Jump to content

Neue V6 Motoren, besser oder schlechter?


Bakerman

Recommended Posts

Hallo zusammen! Ich fahre derzeit einen Xantia V6 von 1998. Nun überlege ich mir einen C5 Tourer oder Break V6 zu holen. Wie steht es mit der Zuverlässigkeit der 207 und 211 PS Motoren? Danke schon mal im voraus! Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Ganz kurz:

Die Zündspulen kann man gleich im Sechserpack kaufen, die Mehrleistung soll nicht zu spüren sein.

 

Ansonsten isser wohl genauso solide, nur die Nockenwellenverstellung kann zusätzlich kaputtgehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, Bakerman sagte:

Hallo zusammen! Ich fahre derzeit einen Xantia V6 von 1998. Nun überlege ich mir einen C5 Tourer oder Break V6 zu holen. Wie steht es mit der Zuverlässigkeit der 207 und 211 PS Motoren? Danke schon mal im voraus! Gruß Marco

 Xantia Break V6.... viel, viel Glück B)

Link to comment
Share on other sites

Hab mal gehört, dass die vordere Zylinderbank manchmal undicht sein soll.

Ein Kollege von mir fährt den V6, und hat auf 220'000 km nur den Phasenversteller und die Zündspulen getauscht. Bei mir war auf knapp 50'000 von mir gefahrenen Kilometer motorseitig bis anhin gar nichts, aber meiner ist mit 127'000 km grad erst eingefahren.

Da gibt es anfälligere Teile am C5.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, xantiboy sagte:

 Xantia Break V6.... viel, viel Glück B)

Von mir aus gerne, allerdings sind diese Fahrzeuge auch schon Volljährig und meine Frau hätte gerne mehr Schutz wenn  mal was passieren sollte.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, marc1234 sagte:

Hab mal gehört, dass die vordere Zylinderbank manchmal undicht sein soll.

Ein Kollege von mir fährt den V6, und hat auf 220'000 km nur den Phasenversteller und die Zündspulen getauscht. Bei mir war auf knapp 50'000 von mir gefahrenen Kilometer motorseitig bis anhin gar nichts, aber meiner ist mit 127'000 km grad erst eingefahren.

Da gibt es anfälligere Teile am C5.

Klingt ja alles annehmbar. Mal so am Rande, die anderen Motoren sind anfälliger, oder? Also 1,6 mit 156 PS oder der 2,0 mit 140 PS. 

Link to comment
Share on other sites

Die Saugmotoren der Serien 1 und 2 sind unauffällig bis auf den HPI. 

Der 1.6 Turbobenziner hat manchmal Steuerkettenprobleme, die teure Reparaturen nach sich ziehen können. Bei einem Serie 3 würde ich eher die Diesel bevorzugen, oder den V6, wenn der Verbrauch keine Rolle spielt. Falls der 1.6 bereits "saniert" wäre, kann man den auch ins Auge fassen. Er bewegt die schwere Fuhre im normalen Fahrbetrieb standesgemäss und ist kultiviert. 

nicht zu vergessen ist, dass der III-er knapp 200 kg schwerer ist als ein II-er, demgemäss werden Einser und Zweier besser gehen als der Dreier.

der Zweier verfügt bereits über die 6-Gang Automatik, welche dem 4-Gang Automaten überlegen ist. Auch die Schalter haben zumindest teilweise 6 statt 5 Gänge. Der Zweier wurde in die Schweiz aber ausschliesslich mit dem 6-gang Automaten geliefert. Wie das in anderen Ländern aussieht weiss ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Helmut Bachmayer

Unauffällig sind die Sechszylinder bis auf die erwähnten Zündspulen und hier und da mal die Verstellter der Einlaßnockenwellen und darauf achten, daß der Zahnriemen mit WaPu erneuert wurde. Ein C5V6 ist aber im Vergleich zum XantiaV6 ein träges Teil, Gruß der bachmayer 

Link to comment
Share on other sites

Am 23.6.2017 at 12:42 , ACCM Helmut Bachmayer sagte:

 Ein C5V6 ist aber im Vergleich zum XantiaV6 ein träges Teil

das kann ich so (zumindest für die es9/4hp20 versionen) nicht bestätigen, kenne beide modelle und finde die motor/getriebe abstimmung beim c5 eher besser, auf jeden fall nicht träge im vgl. zum xantia. insg. fahren sich beide karren wie ältere v6 saugbenziner mit wandlerautomatik.  sprich im vgl. zu aktuellen, bis ans limit aufgeladenen motoren inkl. dsg-getriebe nicht gerade spritzig. wenn du ein c5 automaten suchst, würde ich eher zum c5 ab der zweiten generation mit dem aisin getriebe tendieren, das fährt sich etwas besser. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...