Jump to content

Lambdasonde defekt


ACCM Claude-Michel

Recommended Posts

ACCM Claude-Michel

Hallo,

 

die Motorkontrolllampe von unserem X1 1,8i leuchtet in letzter Teit immer wieder auf wenn der Motor eine Weile im Leerlauf ist. Beim Fahren geht sie wieder aus.

Obwohl der Durchschnitsverbrauch bis jezt bei ca. 7,9 l / 100 km lag, waren es 10l / 100 km bei der letzten Tankfüllung. Man riecht auch ständig Benzin im Abgas.

Ein Auslesen des Fehlerspeichers gibt:

_ vergänglicher Fehler: Ansteuerung Ventil Aktivkohlefilter

_ vergänglicher Fehler: Gemischregelung

Die Sensoren scheinen plausible Werte zu bringen. Nur bei der Lambdasonde war ich mir nicht sicher. Der Wert pendelt rum aber man kann nicht richtig erkennen, ob es gut ist. Ich habe die Spannung an der Lambdasonde gemessen. Die sieht so aus:

sondelambdax19rsfd.jpg

Weiß jemand ob so einen Spannungsverlauf ok ist?

Wie man sieht ereicht dei Spannung zwar 0,8V, fällt aber nicht runter auf 0,1V. Mir ist auch nicht klar in welchem Zeitabstand der nächste Impuls wieder kommen sollte.

Die Lambdasonde ist sicherlich noch die originale. Der Wagen hat 225000 km.

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

So wie es aussieht regelt die gar nicht mehr bzw sehr wenig. Normalerweise pendeln sie zwischen 0.1 is ca.0.9 V.

WeWelche Zeit spiegelt dein Diagramm wieder?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Das ganze Diagramm ist 1 ms lang (ein Kästchen = 0,1 ms)

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Zum testen wollte ich die Lambdasonden von unseren drei Xantias permutieren. Leider hat jeder einen anderen Stecker:

_ 1995er X1 break (225 000km)1,8i mit Magneti-Marelli 8P10:  Stecker schwarz

_ 1999er X2 break (205 000km)1,8i 16V mit Sagem SL96:           Stecker weiß

_ 2000er X2 break (125 000km) 1,8i 16V mit Bosch MP7.3:          Stecker Grün

Da der 2000er X2 abgemeldet ist, wollte ich seine Lambdasonde auf den 1999er X2 einbauen und dessen Sonde auf den 1995er X1.

Der grüne und weiße Stecker sieht ähnlich aus. Nur eine Nase ist ein bisschen anders. Damit der grüne Stecker auf die weiße Buchse passt würde ich die Nase abzwicken. Die Belegung scheint gleich zu sein:

_ 1-2 Sonde

_ 3-4 Heizung

Geht das? Muss noch was anderes beachtet werden? Gibt es eine bestimmte Polarität für die Sonde?

Um die Lambdasonde mit dem weißen Stecker am X1 anzuschliessen würde ich den Stecker abzwicken und den von der eingebauten Sonde nehmen.

Je nach Testergebnis kann ich dann die passenden Sonden mit richtigem Stecker bestellen.

 

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

1ms ist für eine Interpretation sehr wenig. 10 s bis zu einer minute sollten es schon sein. Und schön heiß. Grüner Stecker auf weiß geht, hab auch schon mal die Nase abgemacht. War sogar ne Bosch. Hat aber astrein funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Danke für deine Hilfe JanBo,

den Fehler habe ich gefunden. Folgendes hatte ich beobachten können:

_ die Motorkontrolleuchte ging immer erst an wenn der Motor eine Weile im Leerlauf war

_ bei Fahren irgendwann wieder aus

_ beim Berghochfahren schneller aus

_ Obwohl die Messung mit kaltem Motor im Leerlauf durchgeführt wurde, sah es so aus als ob sie irgendwie noch Lebt.

Das ganze roch irgendwie wie ein Temperaturproblem der Sonde. Nach Prüfung der Heizsicherung war's klar: durchgebrannt.

Mal sehen wie es morgen mit neuer Sicherung aussieht und riecht. Wenn ich dazu komme wird nochmal gemessen.

Warum diese Sicherung geschmolzen ist kann ich mir nicht erklären. Sie hat 5 A. Fließen tun nur ca. 1,6A.

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten, ACCM Claude-Michel sagte:

Warum diese Sicherung geschmolzen ist kann ich mir nicht erklären. Sie hat 5 A. Fließen tun nur ca. 1,6A.

Messe mal den Stromverbrauch beim Kaltstart bei -5°C...

Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Wenn der Wagen kalt ist passiert bei der Lambda recht wenig. Da wird dann mit ner konstanten Spannung von 0.45V gearbeitet..Wenn alles warm ist, das geht recht schnell, fangen sie an zu pendeln.

Wenn ich den corsa b kalt Messe, bei diesen Temperaturen, muss ich den wirklich 3-4min treten bevor die Lambda regelt. Hat keine Heizung  die Sonde.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
vor 39 Minuten, bx-basis sagte:

Messe mal den Stromverbrauch beim Kaltstart bei -5°C...

Ähm ist gerade nicht möglich aber laut Wetterbericht vieleicht am Donnerstag.

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte damit nur sagen daß die Stromaufnahme der Heizung bei großer Kälte beim ersten Motorstart deutlich höher sein könnte...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

So, mit Heizung sieht es besser aus:

sondelambdax1chauffe056udh.jpg

Ich kenne mich nicht so richtig aus was für eine Spannung richtig wäre. Im Reparaturhandbuch zur Magneti-Marelli steht, dass die Spannung zyklisch von 0,1 V bis 0,8 V pendeln sollte. Die 0,1 V werden ereicht, jedoch nicht die 0.8 V, es sind nur 0,7 V. Die Pendelzeit beträgt so um die zwei Sekunden.

Ist das ok?

 

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Ich hätte dann noch eine Frage zu den Lambdasonden. Speziell zu den mit dem Grünen und weißem Secker.

Elektrisch gesehen scheinen sie gleich zu sein. Die Form der Sonde ist aber anders.

Hier die Regelsonde mit dem weißen stecker (CEE 95) für 1,8i 16V mit Sagem SL 96 und nur einer Regelsonde:

cee95mjud0.jpg

 

Hier die Regelsonde mit dem grünen stecker (CEE 2000) für 1,8i 16V mit Bosch MP7.3, einer Regelsonde und einer Diagnosesonde:

cee2000keuwa.jpg

@ JanBo: konntest du einen Unterschied erkennen als du von der einen Sonde zur anderen gewechselt hattest?

PS: habe die Bilder von den Topran-Sonden genommen weil man gut den unterschied der Sonden und der nase links am Stecker sieht.

Hat jemand Erfahrung mit den Topran produkten?

 

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Nen Unterschied konnte ich nicht erkennen, außer das es nach dem Tausch wieder funktioniert hat. Hab mir auch eher aus versehen eine mit falschem Stecker gekauft. Die anderen Unterschiede sind wohl eher sekundäre. Die eine sond3 sieht so aus, die andere so. Denke das ist einfach ne sache der Bauart.

Das Pendeln halte ich für i.O 

Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm

Ich hab im XM, 2,0i ct eine Lambda Sonde vom C5 V6 eingebaut. Stecker dran gelötet und schwupps...passende Regelungswerte und keine Fehlermeldung mehr.

Link to comment
Share on other sites

Am 5.2.2017 at 12:50 , ACCM Claude-Michel sagte:

Die Lambdasonde ist sicherlich noch die originale. Der Wagen hat 225000 km.

Allein das Alter läßt mich ausschließen, daß die Sonde noch intakt ist.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
vor 9 Stunden, TorstenX1 sagte:

Allein das Alter läßt mich ausschließen, daß die Sonde noch intakt ist.

Ja Torsten, das hatte ich auch vermutet, deswegen habe ich die Laufleistung der Sonde angegeben.

Nachdem die Sicherung gewechselt wurde und die Sonde wieder geheitzt wird sieht es laut Messung aus als ob sie noch lebt. Ich war ja schon auf dem Weg sie zu tauschen, bin aber froh es nicht machen zu müssen weil:

_ der Stecker der Sonde fast nicht zu ereichen ist. Man sieht ihn, kommt aber kaum dran.

_ um den TÜV im Frühjahr zu bestehen müsste an dem Xantia einiges gemacht werden. Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich das machen werde oder nicht. Wenn ich ausgerüstet wäre wie z.B. Amokhahn könnte ich es machen. Aber Karosseriearbeiten ist nicht mein Ding.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden, TorstenX1 sagte:

Allein das Alter läßt mich ausschließen, daß die Sonde noch intakt ist.

Im CX meines Schwiegervaters sitzt seit 1987 die originale Lambdasonde drin, Laufleistung derzeit ca. 260.000km. Funktioniert nach wie vor einwandfrei...

Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Och..der stecker geht. Witzig wird es erst wenn die Sonde festgebacken ist. Wenn der Motor jetzt gut läuft, dann lass es so bis zur HU. Warte einfach auf das Ergebnis und dann kannst du sie immer noch tauschen.

viele Grüße

Janbo

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
vor 2 Stunden, JanBo.Sattler sagte:

Och..der stecker geht.

Beim 1,8i 16V kommt man von oben gut dran. Beim 1,8i 8V ist es etwas schwieriger. Da ist das Luftrohr zum Luftfilter, Wasserleitungen etc... Von unten sieht man nicht viel.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...