Jump to content

C6: ...bevor ich ihn bei Volvo in Zahlung gebe


Audi 5000

Recommended Posts

Ggf. steht mein C6 zum Verkauf. Vielleicht hat ja jemand Interesse an dem Goldstück:

 

C6 Hdi 240 Exclusive

Perla Nera Schwarz

Innen Leder schwarz

Km 178.000, neuer Motor bei 80.000 km

Scheckheftgepflegt, da bisher Geschäftswagen

Neu in 2017: 2x Xenonlampen, Spannermechanismus für Keilriemen, Lichtmaschine, 4 neue Michelin Reifen,

nächste Inspektion in rund 20.000 km.

 

Verkauf nach Privatübernahme aus Geschäft von Privat ohne Gewährleistung.

 

Preis: VB 16.500 €

 

Gruß Jan

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Brigantia_Driver
vor 7 Stunden, ACCM Martin Klinger sagte:

Jan!! Warum???!!?

 

Ja, jetzt echt mal: WARUM ???

Link to comment
Share on other sites

 
Ja, jetzt echt mal: WARUM ???


Es ist ja noch nicht sicher. Aaaaber.... Madame hat mein Kleingewerbe bereits in diesem Jahr über 8.000 Euro netto gekostet. Ok, Reifen braucht ein anderes Auto auch. Aber die Unterhaltskosten, vor allem Reparaturkosten, sind enorm. Madame kostet - ohne Abschreibungen - in jedem Jahr zwischen 9.500 und 12.000 Euro an laufenden Kosten inkl. Sprit.

Sie hat demnächst 200.000 km gelaufen und da nehme ich nicht an, das es günstiger wird. Stichworte: Getriebespülung, Wasserrohr, Wartung HP, Radaufhängung vorn (das die noch nicht fällig ist, wie bei dem C6 Vorgänger kurz vor dem Motorschaden, ist wahrscheinlich meiner ruhigen Fahrweise geschuldet). Aber das alles wird kommen und kosten. Neben den normalen hohen Aufwendungen.

Und dann kommt Volvo und macht mit dem nagelneuen S90 ein wirklich gutes Leasingangebot (40.000 km/Jahr, ohne Anzahlung, Leasingrate unter 1% von Listenpreis). Das würde bedeuten: schickes Auto, neueste Technik mit allen Assistenzsystemen, niedrigere Versicherungsprämien, weniger Verbrauch, Garantie, kalkulierbare Kosten.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten, Audi 5000 sagte:

 


Es ist ja noch nicht sicher. Aaaaber.... Madame hat mein Kleingewerbe bereits in diesem Jahr über 8.000 Euro netto gekostet. Ok, Reifen braucht ein anderes Auto auch. Aber die Unterhaltskosten, vor allem Reparaturkosten, sind enorm. Madame kostet - ohne Abschreibungen - in jedem Jahr zwischen 9.500 und 12.000 Euro an laufenden Kosten inkl. Sprit.

Sie hat demnächst 200.000 km gelaufen und da nehme ich nicht an, das es günstiger wird. Stichworte: Getriebespülung, Wasserrohr, Wartung HP, Radaufhängung vorn (das die noch nicht fällig ist, wie bei dem C6 Vorgänger kurz vor dem Motorschaden, ist wahrscheinlich meiner ruhigen Fahrweise geschuldet). Aber das alles wird kommen und kosten. Neben den normalen hohen Aufwendungen.

Und dann kommt Volvo und macht mit dem nagelneuen S90 ein wirklich gutes Leasingangebot (40.000 km/Jahr, ohne Anzahlung, Leasingrate unter 1% von Listenpreis). Das würde bedeuten: schickes Auto, neueste Technik mit allen Assistenzsystemen, niedrigere Versicherungsprämien, weniger Verbrauch, Garantie, kalkulierbare Kosten.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

 

Mal für den geneigten Leser und zukünftigen C6 Besitzer:

Sprit braucht der S90 auch

Die übrigen Reparaturen kosten im Schnitt?

Getriebespülung ca 400 €

Wasserrohr ?

Wartung HP ?

Radaufhängung? 

 

Der Freundliche nimmt wieviel?

Der private Schrauber ggf unterstützt von einem fachlich versierten Schrauber zahlt an Teilen?

 

Ach und noch eine Frage, welches Baujahr hat der C6?

Ab 2009 war die Radaufhängung doch geändert,oder?

Gruß

Wilhelm

Link to comment
Share on other sites

 

Es ist ja noch nicht sicher. Aaaaber.... Madame hat mein Kleingewerbe bereits in diesem Jahr über 8.000 Euro netto gekostet. Ok, Reifen braucht ein anderes Auto auch. Aber die Unterhaltskosten, vor allem Reparaturkosten, sind enorm. Madame kostet - ohne Abschreibungen - in jedem Jahr zwischen 9.500 und 12.000 Euro an laufenden Kosten inkl. Sprit.

 

...

Hallo,

 

Ich weiß, dass dies kein Trost ist: Seit der letzten Reparatur an meinem C6 für über 800 € ist mein Citroën nur rund 500 km gelaufen...und schon steht er mit dem nächsten Defekt schon wieder in der Werkstatt. Geschätzte Kosten: 800-900€.

 

Derzeit liegt der Reparaturkostenfaktor meines C6 bei rund 1,70€/km!

 

Seit ich den Wagen aus dem Betrieb herausgekauft habe, fahre ich nur noch wenig damit. Nichtsdestotrotz verlangt der C6 nach kostspieliger Instandhaltung, die umso schmerzhafter wirkt, als sie nunmehr vom hoch versteuerten Nettoeinkommen getragen werden muss.

 

Ich denke auch gerade wieder über eine Trennung nach. Denn es bereitet nicht viel Freude ein Auto zu besitzen, dessen Hauptzweck darin besteht, es zur kostspieligen Reparatur in die Werkstatt zu bringen.

 

Gruß, Albert

 

 

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten, -albert- sagte:

Seit der letzten Reparatur an meinem C6 für über 800 € ist mein Citroën nur rund 500 km gelaufen...und schon steht er mit dem nächsten Defekt schon wieder in der Werkstatt. Geschätzte Kosten: 800-900€.

 

Um was für einen C6 geht es denn und was war die letzte Reparatur und was ist jetzt wieder?

Bei wie viel Km insgesamt?

Grüße

C5gaser

Link to comment
Share on other sites

Um was für einen C6 geht es denn und was war die letzte Reparatur und was ist jetzt wieder?

Bei wie viel Km insgesamt?

Grüße

C5gaser

HDI205

Federzylinder

Klimakondensator

114.000 km

 

 

 

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

 

P.S. Das soll kein Threadnapping werden.

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

schwebepanzer
vor 4 Stunden, Audi 5000 sagte:

 




Und dann kommt Volvo und macht mit dem nagelneuen S90 ein wirklich gutes Leasingangebot (40.000 km/Jahr, ohne Anzahlung, Leasingrate unter 1% von Listenpreis). Das würde bedeuten: schickes Auto, neueste Technik mit allen Assistenzsystemen, niedrigere Versicherungsprämien, weniger Verbrauch, Garantie, kalkulierbare Kosten.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

 

ich kann das absolut verstehen, ich trenne mich auch demnächst von meinem DS5Hybrid, der ist zwar in den Unterhaltskosten aktuell noch erträglich, doch bei aktuell 77ooo km geht es demnächst los mit sogenannten Verschleissreperaturen und die Hybridgarantie läuft im August auch aus und es ist leider noch ein Euro5 Diesel, über München schwebt laut neuesten Pressemeldungen das" Euro5 und älter Diesel" Damoklesschwert.

Auch ich habe von Volvo ein Super FullserviceLeasingangebot für einen Volvo V60 Pluginhybrid bekommen, deutlich unter 1% vom Listenpreis, da musste ich nicht lange rechnen. Für die Rate hätte ich bei Citroen keinen vergleichbaren C5 bekommen und wenn man wegen Garantie und Leasing in München zu Citroen muss, dann macht das nicht wirklich Spass.

Beste Grüße

Edited by schwebepanzer
fehler
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

schwebepanzer

Und für sanften Momente im Leben habe ich ja immer noch meinen CX, den ich aktuell jede Woche einmal fahre:D

Link to comment
Share on other sites

ich kann das absolut verstehen, ich trenne mich auch demnächst von meinem DS5Hybrid, der ist zwar in den Unterhaltskosten aktuell noch erträglich, doch bei aktuell 77ooo km geht es demnächst los mit sogenannten Verschleissreperaturen und die Hybridgarantie läuft im August auch aus und es ist leider noch ein Euro5 Diesel, über München schwebt laut neuesten Pressemeldungen das" Euro5 und älter Diesel" Damoklesschwert. Auch ich habe von Volvo ein Super FullserviceLeasingangebot für einen Volvo V60 Pluginhybrid bekommen... 

 

Hallo,  

ich wäre heute vorsichtig mit der Anschaffung eines Dieselautos. Heute schwebt das Damoklesschwert über kleinergleich 5, morgen aber über kleinergleich 6.

 

Gruß, Albert

 

 

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

 

P.S. Was ist denn Tapatalk für ein Gelumpe, welches das Kleinergleichzeichen ignoriert?

 

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten, -albert- sagte:

P.S. Was ist denn Tapatalk für ein Gelumpe, welches das Kleinergleichzeichen ignoriert?

 

Gelumpe, dass keiner braucht und somit überflüssig ist, taugt in aller Regel nix.

Gruß Otto 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, -albert- sagte:

 

ich wäre heute vorsichtig mit der Anschaffung eines Dieselautos. Heute schwebt das Damoklesschwert über kleinergleich 5, morgen aber über kleinergleich 6.

 

Das betrifft doch um so mehr die aktuellen Benziner mit Direkteinspritzung, für die erst zukünftig Partikelfilter verfügbar sein werden. Beim Leasing ist man jedoch auf der sicheren Seite, weil die Leasingdauer eine überschaubare Zeit ist. Mit dem Kauf eines teuren Neuwagens wäre ich derzeit in der Tat vorsichtig.

Link to comment
Share on other sites

Wenn der Händler Jan tatsächlich die o.g. Summe für seinen C6 zahlt, kann ich die Entscheidung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nachvollziehen.  Finde ich erstaunlich. Ich habe letztes Jahr die Erfahrung gemacht, dass über Leasingraten gut zu verhandeln ist, Inzahlungnahmen, insbes. von Fremdfabrikaten, dagegen eine ganz schwierige Sache ist. Aber vielleicht ist Volvo einfach schlauer und sorgt dafür, dass die eigenen Modelle auch auf die Straße kommen. Über die aktuellen Volvo-Designlinie kann man natürlich unterschiedlicher Auffassung sein...

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Ulrich T sagte:

Wenn der Händler Jan tatsächlich die o.g. Summe für seinen C6 zahlt

bräuchte man bei einem C6 überhaupt nicht überlegen... nichts wie weg mit der Kiste. Das bezahlt dir sonst kein Mensch. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,
 
Ich weiß, dass dies kein Trost ist: Seit der letzten Reparatur an meinem C6 für über 800 € ist mein Citroën nur rund 500 km gelaufen...und schon steht er mit dem nächsten Defekt schon wieder in der Werkstatt. Geschätzte Kosten: 800-900€.
 
Derzeit liegt der Reparaturkostenfaktor meines C6 bei rund 1,70€/km!
 
Seit ich den Wagen aus dem Betrieb herausgekauft habe, fahre ich nur noch wenig damit. Nichtsdestotrotz verlangt der C6 nach kostspieliger Instandhaltung, die umso schmerzhafter wirkt, als sie nunmehr vom hoch versteuerten Nettoeinkommen getragen werden muss.
 
Ich denke auch gerade wieder über eine Trennung nach. Denn es bereitet nicht viel Freude ein Auto zu besitzen, dessen Hauptzweck darin besteht, es zur kostspieligen Reparatur in die Werkstatt zu bringen.
 
Gruß, Albert
 
 
Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
 
 
 


An Privatübernahme des C6 zum Behalten habe ich auch einmal gedacht. Aber nur ganz kurz. Es ist ein kostspieliges Unterfangen. Als Oldie gibt sich mein Audi 5000 wirtschaftlicher, da wesentlich weniger komplex in der Technik.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to comment
Share on other sites

bräuchte man bei einem C6 überhaupt nicht überlegen... nichts wie weg mit der Kiste. Das bezahlt dir sonst kein Mensch. 


Der Händler sprach von Beträgen deutlich unter der o.g. VB. Das ist doch klar.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to comment
Share on other sites

schwebepanzer
vor 5 Stunden, -albert- sagte:

Hallo,  

ich wäre heute vorsichtig mit der Anschaffung eines Dieselautos. Heute schwebt das Damoklesschwert über kleinergleich 5, morgen aber über kleinergleich 6.

 

Gruß, Albert

 

 

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

 

P.S. Was ist denn Tapatalk für ein Gelumpe, welches das Kleinergleichzeichen ignoriert?

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Du damit andeuten willst, daß der V60Plugin auch nur ein Euro6 Diesel mit Elektroantrieb ist hast Du natürlich recht, allerdings hat er ein E im Kennzeichen, was hoffentlich irgendeinen Sinn hat, bezüglich der Einstufung für z.B. einer blauen Plakette. Ausserdem habe ich mich genau wegen diesen Unsicherheiten für das Leasing entschieden.

Beste Grüße

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

schwebepanzer
vor 12 Minuten, Audi 5000 sagte:

 


Der Händler sprach von Beträgen deutlich unter der o.g. VB. Das ist doch klar.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

 

Mein Volvohändler hat mir einen durchaus anständigen Inzahlungsnahmepreis für den DS5 gemacht  ,und ich werde Ihn wohl auch nicht für viel mehr an Privat verkaufen können, ich habe nur Händlerangebote bekommen , die sich mit dem Volvoangebot decken und keiner hat das Auto tatsächlich gesehen. vor 15 Jahren hatte ich meinen 3 Jahre alten  Volvo bei Citroen in Zahlung geben wollen, das was mir die geboten haben war eine bodenlose Frechheit.

Beste Grüße

Link to comment
Share on other sites

Mein Volvohändler hat mir einen durchaus anständigen Inzahlungsnahmepreis für den DS5 gemacht  ,und ich werde Ihn wohl auch nicht für viel mehr an Privat verkaufen können, ich habe nur Händlerangebote bekommen , die sich mit dem Volvoangebot decken und keiner hat das Auto tatsächlich gesehen. vor 15 Jahren hatte ich meinen 3 Jahre alten  Volvo bei Citroen in Zahlung geben wollen, das was mir die geboten haben war eine bodenlose Frechheit.
Beste Grüße


Das Problem beim C6 Hdi 240 ist, dass der Schwacke-Händler-Ankaufspreis (ca. 6.000 - 8.000 Euro) und die tatsächlichen Angebotspreise am Markt (ca. 15.000 - 17.000 Euro) extrem auseinander liegen. Ein Unternehmer kann. die Gewährleistung nicht ausschließen beim Verkauf an Verbraucher, nach Rspr. selbst dann wenn dieser ansonsten gar nicht mit Autos handelt (zB Architekten, Rechtsanwälte etc.). Also muss das Auto erst einmal privat aus dem Unternehmen herausgekauft werden, um es dann überhaupt mit Gewährleistungsausschluss verkaufen zu können. Also ein ziemlicher Aufriss das Ganze. Neben Euro 6 Problematik spricht auch das für ein künftiges Leasing.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to comment
Share on other sites

Ein C6 mit H-Kennzeichen wird seltener sein als eine British Guiana 1c magenta. Ist euch das bewusst? ;)

Gruß Higgins

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ein C6 mit H-Kennzeichen wird seltener sein als eine British Guiana 1c magenta. Ist euch das bewusst? [emoji6]
Gruß Higgins


Da bedarf es einer Menge Enthusiasmus und vor allem liquider Mittel, um dieses hehre Ziel zu erreichen.

Ich hätte sogar noch eine Garage in petto... aber die ist aus den 60igern und wohl etwas zu knapp für Madame... ich frage ich auch, was wohl mit der Elektronik passieren würde bei längeren Standzeiten...



Gruß Jan



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Das sagenhaft preiswerte Volvo Geschäftsleasing muss nun doch noch warten. Madame bekommt eine Nachspielzeit von unbestimmter Dauer. Sie wird "aufgefahren". So sehr ich mich auf einen S90 freue, so froh bin ich auch über die Schwebenszeitverlängerung.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...