Jump to content

Schalthebel zu locker


tonic-biene

Recommended Posts

tonic-biene

Hallo Forum,

bei meinem Saxo ist der Schalthebel innen irgendwie zu locker. Lässt sich wie ein Kochlöffel rühren. Alle Gänge lassen sich aber schalten. Wenn ich im Motorraum die Schaltgestänge sehe, dann sieht alles eigentlich normal aus. Alles bewegt sich irgendwie logisch. Nur der Schalthebel , normal iss doch so : nach rechts oder links und dann loslassen, geht der Hebel in Mittelstellung zurück, so als ob eine Feder den Hebel wieder zurück holt. Meiner bleibt aber da stehen, wo ich ihn loslasse.

Hab die Mittelkonsole abgebaut und das Mittelstück mit den 4 Muttern abgeschraubt und noch von der Hebelstange, die vor zum Getriebe geht. Die weiße Kugel hat diverse Sprünge, lässt sich aber problemlos bewegen.

beste Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

CIEHT-DROËN

Klingt wie ausgeschlagene Schaltstangen.  Im C15 kann ich bei mir aber auch den Sprit umrühren..... Man gewöhnt sich dran. 

Wenn es dir wichtig ist das wieder straff zu kriegen solltest du versuchen die Schaltstangen, also die Kugelköpfe neu zu machen. 

Link to comment
Share on other sites

tonic-biene

es sind definitiv nicht die Schaltstangen, da ist kein Spiel, das funktioniert alles,

Citrön am Telefon meinte, da im Gestänge nirgens eine Feder eingebaut ist, muss das im Getriebe selber sein.

das wäre natürlich doof.

Link to comment
Share on other sites

Da ist am Ende der Schaltstange die aus dem Wageninneren kommt ein Gelenk bzw eine Plastikpfanne. In deinem Fall ist die Pfanne wohl nicht mehr da. Du siehst das recht gut von unten. Oben siehst du nur die Schaltstangen danach, die schlagen eher selten aus.

Link to comment
Share on other sites

CIEHT-DROËN
vor 18 Stunden, tonic-biene sagte:

es sind definitiv nicht die Schaltstangen, da ist kein Spiel, das funktioniert alles,

Citrön am Telefon meinte, da im Gestänge nirgens eine Feder eingebaut ist, muss das im Getriebe selber sein.

das wäre natürlich doof.

Dann hatte ich das Falsch verstanden. 

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden, antonAX sagte:

Das sind die Getriebelager. Die sind dein bischen ausgeschlagen.

 

Kannst Du mir den hersteller Deiner Kristallkugel verraten mit der Du diese Diagnose durchgeführt hast? Ich hätte auch gerne so eine...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

tonic-biene

ich hab jetzt alles nochmal genau inspiziert, folgendes kann ich berichten :

alle Gelenke sind in Ordnung, zwar ein wenig Spiel, also nicht neu, aber das ist ja auch normal. Auch der Umlenkbock mit der Plastikkugel ist in Ordnung.

Trotzdem wackelte alles wie ein Kuhschwanz hin und her. Dann habe ich die obere der kürzeren Gelenkstangen abgedrückt und festgestellt, das der untere Hebel , der auf der Getriebewelle sitzt wie sau wackelt. Normal sollte da nix wackeln, aber ich fand genau da das Problem. Ingendwann ging der Spannbolzen verloren, der den Halter auf der Welle fixiert, also hat da jemand anstatt eines orginal Bolzens eine 6er Schraube mit Mutter zur Befestigung da reingemacht, was zur Folge hatte, das sich mit der Zeit alles ausgeleiert hat, bis zum geht nicht mehr. Orginal hat der Bolzen einen Durchmesser von ca 7mm, die Schraube hatte nur 6mm. Man kann sich vorstellen, das das nicht lange funktioniert, das Gewinde der Schraube war an den Enden schon weg, total ausgeleiert.

Ich habe mal einen langen Bolzen genommen und in die Welle gesteckt und siehe da, kein Spiel und in der Drehbewegung einen recht starken Federwiderstand in Zusammenhang mit der oberen Welle.

Nun gestaltete sich die Suche nach einem entsprechenden Bolzen etwas schwierig. In einem gut sortierten Industrieladen haben wir nichts gefunden, was passt.

Also zu Citrön und so einen Spannbolzen bestellt, kostet 70cent und ist morgen da.

Ich hätte auch Bilder dazu, wen es interessiert, kann ich die noch einstellen.

Link to comment
Share on other sites

tonic-biene

so, Ende gut - alles gut

Splint beim Freundlichen geholt und wieder zusammengebaut und es funktioniert wieder alles prima,

 

20170803_142623.jpg

 

20170803_144414.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...