Jump to content

Xantia V6 Automatik auf Schalter umbauen ?


BerndX2
 Share

Recommended Posts

Möchte gerne mal so in groben Zügen erfahren,was an oben genannten Umbau so alles zu bedenken wäre und wo die besonderen Herrausforderungen liegen.

Ich wundere mich immer wieder ,daß scheinbar noch eigendlich gute V6 auf Grund eines Automatikgetriebeschaden in die Presse landen. (Oder für erfreulich kleines Geld angeboten werden)

So einfach wie damals Anno Driet in de Pief mit meinem Taunus 2,3 GXL V6 Automatik zum Schalter V6 wird's wohl nicht sein aber...

Grundsätzlich: Getriebe tauschen, Pedalerie und Schaltkulisse ändern, Cockpit vom Schalter einbauen und was noch ?

 

Gruß Bernd

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Eigentlcih kein Problem.

Beim Exclusive muß die Motor-Getriebeeinheit als ganzes ausgebaut werden. Das dauert halt eine Weile, bzw. einen ganzen Tag muß man allein dafür rechnen, als Profi oder sehr erfahrener Hobbyschrauber. Der Rest ergibt sich fast von allein. Ist halt ein wenig eine Fleißaufgabe,

Man braucht narürlich einen intakten Xantia V6 mit Handschaltung und ohne Zukunft, das könnte problematisch werden, sie sind doch sehr selten geworden. Falls du sowas ernsthaft angehen willst : Bei mir steht ein solcher Break, der ziemlich rostgeschwächt ist. Ich bin mir nicht sicher, ob er überleben wird. Der Antrieb ist einwandfrei.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

herrmanndrucker

Andere Übersetzung der Getriebe und die Schaltseile sind glaube auch anders beim V6. Aber ohne Gewähr.

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Wahrscheinlich müsste auch noch das eine oder andere Kabelgestrüpp und/oder Steuergerät entfernt/geändert werden?

Danke für die Antwort soweit,daß es nicht unmöglich wäre.

Einen Schlachter daneben stehen zu haben,wäre dann sicher die beste Nummer. Wobei ein 2,1 TD wenn man diesen Typ überhaupt noch findet  zu schlachten, mich Entscheidungsmäßig schwer in Bedrängnis bringen würde...Die sind ja noch seltener und durchaus auch reizbar zu fahren!

Ist aber vorerst nur graue Theorie.

 

Gruß Bernd

 

Link to comment
Share on other sites

Die Getriebe der Diesel sind viel zu lang untersetzt, das des tct viel zu kurz. Und man braucht zwingend die Kupplungsglocke eines V6, sonst geht gar nichts. Also: V6 mit Handschaltung als Spender. Beim Getriebe an sich könnte man noch schauen, ob man das ML6, also 6-Gang, eines C5 HDi adaptiert bekommt... die Untersetzung würde in ungefähr passen... Wenn mir jemand ein ML6 gibt, probiere ich es aus :)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich weiß, wo ein V6 Break Schalter (sogar mit LPG) steht, der zum Verwerter soll.

Aber solange das alles nur graue Theorie ist, .......

Link to comment
Share on other sites

Gab es eigentlich X1 3.0i V6 Break oder nur Berline?


Ein ML6 in den Xantia. .. Die Idee gefällt mir. Hat was. Dann laßt mal aus der grauen Theorie Praxis werden.
Link to comment
Share on other sites

Guest zitronabx
vor 6 Minuten, Amokhahn sagte:

Gab es eigentlich X1 3.0i V6 Break oder nur Berline?


Ein ML6 in den Xantia. .. Die Idee gefällt mir. Hat was. Dann laßt mal aus der grauen Theorie Praxis werden.

X1 v6 Break gab es nicht,  soweit mir bekannt. 

Mit dem Ml6 Getriebe find ich auch sehr interessant. 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten, Amokhahn sagte:

Gab es eigentlich X1 3.0i V6 Break oder nur Berline?

3 Stück davon ehen bei mir. Einer ist tot, einer sehr schön, und bei dem 3. weiß ich noch nicht. Allesamt mit Handschaltung, es gibt aber auch einige mit 4HP20.

Link to comment
Share on other sites

Guest zitronabx
vor 6 Minuten, TorstenX1 sagte:

3 Stück davon ehen bei mir. Einer ist tot, einer sehr schön, und bei dem 3. weiß ich noch nicht. Allesamt mit Handschaltung, es gibt aber auch einige mit 4HP20.

Aha,  ok

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, TorstenX1 sagte:

3 Stück davon ehen bei mir. Einer ist tot, einer sehr schön, und bei dem 3. weiß ich noch nicht. Allesamt mit Handschaltung, es gibt aber auch einige mit 4HP20.

Ich gehe mal davon aus, dass die, die bei dir stehen, keine X1 Break sind, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, TorstenX1 sagte:

Die Getriebe der Diesel sind viel zu lang untersetzt, das des tct viel zu kurz. Und man braucht zwingend die Kupplungsglocke eines V6, sonst geht gar nichts. Also: V6 mit Handschaltung als Spender. Beim Getriebe an sich könnte man noch schauen, ob man das ML6, also 6-Gang, eines C5 HDi adaptiert bekommt... die Untersetzung würde in ungefähr passen... Wenn mir jemand ein ML6 gibt, probiere ich es aus :)

Was ist denn mit einem 6 Gang Getriebe im TCT? Könnte das passen?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist ob das ML 6 dann nicht im Radhaus endet. 

Ist bei irgendeinem Peugeot so, da ist der Lenkeinschlag auf der linken Seite begrenzt

Edited by accm raddy
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden, TorstenX1 sagte:

3 Stück davon ehen bei mir. Einer ist tot, einer sehr schön, und bei dem 3. weiß ich noch nicht. Allesamt mit Handschaltung, es gibt aber auch einige mit 4HP20.

X1 Break mit V6 ????? Mann lernt nie aus :o

Aber zurück zum Thema:

Also die Kupplungsglocke des V6 hatte ich nicht auf dem Plan. Das macht dann i.d.T. ein V6-ML5 erforderlich.

Die Glocke an sich kann aber bestimmt auch an ein anderes ML5 schrauben, oder?!

tct-Getriebe zu kurz übersetzt - ok, darauf hätte ich auch selbst kommen können, aber dass das Diesel-Getriebe viel zu lang ist ...

Ich wäre über einen deutlich länger übersetzten V6 überhaupt nicht traurig und der kann das auch problemlos ab, solange man keine ausgesprochen sportlichen Ambitionen hat. Klar leidet der Topspeed im 5., aber wenn ich ein HDi-Getriebe nähme, hätte ich meinen Topspeed im 4. und im 5. meine Ruhe beim Gleiten (und ein verschmitztes Lächeln an der Tanke) - ist von der Idee her doch mit einem ML6 vergleichbar, oder?! Außer natürlich, dass ich beim HDi-ML5 weniger schalten muss/will.

Und nochmal zurück zum Thema:

Ich glaube, so einen Umbau hat es schon etliche Male gegeben; er sollte für einen versirteren Hobbyschrauber (Getriebe Aus- und Einbau) durchaus machbar sein.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Link to comment
Share on other sites

herrmanndrucker

Sagen wir mal so... Auf X1 mit einem passenden Schlachter ist in einem Tag inklusive Armaturenbrett schnell umgebaut...

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden, TorstenX1 sagte:

Die Getriebe der Diesel sind viel zu lang untersetzt, das des tct viel zu kurz. Und man braucht zwingend die Kupplungsglocke eines V6, sonst geht gar nichts. Also: V6 mit Handschaltung als Spender. Beim Getriebe an sich könnte man noch schauen, ob man das ML6, also 6-Gang, eines C5 HDi adaptiert bekommt... die Untersetzung würde in ungefähr passen... Wenn mir jemand ein ML6 gibt, probiere ich es aus :)

V6 Break Activa mit ML6? ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden, TorstenX1 sagte:

3 Stück davon ehen bei mir. Einer ist tot, einer sehr schön, und bei dem 3. weiß ich noch nicht. Allesamt mit Handschaltung, es gibt aber auch einige mit 4HP20.

Verzeihung... ich habe das X1 glatt übersehen ! Es sind alles X2.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...