Jump to content

Brauche dringendst Eure HIlfe - XM 2.0 16V springt nicht an


Bernd E.

Recommended Posts

Hallo,

ein Schock mein XM springt nicht an. Gestern Abend ohne Probleme in der Tiefgarage abgestellt. Anlasser hat noch nie Probleme gemacht. Lediglich mein Tank war ziemlich leer, wollte Heute als erstes Tanken. Anzeigen im Armaturenbrett normal. Relais fiepen. Ein schaltendes Relais, Elektronik hört man auch beim betätigen des Zündschlüssels, vermute Elektronik im Armaturenbrettbereich??

Kann das verweigern des Startens am fehlenden Sprit liegen?

Was wären sonst für Möglichkeiten die ich einfach checken könnte?

Anschieben geht leider nicht, da in Einzeltiefgarage mit großer Steigung davor.

Ich freue mich über alle Tipps die Ihr mir geben könnt. Muß zu einem Termin und steh echt auf dem Schlauch.

Grüße, Bernd

 

 

Link to comment
Share on other sites

Dreht der Anlasser und Zündfunke vorhanden dann könnte es am fehlender Sprit liegen,dreht er nicht  wird der Kraftstoff wohl incht der Täter sein.

Gruß

Peter

Edited by soleil
Link to comment
Share on other sites

Nein Peter,

das ist es ja vom Anlasser kommt null komma null.

Zündfunke, wenn er nicht anspringen aber drehen würde, könnte ich dann testen. So aber nicht.

LG Bernd

Link to comment
Share on other sites

......dann hast Du kein Spritproblem.

Kannst Du prüfen ob Spannung beim Starten an Klemme 50 liegt.Ansonsten  von Klemme 30 ( rotes Batteriekabel) kurz auf 50 überbrücken,dann

müßte der Anlasser drehen vorausgesetzt Deine Batterie ist auch in Ordnung.

Wenn Du ein Automatfahrzeug hast könnte auch der Anlassersperrschalter ein Problem bereiten.

Hier kannst Du etwas üer Anlsserprüfung lesen.

http://www.auto-detal.ru/Disc_2/010848/980429_9722/0429-18.pdf

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Automatik ?

Dann hat er irgegendwo im Motorraum ein Relais, welches den Magnetschalter am Anlasser bestromt. Notfalls da oder direkt am Anlasser Strom drauf geben...letzeres funktioniert auch bei manueller Schaltung.

Link to comment
Share on other sites

hydraulikfan

Ich würd als erstes mal auf den Anlasser klopfen, wär nicht das erste Mal, dass ein Magnetschalter hängt.

 

60 cm Eisenstange und 300 gr Schlosserhammer könnten helfen ...

Link to comment
Share on other sites

Schreibtischtäter

... Hammer ist immer ein hilfreiches Werkzeug dafür, stimmt.

Aber soweit ich weiß, doch nur dann, wenn der Anlasser zumindest ein vorsichtiges Klacken von sich gibt.

Das scheint ja aber wohl nicht der Fall zu sein, wenn sich da wirklich gar nichts tut.

Andererseits:
Wenn man eh Kabel aus dem Keller oder woher auch immer holt, kann man ja auch noch eben einen kleinen Hammer mitnehmen.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden, TorstenX1 sagte:

da oder direkt am Anlasser Strom drauf geben...letzeres funktioniert auch bei manueller Schaltung.

Gang aus, Feststellbremse gezogen, man kann es nicht oft genug erwähnen!

vor 42 Minuten, hydraulikfan sagte:

Ich würd als erstes mal auf den Anlasser klopfen, wär nicht das erste Mal, dass ein Magnetschalter hängt

Idealerweise dann, wenn eine zweite Person den Zünschlüssel dreht. Gern statt klopfen auch einen kräftigeren Schlagimpuls auf die metallene Verlängerung.

Gruß

Holgi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

danke für eure Tipps! Konnte leider nicht früher Antworten da ich wie geschrieben dringend zu einem Termin mußte. Mein XM ist übrigens ein Schalter.

Aber wie lief es:

Ich hab die Batterie geprüft damit der Anlasser erst mal genug Strom bekommt. Spannung lag bei 12,5 Volt. Wollte im nächsten Schritt mal jemanden suchen der seine Batterie mit dranhängt, bzw. meine großen Nicd Blöcke drannhängen. Aber sie da nach ein zwei versuchen drehte der Anlasser und der Motor sprang an. Also flux zur Tanke Sprit drauf, falls es daran gelegen hätte (Sicherungsschaltung o.ä.?). Die Spannung bei drehendem Motor lag bei ca. 12,8 bis 13,8 Volt. Schwankte also. Kann auch vom Messgerät kommen, ist nicht das Beste. 

Am sehr späten Abend dann wieder das Gleiche, kein Muks.

Zündschlüssel ab und alles wieder zu und noch mal einen Versuch; dann sprang er wieder an!?

Ich bin jetzt ehrlich gesagt ratlos. Bisher waren meine XM was das Starten betrifft immer sehr zuverlässig, ob Sommer wie Winter.

Den Anlasser kann ich nicht ausschließen, das mit dem Hammer kannte ich schon, dennoch danke für den Tipp! Das hat nur einen Haken, das geht ein paar mal gut bis gar nichts mehr geht. Da ich aber nicht weiß woran es wirklich liegt, möchte ich mir den Anlasser nicht kaputt machen. Ohne zweiten Mann ist das auch eher suboptimal.

In Verdacht habe ich jetzt auch den Zündschlüssel bzw. das Zündschloss! Kann ja sein das irgend was verschlissen ist und deswegen der Einschaltkontakt für den Anlasser nicht zustande kommt?

Kennt jemand den genauen Weg wie der Anlasser den Strom bekommt? Schaltet der Zündschlüssel über ein Relais den Strom zum Anlasser, wenn ja welches? Dann könnte natürlich auch das Relais einen weg haben. Wo kann ich das Zündschloss überbrücken damit der Anlasser normal gestartet wird? Ich werde mir die PDF mal anschauen und sehen ob ich das auf den XM übertragen kann. Wo sitzt denn die angesprochene Klemme 50?

So werde ich jetzt abwarten müssen was die Zukunft bringt. Wird Morgen früh ein Eiertanz.

Grüße, Bernd

 

 

Edited by Bernd E.
Link to comment
Share on other sites

Ich weiß jetzt nicht, was auf dem Bild mit »Batterie II« und »Batterieumschaltrelais« gemeint ist, aber das sieht nach Fotos aus, die mit einer Bastelei zu tun haben.

Und oben drüber wird auch schon wieder ganz schön durcheinander geschrieben … ein leere Tank hat nichts mit einem nicht drehenden Anlasser zu tun. Es ist leider oft in diesen Nicht-Anspring-Threads so, das präzise Information fehlt. Es wird oft geredet von »der Wagen springt nicht an« und nach fünf mal nachfragen stellt sich dann raus, dass der Anlasser nicht dreht … was was anderes als nicht anspringen ist. Denn Anspringen kann der Motor erst, nachdem der Anlasser überhaupt dreht.

Nun noch mal von vorne:
Wir gehen mal davon aus, dass Anlasserkabel von der Batterie und Massekabel in Ordnung sind. Dass es kein Anlasserrelais gibt, wurde ja schon festgestellt, da der XM Schaltgetriebe hat.

Hier haben wir es mit einem Fall eines temporär nicht drehenden Anlassers zu tun.
Das kann diese Gründe haben:

– Batterie zu schwach oder kurz vor dem Tod: Hier bricht bei Zünschlüsseldreh im dem Moment, wo der Magnetschalter Strom bekommt, die Bordspannung soweit ein, dass das der Anlasser nicht anläuft. In der Regel sind auch in dem Moment alle Verbaucher tot. Eigentlich ist es dann so, dass der Magnetschalter wieder loslässt, woraufhin die Spannung wieder ansteigt und das Spielchen von vorne losgeht; der Magnetschalter und damit die ganze Bordelektrik flattert regelrecht. Kurz danach wird es aber so sein, dass die Spanung soweit abgesunken ist, dass der Magnetschalter auch nicht mehr schaltet.

– Magnetschalter klackt nicht: Entweder ist der Magnetschalter defekt oder es gibt ein Kontaktproblem im Zündschloss, was ja häufig vorkommt. Um das Zündschloss auszuschließen, gibt man +12V direkt auf den kleinen Anschluss des Magnetschalters, indem man zum dicken 12V-Kabel, was zur Batterie geht, brückt. Beide Kabel sind im obigen Foto nicht angeschlossen. Der Magnetschalter sollte nun anziehen. Man kann auch vorher zunächst mal das 12V-Kabel vom Anlasser lösen (vorher aber an der Batterie lösen, währen man arbeitet). Ist bestimmt kein Spaß, unter dem aufgebockten Auto zu liegen, und der Anlasser geht direkt los. Wenn er nicht klackt, ist er defekt.

– Magnetschalter klackt und bleibt auch angezogen, solange man Spannung drauf gibt: Dann ist der Anlasser defekt. Dass er ab und an gelegentlich wieder geht, hat nichts zu sagen. Bei meinem Y3 war es so, dass im Anlasser die Feldwicklungen locker bzw. verzogen waren, vermutlich aufgrund der thermischen Belastung. Da ist dann auch nichts mehr ohne professionelle Überholung zu machen.

Edited by holger s
Link to comment
Share on other sites

Hallo Holger,

wenn Du den Text sauber gelesen hättest wäre Dir klar das das Spritproblem bereits geklärt war,auf dem Bild wird lediglich die Frage

beantwortet wo ist Klemme 50.

Der andere Teil Deines Textes macht schon Sinn.:)

Gruß

Peter

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten, soleil sagte:

Hallo Holger,

wenn Du den Text sauber gelesen hättest wäre Dir klar das das Spritproblem bereits geklärt war,auf dem Bild wird lediglich die Frage beantwortet wo ist Klemme 50.

Ich hab den Text sauber gelesen, sonst hätte ich wohl kaum alles so umfassend noch mal aufgerollt. Das war auch nur noch mal eine grundsätzliche Anmerkung, weil wie gesagt in den Wagen-spring-nicht-an-Threads eigentlich immer viel durcheinandergebracht wird. Siehe Relais, von dem auch wieder die Rede ist, obwohl vorher geklärt wurde, dass der Wagen dieses Relais nicht hat. Man sollte dieses Relais auch nicht Anlasser-Relais nennen, da es nicht in dem Sinne Spannung auf den Magnetschalter gibt, sondern lediglich bei eingelegter Fahrstufe die Verbindung Zündschloss–Magnetschalter unterbricht.

Und das Foto finde ich für jemanden, der eh Probleme hat, sich zu orientieren, wegen der irreführenden Beschriftung und der fehlenden Anschlüsse nicht optimal.

Edited by holger s
Link to comment
Share on other sites

Hallo Holger,

du magst mir vielleicht verzeihen, dass ich in der Hektik und Termindruck nicht genau genug beschrieben habe, wo deiner Meinung nach genau das Problem liegt. Mit dem Hinweis in meinem ersten Post das der Anlasser noch nie Probleme gemacht hat, dachte ich zumindest genügend Information gegeben zu haben. Auf den ersten Antwortpost habe ich das dann in meinem zweiten Post ergänzt und nicht nach fünf mal nachfragen. Das sonst alles unauffällig war, also das Licht nicht wild geflackert hat wegen gestorbener Batterie, habe ich geschrieben. Und ob mein Wagen nun ein Relais für den Anlasser hat, oder das direkt über das Zündschloss läuft weiß ich so auch noch nicht. Kann mir nicht vorstellen das die zig Ampere über das Zündschloss laufen. Wenn das beim Schalt-Xm so sein sollte, dann kann das ja einer der mehr Ahnung davon hat klar sagen. Ist ja auch kein Problem. 

Im Fall fehlenden Sprits gibt es ja heutige Wagen die dann den Startvorgang unterbrechen sollen. Ob das bei meinem XM so ist, entzieht sich meiner Kenntnis und war nur eine Vermutung.

Jetzt begebe ich mich erst mal auf die Suche ob ein Relais vorhanden ist und ob dies Auffälligkeiten zeigt. Weitere Arbeiten kann ich in meiner kleinen Garage leider nicht durchführen. 

Grüße, Bernd

P.S.

Die Schemas und Bilder die ich von Peter bekommen habe sind schon mal sehr hilfreich. Das dann im Bild was nicht angeschlossen ist, bei meinem aber schon, kann ich soweit zuordnen.

Batteriealter kann ich nicht genau sagen. Ein paar Jahre sicher. Aber wie gesagt wenn der Anlasser anspringt, dann ist auch genug "bums" dahinter.

Ich tippe daher auf Relais, Magnetschalter oder eben das Zündschloss.

 

Edited by Bernd E.
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten, Bernd E. sagte:

Jetzt begebe ich mich erst mal auf die Suche ob ein Relais vorhanden ist und ob dies Auffälligkeiten zeigt.

Was soll ich dazu jetzt noch sagen …

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Entschuldigt bitte, aber so sehr bin ich in der Materie nicht drin.

Eine Aussage es gibt dafür ein Relais beim XM 16V 2.0 Schalter oder eben nicht, wäre hilfreicher!

Wer es dann selber nicht weiß, kann sich bissige Kommentare auch gerne sparen.

Aber wie immer gilt der Spruch: wer den Schaden hat, braucht für den Spot nicht zu sorgen.

Bernd

Link to comment
Share on other sites

Am 22.7.2017 at 11:32 , soleil sagte:

Wenn Du ein Automatfahrzeug hast könnte auch der Anlassersperrschalter ein Problem bereiten.

 

Am 22.7.2017 at 11:32 , TorstenX1 sagte:

Automatik ? Dann hat er irgegendwo im Motorraum ein Relais, welches den Magnetschalter am Anlasser bestromt. 

 

vor 3 Stunden, Bernd E. sagte:

Mein XM ist übrigens ein Schalter.

 

vor 28 Minuten, Bernd E. sagte:

Eine Aussage es gibt dafür ein Relais beim XM 16V 2.0 Schalter oder eben nicht, wäre hilfreicher!

Es wurde mindestens zweimal gesagt, dass nur Automatik-Fahrzeuge dieses Relais haben.

Es hat dann auch nichts mit bissig zu tun, wenn man dann sagt, dass man nicht mehr weiß, was man sagen soll. Lies Dir doch meinen ersten Beitrag durch, da steht alles drin, was man wissen muss. 

Und glaub mir, auch ein Anlasser, der mal dreht und mal nicht, kann höchstselbst die Ursache sein. Ach … das schrieb ich ja schon.

So, ich geh jetzt mal raus an die Sonne.

Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm
vor 41 Minuten, Bernd E. sagte:

Entschuldigt bitte, aber so sehr bin ich in der Materie nicht drin.

Eine Aussage es gibt dafür ein Relais beim XM 16V 2.0 Schalter oder eben nicht, wäre hilfreicher!

Wer es dann selber nicht weiß, kann sich bissige Kommentare auch gerne sparen.

Aber wie immer gilt der Spruch: wer den Schaden hat, braucht für den Spot nicht zu sorgen.

Bernd

Moin Namensvetter,

nun gut, es passiert, dass man was überliest in der Dramatik der Ereignisse. Bremen ist ja nun nicht all zu weit weg von mir hier. Wenn Dir der Weg das Wert ist, biete ich Dir an, der Ursache hier bei mir auf den Grund zu gehen. Ich verfüge über eine kleine Hobbywerkstatt mit Hebebühne. Ich selbr fahre einen XM, zwar mit Automatik, aber ich hab mich auch mit dem Problem vor nicht all zu langer Zeit rumgeplagt.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, Bernd E. sagte:

Und ob mein Wagen nun ein Relais für den Anlasser hat, oder das direkt über das Zündschloss läuft weiß ich so auch noch nicht. Kann mir nicht vorstellen das die zig Ampere über das Zündschloss laufen. Wenn das beim Schalt-Xm so sein sollte, dann kann das ja einer der mehr Ahnung davon hat klar sagen. Ist ja auch kein Problem.

Ich tippe daher auf Relais, Magnetschalter oder eben das Zündschloss.

 

 

vor 3 Stunden, Bernd E. sagte:

Eine Aussage es gibt dafür ein Relais beim XM 16V 2.0 Schalter oder eben nicht, wäre hilfreicher!

Also zu deiner Beruhigung, da laufen nicht zig Ampere übers Zündschloß denn jeder Anlasser hat ein Relais, was man üblicherweise als Magnetschalter bezeichnet.

Automatikfahrzeuge haben ein Zusatzrelais damit nur in Parkstellung oder Neutral der Anlasser betätigt werden kann, das musst du bei deinem Schalter nicht suchen denn du wirst es nicht finden.

Es gibt auch kein Relais welches den Stromfluss unterbricht wenn zuwenig Sprit im Tank ist, auch dann muss der Anlasser funktionieren.

In 99% meiner Ausfälle war die Ursache der Anlasser selbst bzw. das integrierte Relais, der Magnetschalter ;)

Löse die 8er Mutter vom dünnen Kabel und schließe dort eine zweite Strippe an die lang genug ist um bis zum Pluspol der Batterie zu reichen (Batterie vorher abklemmen) - Handbremse anziehen, Gang raus - wenn du jetzt das andere abisolierte Ende der neuen Strippe auf den Pluspol der zwischenzeitlich wieder angeklemmten Batterie drückst sollte der Anlasser drehen (und mit eingeschalteter Zündung dein Motor anspringen) - Tut er das nicht ist der Anlasser defekt.

Springt er an dann hast du einen Kabelbruch oder ein defektes Zündschloß, kannst dann aber wie oben beschrieben weiterhin deinen Wagen starten bis das Problem beseitigt werden kann - WICHTIG! das Kabel mit dem abisolierten Ende irgendwo an einem Kunstoffteil (Ansaugschlauch) oder Kühlwasserschlauch verknoten (oder temporär einen Schalter verbauen - Klingelknopf oder ähnliches aus dem Baumarkt z.B.) damit es nicht unbeabsichtigt irgendwo Kontakt herstellt.

Edited by Manson
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, Bernd E. sagte:

Batteriealter kann ich nicht genau sagen. Ein paar Jahre sicher. Aber wie gesagt wenn der Anlasser anspringt, dann ist auch genug "bums" dahinter.

Ich tippe daher auf Relais, Magnetschalter oder eben das Zündschloss.

 

Für mich ist die Batterie weiterhin verdächtig. Wenn du schon nicht mehr sagen kannst, wie alt die ist, wäre da eine Neue nicht falsch. Auch ganz unabhängig von Deinem Problem.

Link to comment
Share on other sites

Oh und auf keinen Fall versuchen diese beiden Kontakte am Anlasser mit einem Schraubendreher, Schlüssel oder sonstigem möglichen Werkzeug zu Brücken! Bei manchen (älteren) Fahrzeugen mag das ja funktionieren weil genug Platz ist, beim XM ist es dort viel zu Eng und Uneinsehbar .....und es ist nicht schön wenn sich was mit dem Motorblock oder dem Anlassergehäuse verschweißt ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...