Jump to content

Xantia HDI Zuheizer D3WZ


Spice2004

Recommended Posts

Hallo,

hab vor dem Winter jetzt nochmal das Thema Zuheizer angegangen.

Die Glühkerze war defekt alles andere schien nach Zerlegung in gutem Zustand.

 

Also neue Kerze und Dichtungen rein, dann das Ding gestern mal eingebaut. Aber funktionieren will sie nicht.

Also der Lüfter läuft an, die Dosierpumpe pumpt mit niedriger Freuquenz, dann kommt ein wenig Qualm aus dem Auspuff, der Lüfter fängt an schneller zu laufen, die Dosierpumpenfreuquenz wir höher (also mehr Fördermenge) nur dann fehlt es irgendwie an der Initialzündung, denn dann läuft Diesel aus dem Auspuff. Lüfter läft dann noch eine Zeit weiter, bis er schließlich abschaltet. Motor aus. Dann wieder Motor an. Das gleiche Spiel in Grün.

Hab sie jetzt wieder ausgebaut.

 

Für Sachdienliche Hinweise bin ich sehr dankbar!

 

Gruß Spice

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo,

so habe den Zuheizer jetzt von einer Standheizungsfirma instandsetzen lassen. Da ich den Wagen ja nun verkaufen möchte, habe ich das Zuheizer-Relais gestern mal gebrückt um zu sehen wie schön der überholte Zuheizer nun läuft!

 

Jetzt frage ich mich aber wann der Zuheizer denn abschaltet?

Denn gestern mit gebrücktem Relais lief er immer weiter, auch als die Betriebstemperatur des Motors erreicht war. Zwar nur in der niedrigen Stufe, aber er lief weiter.

Stellt sich das mit dem Serienmäßigen Relais anders dar?

Das kann ich ja aufgrund der Aussentemperaturen zur Zeit nicht nachvollziehen.

 

Gruß Spice

Link to comment
Share on other sites

Hallo, 

Meines Wissens läuft der immer unter 80°C Kühlmitteltemperatur mit, allerdings muss die Außentemperatur unter einem bestimmten Wert sein...

Viele Grüße

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

Also bis 80/85 Grad läuft der schon mit. Bei mir liegt die normale Betriebstemperstur des Motors bei der Fahrt meist bei etwa 75 Grad, daher läuft der so lange mit bis ich ihn abschalte

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

vor einer Stunde, Nightmare sagte:

Also bis 80/85 Grad läuft der schon mit. Bei mir liegt die normale Betriebstemperstur des Motors bei der Fahrt meist bei etwa 75 Grad, daher läuft der so lange mit bis ich ihn abschalte

Ja das sagte der Standheizungsbetrieb der die Heizung überholt hat auch.

Wie hast Du den Schalter eingebaut an welche PIN`s bist Du gegangen?

Link to comment
Share on other sites

Ich hab den zur Standheizung aufgerüstet.
Wenn du nur einen Schalter willst, hast du zwei Möglichkeiten:
1. hänge einen Schalter in die Leitung vom Relais zum Zuheizer, das müsste pin 3 am Relais sein. Dann kannst du verhindern, dass der Zuheizer anläuft oder ihn früher abschalten. Er geht aber weiterhin nur, wenn die Motorsteuerung ihn haben will.
2. wirf das Relais raus und lege 12V von der Batterie oder Pin 5 (Zündung) auf besagten Pin 3. Den Schalter dann irgendwo in diese Leitung und du entscheidest selbst, wann er läuft.

Bei beiden Lösungen wird er aber nur dauerhaft laufen, wenn der Motor läuft, da ohne Umwälzpumpe die Temperaturabschaltung schnell greifen wird. Wenn du allerdings noch eine Pumpe verbaust und über dem gleichen Schalter versorgst, hättest du quasi eine manuelle Standheizung ;)

Link to comment
Share on other sites

Jo das mit der manuellen Standheizung habe ich mir auch schon überlegt.

 

Nur läuft ja dann das Innenraumgebläse nicht.

Link to comment
Share on other sites

Was wäre dann ohne viel Aufwand möglich um dieses auch noch ans laufen zu bringen, ohne dauernd die Zündung eingeschaltet zu haben?

Link to comment
Share on other sites

Meinen Zuheizer haben wir schaltbar gemacht. Dazu wurde das Relais im Motorraum gezogen, von Pin drei und fünf wurden zwei Kabel in den Innenraum gelegt und mittels Schalter mit Kontrollleuchte verbunden. Fertig.
Besonderheit, zumindest bei mir: der Zuheizer geht nur an, wenn ich vor dem Motorstart in Stellung Zündung den Zuheizer starte. Ich war immer bis der erste Gebläselauf rum ist. Dann starte ich den Motor. Sonst läßt sich der Zuheizer nicht starten, so kann er nicht versehentlich angemacht werden.
Grüße Thomas

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Was wäre dann ohne viel Aufwand möglich um dieses auch noch ans laufen zu bringen, ohne dauernd die Zündung eingeschaltet zu haben?

Wenn du so weit gehst kannst du auch gleich komplett umrüsten, der Mehraufwand für die Uhr ist dann zu vernachlässigen.
Ich schicke dir mal meinen Verkabelungsplan
Link to comment
Share on other sites

Danke Dir Christian, aber den habe ich! Zumindest den org. von Ebrsspächer, aber Schaltplan lesen ist leider nicht meine Stärke!

 

Ich Blick da nicht so richtig durch.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian, kannst du mir den Plan auch nochmal schicken. Meine Standheizung merkt das es kälter wird und Streickt. 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Heute lief der Zuheitzer ca.1Std hatte sich selber zugeschaltet da ich das Relais nicht gezogen hatte.Kein Rauchen , absolut ruhig. Aber die 30A Sicherung fing an zu rauchen. 

20171105_142050.jpg

Link to comment
Share on other sites

Der Sicherungshalter für den Zuheizer (F8 oder F9 beim HDi) verschmort gerne. Ich musste einen separaten Sicherungshalter einbauen :-(

 

Grüße

Karel

Link to comment
Share on other sites

Die fette Sicherung (30A) ist nicht für die Standheizung an sich, sondern für das Gebläse. Das wird von der Blackbox Standheizung nämlich mit Strom versorgt. Zieht der Gebläsemotor aus irgendeinem Grund zuviel Strom?

Viele Grüße

Fred

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jörg,

Schau dir mal alle Stecker auf dem Weg zum Gebläse genau an. Ist da irgendwo der Übergangswiderstand zu hoch? So wie das aussieht, hat sich da das Kabel zum Gebläse stark erwärmt. Das hat dir die Sicherung und das Relais gegrillt. Das Relais bekommt von der Standheizungselektronik den Befehl zu schalten und dann läft der Strom über die Sicherung durch die Lastkontakte des Relais zum Gebläsemotor. 

Viele Grüße

Fred

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, HDI JUNKIE sagte:

Danke Fred, das große Relais hat damit nichts zu tun? ?. 

20171031_100534.jpg

Hallo, ich musste einmal das Relais aufmachen und reparieren. Das Kupfergeflecht, was zu dem beweglichen Relaiskontakt führt, war abgefallen. Vielleicht ist ein Anfangsstadium davon der Fall des Relais im Bild oben. Das Relais kommt von Webasto und wird als "Zusatzrelais" verkauft. Preis vor ca. 10 Jahren 75,- Das Relais hat ggü. den üblichen Relais nun zwei Kontakte, über die es geschaltet werden kann (von der Vorwahluhr und vom Motorsteuergerät). Meistens ist die Leitung zum Motorsteurgerät (im Schema markiert mit E2) nicht angeschlossen und man ein normales Relais nehmen kann. Das Schema ist für den Ausbaukit von Webasto und für Xantias mit Klima. Grüße

Karellarge.D3W_Webasto_Stromplan.PNG.02c8b77c1eccfd006859175b25bb356a.PNG

Link to comment
Share on other sites

Danke dir für den Plan  und die Erklärung. Das Relais schaltet wohl nicht immer die Standheizung ein , auch die Lüftung wurde nicht geschaltet. Die Zeitschaltuhr schaltet die Heizung nicht an , nur als Zuheitzer lief sie ca.1Std. Die Heizung  ist Ok , Wackelkontakt oder das Relais ??.

Link to comment
Share on other sites

Hi HDI Junkie,

/*This may be skipped*/

aus dem Schema geht hervor, dass das Zusatzrelais das Einschaltsignal der Vorwahlunr sowie der ECU weitergibt. Wenn eine der beiden genannten Quellen auf 12V steht, schaltet das Zusatzrelais die Umwälzpumpe und den D3W ein.

Ferner wird auch Dauerplus (Kl. 30) auf den Kabinenlüfter geführt (sonst ist er stromlos, wenn LiMa nicht läuft). Über das "Relais am Adapterkabel", das normalerweise direkt am Kabelstrang am Kabinenlüfter hält, wird das "Lüfter-Geschwindigkeitssignal" an den Lüfter geführt. Das "Geschwindigkeits-Signal" erzeugt man mit dem Widerstand R aus +12V. Wenn keine Standheizung läuft, wird die Lüftergeschwindigkeit durch die Klimaautomatik geregelt - das muss man für den Betrieb als Standheizung von der Klimaautomatik abkoppeln und die Steuerspannung über den Widerstand R erzeugen.

/*End of skipped part*/

 

Nach Deiner Fehlerbeschreibung muss Du auch beobachten, dass wenn der D3W läuft, muss zwangsläufig immer auch die Umwälzpumpe laufen.

 

Was meinst Du mit " nur als Zuheitzer lief sie ca.1Std. "? Wenn die ECU den Zuheizer beim laufenden Motor eingeschaltet hat? 1 Std. kommt mir zu lange vor, aber diese Ansteuerung ist bei mir stillgelegt worden und ich weiss nicht mehr, was die ECU anstellt.

 

Um zu testen, ob die Vorwahluhr den D3W schalten kann, musst Du am Zsatzrelais das Steuersignal von der Vorwahluhr vom Pin E1 auf den E2 verlegen. Die bisher an E2 angeschlossene Leitung (von der ECU) temporär (oder gerne auch für immer) abklemmen.

 

Grüße

Karel

Link to comment
Share on other sites

Hi Marsalek. 

Danke für die Erklärung , die ECU hat den Zuheitzer gestartet. Das Zusatzrelais ist defekt schaltet nicht mehr. Komme erst am WE dazu weiter zu machen.  Gruß Jörg

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...