Jump to content

Kann ich die Kopfdichtung nehmen ?


Marcel_
 Share

Recommended Posts

Kurz und knapp, kann ich die Kopfdichtung nehmen? Laut meinem Teilehändler ist sie richtig. Die alte Form wurde durch diese ersetzt?! 

Allerdings fehlen 2 Wasserbohrungen und die anderen sind kleiner. Außerdem stehen Teile der dichtfläche über. 

Ist das richtig und gibt es die andere wirklich nicht mehr, oder ist sie falsch?

Danke!!!

IMG_20170218_152427.jpg

Link to comment
Share on other sites

...wenn die kleinen Löcher für die Wasserbohrungen in der ZKD immer noch etwas größer oder gleich den Bohrungsdurchmessern im Block sind, wird der Wasser-Durchsatz ja nicht beeinträchtigt - sofern die Lage-Toleranzen alle passen. Wenn aber ZKD-Löcher an Stellen fehlen, wo der Block welche hat, würde ich sagen: Vorsicht, da passt was gar nicht....

Link to comment
Share on other sites

Mit der Vin, den Schlüsselnummern und der Nummer dieser Reinz- ZKD könnte ich dir definitiv etwas mehr dazu sagen. :)

Edited by Wurzelsepp
Link to comment
Share on other sites

Klar bekommst du! 

Schlüsselnummer: 3001 208

Reinz-Nummer: 61-33715-00

VIN gibts per PN, weil ich nicht weiß, ob es sinnvoll ist sie in's Netz zu stellen :)

 

Vielen Dank im Voraus!

Link to comment
Share on other sites

Das ging ja schnell und ist eine plausible Erklärung. Dann habe ich also Grauguß? Nur um sicher zu gehen, diese ist es dann? 

http://www.daparto.de/Teilenummernsuche/Reinz/613371000

Die dicke von 1,2mm ist auch richtig?

Bei dieser werden die Kopfschrauben dann mit 20Nm vorgespannt und dann im ersten Durchgang mit 120° und im zweiten nochmal mit 120° angezogen? 

 

Dann kann es ja vielleicht doch zügig weiter gehen! :) Aber schon interessant, das der örtliche Teilehändler in seinem PC stehen hat, das die Dichtung durch diese ersetzt worden ist .... 

Link to comment
Share on other sites

Das Anzugsmoment und die Reihenfolge sollte den Schrauben beiliegen: zum Beispiel

Stufe 1 mit 60 Nm anziehen

Stufe 2 360° lösen also ne ganze Umdrehung

Stufe 3 mit 20 Nm anziehen

Stufe 4 300° anziehen also nicht ganz ne ganze umdrehung

Ronald

Edited by Ronald
Link to comment
Share on other sites

Weiß nicht genau, ob bei den Schrauben ein Zettel mit Werten dabei war, liegen in der Garage. Aber danach kann ich ja dann auch nicht gehen, die Schrauben sind schließlich für den Alumotor und auch für den Graugußmotor. Und die Anzugswerte sind warscheinlich kaum die gleichen, oder? 

Marcel 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, bx-basis sagte:

Wenn die Laufbuchsen lose im Block stehen und vom Wasser umspült sind ist es ein Alumotor.

Das ist doch bei mir der Fall oder nicht?! Foto hänge ich hier an. 

Aber wieso brauche ich dann die Dichtung für den Graugußmotor? Die andere war schließlich nicht passend...

IMG_20170218_132737.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, Ronald sagte:

Die Daten 10 Jahre später vom Xsara passen nicht? 2001 stehen die Werte ab S.66:

http://service.citroen.com/dtt/CDP/code/de_DE/Xsara/index_am.html

Ronald

Da kann ich nichts zu sagen aber vielleicht hat jemand anderes eine Idee?

 

vor 48 Minuten, ACCM Chris Falk sagte:

Du hast doch einen 1,6 oder 1,9 l Motor ? ! Was ist denn der Grund zum Wechsel ?

Der Ölverbrauch oder was ?

Nein es ist ein 1,4er TU. Grund war ölverlust nach außen hin. Außerdem war der Zahnriemen fällig. So wird alles zusammen gemacht :)

Link to comment
Share on other sites

Alu ist nicht magnetisch, Eisen schon. So könnte man sich mal an den Block annähern....

Vielleicht passt auch die neue Dichtung nicht zur Verpackung, in der sie kam.

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Das ist ein  Alublock mit nassen Laufbüchsen und ich zieh die mit 20 NM und dann 240 Grad,

wobei ich 2 x 90 Grad und dann 60 Grad nehme.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tipps, aber wenn ein Alublock ist, wieso passt dann die Dichtung für den Alumotor nicht? Die die passen würde, da steht grauguß dabei. Jetzt verstehe ich nichts mehr?!

Link to comment
Share on other sites

Leg sie auf den Kopf ,wenn hier keine Bohrungen komplett verdeckt werden bau ein, sie soll für Alu passen lt meinem Programm.

Wenn sie die Bohrungen verengen macht das nix

Link to comment
Share on other sites

Offenbar ein Fehler im REINZ-Katalog. Die abgebildete neue Dichtung ist für den Gußmotor, laut Katalog soll sie aber für den Alumotor passen. Die Dichtung die lt. Katalog für den Gußmotor paßt sieht auf der Abbildung so aus wie die hier gezeigte alte Dichtung...

Gut zu wissen, denn ich muß demnächst bei unserem Xsara auch die ZKD machen...

Link to comment
Share on other sites

Gut zu wissen das man vom Teilehändler die falsche ZKD bekommen kann.

Dann werde ich meine für den 1,8 mal lieber beim Freundlichen bestellen.

Ich habe schon wieder gelesen das es eine 1,2 mm und eine 1,4 mm Dichtung bei Reinz im Pogramm ist.

Letztere ist teurer und wird als Reparaturdichtung bezeichnet.

 

http://www.daparto.de/Zylinderkopf-Dichtung/Citroen-Xsara-Coupe-N/2-2895-48?kbaTypeId=8994

Link to comment
Share on other sites

Die dickere verwendet man wenn man den Kopf um 0.2mm abgeschliffen hat. Beim 1.8er wird man die richtige Dichtung bekommen da es hier keine verschiedenen Ausführungen gibt wie bei 1.4er.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

etwas verspätet, da einfach wenig Zeit. Ist jetzt alles für den 1,4.

ZKD-Cit. 0209.CJ oder CK oder 9677399780. Elring wäre die 984.136. 1,27 dick und 76 mm Durchmesser mit (3 Kerben). Reinz gibt es nicht mehr und da diese anders aussieht ->Finger weg. In meinen Teilekatalogen ist da auch der Wurm drin. Passende Schrauben Elring 758.300.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...