Jump to content

C5 III - Bremsbeläge hinten erneuern


Cit-Alfons

Recommended Posts

Die hinteren Bremsbeläge gehen der Neige entgegen und müssen erneuert werden. Gibt es hierfür einen Citroen-spezifischen Trick? Beim Xantia stellte ich fest, mit Zurückdrücken war das nichts, sondern sollten reingedreht werden. Drückt man den Kolöben beim C5 einfach zurück? Wer kann mir einen hilfreichen Tipp geben - danke!

Link to comment
Share on other sites

... du solltest dich und deinen C5 erstmal genauer hier vorstellen.

Ganz so einfach wie beim XA ist der Bremsbelagwechsel beim C5 ab 2008 nicht. Auch gibt es Unterschiede mit der Deaktivierung der el. Parkbremse je nach Bj.. die ja die HA bremst. (Thema ESM)

Link to comment
Share on other sites

In der Regel müssen die Kolben an einer Bremse, die mit einer Hand- oder Parkbremse bestückt ist, immer reingeDREHT werden - unabhängig von Marke und Fahrzeug.  

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, Cit-Alfons sagte:

  Beim Xantia stellte ich fest, mit Zurückdrücken war das nichts, sondern sollten reingedreht werden. 

Das möchte ich sehen ;)

Link to comment
Share on other sites

Hier erst einmal die Daten zu dem C5. Bj 2009, HDI 2.0, Tourer, elektrische Handbremse, kann im Menu deaktiviert werden.
Fahre den seit Kauf gerne - bereits knapp über 200 tkm - und bis auf die üblichen kleineren Wehwehchen keine ernsthaften Mängel festgestellt.
Nun hat der Vertragshändler eine Umstellung vorgenommen und dies führte nicht gerade zu einembesseren Service - leider.
Bremsen und Bremsscheiben habe ich bereits auch bei anderen Modellen ausgetauscht und deshalb meine Frage, ob bei dem C5 etwas Besondereszu beachten ist - natürlich werde ich nicht versuchen, diese Aktion mit gezogener Handbreme durchzuführen.

Deshalb sind Tipps sehr gerne willkommen - übrigens, mein Dackel liebt den C5 und wird sich entsprechend bedanken.

Link to comment
Share on other sites

Silvercork, Du hast Recht, und ich werde Deiner berechtigten Forderung Folge leisten.
Ich bin nicht gerade der sogenannte "Schrauber", habe jedoch an so verschiedenen Fahrzeugtypen so einiges gemacht, wie z.B. Motor eines Jaguars E-Type 4.2 überholt, Ventilspiel-Einstellung war eine schöne Herausforderung, weiter mit Alfa Romeo , Lancia und noch so bei einigen Fahrzeugen unterschiedliche Reparaturen durchgeführt; ich selbst bin kein gelernter Automechaniker - mein tödlich verunglückter, größerer Bruder war mein Vorbild und mehr als nur Autodidakt bezüglich Motoren. Er hatte das Gefühl für Motoren und "tunete" so manche Motoren - davon habe ich mir viel abgeguckt. Nun fahre ich gemütlich Citroen, öfters in Frankreich und genieße das Leben.
Vor circa 7 Jahren hatte ich noch einen Citroen Xantia - bei dem hatte ich alle vier Bremsscheiben inklusive Beläge, Kugelköpfe, etc. erneuert; Xantia hatte knapp 200 tkm hinter sich.
In München wurde dann der Cit zwischen zwei Autos wie eine Zitrone ausgepresst  An den Bremsen vom Xantia lag es nicht; das hintere Fahrzeug hat mich nach meinem Stillstand auf das vordere gerammt -> Totalschaden (Laufleistung 290 tkm - Ende). Zu Glück gab es in diesem Jahr die Abwrackprämie in Deutschland und so stieg ich auf den C5 um, der jetzt mein treues Transportmittel ist – Innenstädte ausgeschlossen – wir danken der VAG – Alfons, mein Dackel liebt keine Innenstädte.

Was jedoch Wurzelsepp meint, verstehe ich nicht – bestätigt oder stellt er meine Aussage bezüglich Bremskolben in Frage.

Ich teile gerne Erfahrungen und die Aussage von C6per; seine Aussage ist für mich nachvollziehbar und nützlich - danke.

Tipps sind sehr hilfreich für einen Neuen im Forum und ich gebe auch sehr gerne meine Tipps weiter – so sehe ich das Forum als gegenseitige Hilfe.

Link to comment
Share on other sites

Die Kolben müßen an den Sätteln gedreht und gedrückt werden, wo die "Handbremse" sitzt.

Beim Xantia und Xm vorne und beim C5 III ........

Wo keine "Handbremse", da genügt zurückdrücken völlig.

 Ich denke, beim Xantia hat dir die Erinnerung einen Streich gespielt. ;)

Edited by Wurzelsepp
Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Die Kolben werden gedreht und gedrückt. Dazu braucht man ein entsprechendes Werkzeug. Es geht aber zumindest auf beiden Seiten in die gleiche Richtung: Im Uhrzeigersinn. Ein mögliches Problem: Obwohl die elt. FSB bei deinem Fahrzeug deaktiviert werden kann, was den Austausch der Bremsbeläge entsprechend sicher macht, müssen die Bremsseile vor dem Ausbau der Beläge mit einer Diagnosestation in "Ausbaustellung" und nach dem Einbau wieder in "Einbaustellung" gebracht werden. Dabei wird die elt. FSB wieder kalibriert. Es geht rein handwerklich auch ohne, ob es am Ende richtig ist? Ich weiß es nicht und mache es grundsätzlich nach dem vorgeschriebenen Verfahren - mit Diagnosestation.

Link to comment
Share on other sites

Danke an Euch Beide, Wurzelsepp und Tim. Genau diese Antwort habe ich gesucht.

Bezüglich Xantia vertue ich mich nicht, der hatte eine Verschleißanzeige - fand ich super - und war der erste Fall, der mir die gewohnte Eindrückmethode der Kolben versagte - jedoch Ersatz für die Vorderachse.

An das Eindrehen erinnere ich mich sehr gut - kostete doch etwas Zeit.

Handbremsseil erneuern, das ging ganz gut im Gegensatz zu machen Empfehlungen bezüglich des Schwierigkeitgrades.

Die hintere Achse des Xantias, Bremsscheiben und Klötze erneuert, war ein leichter Durchgang.

Nochmals danke für ddie Tipps!:)

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Danke für die hilfreichen Antworten!  Danach klappte das Einsetzen der neune Bremsklötze ohne Probleme.

Ich musste auf einer Seite nur eine Gummimanschette am Zylinder erneuern; diese war etwas poröse geworden, und um Korrosieon zu verhaíndern, setzte ich eine neue ein.

Dieses Thema mit der Manschette trat bereits vor einigen Jahren auf und der Aufwand in der Vertragswerkstätte schlug kräftig auf die Rechnung.

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...