Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rosti

2CV alt : Türverkleidungen , Stoffe , Innenverkleidung

Empfohlene Beiträge

Rosti

Nachdem Manni hier schon seinen schönen Stoff eingestellt hat, wollte ich nach dem Sichten meiner AZ Türverkleidungen einen Sammelthread dafür eröffnen

Es wäre super, wenn Ihr hier Eure Originale und dazu gefundenen aktuellen Alternativen einstellen würdet.

Ich mache den Anfang mit Hahnentritt (Pepita) laut Zettel aus Mai 55, aufgezogen auf eine Art Malervlies auf 3.5mm (?) Sperrholz, welches leider schon so wellig wie die Haube ist ( Bekommt man das wieder glatt ?)

8vsguh2r.jpg

Schlampig getackert. Ich hätte das für eine heimische Bastelarbeit gehalten, wenn die Nadeln des Kontroll Abschnitts nicht identisch wären. Links oben im Bild ein schlechter Ersatz, da muß ich noch etwas intensiver suchen. Der Original Hahnentritt hat schwarzblaue Tritte auf lichtgrauem Grund. Immerhin ist die Auswahl ähnlicher Stoffe riesig. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...hannes

Haben sich die Türpappen nur verformt oder wellen sich bereits die einzelnen Schichten des Sperrholzes?

Auf dieselbe Weise, wie sie sich verformt haben (=aufgrund hoher Feuchtigkeitsaufnahme), bekommt man sie auch wieder gerade.

PS: Solange noch die originalen Türpappen mit dem originalen Stoffbezug  vorhanden sind, würde ich keinen Gedanken an eine Alternative verschwenden sondern überlegen, wie man das Original wieder bestmöglich aufbereitet bekommt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vincent2

Hi,

es ist leider normal, dass die Pappen aufgrund eindringender Feuchtigkeit wellig werden. Letztlich lassen sich aber die Stoff oder PVC-Bezüge ja recht leicht abtrennen, so dass man sie auf neue Pappen aufziehen kann. Die Originalbezüge sollte man m.E. unbedingt retten, weil sie viel zu einem authentischen Eindruck beitragen. Der Hahnentrittstoff auf dem Bild stammt allerdings von einem LM oder der ersten Charleston von 1980 (gab es von Citroen in den 80ern auch als Schonbezug). Ich habe ihn aber schon - zu 99% identisch - im Stoffladen gefunden.

Gruß

V.

bearbeitet von Vincent2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...hannes

Ein passionierter Altentenfahrer sollte eigentlich mit dem Gilb von sechs Jahrzehnten recht gut zurechtkommen können, auch mit kleinen Schönheitsfehlern,  wie einer Türtafel, die Wellen wirft. Sollte das allerdings deine Beifahrerin nicht (und ihr graust es vor der schönen "Patina"), gibt es noch immer den Dampfreiniger, wie auch meine bessere Hälfte einen für den Haushalt angeschafft hat (einen Kärcher SC 4). Mit so etwas bekommt man das textile Interieur seines Autos wieder recht gut sauber (den Dreck immer von innen nach außen dampfen, damit keine Wolken entstehen). Wenn danach auch die Türtafel gut vom Dampf durchfeuchtet ist, presst du sie, ähnlich wie du das in der Schule für das Herbarium gemacht hast. Nach dem Trocknen ist die Tafel wieder plan.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosti

Die sind für die AZ. (Ein Hochglanzvogel, wo die Patina bereits vor 20 Jahren auf einzelne Antriebsteile reduziert wurde und bei der Gelegenheit unpassender Ersatz in die Türen verbaut wurde) Es existieren nur 3 mehr oder minder demolierte  Sperrholzfüllungen.  Waschen kann man Hahnentritt nicht, da die Fäden schon sehr brüchig sind. Da gibt es aber Ersatz, der besser ist als der oben gezeigte Fehlkauf. (Die Tritte sind zu groß, wenngleich die nicht LN Format haben, aber stimmt, mich haben die auch an alte Charly erinnert. Bei den LN sind die "Riesen" Tritte einzeln aus den Bezügen "herausgefallen")

Ich habe mir heute bei Uli eine extrem originalnahe Repro angeschaut.

tlsywuwa.jpg

PS: In der A bleiben die vergilbten Originale natürlich drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosti

Auch interessant, bei Ulis phantastisch erhaltener AZ (PO) aus 55 ist der gleiche Innenverkleidungs- Stoff wie in meiner späten A aus 53 verbaut :

yabm4bje.jpg

8d8bpdg8.jpg

In der A freilich nicht so gut erhalten, in der AZ durch "2CV alt" Krempel ersetzt

 

 

bearbeitet von Rosti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...hannes

Auch bei den Hahnentritt- Stoffen wurden - in Abhängigkeit vom Bezugsstoff er Sitze - zwei Varianten verbaut:

Der bereits oben gezeigte mit grünlichem Hahnentritt war mit den grün- weißen Sitzbezügen kombiniert:

          96540404.jpg       77338612_o.jpg                                                                                                                                                   

Die Ausführung mit dem dunkelgrauer Hahnentritt war mit den rot-blau-gelben Sitzbezügen kombiniert:

112052607.jpg   112129116_o.jpg

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim-Neil
vor 2 Stunden, Rosti sagte:

Auch interessant, bei Ulis phantastisch erhaltener AZ (PO) aus 55 ist der gleiche Innenverkleidungs- Stoff wie in meiner späten A aus 53 verbaut :

yabm4bje.jpg

8d8bpdg8.jpg

In der A freilich nicht so gut erhalten, in der AZ durch "2CV alt" Krempel ersetzt

 

 

Dieser Stoff ist aber bis in die Mitte 60er Baujahre verbaut worden....   Wenn ich mich nicht ganz täusche, meine ich diesen in meiner 63er und 66er AZAM als Innenverkleidungsstoff angetroffen zu haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosti

Gut zu wissen, Tim. In meiner A fehlt nämlich ein Stück von B>A Säule Fahrerseite. Bild wäre toll !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
citronenfalter

In meiner 51er A waren die Türverkleidungen durch graues Kunstleder irgendwann ersetzt worden.

Der Kontrollzettel war auch auf dem orig.Sperrholz aufgetackert, ausserdem wurde mit Bleistift auf jede Tür porte AG, porte AD, porte ArG und porte ArD geschrieben.

Unter dem Kunstleder war, wie schon Kai schrieb, so etwas wie Malerflies. Das Sperrholz war teilweise nur noch in Fragmenten vorhanden, habe daher neues

3mm dickes Sperrholz zugeschnitten, Malerflies erneuert, Kontrollzettel und den neuen grauen Bezug ( ähnlich des Originals) festgetackert.

106.jpg

107.jpg

111.jpg

113.jpg

125.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosti

Nachdem ich den Anblick von Glasfasertapete auf Aluminiumblech nicht mehr ertragen konnte, 2,2mm Sperrholz und Originalstoff nicht in Sicht (ich bin kein Mitglied eines bestimmten Vereins) , habe ich den obigen Hahnentritt (Pepita) Stoff (20€ , 1.5m), Filz 15€ , 3mm Hartfaser (8€) eine Dose Licut Kraftsprühkleber (8€) genommen und Ersatz Türverkleidungen gebastelt. Puristen und Detailfans mögen verzeihen, vermutlich gibt es auch bessere Methoden das zu tun.

b8kho8sx.jpg

Vorher / Nachher

1.Schritt: Anzeichnen der Hartfaser am Original. Aussägen m.Stich oder Dekupiersäge

ttl97txx.jpg

2.Schritt: Filz (Zwingend erforderlich!) auf Größe der Platte zuschneiden. Sollte nicht überlappen. Mit Schere oder Skalpell.

uute9yii.jpg

3.Schritt: Sprühkleber (Licut Kraftkleber oder ähnliches) nicht so satt auftragen. Achtung: Vorher an kleinem Muster prüfen,ob der Kleber durchfeuchte, wie er es bei nicht so dicht gewebten Stoffen tun könnte.

47rdpgmf.jpg

4.Schritt: Filz auf die Platte streichen, ohne das Blasen entstehen. Vorher kurz ablüften lassen.

53p2k5k6.jpg

5.Schritt: Stoff zurechtschneiden, ich habe 20-30mm Überstand gelassen.

hke3lyx3.jpg

6.Schritt: Stoff nur an einer Seite (oben) festtackern. Geeignet sind 4mm Nadeln. Ein billiger Handtacker genügt.

y5ijg5hw.jpg

7.Schritt: (Sparsam) Sprühkleber auf Filz auftragen und Stoff langsam von oben nach unten glattstreichen. Achtung: Einfach ohne Kleber unter Spannung jeweilig auf der gegenüberliegenden Seite festtackern, endet bei gemusterten Stoff wie dem gezeigten immer mit S-Linien bzw. Beulen Optik im Muster.

uk6nkjz2.jpg

8.Schritt: Aussen herum tackern, bei den Radien von hi. einschneiden. Das wurde auch im Original nicht so präzise gemacht.

vl5nbtyp.jpg

9.Schritt: Festschrauben ,fertig ! Vorheriges Löcherbohren nach Schablone hätte das Auffinden der alten Löcher erleichtert ;-)

Fazit: Zeitbedarf ca.3h, Kosten ca. 50€, und damit billiger und sicher deutlich schöner als die ewigen Nachbau Panneaux in Gris Marbré, die man bei jeder zweiten (oder fast jeder ?) "Restauration" alter Enten sieht. Noch besser wäre es freilich mit Original Materialien. Man sollte aber besser vorher mit billigem Material üben :-)

 

 

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Schwinn U.

Glückwunsch zum perfekten Ergebnis. Besser geht doch nicht.

So ähnlich, weil naheliegend bei vorhandenen Originalverkleidungen, habe ich das auch gemacht.

Aber wie Manni  Sperrholz statt Hartfaser, komplett mit Laubsäge ausgesägt. Kanten mit Schmirgel gebrochen. Dann mit Nadel durch die Löcher der alten noch bezogenen Verkleidungen gestochen und so die Positionen der alten Löcher auf die neuen Platten übertragen und gebohrt.

Erst dann geklebt und getackert, Kleber nur zwischen Sperrholz und Filz. Folglich leichte S-linien inklusive.

Eine Freude, zu erleben, wie jede Schraube sich wieder problemlos an der alten Position festsetzt.

Grüße, Uli

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosti
23 minutes ago, ACCM Schwinn U. said:

Dann mit Nadel durch die Löcher der alten noch bezogenen Verkleidungen gestochen und so die Positionen der alten Löcher auf die neuen Platten übertragen und gebohrt.

Danke Uli, ganz wichtig, darauf hätte ich zumindestens für meine verbliebenen 3 Verkleidungen kommen sollen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosti

Nachtrag: Da mich jemand nach einer URL oder Bestellnummer für den oben verwendeten Hahnentritt Stoff gefragt hat: Meine Versuche im Internetz zu bestellen, sind allesamt gescheitert. Die Stoffe waren zu dehnbar, zu dünn oder zu hart. Man muß trotz vernetzter Welt einen geeigneten Stoff selber sehen und erfühlen. D.h. der Gang in mehrere (!) Textilmärkte / Handarbeitsabteilung bleibt nicht erspart. Die Mitnahme eines Rests vom Original Muster hilft auch, da die typ. Textimarkt Belegschaft keine Idee davon hat,was man sucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosti

Erstaunlicherweise liefert der franz. Händler RENOV 2CV jetzt unter Bestellnummer 002951 ein Set Panneau de porte pied de poule,  auch einzeln. Sehr günstig, aber Maßhaltigkeit und Stoffqualität bleiben abzuwarten. Im Einzelbild >> etwas faltig. Deren Sitzbezugmuster auf dem Rencontre Nationale des 2CV Clubs de France , La Vèze haben mir nicht gefallen, zu schmal und z.T. fehlerhaft, sollten aber Prototypen sein. Kann aber sein, dass diese Türverkleidungen gut sind,und endlich bietet jemand auch mal etwas anderes als das ewige "Plastik in Grau bewölkt" (Gris Marbré) an.

bearbeitet von Rosti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen