Jump to content

staerkerer motor an 16 ps ente


uusikaupunki59
 Share

Recommended Posts

uusikaupunki59

da ich in einer bergigen gegend mit vielen steilstuecken wohn denk ich daeueber nach, ob ich an das 16 ps getriebe einen staerkeren motor baue.

ich hab verschiedene 2cv6 motoren in meinem bestand.

es geht mir nicht um geschwindigkeit, sondern um kraft.

was muss ich tun, um einen 2cv6 motor an das 16 ps getriebe anzupassen?

kann 6volt kabelbaum bleiben wenn ich birnen u. wischermotor 12v wechsle?

achso, es ist eine 63er , 6volt ente.

vielen dank fuer infos.................

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, uusikaupunki59 sagte:

da ich in einer bergigen gegend mit vielen steilstuecken wohn denk ich daeueber nach, ob ich an das 16 ps getriebe einen staerkeren motor baue.

ich hab verschiedene 2cv6 motoren in meinem bestand.

es geht mir nicht um geschwindigkeit, sondern um kraft.

was muss ich tun, um einen 2cv6 motor an das 16 ps getriebe anzupassen?

kann 6volt kabelbaum bleiben wenn ich birnen u. wischermotor 12v wechsle?

achso, es ist eine 63er , 6volt ente.

vielen dank fuer infos.................

 

Du mußt ziemlich viel ändern und wenn Du das Auto nach intensiver Arbeit fertig hast wirst Du bei der ersten Ausfahrt merken, das die Getriebeübersetzung unbrauchbar ist.

Tausch den 16er gegen einen 2CV6.

Edited by jozzo_
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten, MatthiasM sagte:

Hm, ich wuerde das aber zeitgenoessisch regeln. Ein Ami 6 Motor mit 24,5 PS und 602cm2 passt irgendwie besser in eine 16er.

Die Idee ist gut, aber die sind sehr rar, der Auspuff dazu auch etc.

Edited by jozzo_
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Also dann gleich auf Turbo oder noch besser bi-Turbo umstricken und den Auspuff selber schweissen. :D

Fährt die Ente denn soviel dass sich dieser Umbau lohnt? Ist das sonst eine Sammler-Ente oder ein Verbrauchsauto? Ich bin nicht der Originalitätsfan der keine Änderungen zulässt aber ich frage mich hier schon ob es das bringt. Ich fahre meine 16PS Ente Auch, wenn schon, hauptsächlich in den Hüglen der Schwäbischen Alb. Mehr Leistung wäre sicher manchmal schön aber dafür gibt es ja andere AUtos.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

uusikaupunki59

ich fahr am albrand und da bin ich an den steigen oft sogar bei traktoren hindernis.

ich brauch keine sammlerzustaende sondern gute gebrauchs -und nicht verbrauchtzustaende.

und was lohnt sich? es lohnt sich ,so oft wie moeglich zu fahren mit den alten enten.

oder ist meine 16 ps ente besonders lahm?

auf der ebene faehrt sie knapp 80, den berg runter nahe den 100 und den berg nauf oft im ersten.............

 

Link to comment
Share on other sites

uusikaupunki59

ich fahr am albrand und da bin ich an den steigen oft sogar bei traktoren hindernis.

ich brauch keine sammlerzustaende sondern gute gebrauchs -und nicht verbrauchtzustaende.

und was lohnt sich? es lohnt sich ,so oft wie moeglich zu fahren mit den alten enten.

oder ist meine 16 ps ente besonders lahm?

auf der ebene faehrt sie knapp 80, den berg runter nahe den 100 und den berg nauf oft im ersten.............

wie sollten denn die fahrleistungen bei einer alten ente sein?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, jozzo_ sagte:

Die Idee ist gut, aber die sind sehr rar, 

Na, dann hebe ich meinen noch ein wenig auf:).

vor einer Stunde, uusikaupunki59 sagte:

oder ist meine 16 ps ente besonders lahm?

Ist zwar schon sehr lange her, dass ich mit der 16er rumgefahren bin, aber Traktoren waren eigentlich kein Problem. Allerdings waren damals auch die Traktoren schwaecher:lol:. Aber ich erinnere mich auch so an 90 in der Ebene. Wir sind mal zu dritt mit Urlaubsgepaeck ueber die Alpen, das war schon etwas fuer Geduldige aber auch auf der Autobahn gab es kein zorniges Hupen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden, uusikaupunki59 sagte:

da ich in einer bergigen gegend mit vielen steilstuecken wohn denk ich daeueber nach, ob ich an das 16 ps getriebe einen staerkeren motor baue.

ich hab verschiedene 2cv6 motoren in meinem bestand.

 

Dann würde ich Dir empfehlen, einen 2cv6-Motor mit einem 2cv4-Getriebe zu kombinieren.

Ich hatte das mal eine zeitlang  in einer Dyane6, und man kam damit im 3.und 4. viel besser die Berge hoch, und Dauergeschwindigkeit

105 auf der Ebene war auch immer drin.

Das 2cv4-Getriebe passt ohne Einschränkung/&Anderung an den 2cv6-Motor.

Ausserdem könnte es sein dass das originale 16PS- Getriebe den brutalen 3,5mkg Drehmoment des Big Block auf Dauer nicht gewachsen ist ?

 

mfg Klaus

Edited by Citroklaus
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, JK_aus_DU said:

In der Ebene, ohne Gegenwind, sollten 90 km/h immer drin sein. Kompression mal überprüft?

Ich staune immer wieder. Immer drin ? Dass der Bock nur 80 fährt, ist imo völlig normal. Ich habe früher einige 16PS gehabt (aufgebraucht) und davon lief eine mit Ach und Krach 90km/h auf Langstrecke, eher 70er Schnitte mit Dauervollgas. (Die Motoren waren natürlich nicht neu überholt, die Getriebe gefühlt etwas suboptimal abgestimmt, 3. zu kurz, 4.zu lang) Wurde man ausgebremst (Buckel,Trecker, Ampel), hat es wieder ewig gedauert, bis man da war.

AK2 war eine völlig andere Welt.

Allerdings ist der Umbau wirklich eine Totaloperation (unbedingt ein 6er Trommelbremsgetriebe verbauen, selbst das 4er Getriebe nervt recht schnell), erinnerlich Auspuff (Walker Quertopf) auf re. umbasteln, Adapter für den HBZ . Kupplung.usw. Oder Spritzwand wechseln/umbauen , Adieu Rundpedal.

Ich kapiere auch: Neuere kaufen ist blöd, da Du die Blechqualität der alten Vögel nicht mehr kriegst. Gefühlt gibt es günstig nur Leichen und teuer sehr gut gespachtelte Leichen.

PS: Bei Kleinanzeigen ist ein AYA drin, der hat den fetten Vergaser und"etwas mehr Dampf",und der Besitzer Uwe ist eine ehrliche Haut (Versteht aber wenig von alten Motoren, sollte preislich etwas flexibel sein, da "etwas" Lotto und der baut die AZU auch kpl. auf 6er um).https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/motor-mit-getriebe-425-ccm-2cv-ak-ente-2cv-4/589511004-223-329

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Sagen wir es etwas weniger absolut: Sie arbeitet sich in der Ebene an die 90 ran und wenn alles optimal ist, werden die auch erreicht. Man staunt aber, was alles gar nicht "eben" ist, obwohl es so aussieht....  ;)

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

uusikaupunki59

ich fahr am albrand und da bin ich an den steigen oft sogar bei traktoren hindernis.

ich brauch keine sammlerzustaende sondern gute gebrauchs -und nicht verbrauchtzustaende.

und was lohnt sich? es lohnt sich ,so oft wie moeglich zu fahren mit den alten enten.

oder ist meine 16 ps ente besonders lahm?

auf der ebene faehrt sie knapp 80, den berg runter nahe den 100 und den berg nauf oft im ersten.............

wie sollten denn die fahrleistungen bei einer alten ente sein?

Link to comment
Share on other sites

uusikaupunki59

...hilfe...wie loesch ich wieder den vorherigen beitrag....sollte nicht nochmal drin sein......was hab ich vermurkst ????

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten, uusikaupunki59 sagte:

.sollte nicht nochmal drin sein......was hab ich vermurkst ????

Nix! der Editor ist manchmal etwas divenhaft. Er merkt sich angefangene Beitraege, was durchaus ganz hilfreich sein kann, wenn man sie wirklich nicht abgeschickt hat. Aber bisweilen nervt es nur. Zitatfelder lassen sich auch nicht immer loeschen...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 30.1.2017 at 19:06 , uusikaupunki59 sagte:

oder ist meine 16 ps ente besonders lahm?

 

Hast du mal nachgesehen, ob nicht unter der Motorhaube ein Motor eines 2CV4 werkelt? ;) Ein 16 PS-Motor ist dem 4-rer mit 23 PS auf jeden Fall vorzuziehen!

Link to comment
Share on other sites

uusikaupunki59

die lichtmaschine ist in der mitte, wird schon ein 16ps motor sein .

und mit der hoechsgeschwindigkeit bin ich ja zufrieden habs nicht mehr eilig,

aber steile bergsteigen taet ich gern ein bissle zuegiger nehmen als im 1.gang................

 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden, gastposter sagte:

Hast du mal nachgesehen, ob nicht unter der Motorhaube ein Motor eines 2CV4 werkelt? ;) Ein 16 PS-Motor ist dem 4-rer mit 23 PS auf jeden Fall vorzuziehen!

Mit 2 Vergasern und Ohrenschützern kann man einem 2CV4 das Laufen lernen. Ich habe einen der geht bis 130km/h

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten, CX Fahrer sagte:

Mit 2 Vergasern und Ohrenschützern kann man einem 2CV4 das Laufen lernen. Ich habe einen der geht bis 130km/h

= 7300 U/min :-)

Link to comment
Share on other sites

Die vernünftige Variante hat dir Jozzo im 3. Beitrag bereits unterbreitet. Die unvernünftige Variante lautet, die komplette Antriebseinheit samt Radnabe sowie die Pedalerie (samt zu adaptierender unterer Spritzwand) auf 2CV6- Technik umzubauen (die 2CV4- Technik würde ich nicht einmal andenken, zumal der Aufwand derselbe wäre).

Die einzig vernünftige Variante wäre, die Zeit sowie die finanziellen Mittel, die du mit dem (obendrein wertmindernden) Umbau verplempern würdest, besser in die Restauration eines flügellahmen 2CV6 zu investieren. 

lg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...