Jump to content

Swiftfelgen auf 135/70 R13 Reifen. Citroen AX Monpti


antonAX

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich musste feststellen dass mein Monpti Bj.89 Nur nigel Nagel Neue Winterreifen drauf hat. Da ich ihn nur auf Saisorkenzeichen fahren werde brauch ich Sommerreifen.Deshalb brauch ich nch ein paar Felgen. Ich konnte auf Ebay 4 sehr günstige Swiftfelgen finden die noch gut aussehen (werde ich nicht verlinken :P) .Nur hat meiner 135/70 R13 68T drauf (Alternativbereifung 155/70 R13 68T). Die Felgen haben 175/50 R13. Sie waren auf einen Peugeot 106 Montiert (sind schon AX Swift Felgen wo Citroen auf den Deckel drauf steht.

Meine Frage :

Darf ich 135iger montieren?

Brauch ich ein APE da es Org. Felgen sind?

Muss ich es eintragen lassen?

Legt es mir einen Stein in den Weg beim H-Gutachten (Ka. ob ich das mit dem Monpti mache ? )?

 

Vielen Dank für eure Antworten ;)

MFG

Edited by antonAX
Link to comment
Share on other sites

Es sind keine Originalfelgen, sie wurden lediglich von Citroën Deutschland vertrieben. Der Hersteller ist RW Wheels aus Belgien, zulässige Bereifungen stehen im Gutachten. Sollte die jeder TÜV über die eingeprägte KBA-Nummer raussuchen können (wenn er denn willig ist).

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht irre ich mich , aber gab es die nicht auch in zwei Größen? 

Also für "normal " und GT/GTi 

 

Link to comment
Share on other sites

Zitat
vor 13 Stunden, Frank Möllerfeld sagte:

Vielleicht irre ich mich , aber gab es die nicht auch in zwei Größen? 

Also für "normal " und GT/GTi 

Hallo,

ich meine das es die 3Lochfelgen (normaler AX inkl. GT) nur in einer Größe gab.

Der AX GTI dagegen ja 4x108 Aufnahme hat ,da evtl. die Felgen die ich aber nur vom BX her kenne Swift 2 in der Größe ( 6x14 ET 25  4x108) auf den AX GTI passen weiß ich nicht ,weil die Serienfelge vom AX GTI eine Einpresstiefe von 16mm hat.

 Schöne Grüße Ralf

 

Link to comment
Share on other sites

Die SWIFT2 für den BX haben zwar den passenden Lochkreis für AX GTi, das Gutachten erwähnt aber ausschließlich BX-Modelle wenn ich mich richtig erinnere. Und hier geht es ja auch um einen Nicht-GTi...

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Meine Schwester hat auf ihrem AX TeenTonic auch Swift-Alus drauf. Als Reifengröße hat sie 155er drauf. Das ist die größte Größe, die sie fahren darf.

Nein mußt du nicht eintragen lassen.

H-Kennzeichen ist nicht in Gefahr, da original Zubehör.

Für 135er-Reifen dürften die Felgen zu breit sein.

Link to comment
Share on other sites

Bei den BX-Swift muß eine Änderungsabnahme erfolgen wenn eine andere als die serienmäßige Reifengröße verwendet wird, das wird bei den AX-Felgen nicht anders sein. Man sollte sich das Gutachten dazu genau durchlesen, im Zweifel lieber zur Prüfstelle fahren und eine Abnahme durchführen lassen. Einige Felgen sind auch mit der originalen Reifengröße abnahmepflichtig.

Bezüglich der 135er denke ich auch daß das nicht geht, ich meine Bereifungen von 145 bis 165mm Breite waren bei den Swift zugelassen.

Link to comment
Share on other sites

Reifen der Größe 135/70 R13 sind für den AX eine Nummer zu schmal. Mindestens 145/70 R13 71 S oder 155/70 R75 S das sind die Reifengrößen die im alten Brief von meinem AX eingetragen sind. Auf Felge 4.00BX13FH oder 4.50BX13FH oder 4 1/2JX13CH für die 145iger die 155iger dürfen nur auf Felge 4 1/2JX13CH oder 4.50BX13FH montiert werden. 135iger waren auf Visa und LN drauf.

Gruß Wilfried (Entenwilli)

Link to comment
Share on other sites

Da täuscht Du dich. 135/70R13 war die Serienbereifung der Basismodelle beim AX Serie 1.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Also, hab nochmal nachgeschaut. Ist doch nicht so einfach, wie beim Serie2 (da sind laut Citroën bis 155er eintragungsfrei).

Wenn du beim Serie1 von 135er auf 145er oder 155er  umrüsten willst, mußt du ein Tachoritzel mit 18 Zähnen einbauen. Der Umbau muß eingetragen werden und die 135er werden in den Papieren gestrichen und als kleinste Größe die 145er eingetragen.

Link to comment
Share on other sites

@bx-basis okay, das will ich nicht abstreiten. Ich hab die Daten von meinem 96 iger AX mit 33 Kw hier geschrieben .Einen AX Serie 1 hatte ich noch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Da es um eine Umrüstung mit Sonderrädern geht gelten nur die Angaben im dazugehörigen Gutachten. Die Freigaben von Citroën mit den entsprechenden Auflagen gelten nur für die Montage anderer Reifengrößen auf Serienfelgen.

Möglicherweise sind bei den SWIFT-Felgen für die AXe mit 135er Trennscheiben andere Reifengrößen mit passendem Abrollumfang aufgeführt, vielleicht gibt es aber auch die gleichen Auflagen wie für Serienfelgen. Ebenfalls ist es möglich daß es keine derartigen Auflagen gibt und man andere Bereifungen mit den SWIFT-Felgen verwenden darf.

Ich wiederhole es nochmal: alle zulässigen Größen und ggf. Auflagen sind ausschließlich im Gutachten der Sonderräder zu finden.

Link to comment
Share on other sites

Die Alternativbereifung ist auch auf unserem Maimi drauf (145 auf 155). Der Tacho stimmt nicht mehr ;) Mein Bruder hat behauptet 160 gefahen zu sein. Im Fahrzeugbrief steht drin das er nur 146 Km/h fahren kann.

Link to comment
Share on other sites

silvester31
vor 14 Minuten, antonAX sagte:

Die Alternativbereifung ist auch auf unserem Maimi drauf (145 auf 155). Der Tacho stimmt nicht mehr ;) Mein Bruder hat behauptet 160 gefahen zu sein. Im Fahrzeugbrief steht drin das er nur 146 Km/h fahren kann.

Naja - da sind 160 Tacho durchaus realistisch.

Link to comment
Share on other sites

Mein AX fährt bei angegebenen 60 Km/h in der Tat 55 Km/h. Jetzt wundert`s mich auch nicht mehr, dass mir die rollende Gesellschaft am Hintern klebt...

Link to comment
Share on other sites

Die AX Tachos weichen durchaus mehr oder weniger ab. Aber reale 160 km/h sind mit einem 45PS Modell trotzdem drin bei entsprechenden Bedingungen, auch wenn weniger eingetragen sind.

 

Zu den Reifen:

Bei deinem AX dürfen in der Tat ohne Änderungen nur die 135er Reifen gefahren werden. Das Problem haben wir mit unserem 87er AX 11 E auch. Vor allem gibt es in der Größe kaum noch Reifen. In der kurzen Wintersaison haben wir einfach die 145er Winterreifen von meinem Monpti (auf dünnen orig. Stahlfelgen) montiert. Verändert hat sich da von der Tachoanzeige her nicht wirklich was.

Die Alufelgen werden für diese Reifen allerdings zu breit sein. Alles was über 4,5 J x 13 geht wird da unmöglich. Und die Swift müssten 5J x 13 haben wenn ich nicht irre.

Einfachste Lösung: Dünne Trennscheiben mit schönen Original-Radkappen drauflassen. Das ist Monpti-Pur :) 

Link to comment
Share on other sites

Mein 1.0 Ax Top hat Winterreifen 145/70 r13 und Sommerreifen 155/70 r13 also der Tacho ist immer gleich.Ich hatte auch schonmal 150 kmh drauf aber das ist schon Quälerei :D

Link to comment
Share on other sites

70 % von 145 ist aber was anderes als 70 % von 155. Der Abrollumfang ist eben nicht gleich. Insofern kann auch die Tachoanzeige nicht genau gleich sein.

Edited by JK_aus_DU
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am ‎27‎.‎07‎.‎2017 at 10:52 , JK_aus_DU sagte:

70 % von 145 ist aber was anderes als 70 % von 155. Der Abrollumfang ist eben nicht gleich. Insofern kann auch die Tachoanzeige nicht genau gleich sein.

zumindest steht das so im Fahrzeug schein ,das ich diese fahren kann .

Edited by Henry K
Link to comment
Share on other sites

Die Differenz des Abrollumfangs liegt bei 145/70 und 155/70 innerhalb der zulässigen Toleranzen, daher sind beide zulässig. Die Tachoabweichung wird unterschiedlich sein. 135/70 ist wiederum kleiner und erfordert daher eine angepasste Tachoübersetzung.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...