Jump to content

Ersatzteileversorgung BX


eule78

Recommended Posts

Hallo!

Die Suche führt zu irgendetwas zwischen 0 und 27 Seiten Treffer ;) Daher eröffne ich mal ein neues Thema. Man möge es mir verzeihen.

Ich suche einen Alltags-Klassiker, der einen angenehmen Federungskomfort bietet. Den BX finde ich schon seit geraumer Zeit interessant, zumal da er - aufgrund der Seltenheit im deutschen Straßenbild - m. E. erhaltenswert ist. Außerdem gefällt mir die kantige Optik (die es aber sicher auch bei Volvo gäbe).

Allerdings stellt sich mir die Frage nach der Zukunftsfähigkeit der Ersatzteilversorgung. Meine Suche im Forum hat ergeben, dass es viele Ersatzteile noch gibt. Aber wie sicher ist die Ersatzteilversorgung (gerne auch beim Citroën-Händler)? Auch für selten benötigte Dinge? Die Kosten sind dabei nicht so entscheidend.

Link to comment
Share on other sites

Hallo also ich kann nur vom Xantia reden.Da sieht die Versorgung leider nicht sehr gut aus .Teile wie Bremse Kugeln und Co bekommt man noch auch nicht unbedingt bei Citroen.Wenn Dir der BX gefällt und Du Dir ein zulegen möchtest dann frag hier wegen Typ ,Motor usw.Hier gibt es sehr kompetente Leute die Dir sicher gerne weiterhelfen.Auch sicher in der Ersatzteilfrage.

Ich glaub wichtig ist das Du ein BX mit wenig Rost findest.Also viel Spaß bei der Suche .

Link to comment
Share on other sites

Trompetentöter

Hallo

Also ich empfinde den BX als absolut Alltagstauglich.

Mit den Ersatzteilen ist es zum Glück im Moment noch so, das man hier im Forum vieles auf Zuruf bekommt, es kann aber sein das man schonmal ein paar Tage Geduld braucht bei speziellen Teilen, ein Backupauto ist dann nicht verkehrt.

Dazu kommt, das man eigentlich vergleichweise selten was braucht.

Horrorschwachstellen wie zB die Schwingarmlager hinten sind in Anbetracht von Schwachstellen an anderen Fahrzeugen überbewertet und eigentlich schnell erledigt.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Ölverbrauch (Ventilschaftdichtungen) und den Rücklaufleitungen (machbar aber eben gefriemel) das sollte man gerade bei nem Alltagswagen im Griff haben

Man sollte sich die Mühe machen mit dem Neuerwerb BX ehrlich zu sein, es gibt halt kaum noch wirklich gute Exemplare, wenn mann eines erwischt also gut auf Rost untersuchen, Löcher beseitigen und dann alles mit Sanders oder Fluid Film Fluten, und das gerade wenn der Wagen bei jeder Wetterlage ran muss, die Mär vom niemals rostenden BX ist leider wiederlegt, nur hat es beim BX erheblich länger gedauert bis der Rost zuschlägt.

BX für den Alltag heist also Entrosten, Versiegeln!!! Verschleisteile durchreparieren (Traggelenke und Koppelstangen nur wechseln wenn auch kaputt weil besser als jeder Nachbau) und dann ganz normal Warten und Fahren.

Meinen habe ich auf Gas umgerüstet, ein Ersthandexemplar von einem Rentner an allen Bechteilen vermessen und inzwischen recht angenagt,

Deshalb habe ich mir jetzt langfristigen Ersatz geholt der ihn ablösen soll, so ganz ohne Beulen :) ich liebe ihn jetzt schon und es wird mir schwer fallen ihn stehen zu lassen, Er wird aber im GEgensatz zum letzten erst auf die Straße kommen wenn er Geschweist und versiegelt ist damit er eine Zukunft hat.

Ich behaupte es immer wieder, der BX ist der robusteste Hydropneumatiker aller Zeiten

 

Gruß

Hartmut

Edited by Trompetentöter
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Trompetentöter

Oh sorry, ging jetzt fast richtung Kaufberatung, das liegt daran, wenn man vorm ersten Kaffe die Überschriften nicht gescheit liest.

Also: Wenn Backupfahrzeug ist das mit den Ersatzteilen noch in Ordnung.

Gruß

Hartmut

Link to comment
Share on other sites

Beim BX zählt eigentlich nur daß er möglichst wenig Rost haben sollte, alles andere ist unkritisch. Teileversorgung ist eigentlich ganz gut, bei speziellen Serie1-Teilen und "bunten" Innenraumteilen (braun/blau) ist es natürlich schwieriger. Ich fahre den BX seit 1997 im Alltag, Backupfahrzeug wegen nicht zu beschaffender Teile war auf über 700tkm bislang nicht notwendig.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Trompetentöter
vor 10 Minuten, bx-basis sagte:

Beim BX zählt eigentlich nur daß er möglichst wenig Rost haben sollte, alles andere ist unkritisch. Teileversorgung ist eigentlich ganz gut, bei speziellen Serie1-Teilen und "bunten" Innenraumteilen (braun/blau) ist es natürlich schwieriger. Ich fahre den BX seit 1997 im Alltag, Backupfahrzeug wegen nicht zu beschaffender Teile war auf über 700tkm bislang nicht notwendig.

Hallo

Das wird vermutlich abr mit deine Bevorratung zusammenhängen, obwohl ich es auch bisher nur einmal benötigte, als beim BX meines Sohnes die Hydraulikpumpe hing und ich 60  Kilometer fahren musste um schnell eine zu besorgen.

Bei Innenraumteilen kann man ja meist mit falschen Farben warten bis einem die richtige übern Weg läuft, das kann man gelassen sehen :)

Gruß

Hartmut

Link to comment
Share on other sites

Trompetentöter
vor 10 Minuten, accmwarpgondel sagte:

Federbeine vorne sind soweit ich weiß ein echtes Problem

Wohl wahr, aber ein Aufruf im Forum und ich hatte vier Stück, wovon drei brauchbar waren, Neu geht wohl nichts mehr.

Es ist gut das sich viele hier bevorratet haben und auch bereit sind die Dinge für realistische Preise herzugeben.

Aber wer immer die bevorratet sollte sie mit LHM fluten und verschliesen, bei einem der gekauften kam nur noch Rostbrühe raus und es klemmte schon im Schraubstock etwas, das konnte ich direkt entsorgen, keine Ahnung wie lange das gelegen hat.

Gruß

Hartmut

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten, Trompetentöter sagte:

Das wird vermutlich abr mit deine Bevorratung zusammenhängen, obwohl ich es auch bisher nur einmal benötigte, als beim BX meines Sohnes die Hydraulikpumpe hing und ich 60  Kilometer fahren musste um schnell eine zu besorgen.

Nicht wirklich. Meine Bevorratung hat lediglich dazu geführt dass ich kein Geld für Ersatzteile ausgeben mußte. An meinen BXen ist nichts kaputt gegangen was nicht innerhalb kürzester Zeit reparabel war. Zugegeben, einen Motorschaden hatte ich mal, aber das war bei weit über 600.000km (und innerhalb von 48 Stunden repariert ;) ).

Im Moment steht mein BX zwar auch, aber nur weil ich mit deutlich lärmendem Ausrücklager einfach weitergefahren bin, die Kupplung hat dann doch schneller aufgegeben als erwartet - allerdings auch erst nach 430.000km.

Ein vernünftig gewarteter BX beibt nicht einfach liegen, die (wenigen) Pannen die ich mit meinen BXen erlebt habe wären ALLE durch vorbeugende Wartung zu verhindern gewesen. Ich bin da leider was das eigenen Auto angeht oft etwas nachlässig. Die meisten Defekte sind zudem bei Laufleistungen passiert die die meisten BXe überhaupt nicht erreichen...

Link to comment
Share on other sites

Die Ersatzteilversorgung empfinde ich als relativ gut. Verschleißteile sind lieferbar, in verschiedenen Qualitäten! Ich habe bis dato 6 BX besessen, 3 sind noch in meinem Besitz. Ich fahre meine BX relativ oft aber nicht mehr bei Sch..wetter. Innenaustattungen bekommt man noch in gutem Zustand für relativ kleines Geld.

Federbeine sind speziell bei den BX`en nach 1990 ein größeres Thema, Schwachstellen sind Schwingarmlager, die Hydraulik macht manchmal durch Undichtigkeit auf sich aufmerksam( ist dem Alter geschuldet), die XU Motoren verbrauchen durch defekte Ventilschaftdichtungen Öl und die 19ner haben tw. Probleme mit den Kolbenringen, macht sich durch sehr hohen Ölverbrauch bemerkbar.

Ansonsten ist der BX zuverlässig und macht Spaß, auch der Diesel ist superschön zu fahren, bekommt halt keine Plakette.

Link to comment
Share on other sites

Und den 14er mit dem Leichtmetallmotor bekommt man sogar auf Euro2 in der Steuer ;) Gut, nichts für die, die es sportlicher mögen. Diejenigen kommen um einen 19er beim BX nicht drum rum :D 

Die Ersatzteilversorgung für den 14er der 2. Serie ist erstaunlich gut. Eben auch daran geschuldet, dass es diesen Motor in anderen und tw späteren Modellen wie dem ZX, AX, Xsara, Saxo, Pug 205, 309 und ich meine auch im 206 gab. Ansosnsten, Scheinwerfer, Blinker, Rückleuchten gibt's wie Sand am Meer gefühlt in bunt oder in der GTi Variante. Front und Heckstoßfänger sind auch noch unkritisch, Auspuffanlagen ebenfalls. Ich stimme meinen Vorrednern zu: mit den richtigen Kontakten, einem Ersatzfahrzeug/Teilespender undoder einer geduldigen Anfrage im Forum sind die elementaren und teilweise seltenen Dinge erhältlich - wenn man lieb fragt und keine utopischen Preisvorstellungen an den Tag legt :) 

Edited by Doppelkeil
Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Vielen Dank schonmal für die vielen netten Antworten. Zusammengefasst, ist die Ersatzteilversorgung relativ gesichert, wenn auch weniger komfortabel als z. B. beim W124er Benz.

Ich habe schon einen BX im Auge, den ich mir angucken werde. Ist ein 1.6er TZI. Sportlich muss er nicht sein. Sportliche Autos habe ich lange genug gefahren. Irgendwann ist man aus dem Alter heraus und legt mehr Wert auf Komfort :)

Link to comment
Share on other sites

Guest zitronabx
vor 9 Minuten, eule78 sagte:

Hallo!

Vielen Dank schonmal für die vielen netten Antworten. Zusammengefasst, ist die Ersatzteilversorgung relativ gesichert, wenn auch weniger komfortabel als z. B. beim W124er Benz.

Ich habe schon einen BX im Auge, den ich mir angucken werde. Ist ein 1.6er TZI. Sportlich muss er nicht sein. Sportliche Autos habe ich lange genug gefahren. Irgendwann ist man aus dem Alter heraus und legt mehr Wert auf Komfort :)

Auch einen Bx kann man sehr sportlich bewegen wenn die Hydropneumatik in Schuss ist. 

Edited by zitronabx
Link to comment
Share on other sites

@zitronabx

Keine Frage, aber bei 88 PS ist der Sportlichkeit doch eine gewisse Grenze gesetzt. Wobei ich auch immer eher ein Freund der Querbeschleunigung war. Einfach nur schnell auf Tempo kommen, verliert irgendwann seinen Reiz. Aber an den Kurven zu feilen, macht länger Spaß.

Aber den BX möchte ich dann doch gesitteter bewegen. Das hat sich der alte Herr verdient ;) (sind Citroëns eigentlich weiblich, oder männlich? ;) ) 

Link to comment
Share on other sites

Guest zitronabx

Heute gesittet ja!

Vor knapp 12 Jahren mein erstes Auto,  ein  BX16er Image.  Verdammt hab ich den ran genommen.  

Ein Kumpel meinte damals deine Scheinwerfer waren versetzt in der Kurve ,  der rechte viel tiefer als der linke. Ich habe ihn anschließend in der nächsten bergabfahrkuve kassieiert.  Er bewegte einen Audi A4 B5 1,8.

Der bx ist bis heute für mich die bodenrakete Nr.1

;)

Link to comment
Share on other sites

Guest zitronabx

Citroen sind männlich,  außer Ds.

Ich mag nicht meine bx, meine cx, meine xantia und meine xm.

Ganz ehrlich da könnte ich ko....

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten, zitronabx sagte:

Citroen sind männlich,  außer Ds.

Ich mag nicht meine bx, meine cx, meine xantia und meine xm.

Ganz ehrlich da könnte ich ko....

Die Ente, die Dyane, die Rosalie, die ID. In Frankreich sind alle Autos weiblich. La Voiture. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also der BX ist ein einfacher solider Weggefährte. wo es noch viele Teile gibt, die noch viele haben.

Ende Juni ist übrigens das 20. BX Treffen in Bracht, Nordhessen.

Es gibt auch noch ein BX Forum, sowie vom GS, Xantia, DS, SM , als einzigstes hat das BX Forum auch noch eine Member Map, wenn man sich angemeldet hat. ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest zitronabx

Was ist 

vor 7 Minuten, ACCM Chris Falk sagte:

Hallo,

also der BX ist ein einfacher solider Weggefährte. wo es noch viele Teile gibt, die noch viele haben.

Ende Juni ist übrigens das 20. BX Treffen in Bracht, Nordhessen.

Es gibt auch noch ein BX Forum, sowie vom GS, Xantia, DS, SM , als einzigstes hat das BX Forum auch noch eine Member Map, wenn man sich angemeldet hat. ;)

Was ist Member Map?

Sorry keine Ahnung 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, zitronabx sagte:

Was ist Member Map?

Eine Karte, auf der die Mitglieder des BX Forums lokalisierbar sind.

Link to comment
Share on other sites

Guest steve hislop

Meine 4 BXe die ich bis jetzt hatte, haben mich auch nie im Stich gelassen obwohl der teuerste gerade mal 630,-€ kostete-dafür bekommt man kein gescheites Mountainbike.

Ich mag vor allem die Notlaufeigenschaften: Ich hatte 2 Fälle wo es genau darauf ankam und ein modernes Auto abgeschleppt hätte werden müssen.Einmal ist ein Loch in der Schlauchleitung der Serrvolenkung gewesen, aber dank dem 5 Liter Vorratsbehälter bin ich noch die ca 10km nach Hause gekommen ohne Probleme.Das 2te Mal ist der Schaltzug des Automatikgetriebes gebrochen, aber ich habe am Getriebe einfach auf "A" geschaltet mit ner Zange und ab gings nach Hause :)

Für mich sind diese Auto´s einfach unheimlich liebenswürdig durch ihre Praxistauglichkeit und einen unnachahmlich entspannenden Charakter den man heute bei Fahrzeugen vergeblich sucht.Ich habe auch ein "modernes" Auto in Form von einem Honda FR-V für die Familie, aber wenn es auf große Fahrt geht bin ich immer unendlich froh wenn ich das mit dem BX abwickeln kann. Ich halte den BX für den am meisten unterschätzten Citroen überhaupt.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden, zitronabx sagte:

Die Ente,  Dyane usw.

Klingt auch viel sympathischer.

Und passt da auch, aber bei XM, BX, Xsara, Visa und den anderen ist die männliche Form bei uns richtiger.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten, Eva-Opa sagte:

Und passt da auch, aber bei XM, BX, Xsara, Visa und den anderen ist die männliche Form bei uns richtiger.

Das einzig weibliche an BX und XM ist die Form der Federkugeln. 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...