Jump to content

XANTIA V6: Spritleitung am Motor undicht


Dr.Jones

Recommended Posts

Heute zum zweiten Mal bei einem V6 eine undichte Spritleitung direkt am Motor gehabt. Dieser ,,Gardena"-Verbinder war undicht, ich konnte ihn dann etwas raufschieben, dann war es wieder dicht. Aber er lässt sich ohne die Arretierung zu öffnen axial etwas hin und her schieben. Ob er ganz abzuziehen geht habe ich lieber nicht ausprobiert.

Das gleiche Problem hatte ich vor 2 Jahren bei meinem ACTIVA. Sind das jetzt zufällige Einzelfälle, oder kennt Ihr das auch vom V6?

Ideen zur Abhilfe? Die Steckverbinder gibts nicht einzeln. Evtl. könnte man den Verbinder auch weglassen und den Schlauch direkt mit ner Schelle an der Rail befestigen. Allerdings kommt man da ziemlich schlecht hin...

Link to comment
Share on other sites

Wie sieht Citroen denn vor die Verbinder der Spritleitungen zu lösen? Ich habe in den Werkstattunterlagen nach einer Spezialzange gesucht, aber nichts gefunden.

Heute wars wieder undicht, dann wieder dicht, usw. Nicht schön. Zu Hause dann mal probiert, abziehen lässt sich die Kupplung nicht.

Link to comment
Share on other sites

Gibts ein Bild dazu? Ich hatte mit solchen Kunststoffverbindern am Benzinfilter zu kämpfen,die sind dann auch kaputt gegangen beim Lösen....allerdings war es da recht einfach möglich sie zu ersetzen,neuen Schlauch + Schlauchschelle.

Denke mal am Rail braucht man eher sowas...

https://www.alibaba.com/product-detail/SAE-connector-1-4-Automobile-connector_60113357988.html

Edited by sasala
Link überarbeitet
Link to comment
Share on other sites

Zum Lösen die Spange eindrücken. Weiß oder grün. Auf dem Bild im Link von Sasala also auf das viereckige weiße Feld drücken, dafür reicht ein simpler Schraubendreher.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, TorstenX1 sagte:

Zum Lösen die Spange eindrücken. Weiß oder grün. Auf dem Bild im Link von Sasala also auf das viereckige weiße Feld drücken, dafür reicht ein simpler Schraubendreher.

Im Prinzip soll das so funktionieren,dabei sind mir beide zerbrochen,ich konnte da hinten nicht recht gegenhalten,ist jeweils vorn der Steg bei dem Drücker abgebrochen und ich hatte die Teile in der Hand.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden, TorstenX1 sagte:

Zum Lösen die Spange eindrücken. Weiß oder grün. Auf dem Bild im Link von Sasala also auf das viereckige weiße Feld drücken, dafür reicht ein simpler Schraubendreher.

Ich ging davon aus, dass man auf beide drücken muss.

Beim ACTIVA habe ich die Verbinder auch abgewürgt gekriegt, als ich damals den Motor rausgenommen hatte, aber ich hat echt Bedenken, dabei den Verbinder beschädigt zu haben.

Kennt jemand ne Bezugsquelle und den benötigten Durchmesser für diese Schnellerbinder?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Diese Schnelltrennkupplung braucht man, wenn man nicht die komplette Leitung tauschen will:

https://www.ebay.de/itm/Schnelltrennkupplung-Schnellkupplung-Kraftstoff-Inline-Ø7-89-ID6-180-8mm/272382262598?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649

Bei meinem Break war einer der beiden O-Ringe zerschnitten und die eine Hälfte lag Quer vor dem Stutzen der Rail. Vielleicht ruckelte er deshalb wenn kalt auf Benzinbetrieb manchmal. Also im Grunde hätte ich auch nur nen O-Ring gebraucht. Hat wohl mal jemand beim Aufschieben schlecht angesetzt.

 

Link to comment
Share on other sites

Damit ist dein Problem gelöst?

Als mein V6 im Herbst zweimal Benzin verlor, war es jeweils ein porös gewordener Schlauch, einmal an diesem Schnellverbinder, einmal an der Verbindung der beiden Rails. Die Schnellverbinder hielten bei mir erstaunlicherweise auch nach Demontage und Wiedermontage noch dicht. Ziemlich nervig war es trotzdem, weil jedesmal nichts ging, ohne die Ansaugbrücke wieder mal abzubauen. Darin hab ich inzwischen die meiste Routine an meinem Xantia.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt einen Reparturkoffer für Spritleitungen mit entsprechenden Einzelteilen und Verbindern, manche Werkstätten haben sowas....

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden, Juergen_ sagte:

Damit ist dein Problem gelöst?

 

Ja, zumindest beim Break, beim ACTIVA muss ich mir das noch ansehen. Merkwürdigerweise war ich mir zimelich sicher, dass es zwischen Schlauch und Verbinder feucht wird. Aber im Verbinder war nunmal ein O-Ring kaputt.

 

Zitat

Als mein V6 im Herbst zweimal Benzin verlor, war es jeweils ein porös gewordener Schlauch, einmal an diesem Schnellverbinder, einmal an der Verbindung der beiden Rails. Die Schnellverbinder hielten bei mir erstaunlicherweise auch nach Demontage und Wiedermontage noch dicht. Ziemlich nervig war es trotzdem, weil jedesmal nichts ging, ohne die Ansaugbrücke wieder mal abzubauen. Darin hab ich inzwischen die meiste Routine an meinem Xantia.

 

Ansaugbrücke hast Du aber nur für die Verbindung der beiden Rails abgenommen, oder? Muss man eigentlich für die Ansaugbrücke zwangsweise immer neue Dichtungen nehmen?

vor 4 Stunden, kroack sagte:

Es gibt einen Reparturkoffer für Spritleitungen mit entsprechenden Einzelteilen und Verbindern, manche Werkstätten haben sowas....

Du auch? ;-)

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, Dr.Jones sagte:

... Ansaugbrücke hast Du aber nur für die Verbindung der beiden Rails abgenommen, oder? Muss man eigentlich für die Ansaugbrücke zwangsweise immer neue Dichtungen nehmen?

Nein, auch für den Anschluss der Sprit-Zuleitung habe ich die Ansaugbrücke abgebaut. Ansonsten hab ich keine Chance gesehen, ein neues Stück Schlauch sauber mit einer Clic-Schelle dort im Zylinder-V anzubringen. Den Schnellverschluss hab ich nachher erst entdeckt und mir hier erklären lassen.

31279154rz.jpg

Ja, die Dichtung sollte stets erneuert werden, wir hatten das Thema kürzlich. (Suchfunktion)

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Heute habe ich diesen Schnelltrennverbinder auch beim ACTIVA V6 getauscht:

Zuerst habe ich den alten Verbinder vom am 19. Dezember reparierten Break mit einem neuen O-Ring versehen und in den ACTIVA eingebaut. Probelauf: undicht und zwar zwischen Schlauch und Verbinder.

Dann also den aus oben genannter Quelle eingebaut. Dicht. Diese Verbinder haben eine Verrippung an dem Stutzen, auf den der Schlauch kommt. Die originalen nicht, siehe Jürgens Bild. Also war meine Beobachtung beim Break (auch undicht zwischen Schlauch und Verbinder) doch richtig.

Man bekäme die Stelle wohl auch wieder dicht, wenn man die clic-Schelle durch eine gute Schraubschelle austauscht. Ich mag die Schellen ja, aber hier scheint die Spannung nicht mehr ganz zu reichen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...