Jump to content

C4: Lenkrad wackelt ab ca. 120 km/h


Recommended Posts

ACCM Claude-Michel

Hallo,

beim C4 meiner Frau wackelt das Lenkrad ab ca. 120 km/h. Ich dacht an die üblichen verdächtigen: Räder nicht mehr ausgewuchtet. Habe sie auswuchten lassen aber es ist immer noch das Gleiche :(. Jetzt bin ich etwas ratlos was es noch sein kann. Habt ihr eine ID?

Es handelt sich um einen C4 coupé 1,6i 16V mit ca 140 000 km.

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

Spurstangengelenk(e) ausgeschlagen,   Bordsteinkontakt o.ä. und dadurch Spur verstellt......

wären mal die nächsten Verdächtigen

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es ja nicht so toll zum gleichen Problem zwei Threads aufzumachen! Eine einigermasen stringentes Arbeiten an  der Loesung des Problems ist so kaum moeglich. Entscheide dich doch bitte wo Du das eroerten mochtest und mach den anderen Strang zu.

Das Problem ist beim C4 nicht selten. Hier gibt es 70 Seiten darueber zu lesen: http://www.c4forum.de/viewtopic.php?f=11&t=1137  (Anmeldung erforderlich) Hintere Querlenkerbuchsen wechseln hat wohl einigen geholfen. Thema heisst: "Lenkradvibrationen bei 105-140"

https://de.wikipedia.org/wiki/Crossposting

 

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Danke für den Link des C4 Forums. Da muss ich aber erst studieren....70 Seiten!

Da ich meistens auf dem Xantia Teil bin habe ich halt dort auch gepostet, deswegen 2 Mal.

Link to comment
Share on other sites

Bevor man irgendetwas am Fahrwerk ersetzt, würde ich die Geometrie der Räder/Reifen prüfen. Einfach einen Schraubendreher mit ein paar Steinen in der Nähe des Reifens aufstellen o.ä. und das Rad von Hand drehen. Geometriefehler kann man nicht auswuchten.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Also, habe am C4 nachgeschaut:

_ die Kunststoffmutter um das Spiel aus dem Lenkgetriebe nachzustellen habe ich gefunden. Diese lässt sich nicht drehen. Und da sie aus Kunststoff ist verformt sie sich lieber.

_ dann habe ich etwas Spiel in der Lenkstange Links. Komisch, die habe ich vor ein paar Jahren gewechselt. Das wird jetzt zu erst gemacht.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
Just now, ACCM Claude-Michel sagte:

_ dann habe ich etwas Spiel in der Lenkstange Links. Komisch, die habe ich vor ein paar Jahren gewechselt. Das wird jetzt zu erst gemacht.

Habe nachgeschaut, es war vor 30 000 km aber auf der rechten Seite. Also ist jetzt die linke Seite dran.

Link to comment
Share on other sites

Habe das gleiche Problem.Lenkrad flattert bei 120.Raeder auswuchten lassen, gab leider keine Verbesserung.Auch sind alle Gelenke und Querlenker an der VA in Ordnung lt. Werkstatt

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Dann musst du halt auch diese Dicke Schraube an der Lenkung einstellen. Weiter oben hat MatthiasM hat einen Link dazu gepostet. Da kannst du auch nachlesen, dass die Werkstatt (falls es eine für Citroën ist) es wissen sollte. Es gibt eine Inforapid und noch eine andere Beschreibung zu diesem Problem.

Link to comment
Share on other sites

Ok, ich werde mal die örtliche Citroen diesbezueglich kontaktieren. Ein Geometriefehler liegt bei mir auch nicht vor, da ich das Fahrzeug schon 2x vermessen lies.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
ACCM Claude-Michel

Heute wollte ich am C4 das linke Gelenk der Lenkstange wechseln aber das scheint kein Spiel zu haben. Das Spiel kommt von weiter innen, am Lenkgetriebe. Ist es dieses Spiel was man mit der oben genannten Schraube eliminieren kann? Komisch ist auch, dass es auf der rechten Seite kein Spiel gibt.

Diese Mutter am Lenkgetribe lässt sich überhaupt nicht drehen. Ist sie irgendwie gegen Verdrehen gesichert? Da sie auch noch aus Kunststoff ist habe ich angst, sie zu zerstören. Gibt es Ersatz dafür? Vieleicht aus Stahl oder Alu?

Ich komme gerade nicht weiter an diesem Thema.

Link to comment
Share on other sites

Wenn das Spiel weiter innen ist, dann liegt es wohl eher am inneren Gelenk, also am Axialgelenk. 

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Oh, ja, danke Sepp, stimmt, da ist ja auch noch ein Gelenk unter der Manschette, kurz vor dem Lenkgetriebe.

Wenn ich so recht überlege war es auch das Gelenk was auf der anderen Seite schon Mal defekt war, nicht das aussen.

Niemand eine ID wie diese Dicke Kunststoffmutter zum drehen bekommen?

Edited by ACCM Claude-Michel
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Mein Bruder hat(te) einen C4 mit ähnlichem Problem.
Es wurde sehr viel Aufwand betrieben um den Fehler zu finden. Reifen von vorne nach hinten, zig mal Reifen wuchten lassen, andere Felgen probiert (da Verdacht auf Höhenschlag), usw. weiß es nicht mehr so genau.

Es waren die günstigen Reifen aus dem Internet (einer ließ sich wohl einfach nicht exakt auswuchten). Schon Continental oder Ähnliches, aber von Internethändlern bekommt man halt oft B-Ware oder schon Monate auf Lager liegende Reifen (will jetzt auf keinen Fall Alle Internethändler in einen Topf werfen, aber es war eigentlich ein namhafter Onlinereifenhändler. Sicher eher ein Zufall, es wird sicher genug zufriedene Kunden geben).

Das selbe Modell Reifen vom freundlichen Reifenhändler nebenan gekauft, und ruhig lief der C4, kein Lenkradflattern bei ~120 km/h mehr.

(-:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Gute Internethändler haben Rückgaberecht. Man kann das zwar meist nur VOR der Montege der Reifen in Anspruch nehmen, muss aber schon mal keine alten Neureifen annehmen.

Ich habe schon seit über 10 Jahren keine Reifen mehr offline gekauft, und hereingefallen bin ich einmal, mit billigsten Runderneuerten Winterreifen, die zwar brauchbar waren, aber eben nie rund liefen.

Allerdings gibt es meiner Erfahrung nach Reifenhändler oder andere Montagepartner von Online-Reifenhändlern, die Internet-Kunden eher stiefmütterlich behandeln. Da kostet dann die Montage pro Reifen doppelt so viel wie sonst, und dass Reifen angeblich einfach nicht auszuwuchten sind, kommt dann auch öfter mal vor.

Dahinter gekommen bin ich, als ich vor mittlerweilen auch schon etwa 10 Jahren von den Montagepartnern weg und hin zu Bekannten bin, die die nötige Ausrüstung in der Hobby-Werkstatt haben. Die arbeiten günstig, und die, bei denen ich bis jetzt war, hatten das zwar nie offiziell gelernt, namen das Wuchten aber wohl gerade deshalb ernster als Profis. Und das merkt man.

Ich habs bei den besagten Runderneuerten damals gemerkt. Der Bekannte hatte die, nur mal so, nachgewuchtet, und ich hatte, auch wenns immer noch nicht völlig rund lief, danach das Gefühl, ich sässe in einem Auto zwei Fahrzeugklassen höher, einfach nur, weil die billigstreifen genauer gewuchtet worden waren, als beim nebenbei doppelt so teuren Profi.

Wenn ich seither höre, 5g unwucht würde man beim Fahren nicht merken, dann weiss ich, dass ich es mit einem unmotivierten und arroganten Schnösel zu tun habe, der mir alles, aber nicht die Wahrheit erzählt.

Es muss also nicht immer an schlechten Reifen liegen, und alte Reifen hab ich per Internet noch nie geliefert bekommen. Davor, via Autohändler, wars aber, für mindestens das doppelte Geld, quasi standard, dass die Reifen schon eine Saison belagert waren. Ausserdem muss man da die Reifen nehmen, die der Händler einem verkaufen will. Im Netz hab ich die freie Wahl. Wenn ich also billigere möchte, von einem second Brand, dann krieg ich die, und zwar nicht zu premium-Preisen. Möchte ich Premium, dann krieg ich das auch, und die Chance, dass das dann auch noch billiger ist als über den Offline-Handel, ist gross.

Ich hab bisher nur einen Profi getroffen, der die Reifen für seine Kundschaft auch aus dem Netz holt und die auch zu genau den Preisen verkauft. Der lebt ehrlicherweise von der gut gemachten Montage, und das nicht schlecht. Ist aber für den nur ein Nebengewerbe, wenn auch mit passender Ausbildung.

Der sagt aber auch von sich, dass er die KFZ-Werkstatt deshalb nicht mehr hauptberuflich machen will, weil ers satt hat, auf Weisung von oben zu bescheissen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Hallo,

 

ich wollte mich zu dem Problem zurückmelden.

Inzwischen habe ich das Axialgelenk ausgetauscht und eine Autobahnfahrt durchgeführt. Das Wackeln ist weg. Nicht 100%ig aber weit besser.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...