. Nur wozu?

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

Nur 8000€ werden hier nicht reichen.

A-Säule neu aufbauen ist bei einem CX eine gute Woche Arbeit. Die C-Säluen gehen schneller. Dann noch schnell das Dach machen und dann das ganze Lackieren. Bis dieses Auto anständig repariert ist ist soviel Geld fällig das man sich einen reinfall wie den "weissen 2.0 rostfrei-Break" vor einem richtig Guten kaufen kann und immer noch weniger Geld ausgibt . Typischer Fall fürs schlachten. 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Ich kann außer dem durchgerosteten Radhaus fast nix auf diesen Fotos erkennen. (Gut, das Schiebedach ist abgeklebt, wahrscheinlich auch ein Rostherd.)

Was seht Ihr denn da z.B. an der A-Säule?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten, Juergen_ sagte:

Was seht Ihr denn da z.B. an der A-Säule?

 

vor 15 Stunden, margia2 sagte:

 

28157570hy.jpg

 

Das auf dem Bild hier ist das Ende der A-Säule unten rechts. 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, AndreasRS sagte:

"Mausetot" heißt doch im Wesentlichen, dass es unwirtschaftlich ist.

Dann ist dieser recht seltene Turbo wohl leider jetzt mausetot, und in ein paar Jahren dann nicht mehr. Bei der DS war es ja seinerzeit ähnlich. Was da früher für mausetot erklärt wurde, wurde später eben repariert.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

René Mansveld
vor 4 Stunden, AndreasRS sagte:

Natürlich kannst Du einen "mausetoten" CX für 500 EUR kaufen und dann 8.000 EUR reinstecken.

 

vor 4 Stunden, CX Fahrer sagte:

Nur 8000€ werden hier nicht reichen.

Man muss aber auch nicht alles machen lassen, oder?
Wenn man das selbst macht ist es nur der Aufwand plus die anschließende Lackierung, die aber auch keine 8.000 € kosten muss bei eigener Vorarbeit.
Und soviel Rost sehe ich auf den Bildern nicht, das ist definitiv machbar.

vor 17 Stunden, AStrunk sagte:

die Karre ist mausetot

Typische Aussage für einen der nicht selbst die Hände dreckig macht.
Für mich sieht das eher nach "ein paar Bleche und ein bisschen Farbe" aus ;)

Gruß
René

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

 

vor 42 Minuten, René Mansveld sagte:

Und soviel Rost sehe ich auf den Bildern nicht, das ist definitiv machbar.

Die Wahrscheinlichkeit ist aber nahe 100%, dass das nur ein Bruchteil der tatsächlichen Rostschäden am Fahrzeug ist. 

Mal im Konjunktiv: Wenn man für gute Turbos im Falle eines Verkaufs entsprechende Summen bekommen würde, dann täte sich auch hier eine vernünftige und aufwendige Restauration samt schmutzigen Händen lohnen. Mit ein paar Blechen und Lack reanimierst Du die Leiche aber auch nicht, sondern hältst Sie nur temporär am Leben und hast unterm Strich mehr Geld versenkt. 

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, Philipp sagte:

 

 

Das auf dem Bild hier ist das Ende der A-Säule unten rechts. 

 

Falsch, da sollte eigentlich das Ende einer A-Säule sein. :D  So ist da nur "das Ende".....

Edited by JK_aus_DU
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten, René Mansveld sagte:

 

 

Typische Aussage für einen der nicht selbst die Hände dreckig macht.
Für mich sieht das eher nach "ein paar Bleche und ein bisschen Farbe" aus ;)

Gruß
René

Ein hoffnungsloser Romantiker. So richtig viele CX hast Du noch nicht live unter den Fingern gehabt, oder?

Link to comment
Share on other sites

CXe rosten halt vor allem im Verborgenen schlimm, das ist mir schon klar.
Ich wundere mich nur gelegentlich über solch robuste Aussagen angesichts weniger und dazu noch schlechter Fotos. [emoji12]

Link to comment
Share on other sites

Selbst mit ordentlich Rest-TÜV und passabler Technik müsste der Wagen schon noch dreistellig vom Preis sein.

Dann kann man mit "wenig" Aufwand das Ding eine Zeit lang fahren und ihn früh genug schlachten, sobald die Technik irgendwo versagt.

Das würde heißen: keine Lackierung, kein H-Kennzeichen und 634 Euro Steuern, Rest-TÜV abfahren und gut. Falls er sich in dem halben Jahr als zuverlässiges Auto erweisen sollte (was ich kaum glaube), weiter schauen.

Kein Rest-TÜV? Miese Technik? Dann die heilen Türen und Hauben abbauen.

Um den Wagen wirklich wieder hübsch zu machen fehlt wahrscheinlich wirklich die Substanz. Da würde ich mal getrost auf die Fachleute vertrauen.

So wie die Bilder aussehen, knirscht der Wagen doch schon, bevor Du ihn hoch heben willst.

Was ist denn an einem Serie 2 Turbo ohne LLK so interessant?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, René Mansveld sagte:

Typische Aussage für einen der nicht selbst die Hände dreckig macht.
Für mich sieht das eher nach "ein paar Bleche und ein bisschen Farbe" aus ;)

Gruß
René

Rene, geh einfach mal davon aus dass ich weiss wovon ich rede bzw schreibe.  Ich habe mich ca 25 Jahre intensiv mit dem CX befasst und da reicht mir der Blick auf die nicht mehr vorhandene A Säule völlig aus. So einen beschissenen Zustand habe ich an der Stelle selten gesehen. Dann noch das zugekleisterte Schiebedach und die Karre ist abgehakt. Du kannst natürlich jeden noch so toten CX retten, viel Spass mit den paar Blechen und dem bischen Farbe. Ein gutes Auto wird so eine Ruine nie wieder

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Jeder der behauptet dass dieses Ding einfach wiederzubeleben ist hat entweder keine Ahnung oder er ist kriminell. Klar kann man über das Blech im Radhaus vo re ein Blech drüber braten und das reicht für den TÜV. Das selbe gilt auch für die C-Säule. Ich bin wirklich hart im nehmen aber ich wollte dieses Auto nicht fahren müssen. Wie stellt ihr euch einen Unfall vor? Ein CX ist ein recht stabiles Auto, an diesem hier fehlt aber die gesamte A-Säule. Wer den CX nicht kennt mag meine AUssage in Zweifel stellen aber wer mal gesehen hat wie eine A-Säule aufgebaut ist glaubt mir bevor die Tür runterhängt. Ich habe meine Croisette entsorgt wegen Rostschäden, das Auto war 100% zuverlässig und ausser Rost standen keine Arbeiten an aber ich habe nicht gezögert. 

Ich hänge mal ein Bild einer äusserlich absolut rostfreien A-Säule an. 

IMG_2469.JPG

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Wieso gammeln die A-Säulen bei Schiebedach-CXen besonders stark? Liegt das an der Wasserableitung vom Dach?

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten, CX Fahrer sagte:

Wie stellt ihr euch einen Unfall vor? Ein CX ist ein recht stabiles Auto, an diesem hier fehlt aber die gesamte A-Säule.

Aber doch nur auf der Beifahrerseite :-)

Link to comment
Share on other sites

Dann ist es vielleicht für nen Tausender (das soll er kosten) ein brauchbarer Teileträger. Anbaubauteile wie erwähnt, Auspuff komplett ok, Motor deutlich unter 200 TKM, ordentliche Innenausstattung (Fischgrät). Gute Michelin auf Alus, Turbofelgen ohne Reifen dabei.

Edited by margia2
Link to comment
Share on other sites

Ja das Schiebedach ist insgesamt eine etwas, hmm, unglückliche Lösung. Der von mir Aufgeschnittene hatte übrigens Keines.

Link to comment
Share on other sites

Schwiegervaters CX hat auch ein Schiebedach, vorne in den Radhäusern sieht es bislang aber gut aus, geschweißt wurde da noch nichts. Die C-Säule und die Innenseite vom Seitenteil rechts sehen nicht mehr so pralle aus, ich fürchte das wird mal eine größere Baustelle für mich. Und um das Schiebedach herum sind Pickel - allerdings seit 8 Jahren unverändert...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...