Dave Dudley

C4 PureTech 130, Automatik S&S: Leistungsabfall unter Volllast

Recommended Posts

Yvonne2202
Am 19.8.2018 um 01:37 schrieb mikro:

Am liebsten würde ich den Wagen zurückgeben und doch wieder einen Diesel holen...

Ich kann es dir nur empfehlen, der eHDi im C3 läuft und läuft und läuft. Ich kann meiner Möhre viel vorwerfen, aber der Motor wird so schnell nicht die weiße Fahne heben. 4 Jahre und kurz vor 120.000 km ;)

Zu den gruseligen Theorien im Bezug auf E10 kann ich nur sagen: spart euch das Geld. Die paar Cent pro Liter spart ihr nicht, weil man damit deutlich öfter zur Tankstelle fahren muss. Gönnt euren Schätzchen richtigen Stoff und nicht diese dünne Plörre. 

vor 30 Minuten schrieb Mifi:

Nun hat es uns auch erwischt.

nach 2,5 Jahren und 32000km. Am Samstag Leistungsverlust beim überholen, ADAC hat Fehler an Zündspule ausgelesen. Mitm Schlepper zum Händler. Heute Morgen da angerufen und Bescheid gesagt was los ist, kam erstmal :"der Kollege guckt gerade nach, sie bekommen aber auf jeden Fall schonmal ein Update eingespielt. Ruft einer vom Service ne Stunde drauf an und meinte Kerze geplatzt, wird teuer. Hab ich gesagt:"Ich habe 4 Jahre Garantie". Da wird der frech und meinte da wüsste er nichts von und es würde teuer.........warte auf Rückruf vom Verkäufer.

 

Michael

Na da hätte sich der Händler bei mir genau die Richtige ausgesucht. Dem würde ich auf jede erdenkliche Weise Beine machen. Garantie ist Garantie, das kann sich auch der Händler nicht aussuchen. Schon gar nicht, wenn es mal wieder ein nicht ganz unbekanntes Problem ist.

Edited by Yvonne2202

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mifi
vor 19 Minuten schrieb Yvonne2202:

Ich kann es dir nur empfehlen, der eHDi im C3 läuft und läuft und läuft. Ich kann meiner Möhre viel vorwerfen, aber der Motor wird so schnell nicht die weiße Fahne heben. 4 Jahre und kurz vor 120.000 km ;)

Zu den gruseligen Theorien im Bezug auf E10 kann ich nur sagen: spart euch das Geld. Die paar Cent pro Liter spart ihr nicht, weil man damit deutlich öfter zur Tankstelle fahren muss. Gönnt euren Schätzchen richtigen Stoff und nicht diese dünne Plörre. 

Na da hätte sich der Händler bei mir genau die Richtige ausgesucht. Dem würde ich auf jede erdenkliche Weise Beine machen. Garantie ist Garantie, das kann sich auch der Händler nicht aussuchen. Schon gar nicht, wenn es mal wieder ein nicht ganz unbekanntes Problem ist.

Ich werde mir das auch so nicht gefallen lassen.....Rechtsschutzversicherung ist schon angefragt. War ja auch einer aus der "Happy Deal" Aktion von Ende 2015 mit 4 Jahren Garantie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
pintopf

Nach meinen Erfahrungen werden die Werkstätten erst kooperativ, wenn sie die Zentrale aus Köln bei denen meldet. Verher versuchen sie immer, berechtigte Garantieansprüche abzubügeln. Nach dem Anruf erzählen sie mir immer, ich hätte sie falsch verstanden.

Meiner war auch aus dieser "Happy Deal"  Aktion und der Motor wurde  auf Garantie ausgetauscht.

 

Durch das Internet klappt es leider nicht mehr, einem zu erzählen, daß man der einzige C4-Fahrer auf der Welt ist, dem dieses Mißgeschick passiert ist.

Garaniearbeiten sind für die Werkstätten sicher nicht lukrativ, aber das mir als Kunde muß das egal sein können.

 

Heute  wurde mir dann aber wenigstens die Spur wieder eingestellt, ging zwar nicht ohne Murren, aber ging.


 

Gruß

Peter

 

 

 

Edited by pintopf

Share this post


Link to post
Share on other sites
dertiefe

Nun ist es passiert, mein C3 VTI95 geht doch weg und ich bin demnächst Citroen-los.

Ich möchte den ganzen downsizing-blödsinn nicht mitmachen und habe komplett zu einem japanischen Hersteller (kein Turbo) gewechselt.

Richtige Probleme hatte ich keine, nur paar Kleinigkeiten, bin ich mal gespannt, wie sich die hochgelobten Japaner darstellen.

Bei meinem ersten Japaner ist seit 9 Jahren nix, bis auf Öl-und Filter-Bremsbelägewechsel, plus Sprit natürlich.

Der 2te schnurrt auch vor sich hin, bis auf eine Maßnahme an den vorderen Federn, hab mich schon an den Berlingo erinnert gefühlt, aber jetzt alles OK.

 

Bis dahin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frankie65

gruselig, wie viele Autos von diesem Problem befallen sind - Das kommt raus, wenn man die Zulieferindustrie knebelt bis zum geht nicht mehr um Unternehmensgewinne hoch zu knüppeln. Pure Tech und Engine of the Year award  - Ich will´s mal ganz vorsichtig formulieren - DAS IST KERNSCHROTT - nicht mehr und auch nicht weniger.

Ein schwacher Trost ist, das ist bei anderen Fabrikaten auch so, und zwar ohne Ausnahme. Ich habe seit 1984 kontinuierlich Neuwagen gefahren und stelle fest, dass seit 2000 in etwa, ähnlich wie in einer Parabel die Qualität rapide nachlässt - sowohl in Materialanumutung als auch in der Haltbarkeit.

Das Thema Neuwagen ist für mich nach meinem Motorschaden erledigt. Das Vertrauen ist dahin.

Gruß Frank

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mifi

Also, es wird immer interessanter. Laut unserem Citroenhändler ist das ein ganz seltener Fehler :lol:. Ich habe ja 2015 einen Grand C4 Picasso als Happy Deal bestellt inkl. Winterradsatz und 4 Jahren Garantie. Für diese Garantie habe ich nie einen separaten Vertrag oder ähnliches erhalten, daher die Meinung des Händlers ich hätte keine. Da ich diese aber auf der verbindlichen Bestellung und der Auftragsbestätigung stehen habe gehe ich nach Rücksprache mitm Anwalt davon aus, dass ich Garantieschutz genieße. Jetzt kommt das nächste. Ich bekomme einen neuen Motor (Zitat Händler: "Wer den Bezahlt gucken wir dann noch"), soweit so gut. Laut dem Chef des Autohauses muss ich jetzt aber gucken womit ich die nächste Zeit fahre, da die Garantie seiner Meinung nach sowieso keinen Leihwagen beinhaltet hätte :mad:. Ich werde gleich mal mit Köln sprechen und gucken, was die so dazu meinen. 

Fazit bis hier: Das ist mein erster und letzter Citroen.....sowas habe ich in 20 Jahren BMW fahren nie erlebt, selbst mit uralten Ranzkarren war man da ein gern gesehener Kunde und nicht der Doof den es zu verarschen gilt.

 

Gruß Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
pintopf

Mit Verlaub: Dein Händler hat keine Ahnung. In den Garantiebestimmungen von Citroen steht: "Wenn die Reparatur  länger als ZWEI STUNDEN dauert, haben sie Anspruch auf einen KOSTENFREIEN Leihwagen".

 

Garantiebedingungen Citroen

Ich hatte meinen Leihwagen 4 Wochen.

 

Du solltest wirklich mal in Köln anrufen und deinen Fall schildern, die lösen das Problem mit dem störrischen Händler für dich.

An Hand der Fahrgestellnummer können die dort im System auch nachsehen, ob du Garantie hast.

 

Gruß

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot
vor 39 Minuten schrieb Mifi:

...

Fazit bis hier: Das ist mein erster und letzter Citroen.....sowas habe ich in 20 Jahren BMW fahren nie erlebt, selbst mit uralten Ranzkarren war man da ein gern gesehener Kunde und nicht der Doof den es zu verarschen gilt.

 

Gruß Michael

Da wäre ich mir nicht so sicher, ob das heute immer noch gilt. Mein Co-Pilot hat so einen 5er von 2014, wenn ich mich nicht irre. Zuletzt eine größere Reparatur nach Überfahrt eines Fremdkörpers. Felge beschädigt, Reifen kaputt, Loch in Türhaut geschlagen. Reparatur für € 7500,- inkl. neuem Lenkgetriebe. Seither knackt das Auto beim Einfedern, es gibt Windgeräusche aus der neuen Türe und diverse Gegenstände aus dem Auto sind im Rahmen der Reparatur aus dem Auto verschwunden. Das Benzin wurde zum Lackieren abgelassen und "vergessen" aufzufüllen. Mein Co-Pilot ist da seit Jahren Stammkunde. BMW Niederlassung München am Frankfurter Ring im Schatten des Werks.

Gernot

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mifi
vor 17 Minuten schrieb Gernot:

Da wäre ich mir nicht so sicher, ob das heute immer noch gilt. Mein Co-Pilot hat so einen 5er von 2014, wenn ich mich nicht irre. Zuletzt eine größere Reparatur nach Überfahrt eines Fremdkörpers. Felge beschädigt, Reifen kaputt, Loch in Türhaut geschlagen. Reparatur für € 7500,- inkl. neuem Lenkgetriebe. Seither knackt das Auto beim Einfedern, es gibt Windgeräusche aus der neuen Türe und diverse Gegenstände aus dem Auto sind im Rahmen der Reparatur aus dem Auto verschwunden. Das Benzin wurde zum Lackieren abgelassen und "vergessen" aufzufüllen. Mein Co-Pilot ist da seit Jahren Stammkunde. BMW Niederlassung München am Frankfurter Ring im Schatten des Werks.

Gernot

Habe meinen letzten 2016 abgegeben und kann wie gesagt absolut nichts negatives berichten.

Gruß Michael 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mifi

Gerade mit Köln telefoniert. Die wissen auch nichts von einer Garantieverlängerung....meinte nur er könnte sich auch nicht erklären, was da beim Händler falsch gelaufen ist aber de Fakto wäre der Wagen seit Februar aus der Garantie. Warte noch auf Rückruf vom Verkäufer.....denke aber der Anwalt wird was zu tun bekommen. Im Kundencenter scheint der Fehler aber auch noch nicht bekannt zu sein. Er meinte er findet nichts dazu im System.

 

Edited by Mifi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Hast Du eine Rechnung der Garantieverlängerung? Bzw. eine Aufstellung der Merkmale mit denen das Fahrzeug ausgeliefert wurde. Wenn da diese Aktion war, dann muß das irgendwo stehen bzw. wenn das Auto im Rahmen der Aktion verkauft wurde, muß es das Merkmal auch haben.

Gernot

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mifi

Händler hat grad angerufen.....Reparatur dauert 10 Tage und er kann mit einen Leihwagen anbieten, diesen müsste ich aber bezahlen, da ja so wie er meint die Garantieverlängerung auch keine Leihwagen übernehmen würde :mad::mad:. Ich hab echt die Faxen dicke....... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mifi
vor 3 Minuten schrieb Gernot:

Hast Du eine Rechnung der Garantieverlängerung? Bzw. eine Aufstellung der Merkmale mit denen das Fahrzeug ausgeliefert wurde. Wenn da diese Aktion war, dann muß das irgendwo stehen bzw. wenn das Auto im Rahmen der Aktion verkauft wurde, muß es das Merkmal auch haben.

Gernot

Habe eine Auftragsbestätigung in der das drin steht und den Bestellschein fürs Fahrzeug da stehts auch drin. In der Fahrzeugrechnung steht nur 1 Grand C4 Picasso drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Der Anwalt wird es hoffentlich richten.

Gernot

Share this post


Link to post
Share on other sites
Yvonne2202

Tja, Obacht beim Händler. Ich hab meine Lektion gelernt, nachdem mir der Vertragshändler den eindeutig vorne verunfallten ein Jahr alten C3 als vermeintlich unfallfrei verkauft hat und ich das aber leider erst ein Jahr später herausgefunden hab. Leider hatte ich weder Zeit noch Geld und Nerven schon gar nicht, einen Gutachter zu beauftragen, um mich dann anschließend um die Kostenübernahme für den Gutachter zu streiten. Aber passieren wird mir das garantiert nicht nochmal. Ich kann dir nur raten, den Anwalt die Sache regeln zu lassen und eben jenen Händler zukünftig zu meiden.

Und die Kölner kann man in der Pfeife rauchen. Die wollten mir damals auch nicht helfen. Ich konnte das gleichgültige Augenrollen und Schulterzucken quasi lautstark durchs Telefon hören.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frankie65

-mein C4 ist jetzt repariert - ist also mitgerade mal 25800km bereits mit dem zweiten Motor unterwegs.

Kulanzantrag ist durch - bin jetzt auf Selbstkostenanteil von 750€ sitzengebleben - aber der Wagen war ja auch schon drei Wochen aus der Garantie raus :( - Revision ist angesagt, da soll dann erneut über diesen Härtefall diskutiert werden. Mir platzt hier der Hut wenn ich über diesen Kübel nachdenke. Man kauft oder vielmehr least ein Auto, das qualitativ gerade mal die  Hälfte der Leasingdauer überlebt, bezahlt jeden Monat seine Leasingraten für ein Auto, was man eigentlich nicht mehr nutzen kann - bezugnehmend auf die Aussage eines ehrichen Werkstattmeisters, der sagte: "das wird wieder passieren"

Wo sind wir hier angelangt ??

Ich gestehe das  ich eine Affinität zu Old- bzw. Youngtimern habe, auch hiervon mehrere besitze, aber das was hier vom Gegenwert geboten wird ist unterste Schublade. Mein C4 jedenfalls wird für den Rest der Leasingdauer nur noch von meiner Frau bewegt. Ich selbst fahre jetzt mit Genugtuung meinen 19 Jahre alten Volvo s80. Dem Ende der Leasingdauer sehne ich entgegen und dann weg damit. Ich glaube der zufriedene Kunde, der einem in der Werbung immer mit Grinsen (von jedem Hersteller) präsentiert wird, sieht ganz ganz anders aus.

Die Differenz zwischen dem, was einem in de Werbung vorgaukelt wird und dem was man nachher schmerzhaft "erfährt" könnte nicht größer sein. Kleiner Tip an alle, die diese Zündaussetzer haben ....... wenn ihr noch in de Garantiezeit seid, so lasst die Kiste wandeln - ausnahmslos - hinterher geht das nämlich nicht mehr und ihr bleibt wie ich auf der Misere sitzen. Man ist hier viel zu gutmütig, assoziiert diese vermeintlich geringen Zündaussetzer nicht mit einem drohenden Motorschaden, aber das ist definitiv das nahe Ende von dem Motor. Aussagen das es nur Einzelfälle wären sind der absolute Nonsens.  Der Händer, zu dem mein C4 dann geschleppt wurde hatte gleich zwei weitere Fälle auf dem Hof - der eine davon hatte es bereits bei 9000km geschafft !!!!! Und das innerhalb von einer Woche

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Yvonne2202

Äh, Moment mal, du hast die Kiste nur geleast? Dann würde ich ungefähr 0,00 € bezahlen. Sollen die damit machen, was sie wollen, aber Geld hätten die von mir nicht gesehen. Und wenn das in einem Rechtsstreit endet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bluedog

Leasingvertrag vorzeitig beenden. Argument: Das Leasing beabsichtigt den Erwerb des Nutzungsrechts an einem betriebsbereiten Automobil über die Leasingdauer. Automobile, deren Motoren mit Glück länger als 2 Jahre halten, und die dann wegen Reparatur und Rechtsstreit darum jeweils wochenlang stillstehen, wenn mal wieder der komplette Motor neu muss, entsprechen nicht der Vertragsabrede bei einer Leasingdauer wesentlich über 2 Jahre.

Wärs ne Miete, würde man auf einer Mietminderung bestehen, oder gleich ein Ersatzobjekt verlangen.

ps: In diesem Sinne wäre stehen lassen eben genau falsch. Weiterfahren! Wenns wieder passiert, dem Leasinggeber den Kübel (nicht fahrbereit!) vor den Büroturm stellen und die Leasingratenzahlung einstellen, sobald der Eingeschriebene Brief mit der Kündigung dem Leasinggeber zugegangen ist. Nach dem zweiten gleichgelagerten Schaden, den Du als Fahrer nicht verhindern kannst, können die nicht mehr behaupten, ein taugliches Lesasingobjekt zur Verfügung gestellt zu haben, würd ich mal sagen.

Kündigungsgrund: Nichterfüllung des Vertrags seitens des Leasinggebers, eventualiter Schlechterfüllung desselbigen.

Edited by bluedog

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dave Dudley

Ich hätte ja als Themenstarter nie gedacht, dass hier so ein Megaproblem thematisiert wird. Aber etwas Hoffnung habe ich für euch: bei mir steht die 75.000 km Wartung an und der Motor läuft wirklich super. Und es ist noch der erste. Wie ich dazu kam, habe ich ja schon aufgeschrieben. Für mich ist mit dem Auto jetzt ungefähr Halbzeit.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mifi

So, Citroen gibt 200€ zum Leihwagen dazu.....wer den Motor bezahlt steht noch in den Sternen.

Werde auf jeden Fall alles an den Anwalt abgeben. Ich will auch auf jeden Fall rückwirkend meine 4 Jahre Garantie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Vielleicht noch ein Tipp abseits Zündkerze, Update und Gas wegnehmen bei Vollast. Es wurde schon weiter oben angemerkt, ist aber ein wenig unter die Räder gekommen. Da unsere französscihen Freunde sich aber auch gerade damit ein wenig herumplagen:

Man soll den Tank nicht bis zum Exzess vollquetschen. Tankpistole nach dem ersten Abschalten nach einer kleinen Wartezeit nur noch einmal auslösen. Nicht Klick Klick Klick Klick Klick bis die Soße aus den Ohren herauskommt. Dabei wird Benzin in die Tankentlüftung (Rückführung der Benzindämpfe in das Saugrohr) gepreßt, was zu einer Gemischüberfettung führen kann.

Das steht so sinngemäß in der Betriebsanleitung und es ist kein Scherz.

Gernot

Edited by Gernot
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 5 Stunden schrieb Gernot:

Man soll den Tank nicht bis zum Exzess vollquetschen. Tankpistole nach dem ersten Abschalten nach einer kleinen Wartezeit nur noch einmal auslösen. Nicht Klick Klick Klick Klick Klick bis die Soße aus den Ohren herauskommt. Dabei wird Benzin in die Tankentlüftung (Rückführung der Benzindämpfe in das Saugrohr) gepreßt, was zu einer Gemischüberfettung führen kann.

Das steht so sinngemäß in der Betriebsanleitung und es ist kein Scherz.

Das steht so glaub ich in jeder Bedienungsanleitung. Hilft aber nichts, denn wenn es mal genug Leute gibt, die einen auslachen, wenn sie merken, dass man zu den wenigen gehört, welche die noch lesen, ist klar, welcher Stellenwert sowas noch hat.

Trotzdem: Daran darfs doch aber nicht liegen. Wenn Reihenweise Zündkerzen zerbrechen, dann hat der Hersteller (als Verbraucher kann einem egal sein, ob jener der Kerzen oder der des Motors) wirklich grossen Mist gebaut.

Die Empfehlung kann dann nur lauten: Produkt, und wenn der Fehler persisitierend bleibt, den Hersteller meiden!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

So gesehen dürften wir hier alle nur Däumchen drehen und über nichts diskutieren. Die Tankentlüftung spielt aber definitiv eine Rolle bei den Aussetzern. Daß es da noch ein Zündkerzenthema gibt, ist unbestritten. An sich sollte jeder nachsehen, ob er noch die ZR5 drin hat. Und den Tank nicht vollpressen.

Gernot

Share this post


Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 9 Minuten schrieb Gernot:

So gesehen dürften wir hier alle nur Däumchen drehen und über nichts diskutieren.

Wie kommst Du darauf, bzw. aus welcher meiner Äusserungen leitest Du das ab?

Daraus, dass ich Motorschaden mit wenigen tausend oder wenigen zehntausend km aufgrund eines Problems, das der Fahrer nach dem Willen des Herstellers nicht mal kennen sollte, geschweige denn es etwas mit der Fahrweise zu tun hat, tatsächlich für absolut indiskutabel halte?

Dann bleiben immer noch die üblichen Autoprobleme zum diskutieren. Da wirds hier, verglichen mit asiatischen Herstellern aber auch nicht so schnell langweilig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
pintopf

Von mir kann ich nur berichten, daß ich nie randvoll tanke, immer nur bis zum ersten Abschallten. Meine Aussetzer und auch der letzte mit dem Mororschaden traten eher immer bei halbvollem Tank auf.

Der Motor scheint mir generell sehr warm zu werden, gestern habe ich mal meinen OBD-Bluetooth-Adapter herausgekramt, um die Kühlwassertemperatur zu messen.

Diese  geht auch bis 98°C rauf, scheint aber noch im grünen Bereich zu sein.

 

Wenn PSA merkt, daß es relativ viele Motordefekte durch zerfallende Zündkerzen gibt, ist PSA doch in der Pflicht und nicht der Kunde.

Was weiß denn ich, welcher Zündkerzentyp der richtige ist?  Vielleicht gibt es andere schädliche Seiteneffekte, wenn es der falsche Wärmewert ist.

Nicht schneller als 80km/h fahren und niemals in den 6.Gang zu schalten wäre vielleicht auch eine Möglichkeit. Obwohl... mein erster Zündkerzendefekt trat ja beim Beschleunigen an einer Ampel in der Stadt auf.

Gefühlt hat mein neuer Motor mit der neuen Software auch nicht mehr soviel "Biß" wie der alte.  Wenn es hilft und der Motor dadurch länger lebt, soll es mir egal sein.

Toi, Toi, auf Holz klopf, mein neuer Motor läuft jetzt schon 200 km.  ;-)

Gruß

Peter

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.