Jump to content

Höhe Xantia


LHM Plus

Recommended Posts

Hallo,

sollte sich nicht normalerweise die Höhe selbst nachjustieren wenn man Dinge aus dem Kofferraum entlädt "auch" wenn der Motor nicht läuft ? Genau dieses Problem (wenn es eins ist) habe seit geraumer Zeit. Den Kofferraum entladen bei stehendem Motor und Resultat wie auch dem Bild zusehen - vergangene Zeit seitdem 30 Std. unverändert.  Lasse ich jetzt laufen regelt er sich wieder ein wie es sich gehört. 

 

DSC00698.JPG

 

Beste Grüsse Andre

Edited by LHM Plus
Link to comment
Share on other sites

spätActiva

Schönes Auto B)

Zur Höhe:
vorne zu tief - hinten zu hoch - dann sollte es doch in der Mitte stimmen :D

Zu Deiner Frage:
Druckspeicher noch fit??

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Für hinten würde ich sagen: da schließt das Antisinkventil wenn der Druck in den Federkugeln höher ist als im restlichen System und der Wagen bleibt auf Höhe. Beim Entladen würde der Federdruck sinken. Also müsste das Antisinkventil wieder öffnen und die Höhe wird korrigiert. Außer der Druck im System fällt so stark ab und das Ventil schließt wieder, sodass der Xantia oben bleibt.

Ich hofe meine Überlegung stimmt.

Vorne: weiß ich nicht.

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

Wenn es an Systemdruck mangelt, ist Antisink geschlossen und eine automatischen Niveauregulierung findet nicht statt.

Frage dann: Warum kein ausreichender Systemdruck.

1. Hauptdruckspeicher ?

2. Druckverlust ? -> Bremsventil prüfen -> beide Hydractive-Elektroventile prüfen.

Falls der Kofferraum allerdings erst einige Zeit, nachdem der Motor abgestellt wurde, entladen wurde, wäre das Verhalten völlig normal. Dann wäre der Systemdruck unter den Druck in der Federung gesunken, die Antisink-Ventile hätte geschlossen und es würde keine automatische Niveauregulierung mehr stattfinden.

Link to comment
Share on other sites

Also ----- nach dem aussteigen aus dem Fahrzeug findet die automatische Niveauregulierung statt wie es sein soll. Bei direktem entladen des Kofferraums im Anschluss passiert allerdings nichts weiter.

Werde mal den Hauptdruckspeicher tauschen und sehen was sich an der Situation ändert.

War mir nicht mal so das ein defektes/undichtes Bremsventil auch Schuld daran sein kann das sich das Heck während der Fahrt beim bremsen hebt ?

Beste Grüsse Andre  

Link to comment
Share on other sites

Hi LHM Plus,

 

eine mögliche Ursache wäre noch die Hebelmechanik am hinteren Höhenkorrektor. Wenn diese viel Spiel hat (eine übliche Erscheinung am Xantia), werden kleinere Höhenänderungen nicht an den HK übertragen und der kann dann nicht nachregeln.

Man kann das Spiel in der Mechanik etwas begrenzen, indem man unter die senkrechte Rolle, auf der eine Feder aufgewickelt ist, eine Unterlegscheibe in Form der Buchstabe "U" aus dünnem Blech schiebt.

 

Grüße

Karel

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, Kwashiorkor sagte:

Wenn sich das Heck hebt, ist es wohl eher Luft im Bremssystem.

Zumindest das habe ich schon mehrmals getan ohne Erfolg.

Link to comment
Share on other sites

Dann mal kontrollieren, ob die Bremskolben freigängig sind. Bremsscheiben rostig ? Und Bremssättel auf Schiefstand prüfen. Denkbar sind auch uralte, verglaste Bremsbeläge.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Bremse hinten vor 3 Jahren komplett überholt - neue Scheiben und Klötze. Desweiteren die Sättel aus eben dem Grund des Schiefstandes (bekannte Kontaktkorrosion) zerlegt und dann von rechts nach links und umgekehrt getauscht.

Mal abgesehen davon hebt sich das Heck auch schon wenn ich normal fahre und dann plötzlich vom Gas gehe ?! Das Problem besteht aber nicht wenn ich mal richtig Gewicht im Kofferraum habe - sprich Zementsäcke an die 250kg als Beispiel. Kommt mir gefühlt so vor als wäre der Arsch unbeladen einfach zu leicht. Was ich mir noch vorstellen könnte das der Höhenkorrektor an der Hinterachse einfach viel zu träge reagiert. 

 

Edited by LHM Plus
Link to comment
Share on other sites

Zitat

Mal abgesehen davon hebt sich das Heck auch schon wenn ich normal fahre und dann plötzlich vom Gas gehe ?!

Ja, dabei gibt es ja keine Bremswirkung hinten, und der Wagen nickt. Völlig normal.

Mal grundsätzlich:

Wenn die Bremse hinten arbeitet, wird durch die Schwingarmkonstruktion das Heck nach unten gezogen.

Die Hinterradbremsen sprechen kontruktionsbedingt einen Lidschlag später an als die vorderen Bremsen.

Deshalb nickt der Wagen, wenn man kurz und kräftig auf die Bremse tritt. Das Heck steigt auf, weil so eine kurze Bremsung nicht ausreicht um ausgleichenden Bremsdruck hinten zu erzeugen.

Wenn man die Bremse weich tritt und gleichmäßig den Bremsdruck erhöht, taucht der Wagen vorn ab, und gleichzeitig wird das Heck heruntergezogen. Der Xantia bleibt gefühlt und tatsächlich waagrecht.

Wenn dein Xantia da deutlich abweicht und den Hintern hebt wo er es nicht sollte, gibt es nicht viele Fehlermöglichkeiten. Siehe vorherige Beiträge: Luft in der Bremse, Bremssattel verklemmt, verglaste Bremsbeläge. Außerdem wäre ein Fehler im Bremsventil denkbar, wenn ein Schieber klemmt (Schmutzeintrag...) ist es denkbar, daß der Druck zur Hinterradbremse nicht wie es sein sollte durchgereicht wird.

 

Wie ist das Tragbild der hinteren Bremsscheiben ??

 

Edited by TorstenX1
Habe zwei L gekauft.
Link to comment
Share on other sites

Guest zitronabx
vor 31 Minuten, LHM Plus sagte:

Bremse hinten vor 3 Jahren komplett überholt - neue Scheiben und Klötze. Desweiteren die Sättel aus eben dem Grund des Schiefstandes (bekannte Kontaktkorrosion) zerlegt und dann von rechts nach links und umgekehrt getauscht

Vorsicht beim tauschen der Bremssättel links und rechts.  Die langen Sattelschrauben mit Unterlegscheiben sollten nach einem Seitentausch der Sättel möglichst Plan Anliegen, sonst ist ein kleines verdrehen des Bremssattel (beide "Halbschalen")  möglich.  Somit wäre ein perfekter Sitz der Bremsbeläge nicht möglich.  

Ich habe selber diese Erfahrung gemacht,  mein linker Sattel war sogar etwas ölfeucht. 

Link to comment
Share on other sites

Man sollte natürlich bei einer solchen OP nach Schiefstand der Bremssättel die Schauben und den Dichtring zwichen den Bremssattelhälften erneuern.

Die Sättel von lnks nach rechts tauschen geht nach meiner bisherigen Erfahrung zwar bei allen Break, aber nur bei wenigen Limos. Grund: Die Bohrungen für Leitungsanschluß und Entlüftungnippel sind unterschiedlich.

Link to comment
Share on other sites

Also die "neuen" hinteren Schrauben liegen Plan an und es definitiv nichts undicht - keine Sorge alles im grünen Bereich.

Eben das gefühlte Waagerecht bleiben beim bremsen habe ich nicht - sieht man ja dann auch wenn man die Linienführung an der seitlichen Fensterunterkante betrachtet. Unteranderem fällt es deutlicher auf wenn sich dann beim Stillstand die Höhe an der Hinterachse wieder nach unten korrigiert. 

Das Tragbild und/oder eben der Verschleiss der hinteren Bremse scheint mir ansich von Anfang an sagen wir mal etwas zu gering - immer nur leicht angekratzt und eben nicht komplett blank die Scheibe.

Ich hatte früher schonmal das Bremsventil in Verdacht als ich morgens öfters null Druck auf der Bremse hatte die ersten paar Sekunden nach dem Start - hängt vielleicht irgendwie damit zusammen. 

Link to comment
Share on other sites

Guest zitronabx
vor 20 Minuten, TorstenX1 sagte:

 

Die Sättel von lnks nach rechts tauschen geht nach meiner bisherigen Erfahrung zwar bei allen Break, aber nur bei wenigen Limos. Grund: Die Bohrungen für Leitungsanschluß und Entlüftungnippel sind unterschiedlich.

Wie hat sich das bemerkbar gemacht?  Schon beim anschrauben der Leitung bzw. Entlüftungnippel?  Oder anschließend durch eine Undichtigkeit im Betrieb ?  Ich kenne diese Problematik nicht,  und habe schon sehr oft bei Limos meist X1 die Sättel getauscht. 

Ich habe noch nie die Gummis zw den Sätteln und die Schrauben erneuert.  Ist das sehr wichtig?  Ich fahre mit lecwec und benutze einen Drehmomentschlüssel 

Edited by zitronabx
Link to comment
Share on other sites

Die Leitungen müssen ja beim seitenweisen Wechsel in die bisherigen Entlüftungsbohrungen gesetzt werden. Das geht dann nicht, weil die Bohrungen nicht passend ausgefräst sind. Man bekommt die Leitungen schlicht nicht eingesetzt.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten, LHM Plus sagte:

Das Tragbild und/oder eben der Verschleiss der hinteren Bremse scheint mir ansich von Anfang an sagen wir mal etwas zu gering - immer nur leicht angekratzt und eben nicht komplett blank die Scheibe.

Ich hatte früher schonmal das Bremsventil in Verdacht als ich morgens öfters null Druck auf der Bremse hatte die ersten paar Sekunden nach dem Start - hängt vielleicht irgendwie damit zusammen. 

Eine Baustelle: Die Scheiben müssen natürlich richtig blank sein.

Weitere Baustelle: Null Druck auf der Bremse morgen läßt auf ein intern undiches Bremsventil schließen.

Ich würde nochmals entlüften, zuerst hinten links, und lange laufen lassen, und dann hinten rechts, relativ kurz laufen lassen reicht, es geht nur noch um ca. 60 cm Leitung, wenn hinten links gut entlüftet ist. Dann Rücklauf Bremsventil prüfen und ggf Bremsventil revidieren.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Habe jedesmal beim entlüften geschätzt 250ml rauslaufen lassen - Rücklauf Bremsventil war gegen null. Müsste irgendwo noch nen Video davon haben.

Edited by LHM Plus
Link to comment
Share on other sites

Am 11.6.2017 at 21:22 , LHM Plus sagte:

Alle Kullern max. 2 Jahre alt - also theoretisch sollten die in Ordnung sein !

Das hat ja nicht unbedingt etwas mit der Höhe zu tun.

Link to comment
Share on other sites

spätActiva

In diesem Fall schon, denn es geht um das Nachregeln der Höhe bei Beiladungsänderung mit ausgeschaltetem Motor

Link to comment
Share on other sites

Das Nachregeln kommt doch vom Höhenkorrektor, der macht den Weg zum Rücklauf frei, wenn das Fahrzeug zu hoch steht. Da haben doch die Kugeln nicht mit zu tun.

Link to comment
Share on other sites

ACCM idefix

Doch, wenn der primärseitige Druck (über die Druckspeicherkugel) noch hoch genug ist, trennt das Anti-Sink nicht und der Korrektor kann arbeiten. Ist der Druck zu gering, verriegelt das Anti-Sink und es findet keine Korrektur mehr statt, egal was der Korrektor machen will.

 

Link to comment
Share on other sites

Sehr schön erklärt, bin allerdings noch nicht dazu gekommen. Muss erstmal Klima befüllen lassen da leer und das Amaturenbrett irgendwie extrem lange die Hitze abstrahlt.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden, ACCM idefix sagte:

Doch, wenn der primärseitige Druck (über die Druckspeicherkugel) noch hoch genug ist, trennt das Anti-Sink nicht und der Korrektor kann arbeiten. Ist der Druck zu gering, verriegelt das Anti-Sink und es findet keine Korrektur mehr statt, egal was der Korrektor machen will.

 

Wenn aber alle Kugeln maximal 2 Jahre alt sind, sollte der Druckspeicher doch noch gut sein... ;) 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...